Kopfhörer

Mike

Mike

Well-known member
Hallo Leutz,

ich hätte ne Frage zu Kopfhörern.
Gibt es einen großen Unterschied zwischen Kopfhörern mit
600 Ohm und Kopfhörern mit 32 oder 60 Ohm?

Ein Kumpel will sich demnächst einen guten Kopfhörer bis 100€ zulegen. Hauptsächlich zum normalen Hören, aber auch zum Aufnehmen.
Ich habe ihm den K301 von AKG empfohlen, weil der imho einfach gut klingt und sowas von bequem ist.
Vielleicht habt ihr auch noch n Paar gute Tipps, was man in der Preisklase noch so antesten könnte.


Gruß,

Mike

indie.JPG
 
doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by Mike
Hallo Leutz,

ich hätte ne Frage zu Kopfhörern.
Gibt es einen großen Unterschied zwischen Kopfhörern mit
600 Ohm und Kopfhörern mit 32 oder 60 Ohm?

Ein Kumpel will sich demnächst einen guten Kopfhörer bis 100€ zulegen. Hauptsächlich zum normalen Hören, aber auch zum Aufnehmen.
Ich habe ihm den K301 von AKG empfohlen, weil der imho einfach gut klingt und sowas von bequem ist.
Vielleicht habt ihr auch noch n Paar gute Tipps, was man in der Preisklase noch so antesten könnte.


Gruß,

Mike
</td></tr></table>

Hallo Mike,

mein Favourite ist ein AKG 141 mit 600 0hm Impedanz (das kann bestimmt jemand gut erklären, wieso die unterschiedlichen Impedanzen). Es ist ein halboffener Studiokopfhörer, der schön luftig und offen klingt. Das mit dem halboffenen Kopfhörer finde ich persönlich ganz gut zb. bei einzuspielenden Soli, wenn der Amp sich mit im Raum befindet ... Du hast dann Signal vom Pult und vom Amp. Meine Empfehlung, wenn es noch ein wenig konkreter in Richtung Band-Recording geht, ist ein Kopfhörerverstärker in 19" wie es die gibt von Samson, Behringer und co bis 200 Euronen. Für Drummer sei ein geschlossener Kopfhörer empfohlen, damit bspw. bei Live-Recording im P-Raum mehr auf den Ohren liegt.

Genießt die Zeit!

Klangkulisse: Ali Farka Toure with Ry Cooder/Talking Timbuktu

Gruss,
Doc
 
C

Christof

Well-known member
Hallo,

in Sachen Impedanz muss ich auch passen, da ict Finetone ja vielleicht der Richtige, um Licht ins Dunkel zu bringen, oder?

Kopfhörer-Tip: BeyerDynamic DT 770 oder 990. Liegen bei 150 Stecken und klingen wirklich wirklich gut, saubequem. Meine Nachbarn können mich prima hören beim Recorden, weshalb ich sehr viel mit Kopfhörer mache. Kann ich sehr empfehlen.

Christof
 
Daniel

Daniel

Well-known member
Ich habe mir den AKG K270 Studio zugelegt. Dieser hat 75Ohm und ist ein geschlossener Kopfhörer. Letzteres hat den Vorteil, dass das Metronom oder was auch immer nur sehr wenig nach aussen dringt. Auch schaltet er sich beim Absetzen ab, was grosse Vorteile in Sachen Feedback bringt...!
Der Klang ist sehr neutral... eben nicht HiFi...

Sehr empfehlenswert...!!!

Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel
 
A

Anonymous

Guest
Hi,

Fakten:
Sennheiswer Control HD270
Übertragungsbereich: 12-20000Hz
Wandlerprinzip: dynamisch
Anpassung: geschlossen, ohrumschließend
Impedanz: 64 Ohm
Schalldruckpegel: 106 dB
Klirrfaktor: kleiner 0,2%
Gewicht: 220gr
Preis: ca 100 Euronen

und Krieg war noch nie eine Lösung der Probleme

gruß duffes
 
Mike

Mike

Well-known member
Hallo Leutz,

langsam wirds Zeit dieses Topic mal wieder aufzuwärmen.
In den nächsten Tagen werde ich mir mal ein paar Kopfhörer ansehen/hören.

Habt ihr da Test-Tipps für mich?
Es wird wohl besser sein, wenn ich eigene CD's mitnehme und eventuell noch einen eigenen Kopfhörer von zu Hause, um die Kopförer besser vergleichen zu können.
Was für Musik sollte ich da mitnehmen?
Eigene Aufnahmen, Lieblings-CD's, Musik mit extremen Sounds(z.B. Subbässe), oder alles zusammen?
Vielleicht noch den portablen MD-Recorder um die Alltagstauglichkeit zu Testen?
Fragen über Fragen, aber man sollte sich das ja schon gut überlegen, bevor man 100€+ hinblättert.


