"großer" Gitarrenladen der Gitarre in Zahlung nimmt?


A
Anonymous
Guest
Ja die Überschrift gibt schon genau her was ich suche, und zwar ein Musikgeschäft das Gitarren in Zahlung nimmt wenn ich dort ein neues Instrument kaufe, und wenns geht mit fähigen Leuten die sich mit Gitarren auskennen.
Gibts sowas in Deutschland?

frohes Fest...
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.260
Lösungen
2
Hallo!

Sicherlich wird es sowas geben. Dennoch bin ich der Ansicht, dass es einfacher ist, seinen Kram vorher bei ebay zu verticken und mit Bargeld in einen Laden zu gehen.

Gruß

erniecaster
 
A
Anonymous
Guest
Ich bin der Meinung einige weniger bekannte Marken haben bessere Chance wenn sie in einem Laden hängen. Auf ebay muss schon jemand speziell danach suchen.
Wenn die Gitarre aber ausgefallen aussieht, greift vielleicht mal einer aus Spaß zu, probiert sie dann aus, ist von der Bespielbarkeit/Sound begeistert und erschrickt dann wenn er auf den Preiszettel schaut dass da nicht €2000 drauf steht sondern nur ein Viertel davon oder so.

Ist nur so ne Vorstellung...ich bin kein Verkäufer...und ebay ist mir irgendwie suspekt.
 
A
Anonymous
Guest
Joo, das seh ich auch so.

Wenn du die Gitarre in Zahlung gibst, musst du mit größerem Wertverlust rechnen. Ansonsten rechnet sich das für den Händler nicht, denn er muss sie ja wieder gweinnbringend verkaufen.

Ich würd die Gitarre bei Ebay oder hier im Forum reinsetzen....



Frizze :top:
 
A
Anonymous
Guest
Wenn ich dem ne Gitarre in die Hand drücke die er für mindestens 700* locker weiterverkaufen kann und dafür eine von ihm für sagen wir mal 550-600 nehme und ihm noch 50 draufzahle macht er doch Gewinn.
Ich weiß jetzt nicht wie solche Läden kalkulieren, aber so tief wie die teilweise unter die UVP gehen dürften die doch eh nicht viel mehr Gewinn in der Preislage machen, oder?

*Ich gehe dabei davon aus dass das Teil im Laden bessere Chance hätte, und auf man auf ebay irgendwie aufs Glück angewiesen ist und irgendwas von 400-1000 rauskommen könnte

Ich will jetzt aber nicht viel länger über den Sinn und Unsinn des ganzen diskutieren, sondern nur erfahren welches größere Musikgeschäft Gitarren in Zahlung nimmt.
Trotzdem danke für eure Tipps ;-)
 
Groovety
Groovety
Well-known member
Registriert
23 September 2008
Beiträge
308
Lösungen
1
Ort
Walluf
Ja, sowas gibt´s. Ich weiss nicht wo Du angesiedelt bist, aber in Frankfurt existiert seit 30 Jahren !! ein Laden, der mit neuem und vorwiegend gebrauchtem Equipment handelt. Ist eine Oneman-Show, Eigentümer ist ein bayrisches Original namens "Adi". Wenn Du hier fündig wirst (und das wird man leider meistens ;-)), musst Du anfangen zu feilschen. Er versucht nicht, einen direkt über den Tisch zu ziehen, aber er versucht natürlich (das sei ihm ja gegönnt) seinen Schnitt zu machen. Daher ist es hilfreich, in etwa zu wissen, was der Gegenstand für einen Marktwert hat, den man rausschleppen möchte. Ich habe hier schon das eine oder andere Schnäppchen gemacht (allerdings auch schon mal reingefallen).

Das hier habe ich z.B. dort abgeschleppt.

http://www.guitarworld.de/gwpages/gear, ... rfire.html


Und das hier ist der Bursche:

http://www.muhabo.de/

Gib nichts auf die Homepage, die ist unter aller Sau, man muss einfach mal hinfahren und sich umschauen.

Viele Grüße
Klaus

äääähhhhh: :roll: das "GROSSE" geschäft habe ich überlesen, sorry
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.260
Lösungen
2
Hi!

Was für eine Gitarre soll denn verkauft werden?

