Home recording mit Laptop?


G
gyula
Well-known member
Registriert
10 Januar 2018
Beiträge
58
Hi!

Also bei meiner Testaufnahme habe ich keine hörbaren Latenzen festgestellt.
Allerdings sagt das nichts. Zwischen Drums & Gitarre (Spur 2+3) und der Vocalspur hört man Latenzen nicht so schnell. Ich muss das erst ernsthaft testen.

Jetzt steht das UR 44 auf dem Tisch. Was sich herausstellte ist, dass es mit Audicity offensichtlich gar nicht möglich ist mehr als 2 Spuren gleichzeitig aufzunehmen.Aber vielleicht liegt das an mir…..

Ich habe dann Cakewalk installiert. Ok., mindestens 4 Spuren kann ich jetzt gleichzeitig aufnehmen, aber sonst verstehe ich einstweilen nur Bahnhof…
Ich muss da wohl einiges an Zeit investieren…..

Gyula
 
bebob
bebob
Well-known member
Registriert
26 Mai 2010
Beiträge
744
Lösungen
1
Ort
bei Fön, Blick über die Spree
dass es mit Audicity offensichtlich gar nicht möglich ist mehr als 2 Spuren gleichzeitig aufzunehmen
Das geht glaub ich tatsächlich nicht.
Im aktuellen Magazin Keys gibt es eine freie Version von Cubase, mit etwa diesem Umfang wird die Cubaseversion mit der U44 auch sein. Zumindest kannst du Mehrspuraufnahmen mit bis zu 8 Spuren gleichzeitig machen. Wenn es Cubase sein soll.
Sehr übersichtlich und doch ausreichend, ist Magix Music Studio (nicht Musik Maker!), gibt es auch oft in Magazinen for free, manchmal auch im Netz, sowas wie Silver Edition, oder so.
 
Monkeyinme
Monkeyinme
Well-known member
Registriert
3 Januar 2007
Beiträge
2.940
Ort
Im Musikzimmer
Moin,
Audacity sollte soviele Spuren aufnehmen, wie deine Hardware hergibt. Mit einer Stereo Soundkarte sind das eben 2 Spuren.
Ciao
Monkey
 
G
gyula
Well-known member
Registriert
10 Januar 2018
Beiträge
58
Hi!

@ Monkey; Dass eine 7- kanalige interne Soundkarte ebensoviele Kanäle aufnehmen kann ist wohl nicht die Frage.
Ich dachte, ich müsste mir ein entsprechendes Interface besorgen, um mehr als 2 Kanäle gleichzeitig aufnehmen zu können.
Das Steinberg UR 44 (mit Asio Treiber) hat nun 6 Inputkanäle und sollte die interne Soundkarte wohl ersetzen, oder?
Die Audacity - Software gibt aber mur 2 Kanäle am UR 44 frei.
Die Cakewalk Software gibt alle Kanäle frei.
Das sind meine bisherigen Erfahrungen.
Habe ich einen Denkfehler?

Gyula
 
Sharry
Sharry
Well-known member
Registriert
31 März 2018
Beiträge
407
Lösungen
1
Ort
Oberösterreich
Ich bin
Gitarrist
Ich sehe da keinen Denkfehler. Wichtig ist dass du in den Einstellungen der DAW jede Spur einem Eingangskanal des Interface zuordnest. Wie das bei Cakewalk geht weiß ich nicht.
 
G
gyula
Well-known member
Registriert
10 Januar 2018
Beiträge
58
Hi!

Was meinst du jetzt, Sharry?
Alle Inputkanäle des UR 44 (bis zu 6 Kanäle) Interface sollten in Audacity zugeordnet werden können?
Das sehe ich leider nicht. Ich kann nur Stereo oder Mono einstellen, aber keine Kanalauswahl. Habe ich die falsche Version (Freeware)?
In Cakewalk geht das alles, aber sonst leider noch wenig Ahnung davon.

Gyula
 
Sharry
Sharry
Well-known member
Registriert
31 März 2018
Beiträge
407
Lösungen
1
Ort
Oberösterreich
Ich bin
Gitarrist
Audacity kann nur Stereo - wurde schon oben gesagt.
Man kann aber mehrere Spuren nacheinander damit aufnehmen.

