Huhn oder Henne???

A
Anonymous
Guest
Hello,

mal wieder ne PA-Frage:
Ich verschalte gerade unser FX-Rack neu (Das alte ist aus allen Näten geplatzt)
Was kommt in die Masterinsert-Schleife zuerst:
Exciter oder Analyser/EQ???
Wie ich´s auch gedanklich durchgehe, ich komme immer wieder darauf das es eigentlich egal sein sollte, was zuerst kommt.
Hat jemand von euch Erfahrung damit?
 
A
Anonymous
Guest
Hi Jochen,

die Faustregel eines guten Freundes (PA Verleih) von mir sah eigentlich den Exicter immer ganz zum Schluß vor. Ob das nun korekt ist, kann ich Dir nicht sagen...

Gruß
VVolverine
 
A
Anonymous
Guest
Sers´n VVolverine,

danke für deine Antwort.
Ganz zum Schluss würde ich einen Summenkompressor einsetzen entweder um die PA zu schützen (Limmiterfunktion) oder einfach die Gesamtlautstärke bei mangels Endstufenleistung etwas ahäm anzuheben (mogeln). Je nach Endstufen und Boxenbesteck.

Die Frage, die sich mir halt stellt, ist folgende:
Wenn ein Exciter vor einem Analyser/EQ hängt, modifiziert der Exciter ja frequenzen auch mit, die ich evtl. mit dem EQ sowieso ausbügle. (Eingerauscht wird ja eh im Bypassbetrieb)
Wenn ich den Exciter nach dem Analyser/EQ hänge, dann modifiziert er halt nur das "bereinigte" Frequenzspectrum.
Also würde hier klar der vorteil für dannach gelten.
Ein anderes Argument ist aber:
Wenn eingerauscht wird, messe ich ja die nichtlinearität der gesamten PA und des Raumes aus und korrigiere diese anhand des EQ´s. (darauf geachtet, daß der Exciter im thru Bypass steht - logisch)
Ob nun der Exciter vor oder dannach steht, wäre ja dann gleichgültig, ob nun die "schrägen" Frequenzbänder vorher oder nachher angeglichen werden.

Eine andere Frage stellt sich mir auch oft:
Mit wieviel Pegel sollte man einrauschen? 0-dB wäre wohl etwas krass, denn man hat ja niemals das volle Frequenzspectrum bei einer Band vorliegen. Auch würde warscheinlich nach ein wenigen Minuten alles abkochen, was Leistungsmässig angefahren wird.
 
A
Anonymous
Guest
Nabend,

mein Tip: häng ihn dahinter, oder lass ihn ganz einfach weg. Wenn du mit deinen Ohren und deiner Erfahrung die Anlage eingestellt hast muss das reichen.

Gruss
Pete
 
A
Anonymous
Guest
Hi Pete-Rock,

was dahinter :lol: den Analyser/EQ oder Exciter?
Mit den Ohren einstellen, ist nicht das grosse Problem. Aber es geht halt auch darum, stehende Wellen im Raum zu minnimieren. Gerade im Bassbereich. Das hört man halt mit "normaler" Konserven-Musik nicht recht raus. Da ist ein Analyser schon eine feine Sache, da der Mischer von einer "Neutralen" Anlage/Raum ausgehen kann.
 
 

Oben Unten