Suche den richtigen Amp!


A
Anonymous
Guest
Hi @ all!

Bin neu hier, verfolge das geschehen hier im forum schon lange und ich erfuhr auch einige tips.bei meiner frage bin ich nun aber nicht drum rum gekommen mich anzumelden was ich aber sicher nicht bereuen werde bei solch einer netten community!
So nun zu meiner Frage:
Ich suche einen neuen Amp mit ungefähr 50 Watt für allgemeinen Bedarf!
Da es sicher eine rolle spielt was ich für musik rausbekommen kann ich nur sagen, dass er so richtig britisch (oasis,usw...) klingen soll.achja.Für nen orange reichts geld nicht ;-)

Naja, ich hoffe auf gute Vorschläge und Empfehlungen.
Jetzt fällt mir noch ne frage ein was ihr von den Peavey Transen haltet?

DANKE!

Mfg,
Supernova
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

ich würde sagen... Britsh = Marshall. Und wenn es nen Transistor sein soll gibts ja die MG Serie. Der AVT50 hat z.B. eine ECC83 Röhre in der Vorstufe und kostet auch nicht die Welt.

Zu den Peavey's kann ich nix sagen. Die kenn ich nicht.
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
Supernova":2qmrpjrx schrieb:
Hi @ all!

Bin neu hier, verfolge das geschehen hier im forum schon lange und ich erfuhr auch einige tips.bei meiner frage bin ich nun aber nicht drum rum gekommen mich anzumelden was ich aber sicher nicht bereuen werde bei solch einer netten community!
So nun zu meiner Frage:
Ich suche einen neuen Amp mit ungefähr 50 Watt für allgemeinen Bedarf!
Da es sicher eine rolle spielt was ich für musik rausbekommen kann ich nur sagen, dass er so richtig britisch (oasis,usw...) klingen soll.achja.Für nen orange reichts geld nicht ;-)

Naja, ich hoffe auf gute Vorschläge und Empfehlungen.
Jetzt fällt mir noch ne frage ein was ihr von den Peavey Transen haltet?

DANKE!

Mfg,
Supernova

Hallo und herzlich Willkommen bei den GW´lern!

Ich möchte Dich von vornherein mal darauf vorbereiten,
daß diese Frage hier im Forum etwa 1.678.102 x gestellt wurde
und mind. genauso oft beantwortet ;-)

Ne, mal im Ernst, da ist schon so viel Info, daß Du wohl erst
einmal staunen darfst, sofern Du Dir die Mühe machst.

Versuch´s also bitte mal mit der Suchfunktion, geiles Teil das!

Ich spiele u.a. Marshall, andere Boogie und Peavey, siehste!

Viel Spaß bei den GW´lern, die sonst fast jeden Sch..ß mitmachen!

Netter Nickname, ich hoffe nicht Nomen est Omen!
 
A
Anonymous
Guest
Danke mal ihr zwei!
Ok werd mich mal richtung marshall umschauen.
UND werde die suchfunktion mal nützen.
ansonsten dankeschön!

mfg,
Supernova
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
Supernova":3hbsd9ls schrieb:
Danke mal ihr zwei!
Ok werd mich mal richtung marshall umschauen.
UND werde die suchfunktion mal nützen.
ansonsten dankeschön!

mfg,
Supernova

... hey, wenn Du ein Topteil mit Box suchst:

Marshall 6100 + MR1936 mit V30/Greenback

Ist halt nur ein Tipp von 1.678.102 Möglichkeiten.
Klingt aber feinstens! Aber ein Matchless DC30 auch ...
Und erst ein alter AC30 mit Eminence Red Fang.
Wie wär´s mit einem Boogie Road King? Sehr vielseitig!
Der Hughes & Kettner Zentera auch, nur halt Digital/Transe.
Ach ja, Transe: Rath Mod 103 oder 5050, tolle Kisten.
Oder 4x10" in Tweed? - Fender Bassman / Blues Deville

Alles klar? Was willst Du für Mucke machen?

Metallica? Boogie Rectifier od. Hughes & Kettner Warp T zB.
Country? Ein guter cleaner Combo a la Fender Deluxe
Jazz? Mmh, vielleicht ein Polytone?! Jazz Chorus 120?!
Hardrock? Marshall 2203 + 4x12" mit Greenbacks zB.

Ah, Oasis ... wie wär´s mit der Music Store Hausmarke?
Fame oder so ... recht billig, Vollröhre und gute Bauteile!

Wieviel Kohle kannst Du aufbringen?