Für Cakewalk empfehle ich Tutorials die auf YouTube sogar in deutscher Sprache zur Verfügung stehen.
Sicherlich effizienter als hier nachzufragen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ungläubig
Ungläubig
Well-known member
Registriert
19 November 2021
Beiträge
368
Ich bin
Gitarrist
Ich kann Sharry nur zustimmen.(y)
Sollte Cakewalk dich mit seiner Komplexität erschlagen, ist der Tipp mit dem Magix Music-Studio zu berücksichtigen, weil ich das vor Jahren auch mal recht einfach in der Bedienung fand.
Auch das Presonus One ist abgespeckt aufs Wesentliche frei zum Download verfügbar.

Mit Audacity wirst du immer ungewollte Latenzen und andere Einschränkungen haben, weil das auch nicht dem ASIO-Treiber Standard entspricht, soviel ich weiß.
 
Zuletzt bearbeitet:
G
gyula
Well-known member
Registriert
10 Januar 2018
Beiträge
58
Hi!

Nun ist das Interface Steinberg IR 44 da.
Asio Treiber und Cakewalk - Software sind installiert. 5 Stunden You Tube Tutorials über die DAW angesehen und - losgelegt.
Viele Stunden mit Probieren und You Tube Videos nachvollziehen verbracht.

Ergebnis:
Ich lege beliebig Spuren an und ordne Eingänge / Tonquellen zu.
Ich kann eine Live - Probe nur mono wiedergeben. Soll heißen, obwohl ich zB. die Gitarre dem linken Kanal zuordne, kommt der Sound aus beiden Lautsprechern. Pan verschieben bringt nichts.
Habt ihr Hilfe????

Nehme ich das ganze auf und stelle die Pan Regler nach Wunsch ein, sitimmt bei der Wiedergabe die Zuordnung.

Habe Probeaufnahmen mit 5 Spuren gemacht, wie daraus eine Stereospur unter Zuordnung der einzelnen Spuren gemacht und exportiert wird, habe ich leider aus den Videos nicht gecheckt? Wenn ich das Ganze exportiere, wird es mono, wenn ich es auf eine Stereospur exportiere, habe ich zwei identische Kanäle. Da fehlt mir sicjer ein Schritt….
Habt ihr Hilfe für mich?

Gyula
 
Ungläubig
Ungläubig
Well-known member
Registriert
19 November 2021
Beiträge
368
Ich bin
Gitarrist
Komisch, ich habe immer jedes einzelne Instrument per Stereo-Spur eingespielt und dann natürlich auch nachher ein entsprechend abgemixtes Stereo File erhalten.
Ich weiß nicht, wie das geht, wenn man nur Mono-Spuren aufnimmt und nachher ein Stereo-File erhalten will, sorry! ;)
 
bebob
bebob
Well-known member
Registriert
26 Mai 2010
Beiträge
744
Lösungen
1
Ort
bei Fön, Blick über die Spree
ch kann eine Live - Probe nur mono wiedergeben. Soll heißen, obwohl ich zB. die Gitarre dem linken Kanal zuordne, kommt der Sound aus beiden Lautsprechern. Pan verschieben bringt nichts.

Komisch, ich habe immer jedes einzelne Instrument per Stereo-Spur eingespielt und dann natürlich auch nachher ein entsprechend abgemixtes Stereo File erhalten.
Obwohl man eigentlich nur Mono aufnimmt, zB Gitarre, hat man eine "Stereospur", die man auch pannen kann.
In der DAW kann man das einstellen.
Man kann eine Monospur wie Stereo behandeln, in den Settings/Audio lässt sich das auswählen. Dadurch ist auch ein Pan möglich.
 
G
gyula
Well-known member
Registriert
10 Januar 2018
Beiträge
58
Hi!

Ihr seid eine tolle Gruppe, danke für die Unterstützung!
Das Thema interne Behringer Mischpult, Soundkarte und Audacyti möchte ich jetzt mal beiseite legen.........Danke für die Infos!

Neuer Rechner, Gebrauchtes Interface Steinberg UR 44 (ohne jeglichem Treiber oder Software). Habe den "ASIO" Treiber von der Steinberg Seite, sowie die DAW "Cakewalk by Bandlab" installiert.
Soweit ich beurteilen kann, hat das alles geklappt.
Dann habe ich mir 9 Videos zu Cakewalk reingezogen und viele Stunden im www verbracht. Die ersten Gehversuche bringen folgende Fragen:

* In den Einstellungen von Cakewalk wollte ich Änderungen bei den Speicherorten vornehmen, allerdings werden die neuen Speicherorte nicht angezeigt. offensichtlich werden die neuen Speicherorte aber (alle?) verwendet. Das ist sehr störend, da man nie sehen kann, welcher Speicherort gerade verwendet wird.......Abhilfe?