Eine zwölfsaitige Fretless-Dobro hat schließlich einen anderen Gebrauchmarkt-Wert als eine 08/15 PRS.

Gruß

erniecaster
 
A
Anonymous
Guest
Ach Mist, ich dachte gerade ich hätte auf dem Gebrauchtmarkt beste Chance mit meiner Double Neck halb Western Gitarre Hals Frettless E-Bass mit Stahlkorpus und angeschweißtem Saxophon aus dem Fender Customshop
 
B
Bumblebee
Well-known member
Registriert
28 September 2005
Beiträge
581
Lösungen
2
Hi,

ein Gitarrenladen will in erster Linie Gitarren verkaufen. Wenn er sich schon einen Ladenhüter reinholt, dann wird er nicht viel dafür bezahlen.

Wenn Du die Gitarre privat verkaufst wirst Du i.d R. mehr Geld bekommen.

Grüsse
B.
 
Piero the Guitarero
Piero the Guitarero
Well-known member
Registriert
13 Dezember 2006
Beiträge
1.337
Ort
z.Z. in Baumärkten und Elektronikläden
Der Musistore Köln hat auf jeden Fall ein Second Hand Department, nimmt
also definitiv Gerätschaften in Zahlung. Ein Kumpel hat sich dort vor drei
Jahren eine Ibanez JPM100 für 600€ erstanden. Die erziehlt bei eBay
üblicherweise um die 900€.

Kannst dir jetzt ausrechnen wieviel der Store dem Besitzer gezahlt hat wenn
sie für ein drittel des gängigen Wertes über die Ladentheke gegangen ist. ;-)
 
A
Anonymous
Guest
Weil die immer und überall inserieren: [Link gelöscht, ggf. via PN, um hier keine unnötige Diskussion über diesen Händler zu entfachen]

Man sollte sich aber noch über das Thema Mehrwertsteuer Gedanken machen. Ein Händler, der etwas ankauft muss im Verkaufsfall Mehrwertsteuer abrechnen. Es sei denn, er verkauft "im Kundenauftrag". Dann hast Du aber im Nichtverkaufsfall Deine Gitarre zurückzunehmen. Auf alles, was "dazwischen" liegen könnte, mag ich nicht eingehen... ;-)
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.260
Lösungen
2
Hallo!

Die Gitarre aus deine Equipment-Galerie ist ein Sammlerstück. Besorg dir mehr Informationen darüber und mach gute Fotos. Das Geld, was du dafür bei ebay bekommen solltest, bekommst du bei einer Inzahlungnahme nie.

Inzahlungnahme geht vielleicht bei einer stinknormalen Paula oder PRS oder Fender Strat. Diese Gitarre will der Laden entweder nicht haben oder nur für Spielgeld zum selbst ver-ebayen.

Gruß

erniecaster
 
A
Anonymous
Guest
erniecaster":rfddhe4p schrieb:
Hallo!

Die Gitarre aus deine Equipment-Galerie ist ein Sammlerstück. Besorg dir mehr Informationen darüber und mach gute Fotos. Das Geld, was du dafür bei ebay bekommen solltest, bekommst du bei einer Inzahlungnahme nie.

Inzahlungnahme geht vielleicht bei einer stinknormalen Paula oder PRS oder Fender Strat. Diese Gitarre will der Laden entweder nicht haben oder nur für Spielgeld zum selbst ver-ebayen.

Gruß

erniecaster

Hmm, danke für die Tips.
Ich weiß schon so ziemlich alles über die Gitarre was es zu wissen gibt, und ich weiß auch dass nur aller paar Wochen mal eine bei Ebay drin ist, aber darum schwankt der Preis auch enorm...
Naja ich muss noch genau über alles nachdenken
 
