Interessante Wartungsfirma für Gitarren & Bässe entdeckt...


gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
Beiträge
5.559
Lösungen
1
Ja, ist echt gut !
Ich hab hier zwei Gitarren (deren Setup vorher schon gut war), da konnte
Plek noch einiges rausholen.
Und: Wenn eine Neubundierung ansteht, ist die Kombi "Edelstahl & Plek-Service" sicher eine Überlegung wert.
Ich gestehe: Ich arbeite mit denen auch übern Laden zusammen und bin daher ein bisschen befangen.
Die sind aber - ganz ehrlich - richtig gut und wissen, was sie tun.
 
G
Gino
Well-known member
Registriert
27 November 2007
Beiträge
230
Yupp, kann den Eindruck von Rolf nur doppeln.
Ich war mit meinen beiden Fenders persönlich da und habe mit Jörg Kuhlo, dem Gitarrenbauer, der das pleken gemacht hat, nur die allerbesten Erfahrungen !
 
A
Anonymous
Guest
gitarrenruebe":3vr3dfji schrieb:
Ja, ist echt gut !
Ich hab hier zwei Gitarren (deren Setup vorher schon gut war), da konnte
Plek noch einiges rausholen.
Und: Wenn eine Neubundierung ansteht, ist die Kombi "Edelstahl & Plek-Service" sicher eine Überlegung wert.
Ich gestehe: Ich arbeite mit denen auch übern Laden zusammen und bin daher ein bisschen befangen.
Die sind aber - ganz ehrlich - richtig gut und wissen, was sie tun.

Klingen Edelstahlbünde eigentlich merklich anders als die aus Neusilber? Oder wird das nur der Bearbeitung wegen so selten verarbeitet?
 
little-feat
little-feat
Well-known member
Registriert
29 März 2020
Beiträge
5.459
Lösungen
2
Ort
Hamburg
Noizelezz":295av1s9 schrieb:
Klingen Edelstahlbünde eigentlich merklich anders als die aus Neusilber?

Ich frage dich mal, nicht um zu provozieren, sondern ganz im Ernst:

Wie sollen, um alles in der Welt, "Bünde klingen"?
Und glaubst du wirklich, nochmal ganz ernsthaft, dass du den Unterschied, sollte es einen geben, mit dem nackten Ohr heraushörst?

Übrigens...das hatten wir schon einmal

http://www.guitarworld.de/forum/bunddra ... stahl.html

Tom
 
A
Anonymous
Guest
little-feat":7b65rr00 schrieb:
Noizelezz":7b65rr00 schrieb:
Klingen Edelstahlbünde eigentlich merklich anders als die aus Neusilber?

Ich frage dich mal, nicht um zu provozieren, sondern ganz im Ernst:

Tom

Na deswegen Frage ich ja. ;-)

Ich habe bewusst noch keine Gitarre mit Edelstahlbünden gespielt... oder vielleicht doch... haben nicht die Parkers welche!?... davon hab ich schon mal eine gespielt...!
 
A
Anonymous
Guest
Noizelezz":vi7hgf03 schrieb:
Oder wird das nur der Bearbeitung wegen so selten verarbeitet?

Moin.

Wegen der Bearbeitung, vermute ich.
Mein Gitarrenbauer war äußerst wenig begeistert, als ich bei einer Neubundierung nach Edelstahl fragte.
Das ist für Gitarrenbauer halt eine elendige Plackerei, die abzurichten.

Bei einer Klampfe, die man nur alle paar Wochen mal 30 Minuten spielt, sind Edelstahlbünde wohl unnötig.
Spielt man ein Instrument aber täglich 1 bis 2 Stunden, dann haben sich die Mehrkosten für Edelstahlbünde eventuell rasch amortisiert.

Nach 3 bis 4 Neubundierungen einer vielgespielten Gitarre ist afaik ein neues Griffbrett fällig, das wird dann eventuell richtig teuer. Dann doch lieber gleich Edelstahlbünde.

Ist ein wenig wie bei Autos und Auspüffen. Es gibt für manche Modelle Edelstahlauspüffe, die kosten etwa 80% bis 100% mehr als normale, halten aber 3 bis 4 mal so lange.
Wirklich propagiert werden die aber nicht, denn weder Werkstatt noch Hersteller haben Vorteile davon (die hat nur der Autofahrer, der eventuell 12 Jahre ohne neuen Auspuff fahren kann).

Tschö
Stef
 
gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
Beiträge
5.559
Lösungen
1
Ich hab noch keine Gitarre im direkten Vergleich gehört, vorher/nachher Edelstahl.
Ob man das hören kann ?
Manche ja, ICH eher nicht.
Ich würde Edelstahl NUR aus Gründen der Haltbarkeit in Erwägung ziehen.
Und das hat dann durchaus seine Berechtigung, wenn man uU die Bünde fürs Leben bekommt.
 
 

Oben Unten