* Ich nehme zum Testen drei Spuren mono auf - wie gehabt 1x Vocal, einmal Drum und einmal Gitarre. Das kann ich auch abspielen und die Kanäle mitteln Pnn im Raum verteilen. Dann exportiere ich das ganze und bekomme eine Monospur mit gleichen Signalen li +re
Nun bin ich mir sicher, dass ich einen Schritt ausgelassen habe, irgendwas mit Bus....
Ich habe aber keinen Plan....... Habt ihr Hilfe

* Next question: Ich will nicht aufnehmen, sondern einfach spielen. Z.B.: Gitarre links, Drum rechts und Vocals mitte. Theoretisch wären dann noch drei Eingänge am Steinberg UR44 frei, die lass ich mal.......
Ich schließe also alles an das UR 44 an und spiele.........da kommt aber aus beiden Lautsprechern nur das Summensignal (Mono).
Das ist schlecht, da ich 2 Verstärker verwende. Einen 50 Watt Crate Stelth Röhrenam mit einer Harley Benton 2x12 Box für die Klampfe und einen Voiceverstärker (Eigenbau) mit einer passenden 2 Band Box (sorry, an die 200 Watt).
Ich schaffe es nicht, die diversen Eingänge den gewünschten Ausgängen zuzuordnen.
Wo ist der Fehler...........Habt ihr Hilfe?

Liebe Grüße
Gyula
.
 
SilviaGold
SilviaGold
Well-known member
Registriert
30 April 2011
Beiträge
211
Lösungen
1
Ort
Germany, Bochum
Hallo...

Cakewalk Ordner:

Voreisntellungen
(Shortcut P) aufrufen...dann unter:
Datei: Ordnerpositionen werden alle Pfade angezeigt und können dort geändert werden.
Gebe dann zB. den Ordenpfad in die Explorer Addresszeile und dann solltest du dahin gelangen.

Verbirgt etwa dein Windows Betriebsystem diese Dateien?
Dann muss du das evtl. im Explorer unter Optionen und Ansicht umstellen, so das alle Dateien angezeigt werden. Oder Evtl. Berechtigung erteilen die Ordner auf deiner Festplatte anzeigen zu können oder mache das mal als Administrator.
In Windows bin ich auch kein Profi.

Exportieren:
Deine ganzen Einzelspuren laufen letzlich durch den Stereo Masterbus.
Du musst die Spuren Lautschalten und den Bereich auswählen (Länge markieren).

Dann auf Datei, Exportieren, Audio Exportieren und bei Presets das auswählen was du möchtest. Da musst du mal ausprobieren was da alles geht. Das Ergebnis sollte doch aber Stereo sein.

Dein Behringer Interface kenne ich nicht, da müsste mal werr anders was zu sagen.

LG Andrea
 
G
gyula
Well-known member
Registriert
10 Januar 2018
Beiträge
58
Hi!

@ Andrea: Super, danke!

Voreinstellungen nochmals: Standardmäßig steht da c:\ ......
Ich will die Standardordner aber auf ein anderes Laufwerk einrichten.
Also gehe ich in die Voreinstellungen und verändere die Pfade.
Wenn ich das getan habe schließe ich das Fenster wieder (es gibt keine Speichermöglichkeit)
Öffne ich jetzt wieder die Voreinstellungen, steht da wieder c:\....
Der Workaround ist für mich jetzt "speichern unter" und den Zielordner anwählen....

Exportieren: Vielleicht habe ich das gecheckt......
Bei den einzelnen Spuren muss man als Ausgang den Bus wählen (wenn das so richtig ist). Das ist nicht logisch, ich habe immer versucht als Ausgang eben einen Ausgang des UR 44 zu wählen....
Jedenfalls kann ich jetzt beliebige Spuren in einem Bus zusammenfassen und dan exportieren......