bushy
bushy
Well-known member
Registriert
14 Januar 2008
Beiträge
273
Ort
Münster
Moin,
ein Laden kann sie auch nur nur zu dem Preis wieder verkaufen, den Du selbst auch erzielen würdest und muß noch obendrein Garantie gewähren, ergo.: max 60 % vom zu erwarteten Erlös würden Dir angerechnet (behaupte ich mal) und über sonstige Nachlässe bei Inzahlungnahme brauchst Du dann auch bei ner neuen Klampfe nicht nachdenken. Das ist bei Musikalien genau so wie beim Autokauf. Der gewerbliche Händer muß schließlich davon leben und evtl. noch Personal bezahlen, von Raumkosten ganz zu schweigen. uswuswusw. :?
Ebay mag Dir suspekt sein, aber für diese Dinge gibt es den Sofort-Kaufen Button oder Preis Vorschlagen Option. Ob Du dann darauf eingehst , bleibt Dir selbst überlassen. Nach erfolgloser 1. Auktion kannst Du den Artikel auch kostenfrei einmal wieder einstellen. Du gibst also den Preis vor und wartest , ob es jemanden gibt, der ihn Dir zahlen möchte....
Vielleicht hilfts ja ... :)
 
trekkerfahrer
trekkerfahrer
Well-known member
Registriert
20 Mai 2012
Beiträge
1.715
Lösungen
1
Ort
Oberhausen
Hi carthage,

hast Du mal dran gedacht die Klampfe (handelt es sich um die Kramer?) hier in die Kleinanzeigen zu stellen?
Hier im Ruhrgebiet gibt es ein paar Händler die Dir weiterhelfen könnten. Bayers in Bochum verkauft im Kundenauftrag, Westend Music in DO nimmt auch in Zahlung, allerdings kennt der Uli die Preise ziemlich gut, schaut im Zweifelsfall bei Ebay nach und dann landest Du, wie bushy bereits schrieb, bei 60% des Ebay Preises.

Schöne Grüßem
Ralf
 
A
Anonymous
Guest
Ja es handelt sich um die Kramer.

Ich verstehe nicht wieso es den Gitarrenladen Geld kostet Garantie zu geben. Wenn das Instrument seit 30 Jahren tadellos funktioniert, und obendrein noch so aussieht wie neu, was soll dann schon in den nächsten 2-3 Jahren passieren?

Und ich denke halt ein Laden könnte einen höheren Preis erzielen als ich auf ebay, weil ich persönlich auch gerne ein paar Euro mehr ausgeben würde, wenn ich die Gitarre vorher Probegespielt hätte und nicht die Katze im Sack gekauft hätte.
Auf ebay finden sie auch nur die Leute die gezielt danach suchen. Im Laden fällt das Ding genug auf, dass jeder die gerne mal probespielt, vor allem wenn man das Teil für deutlich unter €1000 rausgibt, weil sie meiner Meinung nach optisch, sound- und spieltechnisch ganz und gar nicht so wirkt als wäre sie so günstig zu haben.
 
trekkerfahrer
trekkerfahrer
Well-known member
Registriert
20 Mai 2012
Beiträge
1.715
Lösungen
1
Ort
Oberhausen
Hi carthage,

das Problem ist nicht die Garantie, sondern Ladenmiete, Mehrwertsteuer, Gewinnspanne.
So eine Kramer Aluneck geht international für nicht mehr als 700$, das sind 500 Euro. Ziehst Du die Mehrwertsteuer, die der Händler drauf packen muss ab, bleiben 400,- über. Wenn er noch ein bisschen was verdienen will kann er Dir nicht viel mehr als 300,- bieten. Die Jungs betreiben ihren Laden schliesslich nicht aus Liebhaberei, sondern um Brötchen zu kaufen.
Dazu kommt noch das Problem, dass Du bei einer Inzahlungnahme ja auch in dem entsprechenden Laden etwas neues finden musst.
Mit ein bisschen Glück bekommst Du bei Ebay oder hier im Forum die 500,- vielleicht auch etwas mehr.
 
A
Anonymous
Guest
taschakor":3sbe57x2 schrieb:
Hi carthage,

das Problem ist nicht die Garantie, sondern Ladenmiete, Mehrwertsteuer, Gewinnspanne.
So eine Kramer Aluneck geht international für nicht mehr als 700$, das sind 500 Euro. Ziehst Du die Mehrwertsteuer, die der Händler drauf packen muss ab, bleiben 400,- über. Wenn er noch ein bisschen was verdienen will kann er Dir nicht viel mehr als 300,- bieten. Die Jungs betreiben ihren Laden schliesslich nicht aus Liebhaberei, sondern um Brötchen zu kaufen.
Dazu kommt noch das Problem, dass Du bei einer Inzahlungnahme ja auch in dem entsprechenden Laden etwas neues finden musst.
Mit ein bisschen Glück bekommst Du bei Ebay oder hier im Forum die 500,- vielleicht auch etwas mehr.

