Splitterbox, aktiv, passiv oder wie?


A
Anonymous
Guest
Servus...

aufgrund der lautstärkenverhältnisse in unserer Band, muss ich 2 Stereo Amps mit meinem Effektgerät ansteuern. Das heisst, ich brauche eine Splitterbox. Allerdings sollte diese nicht in den Sound eingreifen. Könnt ihr mir da was Empfehlen?
 
finetone
finetone
Well-known member
Registriert
9 Januar 2003
Beiträge
2.642
DunkelElf":hz51ieii schrieb:
Servus...

aufgrund der lautstärkenverhältnisse in unserer Band, muss ich 2 Stereo Amps mit meinem Effektgerät ansteuern. Das heisst, ich brauche eine Splitterbox. Allerdings sollte diese nicht in den Sound eingreifen. Könnt ihr mir da was Empfehlen?

Hi,
in Stereo wird es da wohl relativ schwierig. MIR ist zumindest nichts bekannt als separates Gerät. Das läuft meines Erachtens auf einen Eigenbau bzw. eine Custom-Anfertigung hinaus.
 
physioblues
physioblues
Well-known member
Registriert
20 August 2003
Beiträge
2.103
Hi,

schau doch mal nach den kleinen Helferchen von Nobels.
Da gibt es so einiges, ich weiß nur de genauen Bezeichnungen nicht mehr. Ich meine, eine SPX 31 sei so was. Zur Not mußt du halt zwei Mono-Splits nehmen.
 
A
Anonymous
Guest
Das mit dem Stereo war wohl irreführend. Ich meine, das ich damit 2 Rocktron Velocity 100 befeuern will, die aber 2 eingänge haben, und nicht brückbar sind. Aus meinem Effektgerät kommen ja 2 ausgänge raus. Für eine Endstufe langt es also. Mit Stereo hat das ja nun für den Splitter wenig zu tun.

Brauch also 2 auf 4. Und es sollte nicht den Sound beeinflussen.
 
physioblues
physioblues
Well-known member
Registriert
20 August 2003
Beiträge
2.103
Hi,

schau trotzdem mal bei den Nobels Produkten. Ich bin mir sicher, da war was dabei.
 
finetone
finetone
Well-known member
Registriert
9 Januar 2003
Beiträge
2.642
DunkelElf":3kcyb3jn schrieb:
Das mit dem Stereo war wohl irreführend. Ich meine, das ich damit 2 Rocktron Velocity 100 befeuern will, die aber 2 eingänge haben, und nicht brückbar sind. Aus meinem Effektgerät kommen ja 2 ausgänge raus. Für eine Endstufe langt es also. Mit Stereo hat das ja nun für den Splitter wenig zu tun.

Brauch also 2 auf 4. Und es sollte nicht den Sound beeinflussen.
:?
Und was ist nun der prizipielle Unterschied zwischen Stereo und zwei Ausgängen??? :roll:
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

wie wärs mit einem Rackmixer? Und eine Zwischenfrage: was schließt Du an die Rocktrons an? Wenn Du mit zwei Stereo-Endstufen rausgehst, müßtest Du ja 4 Boxen betreiben?!

Gruß
burke
 
A
Anonymous
Guest
@Burk

Also...
eine Rocktron Endstufe hat "magere" 2x50 Watt macht insgesammt 100 Watt. Die beiden Ausgänge schliese ich an einen 4x12 Marshall Box an. Schalter auf Stereo und schon habe ich 100 Watt an einer Box.
Ebenso verfahre ich mit Box nummer 2. Ergo habe ich 2x100 Watt und nicht nur 100 Watt. Also wird es lauter. Also habe ich reserven.

Rackmixer?? Schick mal nen Link, das ich mir das vorstellen kann..
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

ach so, Du betreibst jeweils eine Box in Stereo. Bei dieser Variante geht der Sound immer ein wenig unter (Stichwort Phasenauslöschungen), Abhilfe schaffen da getrennte Gehäuse...

Mit der doppelten Leistung wirst Du einen Lautstärkezuwachs von ca. 3dB haben, das ist nicht besonders viel. Sehr viel lauter wirds nicht. Mehr kann man über Speaker mit einem höheren Wirkungsgrad erreichen. Ich weiß nicht, was für Speaker in Deiner Marshall sitzen, aber Celestion Vintage30 zB haben einen ziemlich hohen Wirkungsgrad.

100 Watt sind eigentlich eine brachiale Leistung. Ich könnte mir vorstellen, daß das Problem woanders liegt... vielleicht orgeln zu viele Instrumente bei Euch im gleichen Frequenzbereich herum? Oder die anderen verstärkten Signale sind einfach zu laut?