Live spielen: Das habe ich bislang nicht gecheckt!
Alledings wäre das fast schon ein KO - Kriterium für mich!
Wenn ich ohne aufnehmen zu wollen spieln will, ist es völlig egal, ob nur das UR 44 eingeschaltet ist, oder auch Cakewalk läuft, Ich muss den Computer gar nicht laufen lassen.
In jedem Fall bekomme ich bei beiden Verstärkern (li + re) nur das Summensignal (mono). Das UR 44 schafft nicht einmal das Mikrofon links und die Gitarre rechts wiederzugeben. Hat das gerät einen defekt?? Kann das mal jemand checken?
Das Blockschalzbild zeigt es nicht eindeutig.
Aber es geht auch mit Cakewalk nicht!
Ich muss eine Aufnahme machen, über einen Stereobus wandeln und dann exportieren. Erst dann wird ein Schuh daraus!
Warum????
Was habe ich nicht kapiert? Ich kann nicht glauben, dass das Systembedingt ist!
Aber ich erinnere, es geht auch mit Audacity nicht.....

Ich würde mich freuen, wenn ein UR 44 und Cakewalk - User mal darüberschauen würde.

Liebe Grüße
Gyula
 
bebob
bebob
Well-known member
Registriert
26 Mai 2010
Beiträge
744
Lösungen
1
Ort
bei Fön, Blick über die Spree
Live spielen: Das habe ich bislang nicht gecheckt!
Alledings wäre das fast schon ein KO - Kriterium für mich!
Wenn ich ohne aufnehmen zu wollen spieln will, ist es völlig egal, ob nur das UR 44 eingeschaltet ist, oder auch Cakewalk läuft, Ich muss den Computer gar nicht laufen lassen.
In jedem Fall bekomme ich bei beiden Verstärkern (li + re) nur das Summensignal (mono). Das UR 44 schafft nicht einmal das Mikrofon links und die Gitarre rechts wiederzugeben. Hat das gerät einen defekt?? Kann das mal jemand checken?
Das Blockschalzbild zeigt es nicht eindeutig.
Aber es geht auch mit Cakewalk nicht!
Ich muss eine Aufnahme machen, über einen Stereobus wandeln und dann exportieren. Erst dann wird ein Schuh daraus!
Warum????
Hast du mal hier reingeguckt?https://steinberg.help/hardware-manuals/ur44/ ("UR44 Documentation")
 
Ungläubig
Ungläubig
Well-known member
Registriert
19 November 2021
Beiträge
368
Ich bin
Gitarrist
Ich wollte sowieso fragen, ob du dir auch die aktuellsten Treiber und Software für das UR44 installiert hast?
Dazu gehört natürlich auch das Manual, was auch in deutsch vorliegen müsste.

Die beschriebenen Probleme habe ich mit Cakewalk vor Jahrzehnten seit meinen Anfängen erst mit einfachsten Audio-Interfaces, bis jetzt besseren, nie gehabt.
Ich habe selbst für Micro und Stimme oder Gitarre, die ja eigentlich Mono-Instrumente sind (Mono-In), von vornherein jeweils immer eine STEREO-Spur pro Instrument mit entsprechenden Ein- und Ausgängen vor der Aufnahme angelegt, ohne groß in den Einstellungen von Cakewalk zu wüten, sondern meist alles auf Standard gelassen.
Soll heißen, Mono-In > Stereo-Out und Darstellung auf der Spur.
Vielleicht liegt da ja der Hund begraben?
Natürlich musste ich oft die Hilfe (Manuals) bemühen und Herumprobieren, aber es klappte dann früher oder später.

Schlage vor, mehr systematisch und überlegter, mit mehr Geduld und in kleinen Schritten vorzugehen...;)

P.S.: Wichtig wäre auch zu wissen, ob du auch wirklich den Steinberg eigenen Asio-Treiber installiert und in Cakewalk ausgewählt hast?
Weil alle anderen machen nur Probleme und funktionieren nicht richtig und müssen in Cakewalk abgewählt bzw. deaktiviert werden!
Bearbeiten>Voreinstellungen>Geräte> dort darf nur das Steinberg ASIO-Gerät angewählt/ aktiv sein.
Und auch unter Treibereinstellungen aktiv sein.
Virtuelle Stereo Spuren zu jeder einzelnen Overdub-Aufnahme kannst du natürlich viel mehr anlegen, als das Interface physisch hergibt.
Die Anzahl der Spuren ist nur noch durch die Rechenkapazität deines Computers begrenzt und dürfte bei Weitem ausreichen...

Noch etwas, dein Interface sollte natürlich entweder an zwei altive Monitor-Boxen, oder per Kopfhörer in Stereo abgehört werden, die direkt am Interface angeschlossen sind.
Wenn deine Abhöre woanders angeschlossen ist, kann das auch für deine Probleme ursächlich sein. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
G
gyula
Well-known member
Registriert
10 Januar 2018
Beiträge
58
Hi!