Andere Länder andere Preise...
In Deutschland ist das Teil ein ganzes Stück seltener als in den USA. Ebay machts zwar möglich sich sowas aus den USA zu angeln, aber dann kommen Versand und Zoll drauf.
 
trekkerfahrer
trekkerfahrer
Well-known member
Registriert
20 Mai 2012
Beiträge
1.715
Lösungen
1
Ort
Oberhausen
Kann sein, dann brauchst Du aber noch eine Portion Glück ;-)
Ich hab für meine DMZ 2000 in Deutschland 550,- bezahlt, in neuwertigem Zustand. Die stand da bereits seit vier Wochen zum Sofort-Kaufen Preis in der Bucht und keiner wollte sie.
Kurz vorher habe ich bei Bayers in Bochum knapp eine XL5 für 500,- verpasst.
Natürlich kannst Du Glück haben und an einen Sammler geraten, der gerade so ein Teil sucht, aber kein seriöser Händler kalkuliert mit so viel Glück.

Schöne Grüße,
Ralf
 
A
Anonymous
Guest
Sonst gehe zu einer der Vintage Shows und biete sie dort Interessierten an. Bei der Kramer sieht das bestimmt nicht schlecht aus.



Frizze :top:
 
B
Bumblebee
Well-known member
Registriert
28 September 2005
Beiträge
581
Lösungen
2
Hüstel..

könnte es am Ende sein, dass dieser Thread dazu dient hier die Gitarre an den Mann zu bringen?

War nur so ein ketzerischer Gedanke..
 
A
Anonymous
Guest
Bumblebee":1qanemu3 schrieb:
Hüstel..

könnte es am Ende sein, dass dieser Thread dazu dient hier die Gitarre an den Mann zu bringen?

War nur so ein ketzerischer Gedanke..

Ich hab doch erst damit rausgerückt um welche Gitarre es sich handelt nachdem ich dazu aufgefordert wurde, und ich habe auch vorher schon betont dass es eigentlich gar nicht meine Absicht ist über den Sinn der Aktion zu philosophieren, sondern nur Tipps zu bekommen bei welchen Händlern ich die besten Chancen hätte.
Also was soll das jetzt?


taschakor":1qanemu3 schrieb:
Kann sein, dann brauchst Du aber noch eine Portion Glück ;-)
Ich hab für meine DMZ 2000 in Deutschland 550,- bezahlt, in neuwertigem Zustand. Die stand da bereits seit vier Wochen zum Sofort-Kaufen Preis in der Bucht und keiner wollte sie.
Kurz vorher habe ich bei Bayers in Bochum knapp eine XL5 für 500,- verpasst.
Natürlich kannst Du Glück haben und an einen Sammler geraten, der gerade so ein Teil sucht, aber kein seriöser Händler kalkuliert mit so viel Glück.

Schöne Grüße,
Ralf

Unterschiedliche Modelle haben nunmal auch unterschiedliche Preise :)
Aber genau das meine ich mit ebay. Dort findet sie nur der der genau danach sucht.
 
trekkerfahrer
trekkerfahrer
Well-known member
Registriert
20 Mai 2012
Beiträge
1.715
Lösungen
1
Ort
Oberhausen
Hey carthage,

die späteren Kramer Lumies, insbesondere die DMZ wie Du sie besitzt, sind coole Gitarren, leider ein wenig zu schwer um sie ein ganzes Konzert lang zu spielen, aber ich glaube ihre Zeit wird erst noch kommen (was den Preis betrifft).
Wenn Du es Dir leisten kannst würde ich sie noch ein paar Jahre behalten, die werden bestimmt nicht billiger, denn wie Du bereits schriebst, sie sind nicht besonders häufig.
Ein bisschen vorsichtig wäre ich mit dem häufigen bespielen, es gibt wohl weltweit nur wenige Spezialisten die das Ebonol Griffbrett refretten können.

Schöne Grüße,
Ralf
 
 

Oben Unten