Gitarren-Multieffekt

A
Anonymous
Guest
Hallo erstma,

Mein "meist" schwache Finanzielle lage erlaubt es mir nächsten Monat ein Effecktgerät zu kaufen.
Das erste welches ich mir in meiner noch Frischen Gitarren Karriere zulegen werde. Derzeit spiele ich mit einem geliehendem Billig ding, welches mir nicht wirklich aussreicht.

Der Preis darf die 300 € grenze nicht übersteigen :roll:

Wäre ganz nett wenn ihr mir bei folgenden Modellen etwas zu sagen könnt, ob ihr diese eventuell kennt und empfehlen könnt.

1. meine 1. Wahl
http://www.musik-service-ab.de/Prod...ete/MultiFX/Boss_ME50_GitarrenMultieffekt.htm

2. der preisshammer*G*
http://www.musik-service-ab.de/Prod...ultiFX/Korg_AX1500_G_GitarrenEffektgeraet.htm

3. nummer 3 halt
http://www.musik-service-ab.de/ProduX/Gitarren/Effektgeraete/MultiFX/Zoom_GFX5.htm

Oder falls ihr noch ähnliche Geräte bis 300€ kennt die man empfehlen kann, bitte immer her damit.
 
jaydee65
jaydee65
Well-known member
Beiträge
484
Ort
Bremen, kurz vor der Lesum
Hi Marcel,

geh in einen guten Laden mit Deiner Klampfe und Deinem Amp zum testen. Laß Dir Zeit, egal ob du was für 10 oder 100 oder 300 Teuro kaufen möchtest. Ich persönlich würde mir für die 300 Euro lieber 3 einzelne FX holen die du wirklich magst, als 1000 FxSounds die du irgendwann leid bist, aber das ist meine Meinung :)

Gruß + frohe Weihnachten

Daniel
 
A
Anonymous
Guest
auf kurz oder lang werd ich mir eh einzel kram hohlen. Aber da ich gerade 1/2 jahr spiele, und das auch wirklich nur zum üben brauche glaube ich ist ein multiteil schon ok.
und mit gitarre und amp in den laden... ich weiss das ist das beste. Aber ich komme mit mit meinen anfänger fähigkeiten etwas "dümmlich" :roll: vor. Ich würde mich keins tück wohl fühlen beim testen. Aber vom Prinzip her hast du natürlich recht, wenn ich wirklich was für die ewigkeit suche dann werde ich das auch machen. ;-)
 
A
Anonymous
Guest
Gudn Abend!

Würde keins der drei genannten kaufen, sondern für maximal 150 Euro ein älteres gebrauchtes Multi. Entweder 19 Zoll + Midi-Leiste oder eben BodenFX. So bekommst Du mit etwas Glück ein gepflegtes Profigerät anstatt dem Einsteigerkram. Lohnt sich imo eher.

Ansonsten würde ich nach Bedienbarkeit und Klang entscheiden und nicht so sehr nach der Anzahl der FX. Eher wichtig wären für mich noch Erweiterbarkeit, also Anschlussmöglichkeiten für z. B. externe FX oder Midi-Funktionen.
 
A
Anonymous
Guest
mhhh, diese multi dinger scheinen ja nicht sooo beliebt zu sein hier.
Klingt auch irgendwie gut, nen älteres gebrauchtes.....
*grübel* ich bin da irgendwie voll überfragt mit. Habe keine lust auf schlechtes euqipment. Brauche keine zich tausend effeckte. 2-3 gescheite verzerrer. Ein pedal zum lautstärke und oder als whammy wäre nötig. Und sonst.. vieleicht später mal. Ich glaub ich greif doch zu einzelnen FX pedalen.
Macht bestimmt mehr spass wenn man sich
montlich eines dazu kaufen kann :).

und davon gibt es ja zu hauf. Könnt ihr mir ein paar gute einzel effeckte ans herz legen? Eine bestimme musikrichtung habe ich nicht wirklich.
Spiele aber fast nur Rockige sachen ( derzeit viel Muse, metallica etc. )

Bin für jeden tip dankbar

ach und noch ne frage am rande. Wie sieht es mit käbel aus? Sind sofort welche bei den Pedalen dabei oder muss ich jedes mal welche extra kaufen?
 
A
Anonymous
Guest
Hi Marcel,

ich bin seit einem Monat oder so stolzer Besitzer eines Boss ME-50 und ich muss sagen ich bin wirklich überaus zufrieden!!
Die Effekte sind Top, die Vielfalt Flott... Ja :-D

Das Ding ist wirklich intelligent aufgebaut, es ist super zu bedienen und für meinen bedarf wirklich super.