_____
 
Mike

Mike

Well-known member
Hallo Leutz,

ich war eben mal ein paar Kopfhörer antesten.
Also:

Klang
- der AKG K141 Monitor(halboffen, 600Ohm) ist mir ne Spur zu luftig
- der AKG K141 Studio(halboffen, 55 Ohm) ist schon richtig gut, hat aber mehr bässe als
- der AKG 171 Studio (geschlossen, 55 Ohm oder so), der doch ziemlich ausgewogen(linear?) klingt
- der AKG K270 Studio(geschlossen, ohrumschließend) ist zu leise und hat weniger bässe als der K171 Studio
- die AKG 301, 401 und 501 sind auch wieder zu luftig und zu leise
- der Senneiser HD 280 Pro klingt ziemlich gut, drückt aber etwas zu sehr in den bässen
- die Beyerdynamic sind irgendwie nicht so mein Fall, genau wie
- der AKG K141DF

Sitz

- die Beyerdynamic sind mir irgendwie vom Bügel her etwas zu eng, haben zwar gepaßt, aber optimal war das nicht
- AKG K240, 301, 401, 501, K141DF, K141 Monitor(alle ohrumschließend) sind eigentlich alle recht bequem, haben aber viel zu viel Luft rund ums Ohr
- der Sennheiser HD 280 Pro(ohrumschließend) sitzt eigentlich ganz gut, nur die Einklappfuntion nervt
- der AKG K171 Studio(ohraufliegend) liegt genau auf dem Ohr auf, viel größer ist der wirklich nicht, gibt schon etwas Druck auf dem Ohr ist aber erträglich und bequem(warm)
- der AKG K141 Studio(ohraufliegend) sitzt eigentlich am Besten von allen, ist etwas größer als der K171 Studio, so dass er vorne aufliegt und die Ohrmuschel dabei komplett in den Hörer passt

Fazit:
Am Besten hat mir der K171 Studio gefallen. Der klingt sehr ausgeglichen und hat nicht zu viel Bass, aber trotzdem mehr als alle Monitor-Kopfhörer(wird wohl an dem geringeren Widerstand liegen, alle Studio-Kopfhörer sind ne ganze Ecke lauter und auch für CD-Player und PC zu nutzen). Ist auch nicht zu groß und von der Optik her auch für unterwegs zu verwenden.
Danach kommen der AKG K141 Studio, der klasse sitzt, aber etwas mehr bässe hat, und der Sennheiser HD 280 Pro, der auch etwas mehr bässe hat.

Ich hatte zum Vergleichen einen alten Pioneer SE-305 dabei.
Als Hi-Fi Kopfhörer klingt der eigentlich noch ne Ecke besser als der AKG K171 Studio, weil er mehr bässe und höhen hat.
Zum Aufnehmen/Mischen ist der K171 Studio als Studiokopfhörer aber besser geeignet, oder :?: Wegen Linearität und so.
 
Mike

Mike

Well-known member
UPDATE!

Hallo Leutz,

ich war gestern nochmal -mit ner beginnenden Erkältung- in unserem örtlichen Saturn zum Kopfhörertest.
Die haben nicht so die Auswahl, aber die AKG 141 und 240 in der Studioversion sind da.
Und zwar zum Preis der Monitorversion :!: :shock:

Nachdem ich den Preis gesehen hab, wurden beide dann nochmal ausführlich getestet. :mrgreen:
Der 141 Studio saß plötzlich nicht mehr so bequem, wahrscheinlich wegen der Erkältung, dafür gefiehl mir der 240 S ziemlich gut.
Der ist vom Klang her auch noch besser als der 141, obwohl das nur schwer zu beurteilen war. Ich habe keine Ahnung, wie die die ganzen Kopfhörer verkabelt haben, aber an der einen Seite der Kopfhörertestwand waren die Kopfhörer auf der rechten Seite lauter als auf der linken. :?

Bei den Preisen hätte ich den 240 direkt gerne mitgenommen, der war aber leider nicht mehr vorrätig und kommt erst Ende nächster Woche wieder rein. :(
Da werde ich jetzt noch knapp zwei Wochen warten müssen und hoffe, dass die den Fehler mit der Monitor-/Studioversion nicht bemerken.
Drückt mir die Daumen.

_____
 
Mike

Mike

Well-known member
Soohoo :!:

Ich bin grade vom Saturn zurück. :cool:
Ich habe das Ausstellungsstück vom 240 Studio erstehen können. :-D
Für 89,99€ :!:

Bin ich happy.
Auf erneute Anfrage meinerseits hat der Mitarbeiter mal nachgefragt und das OK zum Verkauf des Ausstellungsstücks bekommen.
Beim Ausfüllen des Scheins für die Kasse ist ihm dann aufgefallen, dass der Kopfhörer eigentlich 120€ kostet, hat ihn mir aber trotzdem für 89,99€ verkauft.
Fand ich nett. :-D

Der Kopfhörer ist in einem TOP Zustand.
Der Laden hat nämlich erst vor weingen Wochen aufgemacht und es gibt kaum Leute in Porz, die etwas mit einem Studiokopfhörer anzufangen wüssten. Das Teil riecht sogar noch neu. :-o

:mrgreen: :-D :mrgreen: :-D :mrgreen: :-D :mrgreen:
_____
 

Similar threads

DerOnkel
Antworten
27
Aufrufe
3K
Anonymous
A
Mike
Antworten
15
Aufrufe
1K
finetone
finetone
 
Oben Unten