Gruß
burke
 
A
Anonymous
Guest
Sagen wir mal so...

unser erster Gitarrist spielt über 9200 Marshall Endstufe (2x100W). Und er hat sie etwa zur hälfte aufgedreht.
Ich spiele über den Rocktron mit 100 Watt und muss ihn voll aufschroten. Das Verhältniss stimmt also. Und Ja (!). Es ist laut. Aber ich bewege mich ungern an der grenze ohne noch was in der hinterhand zu haben.
Das bei dem Sound was verloren geht, kann ich nicht empfinden. Ich finde es klingt hammer. Oder gerade deswegen ???
Du meinst also eine 2te 4x12 mit einer zusätzlichen Endstufe befeuert bringt keinen Lautstärkenzuwachs ?? (Ich lasse mich da gerne belehren. Bin noch nicht so lange in der Materie)

Unser Schlagzeuger wiegt nunmal 100 kg... mit sehr gerigem Fett anteil. Und den musste dann mal übertönen wenn der mit kraft auf das Drumset drummt...
 
A
Anonymous
Guest
Sagen wir mal so:

ja, es wird lauter. In erster Linie wegen der verdoppelten Membranfläche. Das Problem an Stereo ist, daß der Sound viel an "Direktheit" einbüßt. Und -was bei Stereo oft vorkommt- sich die Membranen für kurze Momente gegensätzlich bewegen (die eine raus, die andere rein), kann es zu den berüchtigen Phasenauslöschungen kommen. Das ganze wird dann noch diffuser, wenn zwei Kanalseiten (links und rechts) in einer Lautsprecherbox am gleichen Luftvolumen hin- und herreißen. Was alles allerdings nur dann zutrifft, wenn wirklich Stereo-Effekte zugeschaltet sind. Bei einem "trockenen" Rhythmus-Sound ist das nicht der Fall.

Ein 100KG Trommler mag laut sein. Aber ein guter 100KG Trommler spielt druckvoll, aber lautstärkemäßig angepaßt. Ab einer gewissen Lautstärke gibt es keinen guten Klang mehr, sondern nur noch Brei. Ich spiel selber in einer Metal-Band, und wir haben rausgefunden, daß es ein gutes Stück leiser einfach viel besser klingt. Mein Mastervolume steht bei ca. 1/4... (bei einem Mono-Topteil)... Und trotzdem knallts.

End vom Lied: Du kannst Dir ja mal die zweite Rocktron anschaffen und bei Nichtgefallen wieder zurückgeben. Dein Signal-Problem müßte durch einen Rack- (Line-) Mixer in den Griff zu kriegen sein. Ich würd allerdings nicht einfach die Eingänge passiv parallel schalten, das kann zu Brummschleifen und anderen Schwierigkeiten führen.

Hm, aber live wird das doch ein ganz schönes Geschleppe... Rack und zwei 4x12er Boxen? Das ist doch für jede Indoor-Bühne viel zu laut, v.a. wenn PA vorhanden... der Tonmensch wird die weiße Fahne schwenken. Indoor käme ich locker mit einer 2x12er aus, notfalls 1x12er plus Monitor...
 
A
Anonymous
Guest
Och....
lächerliche 400 km... aber sonst...

Ich werde einfach mal mit den kollegen reden, das wir uns mal alle wieder ein bisschen leiser machen. Die 2te Box ist aber trotzdem pflicht.
 
A
Anonymous
Guest
Ach, nur 400? Paßt doch! ;-)

Wenn Ihr mal nen Gig in der Nähe hier habt, sag bescheid. Ich denke, das würd ich mir anhören wollen. Aber Ohrenschutz wird eingepackt ;-), bei 8 12-Zöllern pro Gitarrenanlage....

Und aus welcher Ecke bist Du so?

Gruß
burke
 
A
Anonymous
Guest
Nabend,

du solltest dir wirklich mal den Marshall 8008 ansehen. 2x80 W, und wenn du nur einen Input nutzt, schaltet die Endstufe das Signal automatisch auf beide Wege. Liegt bei ca. 200 EUR auf ebay.

Gruss
Pete
 
A
Anonymous
Guest
Ich spiel selber in einer Metal-Band, und wir haben rausgefunden, daß es ein gutes Stück leiser einfach viel besser klingt. Mein Mastervolume steht bei ca. 1/4... (bei einem Mono-Topteil)... Und trotzdem knallts.

