John petrucci gitarre und mesa boogie


A
Anonymous
Guest
Hallo allerseits,
ich habe eventuell vor ,mir die JP Music man zu kaufen. Leider bin ich nicht im
Besitz eines Mesa boogie Amps.Meine Frage waere ob ich mit meinem Fender Deluxe
und Effecte tubescreamer chorus und delay aehnliche Sounds hinbekomme.
Fuer das Piezo system habe ich eine akustikverstaerker.
Vieleicht noch andere Effekte,oder ist ohne Mesa boogie nichts zu machen.
Liebe Gruesse klaus
 
A
Anonymous
Guest
Hmmm, deinen Amp kenne ich nicht, aber ich GLAUBE, dass du mit dem Amp keinen Petrucci-Sound erreichen kannst. Ich gebe dir einen anderen Tipp: Die JP-Klampfe ist ja nicht gerade günstig. Was ist denn wenn du dir eine wesentlich günstigere Gitarre (Wie beispielsweise meine Ibanez S 7320) mit einem passenden PU bestückst (Wie den DiMarzio Crunchlab) und im Netz beobachtest, ob nicht ein gebrauchter Mark IV zu kaufen ist. Mit dem hat John Petrucci beispielsweise die "Black Clouds & Silver Linings" eingespielt. Noch einen TS9 Tubescreamer davor, dann bist du schon SEHR nahe dran und du kommst wahrscheinlich noch günstiger weg....
Wenn du allerdings John´s aktuellen Amp den Mark V haben willst, wirds auch teuer. Soweit ich weiß, benutzt John den Mark V aber fast nur im Mark IV Modus, warum also ´nen Mark V?

Es sei denn du hast dich auf die MMJP schon eingeschossen, zweifellos eine tolle Gitarre, aber meines Erachtens vieeel zu teuer.
Achso, die Box spielt natürlich auch noch eine grosse Rolle, wie sieht es denn da aus?
Den Mark IV gibt es auch als Kombo, da hebst du dir allerdings ´nen Bruch.
Ich habe mir anstelle einer Box einen Two Notes Torpedo Live" gekauft und simuliere das Boxen/Mikrosignal, das klingt schon lecker!
Wenn du einen gebrauchten Mark IV findest, eine gebrauchte 2x12er Recto, oder Roaster-Box und die passende Gitarre, müsstest du mit insgesamt ca. 2500-3000 Euro dabei sein, immernoch viel günstiger als die JP-Gitarre. Was sagen denn unsere Experten dazu?
 
auge
auge
Moderator
Teammitglied
Registriert
9 Oktober 2006
Beiträge
5.658
Lösungen
2
Ort
zwischen Tür und Angel...
Gebrauchte MMJP6 sind in USA meist um die 1300-1600 USD wohlfeil. Das finde ich für diese Gitarre auch angemessen. Ob du sie brauchst um wie JP zu klingen wage ich zu bezweifeln.
Ich hab eine JP6 gehabt wollte aber nie wie JP klingen daher weiss ich es nicht genau. Aber.
Da braucht man am ehesten eine Portion Übung und Talent. Oder?
Bei dem Amps denke ich dass du mit einem guten Modeller das gleiche erreichst.
Lg
Auge
 
muelrich
muelrich
Well-known member
Registriert
24 August 2006
Beiträge
2.699
Hallo Klaus,

Deine Frage interpretiere ich so, dass Du den John Petrucci Sound "nachbauen" möchtest.

Mit einem Fender Amp liegst Du da nicht so toll. Zu MESA Amps kann ich nichts sagen.

Die Petrucci habe ich mal besessen. Ist eine tolle Gitarre. Neu sind alle Music Mans klar viel tu tuer aber Du kannst in der Bucht diese Teile für um einen 1000er schießen. Dann ist der Preis imho angemessen.

Die Gitarre hat einen recht breiten, dafür flachen Hals. Insbesondere das Griffbrett hat eine extrem geringe Wölbung (16" afair). Das ist somit die "schnellste" Gitarre, die ich je besessen habe. (Ok, die Ibanez Rennbretter sind vermutlich ähnlich).

Die Gitarre hat zwei sehr "heiße" Humbucker. Geil für den Petrucci Sound, aber schlecht für alles andere (also für einen dem mäßigen Crunch zugeneigten BluesRocker ist das gar nichts ! Das gleiche gilt auch für die Steve Morse. Deren Humbucker sind mir auch zu heftig) Die Zwischenstellung ergibt wiederum einen sehr ausgedünnten Cleansound. Ebenfalls perfekt für Petrucci Mucke, nicht so prall für alles andere.
Fazit: diese Gitarre ist alles andere als ein Allrounder. Für den Zweck perfekt, für alles andere gehts nicht. Meine musste gehen.

just my 2 cent
 
Thorgeir
Thorgeir
Well-known member
Registriert
27 Februar 2007
Beiträge
1.888
Du brauchst definitiv keinen Boogie. Ob der Deluxe aber genug auf der Pfanne hat, um Petruccis Highgain-Sounds mit Druck zu bringen, wage ich zu bezweifeln.

Eine gute geschlossene 2x12 bzw. 4x12 Box mit einem moderner orientierten Verstärker wäre vermutlich eher dazu in der Lage.