Falls du irgendwelche Fragen betreffend Feautres hast oder so frag nur, ich gebe dann Antwort ;-)
 
A
Anonymous
Guest
och das ist doch unfair, macht ihr das extra? Mich so verwirren?
Da heist es erste greif zu boden fx pedalen anstelle von mutli teilen, und dann sagt da jemand das mein eh schon favorisiertes Boss Me50 gut sei :p.

klar da hat jeder seine meinung.


@rmcGohan86

Kannst du mir eventuell ein paar klanbeispiele aufnehmen?
Vor allem die verzerrer interessieren mich sehr.

Bidde :)
 
A
Anonymous
Guest
hm... *Homerecordingausrüstunganschau* Naja, wenn du davon nicht überzeugt bist nacher schiebs ned auf den Multieffekt *g*

Wenn ich Zeit habe setze ich mich heute Abend mal hin und nehm was auf, Es hat 22 Verzerrer drin, was für ne Musikrichtung hättest du denn gerne?^^

Aber anhand meiner klangbeispiele würde ich mich nicht entscheinden, da gehst du schon besser in den Laden mit deiner Gitarre, kannst ja mit Kopfhörer spielen, dann hört dich niemand ;-) und kannst dir einen guten Eindruck machen wie das bei dir zuhause sich anhören wird da du den Klang deines Amps ja kennst.

Ich hatte da mal so ne Multimedia Demo mit Sound Beispielen von dem Effekt... ich such die Page mal, ich geb dir dann Link.
 
A
Anonymous
Guest
Ha :). Denk link habe ich gerade durch selber suchen auf gefunden.
Finde das hört sich alles klasse an. Viel möglichkeiten und eigentlich doch gerade für nen anfänger wie mich, der noch gar nicht so recht weiss was er alles braucht genau das richtige.
Wenn ich mir nun teurer einzel effeckte kaufe z.b. nen Wah Wah. Und das ding nie brauche weil es mir nicht zusagt?..

Ich glaube das Boss Me 50 ist ok für mich.

Hab nur noch ne kleine Bedien frage:
Wie läuft das mit den effeckten an und ausschalten? Kann ich da nun über die 3 tasten jeweils overdrive, modulation und delay an oder auschalten? Oder gibt es z.b. die möglichkeit mir in müsamer kleinarbeit ein paar effeckte zusammen zu basteln, diese irgendwie zu speichern und sie dann später ohne alles neu einstellen zu müssen aufzurufen?
z.b. 2 verschieden verzerrer die "schnell" in einem lied gewechselt werden müssen. wenn ich das teil nämlich richtig verstehe ist das umschalten nur mit den dreh knöpfen möglich. Und die hände sind während des spielens nunma nich frei :roll:.

Danke für die antworten auf meine nervigen fragen
 
A
Anonymous
Guest
Also, du kannst deine Konfigurationen Speichern, dazu hat es 10 Plätze à 3 Presets. Das ist meiner Ansicht nach so gedacht. In den Meisten Songs werden 3 verschiedene Effekt-Einstellungen Reichen, Strophe, Refrain und Solo. Deshalb hat ein Speicherplatz 3 Presets, für diese Drei Konfigurationen. Umschalten zwischen den 3 Presets kannst du mit den kleinen Drei Fusstaster.
So, soviel zum Memory Modus.
Dann gibt es noch den ganz normalen Modus, da sind die Drei Haupt-Kategorien, Overdrive, Modulation und Delay sowie noch ein paar Effekte dazu die sich mit Potis dazuschalten lassen. Du kannst einfach ein bisschen an den Potis drehen um deinen Sound rauszulocken^^.

Ähm, ja was gibts noch zu sagen. Das Teil hat einen Tuner drin. Dann das expression Pedal (das grosse) wird Standartmässig als Volume Pedal benutz. Du kannst auf das Pedal aber noch andere Effekte draufschalten, wie Wah, Ring Modulation etc.

hm, ja das wärs eigentlich.

Wenn du das Multimedia-Demo gefunden hast brauchst du meine Sounds nichtmehr?
 
A
Anonymous
Guest
ne brauche deinen sound net mehr !. Bin glaube ich überzeugt.

Werde mir das teil wohl nächsten monat gönnen :cool:
 
A
Anonymous
Guest
Hehe, gut. Schau mal bei ebay, da kannst du das Ding neu für 250€uros bekommen, der güngstie Preis den ich gefunden habe.
 
A
Anonymous
Guest
Ich hab das Ding auch.
Mir persönlich gefällts sehr gut, nur nette Drehregler und wirklich intuitiv zu bedienen.
Ich benutze es mit nem Fender HotRod DeLuxe im Clean Kanal und da tut es wirklich gute Dienste. (Vor allem nicht soviel Kabel als mit einzelnen Tretminen.)
Ich hab vor dem Kauf 1-2 Stunden bei MP probegespielt und mit deinen anderen Kandidaten verglichen. Ich fands für mich am einfachsten.

MFG
Thorsten
 
 

Oben Unten