Hi burke,

das ist übrigens nicht nur bei Metal-Bands so... ;-) :lol: Leiser macht immer mehr Sinn auch der lieben Gesundheit wegen, also nicht nach dem Motto:"Nur wenn ich nach der Probe ein Piepen im Ohr habe, dann war die Probe gut."

@dunkelelf: Versucht mal die Lautstärke zu reduzieren. Mit deiner Anlage kannst Du ja locker ein Stadien Open Air spielen. Das was Burke geschrieben hat mit der Membranfläche kann ich so unterschreiben. Ich selbst befeuere meinen Zentera (2x100 Watt) mit einer 4x12er und jeweils 2 Marshall 2x12er, was aber bei mir nicht wegen der Lautstärke durchgeführt wird. Als Einzelgitarrist in meiner Band wollte ich das die Gitarre von überall her kommt... Mein Zentera ist trotzdem nur 1/4 aufgedreht, auch Live und Open Air.

Gruß
VVOlverine
 
A
Anonymous
Guest
Servus...

die Ohren piepsen nicht, da wir alle Ohrenstöppels tragen (irgendwie pervers oder ?)

@Burke
Ich komme aus Südhessen.. hinter Frankfurt. Nächste grosse stadt Mannheim.
 
physioblues
physioblues
Well-known member
Registriert
20 August 2003
Beiträge
2.103
DunkelElf":epeyk9aj schrieb:
...da wir alle Ohrenstöppels tragen (irgendwie pervers oder ?)

Hi,

kommt darauf an, wo ihr euch die Stöpsel reinmacht. ;-)

Aber solange ihr sie euch in die Ohren packt, ist das nicht pervers, sondern sehr sinnvoll !!
Tinitus und Hörsturz sind auch nicht gerade der Freude an der Musik zuträglich.
 
A
Anonymous
Guest
Ich meine Pervers, weil man im Proberaum wirklich die Lautstärke so pegeln sollte, dass es ohne Ohrstöppels geht.
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

na sooo leise gehts bei Heavy meist nicht... allein schon ein Naturschlagzeug in einem Proberaum in Standardgröße... spätestens nach ein paar Stunden Probe sind die Dinger eine Wohltat.

Ich hab früher ein paar Jahre ganz ohne Stöpsel gespielt, und dann auch noch lauter als jetzt. Kann ich nicht mehr nachvollziehen. Zum Glück war mein Gehör gnädig. Einmal platte Sinneshäärchen, dann wars das, die regenerieren sich nie wieder. Ich tu die Dinger immer rein. So lange es nicht übertrieben brutal ist, spielen wir schließlich gerne etwas lauter. Das kommt ja schon mal vor, in Rockbands ;-)

Gruß
burke
P.S.: Wenn es die finanzielle Lage erlaubt, werd ich mir angepaßte Ohrstöpsel machen lassen. Es gibt sound- und komforttechnisch wohl nix besseres...
 
A
Anonymous
Guest
:Back to TOPIC:

In einem Post ist der Begriff Rackmixer gefallen. Dat Problem ist aber, dass ein Rackmixer nur 2 Ausgänge hat. Bräuchte aber doch 4 oder meint ihr, dass ich mit den 4 Ausgängen der Endstufen in den Mixer und von dort dann an die Boxen ?? Da läuft ja schlieslich ein bisschen watt drüber.... dafür ist der doch mit sicherheit nicht ausgelegt oder ?

Weil... zu den Endstufen brauch ich am Ende 4 Kabels....
 
A
Anonymous
Guest
DunkelElf":3b2b288x schrieb:
:Back to TOPIC:
In einem Post ist der Begriff Rackmixer gefallen. Dat Problem ist aber, dass ein Rackmixer nur 2 Ausgänge hat..

Schau mal nach einem gebrauchten Akai MB 76.
Ein Matrix-Line Mixer, der 7 Inputs auf bis zu 6 Outputs legen kann, wobei die Signale jeweils noch in der Lautstärke angepaßt werden können.
32 Speicherplätze, MIDI-fähig. Weil Du in der Regel keine 32 verschiedenen Mixe benötigst, laß ihn auf MIDI-Kanal irgendwas laufen und programmier Dein Fußboard entsprechend. Wenn Du dann noch ein vernünftiges Delay hast, kannst Du auch sinnvoll stereo arbeiten.
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

dass ich mit den 4 Ausgängen der Endstufen in den Mixer

..nur wenn Du auf eine einmalige, teure Nebel- und Rauchshow stehst ;-)

un50-017.gif


Gruß
burke
 
 

Oben Unten