Super Team, danke euch!

Also: Asio Treiber ist von Steinberg, BDAs heruntergaladen, ausgedruckt und studiert...
Drei Inputs - Vocal, Drum und Gitarre - alle gehen zuerst in die div. Treter und dan in Input 1,2 und 3 des UR 44. Die beiden Master Outputs vom UR 44 gehen an zwei Verstärker.

Nun schalte ich das UR 44 ein - NICHT ABER DEN RECHNER! -!!!
Aus beiden Lautsprechern kommen identische Töne (mono!).
Ein Verscheiben des Panoramas ist nicht möglich.

Das selbe passiert, wenn ich Cakewalk einschalte und die Instrumente anspiele, ohne aufzunehmen. Es ist alles Mono, ein verschieben des Panoramas ist nicht möglich.
Erst nach einer Aufnahme ist ein e Panoramaverschiebung möglich.

Nun schließe ich Cakewalk und öffne die Software dspFxMix.
Dabei dürfte es sich um eine Setupsoftware für das UR 44 handeln.
Hier können sämtliche dsp - Einstellungen für das UR 44 vorgenommen werden und anschließend als Preset abgespeichert werden. Danach kann dspFxMix wieder geschlossen werden und das UR 44 behält dies Einstellungen auch, wenn es solo, also ohne Rechner betrieben wird.
Ich habe so ein Preset erstellt, wobei ich nur die Panregler nach meinen Wünschen verstellt habe. Dann Rechner ausgeschaltet und die drei Inputs (Mikro, Drum, Gitarre) angespielt. Jetzt kommt Voice von li, Drum von der Mitte und Gitarre von rechts.
Das bleibt so lange so, bis ich über dspFx Mix ein anderes Preset lade....

Wenn ihr weterer Inputs und Erfahrungen habt bitte melden!
Ich stehe noch ganz am Anfang, also dann bis später

Gyula
 
Ungläubig
Ungläubig
Well-known member
Registriert
19 November 2021
Beiträge
368
Ich bin
Gitarrist
Du willst zuviel auf einmal, das funktioniert so nicht!
Zumal du ganz am Anfang stehst...

Zuerst musst du dir diese Tonband-Maschine (DAW) Cakewalk einigermaßen zur Begrifflichkeit einheimsen, und dann langsam Spur für Spur denken...
Ob das oben beschriebene dspFxMix von Steinberg überhaupt mit Cakewalk zusammenarbeitet, steht in den Sternen...;)

P.S.: Tröste dich, Cubase und Logic ist noch wilder..., zumindest in der Windows Welt. :D

Ich würde erstmal etwas Einfaches auf Spur 1 Mono>Stereo aufnehmen, und dann auf Spur 2 Mono>Stereo eine einfache Percussion dazu legen, nur um den Vorgang zu verstehen...
Welche Schalter sind während der Aufnahme wichtig?
Live-Monitoring führt unweigerlich zu Latenzen, also abschalten!
Hardware-Monitoring ist IMMER besser!
Hat das aufzunehmende Stück wirklich 120 BPM? usw...

P.S.: Es gibt meines Wissens nur wenige Geräte, die ohne Computer-Aktivierung zumal über USB, Thunderbird oder sonst wie angeschlossen ihre 'Volle Funktionsfähigkeit' erhalten.
Also verschone mich mit diesen Halbwahrheiten...!
Schaue und höre dir das Eingangs und Ausgangs-Signal an, ich sage es immer wieder...!
;)
 
Zuletzt bearbeitet:
G
gyula
Well-known member
Registriert
10 Januar 2018
Beiträge
58
Hi!

Ungläubig, sei nicht ungeduldig, aber verschonen kann ich dich nur, wenn du meine Posts einfach ignorierst.
Doch glaube ich, dass auch du von meinen Erkenntnissen profitieren kannst!

Langsamer angehen. als ich es tue, geht ja fast gar nicht. Der erste Schritt für mich ist nun mal alles zu installieren und einfach Musik machen, so wie früher, ohne Aufnehmen und das ging bisher nicht.

Und ja, es ist definitiv, dass die dspFxMix -Software mit Cakewalk by Bandlab nicht kommuniziert, da Cakewalk sämtliche dsp - Funktionen in ihre Software integriert hat.