Noch wichtiger sind allerdings sauber gespielte 16tel Unisonoläufe mit deinem Keyboarder zusammen ;-)
 
muelrich
muelrich
Well-known member
Registriert
24 August 2006
Beiträge
2.699
Thorgeir schrieb:
Noch wichtiger sind allerdings sauber gespielte 16tel Unisonoläufe mit deinem Keyboarder zusammen ;-)

na, wenns nicht besser mal 32tel sind :shock: :cool: ;-)
 
A
Anonymous
Guest
Hallo,danke erstmal fuer die schnellen Antworten.Befasse mich schon seit
laengeren mit den Kauf einer neuen Gitarre. Mir ist die J.P schon aufgefallen.da ich
seit einigen Monaten einige Dream Theater Stuecke intensiv uebe. Mir persoenlich
gefaellt der zusaetzliche piezo sehr gut. Ein Kollege sagte mir natuerlich sofort,ich
soll lieber auf einer richtigen Akustikg. spielen,was heute auch kein problem mehr
waere. Na ja,werde mich nochmal intensiv bei Produktiv umschauen.und auch mal
eine Ibanez spielen. Danke nochmal fuer die jeweiligen Anregungen.
Liebe Gruesse Klaus
 
A
Anonymous
Guest
Auch ich habe mich lange mit dem Kauf einer JP rumgeschlagen, erstens das Design, dann der Klang, das Spielgefühl ausserdem.. hey... das steht Petrucci drauf, das macht mcih automatisch mal doppelt so gut..

mein Guter Rat an dich:

LASS ES...

muelrich hat es sehr schön beschrieben... die Gitarre mag zwar unheimlich Flexibel erscheinen (Piezo, Pu wahl etc.) .. ist aber im Prinzip eine FÜR JP gebaute Gitarre... die kann wirklich nur JP richtig gut.. alles andere nicht.

Und das ist finde ich sehr schade.

Zu den Ibanezzen kann ich dir wenig sagen, ausser das ich eine absolute Aversion gegen die gängigen Modelle habe, da sie mir einfach immer zu Hart und Mittig klingen...

Meine Frage wäre eher:

Was stellst du dir eigentlich vor? Wo soll die Reise hingehen?

Dehim wie Petrucci klingen?
Dream Theatre Cover Band?
Cover Rock mukke machen und das mit JP - Sound?

Klär uns mal auf...
 
A
Anonymous
Guest
Hallo nochmal,ich moechte eigentlich nur zuhause wie John Petrucci klingen :lol:
Spass beiseite.habe keine Ambitionen mehr in eine Band zu spielen.. Meine
groessten Helden sind nach wie vor Bands wie Yes ,die alten Genesis,Rush usw.
Was John Petrucci betrifft,wuerde ich mir niemals anmassen,so spielen zu koennen
wie er.Da ich einige Sachen von Dream Theater wirklich extrem gut finde,uebe ich
sie halt im Moment viel.Da ich ausserdem kurz vor meinem fuenfzigsten Birthday
stehe,wollte ich mir selbst ein Geschenk machen.Wie schon erwaehnt,werde ich
mal bei Produktiv fahren,um zu sehen,was es noch fuer Alternativen gibt.
PS. In meinen Alter denkt man nicht mehr nach ob der Erwerb einer Gitarre Sinn macht :lol:
Liebe Gruesse klaus
 
Thorgeir
Thorgeir
Well-known member
Registriert
27 Februar 2007
Beiträge
1.888
bernabeklaus schrieb:
ich moechte eigentlich nur zuhause wie John Petrucci klingen

Dann kauf Dir einen aktuellen Modeller und spiele ihn über Deine Anlage bzw über den Deluxe. Das reicht dann schon...
 
A
Anonymous
Guest
Thorgeir schrieb:
bernabeklaus schrieb:
ich moechte eigentlich nur zuhause wie John Petrucci klingen

Dann kauf Dir einen aktuellen Modeller und spiele ihn über Deine Anlage bzw über den Deluxe. Das reicht dann schon...

+1

Genau. Zieh dir einen Secondhand-POD (bspw. einen XT Live) von Line 6 rein und lade dir die Settings von Petrucci runter.

Gruss, Marco
 
A
Anonymous
Guest
Seh ich genauso.. kauf dir einen Modeller, oder von mir aus auch einen Modeller Combo (Line 6 Spidervalve z.Bsp.) und eine vernünftige Gitarre mit Humbuckern für einen vernünftigen kurs... das muss keine Music Man sein.. Es gibt die JP6 übrigens von Sterling by Musicaman für unter 1000 € ... würde ich mal Probieren...

P.s: Ich verkauf grad einen Spider Valve ;) ..
 
muelrich
muelrich
Well-known member
Registriert
24 August 2006
Beiträge
2.699
Um nochmal kurz auf Music Man Gitarren zurückzukommen: Meine Axis Sport mit Humbuckern ist ähnlich toll spielbar wie die Morse oder die JP, aber soundlich viel flexibler. Gibts gelegentlich in der BUcht für 1000 - 1200.

Gruß Uli
 

Ähnliche Themen

 

Oben Unten