Ibanez Artist Serial Number?

A

Anonymous

Guest
Hallo Zusammen

Kann mir jemand helfen?
Wie liest man die Seriennummer einer Ibanez Artist?
C860077 oder 0860077
Wie alt ist sie?
Was ist das genaue Modell?

mfg

Robin
 
A

Anonymous

Guest
[
quote="Mr. Einziger"]Hallo Zusammen

Kann mir jemand helfen?

Hallo Einiger aller Einzigen,

ich habe gerade in meinem Archiv nachgeschaut und festgestellt, dass ich zwei Artists besessen habe. Eine AR 300 AV G805677 und eine AR 112 AV A815962. Beide erstanden 1980, also wohl Baujahr 1979. (Die Hälse haben sich nach meiner Erinnerung so verzogen, dass da wohl gestern noch ein Vogel drauf pfoff).

Ich tippe mal auf ein Baujahr gegen 1984.
 
Mike

Mike

Well-known member
Mr. Einziger":33q23ytg schrieb:
Hallo Zusammen

Kann mir jemand helfen?
Wie liest man die Seriennummer einer Ibanez Artist?
C860077 oder 0860077
Wie alt ist sie?
Was ist das genaue Modell?

mfg

Robin

Hallo Robin,

ich hab grade mal google angeworfen.
Bis 1987 sah die Seriennummer folgendermaßen aus:
1.Stelle: Buchstabe(zeigt an, in welchem Monat das Instrument gebaut wurde)
2. und 3. Stelle: Produktionsjahr
4. bis 7. Stelle: gibt an, das wie vielte Instrument des Monats es ist

Demnach müsste deine Artist, wenn sie vor 1988 gebaut wurde, das 77te Modell sein, das im März 1986 gebaut wurde.


Ach ja, nochwas.
Angeblich steht bei Ibanez die genaue Modellbezeichnung auf dem Hals und zwar auf der Rückseite des Bereiches, der sich in der Halstasche befindet.
Falls das wirklich da steht, musst du den Hals abschrauben um die genaue Bezeichnung rauszubekommen.


___________
 
A

Anonymous

Guest
Herzlichen Glückwunsch! Sieht toll aus, das Schätzchen!

@ Mike: sauber recherchiert! :respekt:
Aber wie imuß ich das verstehen mit der Ser.Nr., bei den Artisten ist der Hals doch eingeleimt :roll:
 
HanZZ

HanZZ

Well-known member
mad cruiser":36hzkolg schrieb:
Herzlichen Glückwunsch! Sieht toll aus, das Schätzchen!

@ Mike: sauber recherchiert! :respekt:
Aber wie imuß ich das verstehen mit der Ser.Nr., bei den Artisten ist der Hals doch eingeleimt :roll:

Die Nummer ist auf der Rückseite des Headstocks eingeprägt. (meine AS100 ist 'ne 81er) Aber 1325$ für 'ne As200 finde ich schon ziemlich heftig.


HanZZ
 
A

Anonymous

Guest
So sieht mein neues Schätzchen aus, hab sie gestern gekauft.

Herzlichen Glückwunsch! Ich hab auch eine AS200 (BJ 2000 "Artstar") und ähnlich so viel bezahlt wie du. Man bekommt sie auch preiswerter - die Frage ist nur, wann und wo. Bei ebay Deutschland habe ich seit 1 1/2 Jahren keine mehr gesehen...

Klanglich ein Traum. Von soften Cleansounds bis zum harten Brett klingt einfach alles. Selbst am 22. Bund kommt der Ton noch lebendig und total druckvoll. Die Gitarre lebt, schwingt und atmet. Gitarre und Humbucker (wundervoll: S-58) reagieren äußerst dynamisch auf die Anschlagstärke. Die Humbucker haben einen schönen Höhenanteil. Die Klangregelung verdient ihren Namen, der Ton wird weicher und dunkler aber nicht undifferenziert dumpfig.

Manko - allerdings bauartbedingt - ist, dass die 3 unteren Saiten eben nicht zum stratocastermäßigen "Knack" zu bewegen sind.

Beim Stimmen verhält sich die AS recht eigensinnig, es braucht etwas Zeit, bis alles in Tune ist, dann aber hält die Stimmung sehr lange.

Ein Bekannter hat eine Gibson ES von 1968, die der AS 200 in Sachen Dynamik und Tonentfaltung klar unterlegen ist.

Also freu dich drauf, hoffentlich ist die Gitarre wirklich so in Ordnung wie beschrieben.

Kannst dich ja mal wieder melden, wenn du die ersten Erfahrungen gemacht hast.
 
 
Oben Unten