Ein Tipp dieser Tage: Hughes & Kettner ZenAmp Combo!
Liegt in einigen Geschäften bei ca 550-590 Euro :)

Nix für ungut!
 
jaydee65
jaydee65
Well-known member
Registriert
1 Februar 2003
Beiträge
477
Ort
Bremen, kurz vor der Lesum
doc guitarworld":1axmnubg schrieb:
Ah, Oasis ... wie wär´s mit der Music Store Hausmarke?
Fame oder so ... recht billig, Vollröhre und gute Bauteile!

Hi

@ doc
meinst Du das ernst mit den Fame Amps??
Ich spielte schon mal mit dem Gedanken mir einen zuzulegen, ich dachte die wären bauglich mit den teilen von IMG ??
Gruß
jaydee65
 
A
Anonymous
Guest
Hallo jaydee,

ich habe schon öfter von erfahrenen Kollegen gehört, daß sie die Fame-Röhren-Teile nicht von der Bettkante stoßen würden. Röhren-Verstärker aus Osteuropa haben prinzipiell einen guten Ruf... recht solide Bauweise, Teile haben eine mehr als akzeptable Qualität, und die niedrigen Lohkosten drücken den Verbraucherpreis. Dazu kommt, daß der Laden in Großbestellungen ordert, das schlägt sich auch positiv im Endpreis nieder...

Eigentlich klingen doch heute alle Amps ab dem mittleren Preissegment mehr als brauchbar. Der Markt ist hart geworden, mit Schrott würde man sich sein eigenes Grab schaufeln. Wenn man mal vergleicht, wie heute und vor 15 Jahren die Transistorverstärker waren... Ich finde, mit allem, was besser als Tischhupe ist, kommt man heutzutage klanglich weit genug. Wenn nicht, muß man vielleicht was am Spiel verbessern... oder?

Gruß
burke
 
cook
cook
Well-known member
Registriert
5 März 2004
Beiträge
970
Den Marshall AVT, den Christopher vorgeschalgen hatte, würde ich nicht empfehlen. Ich habe den 'großen' aus der Reihe und er klingt nicht so britisch warm wie man meinen sollte. Ich bin durchaus zufrieden... aber so richtig glücklich war ich nie mit dem Teil. Als ich ihn mir vor 5 Jahren gekauft habe, hatte ich noch NULL Ahnung von irgend etwas und habe mich beim Thomann belabern lassen. Inzwischen weiß ich, dass ein Vollröhren-Marshall oder gar ein Rectifier besser zu meinem Sound passen würden... aber jetzt fehlt wieder das Geld.
 
A
Anonymous
Guest
cook":95mtk82q schrieb:
Den Marshall AVT, den Christopher vorgeschalgen hatte, würde ich nicht empfehlen. Ich habe den 'großen' aus der Reihe und er klingt nicht so britisch warm wie man meinen sollte. Ich bin durchaus zufrieden... aber so richtig glücklich war ich nie mit dem Teil. Als ich ihn mir vor 5 Jahren gekauft habe, hatte ich noch NULL Ahnung von irgend etwas und habe mich beim Thomann belabern lassen. Inzwischen weiß ich, dass ein Vollröhren-Marshall oder gar ein Rectifier besser zu meinem Sound passen würden... aber jetzt fehlt wieder das Geld.

Hi,

natürlich haste da nicht unrecht... aber ne Vollröhre kostet eben gleich 1000 € mehr :-D (Bei nen Fullstack Boogie biste dann mal locker ~ 4000€ - 5000€ los) Und den AVT hatte ich nur erwähnt, weil er von den Peavey Trans gesprochen hat. Es war auch keine empfehlung, sondern lediglich ne Aufzählung von 2 Produkten :-D . Im Grunde ist eh nur Vollröhre das wahre... aber da schneiden sich wohl die Geister :mrgreen:
 
A
Anonymous
Guest
es ist halt immer so ne sache mit der frage des persönlichen geschmacks. ich persönlich steh auf den marshall sound, habe auch das 6100-topteil. mit dem bist eigentlich sehr gut bedient weil er vielseitig ist (zb. 3-kanal) und hat halt den typisch britischen marshall-sound. hat aber 100W und zählt auch nicht grad zu den billigsten marshall-tops.

wennst mehr vintage-feeling haben willst ist der marshall 1987X unter umständen zu empfehlen, hat 50W, keine kanalumschaltung, und gebraucht bekommst den auch sicher zum nem angemessenen preis. für so sounds wie sie oasis spielen vielleicht ne ganz nette wahl, den bringst durch die 50W schon früher zum zerren als ein 100W-top (is aber trotzdem dann ziemlich laut), und für nen cleanen sound spielst dich einfach mit dem volume-poti der gitarre, was wunderbar funktioniert.

aber es bleibt eh immer dasselbe prinzip, geh ins musikgeschäft, nimm dir die klampfe mit der du spielst (oder ne ähnliche) und setz dich hin und teste die amps durch, dann wirst schon merken welcher amp dir am meisten zusagt. und wenn dir einer wirklich gut gefällt aber nicht im rahmen des preislichen ist dann schau einfach ob du den irgendwo gebraucht bekommst (und natürlich vor ort auch antesten ob alles funktioniert).
 