Arbeitet man ohne Cakewalk, so lassen sich im UR 44 integrierte dsp Parameter mittels der Software dspFxMix konfigurieren. Dies Konfiguration wird dann als Preset abgespeichert und kann später aufgerufen werden. Ein solches Preset wird in das UR 44 übertragen und bleibt dort gespeichert, auch wenn der Rechner aus ist.
Nachdem aber Cakewalk mit dspFxMix nicht kommuniziert, können einige Funktionen des UR 44 nicht verändert werden. Das dürfte bei der Cubase Al anders sein, da es hier eine Verknüpfung zur dspFxMix gibt.

Übrigens, die Aufnahmefunktion über mehrere Mono - Spuren und und der Export in eine Stereospur klappte schon früher….

Es wäre toll, wenn du auch weiterhin an diesem Thema dranbleiben würdest.

Gyula
 
Ungläubig
Ungläubig
Well-known member
Registriert
19 November 2021
Beiträge
368
Ich bin
Gitarrist
Mir kommt eine Idee, dass das ein Funktionsmix war damals bei Auslieferung der UR44 zusammen mit Cubase AI?
Fail, wenn ich mir was kaufe, will ich alles darüber wissen!:cool:

Dann wäre es allerdings günstiger (ökumenisch und geistig) auf Cubase umzusteigen, da die ja wohl zusammen arbeiten in diesem Paket...?

Alles nur Annahmen , aber denk mal drüber nach, ohne uns in die Irre zu führen...?
Beide, Software und Hardware kommen aus selbem Haus?! ;)

P.S.: Und die Ausflüge zu Audacity verstehe ich bis heute nicht, sorry!
 
Zuletzt bearbeitet:
G
gyula
Well-known member
Registriert
10 Januar 2018
Beiträge
58
Hi!

Das ist in meinem Fall dzt. nicht notwendig, da ich nur das Panorama mittel dspFxMix im UR 44 verändert habe.
Nachher benötige ich nur mehr die Cakewalk - Software.
Aber du wirst schon recht haben Cubase Al und dspFxMix sind verbandelt….

Gyula
 
SilviaGold
SilviaGold
Well-known member
Registriert
30 April 2011
Beiträge
211
Lösungen
1
Ort
Germany, Bochum
Hi!

@ Andrea: Super, danke!

Voreinstellungen nochmals: Standardmäßig steht da c:\ ......
Ich will die Standardordner aber auf ein anderes Laufwerk einrichten.
Also gehe ich in die Voreinstellungen und verändere die Pfade.
Wenn ich das getan habe schließe ich das Fenster wieder (es gibt keine Speichermöglichkeit)
Öffne ich jetzt wieder die Voreinstellungen, steht da wieder c:\....
Der Workaround ist für mich jetzt "speichern unter" und den Zielordner anwählen....

Sorry habe vergessen ins Forum zu schauen...deswegen antworte ich erst jetzt:

Bei Änderungen im Voreistellungsfenster musst du unten immer Übernehmen anklicken. Ok drücken genügt also nicht!

Bei mir funktioniert das... ich habe grade mal testweise einen Ordnerpfad neu angelegt.
 
Ungläubig
Ungläubig
Well-known member
Registriert
19 November 2021
Beiträge
368
Ich bin
Gitarrist
Danke Silvia!
Daran habe ich gar nicht mehr gedacht, weil bei mir schon intuitiv eingegangen.
Bei Windows und in vielen Programmen und Einstellungen ist es nunmal so, dass nur auf 'OK' klicken bedeutet: Änderung nur temporär, bis zum nächsten Start des Programms oder Boot-Vorgang des Systems. (alte Einstellung wieder vorhanden)
Auf 'Übernehmen' klicken bedeutet endgültig, dauerhaft, bzw. nach jedem Start-Vorgang genau so aktiv.

Tsss, mit der doppelten Verneinung habe ich mich auch nie anfreunden können.
Ja, nein, nicht wirklich.
Ja, nein, vielleicht.
Ich werde alt...! :(
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

G
Antworten
16
Aufrufe
2K
BruderM
BruderM
E
Antworten
12
Aufrufe
541
Evil Palatinate
E
E
Antworten
49
Aufrufe
2K
Evil Palatinate
E
gwenman
Antworten
11
Aufrufe
2K
erniecaster
E
 

Beliebte Themen

Oben Unten