Slide- aber welches?

A

Anonymous

Guest
hallo,

ich habe vor, mir ein Slide zu kaufen. Doch ich habe keine Ahnung, welches Slide zu meiner Gitarre passt.

ist es egal, welches Modell man hat? ich habe eine Akustik und eine Westerngitarre, kann man dann auf beiden mit demgleichen Slide spielen? Und aus welchem Material muss er sein?
 
physioblues

physioblues

Well-known member
Richie Sambora":21g1hwby schrieb:
hallo,

ich habe vor, mir ein Slide zu kaufen. Doch ich habe keine Ahnung, welches Slide zu meiner Gitarre passt.

ist es egal, welches Modell man hat? ich habe eine Akustik und eine Westerngitarre, kann man dann auf beiden mit demgleichen Slide spielen? Und aus welchem Material muss er sein?

Hi,

der Slide muß nicht zur Gitarre passen, er muß zu dir passen !
Es gibt Slides aus den verschiedensten Materialien. Messing, Stahl, Keramik, Glas und auch aus Kunststoff. Die Klingen alle ein bißchen verschieden. Was dir gefällt, kannst du nur durch ausprobieren herausfinden.
Dann gibt es manche Slides auch in verschiedenen Größen. Die einen haben dickere Ringfinger, die anderen benutzen den kleinen Finger.

Ich habe mir ein paar veschiedene Slides angeschafft, teilweise sehr günstig auf eBay. Meine momentanen Favoriten sind ein Mudslide (Keramik ) für die Western und ein Delta Slide ( Glas ) für elektrisch.
Dann habe ich mir noch ein Jetslide zugelegt, gefällt mir gut zur Les Paul. Das hat wenig Masse, dafür kann man es wegdrehen und dann munter weiter mit allen Fingern fideln.
 
A

Anonymous

Guest
Ich kann auf lange Sicht nur Glas empfehlen. Ich habe einen Messingslide, der immer wieder blank geputzt werden muss, damit es gescheit klingt. Andersherum, wenn die Saiten auch nur ein klein wenig angelaufen sind, klingt es ebenfalls müllig.
 
A

Anonymous

Guest
ich hab ein dünnes Chromeslide. bei einem starken Seitensatz empfehle ich jedoch massive Slides, sonst kanns n bisschen dünn klingen
 
A

Anonymous

Guest
Sers!

Ich kann mich dem anschließen, dass auf lange Zeit sich Glas wirklich anbietet...
Hab mir vor längerem schon ein Dunlop Glasslide gekauft und bin damit echt zufrieden...
Hab einen Freund, der sich schon vor langer Zeit sein erstes Slide aus einem alten Fahrrad gesägt hat (Lenker), der Sound ist wahnsinn, man kann also aus jedem Scheiß sein Slide holen, muss nur zu einem passen und man muss dazu stehen :-D
in dem sinne!
lg
 
A

Anonymous

Guest
Da kann ich nur voll und ganz Mr. Darrell zustimmen, funktionieren tut es meistens ganz gut.

Ich habe mir einen Slide aus Glas gegossen, perfekt auf meinen Finger abgestimmt , gibt echt nichts besseres ;).
 
univalve

univalve

Well-known member
Ich hab nen altes massives, fettes Kupfer Slide. Das ist schwer wie die Hölle und man bekommt nen konkreten Muskelkater im Finger. Aber die Masse gibt den besten Sound, den ich mir da vorstellen kann. Die anderen Slides liegen bei mir eben nur noch rum, da sie nicht so fett klingen.
Wahrscheiblich ist es ein Eiertanz zwischen gutem Sound und gutem Spielgefühl.

greetz
univalve
 
A

Anonymous

Guest
gerade die fetten teile machen wahnsinnig geilen sound... masse ist wichtig, allerdings sollte mans nicht übertreiben...
kupfer klingt um einiges geiler, allerdings sind die teile heftig schwer... das sollte man in relation stellen...
lg
 
A

Anonymous

Guest
Banger":8j32coz1 schrieb:
Weizengläser, Junge! Weizengläser! :)

Wenn ich nicht gerade Weizengläser, die Brille meiner Oma (Erbstück!) oder ein Schweizer Taschenmesser benutze, verwende ich einen Neusilberslide, den der Franz von der Acoustic Abteilung bei Session Musik in Walldorf speziell auf Maß herstellen läßt. Absoluter Handschmeichler, bringt einen Hauch Kompression - was bei Slide ja nicht gerade nachteilig ist - und man bekommt ihn beim Franz lebenslänglich kostenlos poliert.

Die Fresse auch, aber nur auf besonderen Wunsch.
 
A

Anonymous

Guest
Hi Leute!
Warum müssen Kleinigkeiten denn immer so teuer sein?
Ich bin da nach der alten Röhrich Methode vorgegangen"Da holst du n stück verchromtes Rohr ausem Keller und sägst dat auf die richtige länge und dann isdas gut!"
In diesem Sinne
Eddy
 
 
Oben Unten