A
Anonymous
Guest
Ok,danke für alle tipps.
werd morgen mal ins musikgeschäft fahren und mich ein bisschen umhören und antesten.
schau mir mal die vorgeschlagenen teile an.

thanx
mfg,
Supernova
 
A
Anonymous
Guest
Gerne vernachlässigt wird in diesem Forum leider die Möglichkeit des "Racks". Vorstufe und Endstufe getrennt. Dann an eine 2x12 oder 4x12 Box. Ist höchst flexibel und kann auch richtig gut klingen.

So und jetzt muss ich mich ganz schnell ducken, weil ich sonst ne menge Gitarren ins kreuz kriege ;-) ;-)
 
finetone
finetone
Well-known member
Registriert
9 Januar 2003
Beiträge
2.642
Supernova":1v8m2ojr schrieb:
Ok,danke für alle tipps.
werd morgen mal ins musikgeschäft fahren und mich ein bisschen umhören und antesten.
schau mir mal die vorgeschlagenen teile an.

thanx
mfg,
Supernova

Hi,
also wenn es ca. 500 Öcken kosten darf und britisch klingen soll, Du vielleicht aber auch noch ein bisschen unschlüssig bist, was den endgültigen Sound anbelangt, dann bist Du mit dem ZemAmp von H&K sicherlich am besten bedient. Die gemodelten Amps, die er "intus" hat klingen ziemlich amtlich, die Kiste wiegt nicht allzuviel und brauchbare Effekte kriegst Du obendrein gleich mitgeliefert. Soundabruf auf Knopfdruck. Es gibt hier einige Leute im Forum, die in der oberen Liga (spieltechnisch) zuhause sind und aufgrund der Vielfältigkeit einen ZemAmp oder einen Zentera spielen. Klar, wenn Du dem Purismus fröhnen und zuhause "die Mäuse husten" hören möchtest, geht nichts über ein Plexi etc. Aber mit dem ZemAmp solltest Du im Bandgefüge schon mal eine ganze Weile bestehen können. Wenn ich nicht schon genug Geraffel hätte, besäße ich sicher auch einen.
 
A
Anonymous
Guest
Hi, ich würde einfach mal schauen, wo meine Lieblingssounds (also hier ja dann wohl GB) so herkommen, sprich aus welchen Verstärkern...
Zum Beispiel über guitargeek.com oder Google... danach halt sehen,
womit man gut hinkommt, also auch finanziell... aber Prinzipiell ist
doch jeder Amp mit aufgedrehten Mitten dazu zu bewegen, etwas
in diese Richtung zu bringen...


Nils
 
ollie
ollie
Well-known member
Registriert
20 Juli 2009
Beiträge
2.713
Lösungen
3
DunkelElf":28muoloq schrieb:
Gerne vernachlässigt wird in diesem Forum leider die Möglichkeit des "Racks". Vorstufe und Endstufe getrennt. Dann an eine 2x12 oder 4x12 Box. Ist höchst flexibel und kann auch richtig gut klingen.

So und jetzt muss ich mich ganz schnell ducken, weil ich sonst ne menge Gitarren ins kreuz kriege ;-) ;-)

Wieso ducken? :?: Den besten Sound den ich je gespielt habe, war ein Bogner Fish mit einer 295 Boogie Endstufe, daziwchen den PCM70 - vollstereo versteht sich. War jedoch very expensiv und bringt einem sicherlich hier nicht weiter. Wollte ich nur ergänzen, da díe Racks, vielfach völlig zu unrecht, verpönt sind.
 
ollie
ollie
Well-known member
Registriert
20 Juli 2009
Beiträge
2.713
Lösungen
3
Wenn ich mir das so durchlese würde ich sehr stark zu Marshall tendieren. Evtl. einen 800er (combo). Gibts bei Ebay sicherlich für 500 € zu haben.
Viele Grüße
Ollie
 
 

Oben Unten