Welche Westerngitarre?


A
Anonymous
Guest
Hallo liebe Gitarrenfreunde ;-)

Nun, da ich bei mir zu Hause keine halbwegs brauchbare Westerngitarre stehen habe, möchte ich mir eine Neue anschaffen. Ich habe folgende zwei Gitarren im Visier :p

Ibanez TCY 10 für 248 Euronen
006114119l.jpg



und die Fender DG 16 für 239 Euronen
006117069l.jpg


Nun meine Frage bezüglich diesen zwei Gitarren ist, ob ihr bereits eine dieser Klampfen gespielt habt und wenn ja, welche den besseren Klang erzeugt! Die Cutaways bei der Ibanez sind mir eigentlich ziemlich wichtig, welche die Fender leider nicht besitzt :(
 
A
Anonymous
Guest
Ich kanns ja eigentlich nur immer wieder sagen, und jeder andere hier wird das auch tun. PROBIEREN!!!
Du kannst keine Klampfe NUR nach Optik kaufen. Du wirst nicht drum herum kommen, mal in einen Gitarrenladen zu gehen und dort verschiedene Modelle anzutesten.
Für 250- 300 Euro dürftest du schon eine recht vernünftige Westernklampfe bekommen. Allerdings der Cutaway dürfte etwas schwierig werden, um eine gute Gitarre in der Preisklasse zu bekommen.
Meine Empfehlungen:
-Die Yamahaklampfen der FG Reihe (ca. 200 - 250 Euro ohne Cutaway)oder die FGX Reihe (so um die 400 Euro mit Cutaway)

-Yamaha CPX 5 für 400 Euro mit Cutaway

-Art & Lutherie 6-String Dreadnought Model für ca 230 Euro

Aber letztendlich gilt --> Kauf was für dich am besten klingt. Ich bin sowieso passionierter Yamahaspieler ;)
Naja
Viel Spaß beim Testen

Chris
 
A
Anonymous
Guest
Selbstverständlich werde ich diese Westernklampfen testen gehen! Habe nie gesagt, dass mir NUR das Aussehen wichtig ist... ansonsten hätte ich nicht nach dem Klang gefragt sondern nach der Meinung, welche ihr schöner findet und dies kann ich weiss Gott auch von zu Hause vor dem Bildschirm selbst tun :? Ich wollte mich einfach ein wenig umhören, es schadet nie wenn man Feedbacks von routinierteren Spielern bekommt... oder etwa doch?? :p
Danke für deine Antwort... werde auch bei den Yamahagitarren nach ner Klampfe suchen ;-)
 
R
rockz
Well-known member
Registriert
2 Dezember 2003
Beiträge
425
Lösungen
1
Hi,

vor ein paar Monaten konnte ich mir eine CPX 8 leisten. Ich denke schon, dass diese Gitarre ein recht gutes Preis/Leistungsverhältnis bietet. Sicherlich würde ich die auch weiterempfehlen - bisher habe ich nichts negatives an diesem Modell entdeckt. Die APX klang im direkten Vergleich für meine Ohren nicht so ausgewogen - in den tiefen Bereichen, fehlte mir der "runde, warme Klangcharakter".

Falls du doch einen "dicken Taler" locker machen kannst, dann nimm auch mal eine Edel-Gitarre zur Hand (Gibson oder was weiß ich). IMHO klingen diese Instrumente noch um einiges feiner und ausgewogener. Das sind Teile, die man sich nur einmal im Leben zu kaufen braucht.

Gruß
 
A
Anonymous
Guest
Mr. Voodoo":309znhy9 schrieb:
Selbstverständlich werde ich diese Westernklampfen testen gehen! Habe nie gesagt, dass mir NUR das Aussehen wichtig ist... ansonsten hätte ich nicht nach dem Klang gefragt sondern nach der Meinung, welche ihr schöner findet und dies kann ich weiss Gott auch von zu Hause vor dem Bildschirm selbst tun :? Ich wollte mich einfach ein wenig umhören, es schadet nie wenn man Feedbacks von anderen routinierteren Spielern bekommt... oder etwa doch?? :p
Danke für deine Antwort... werde auch bei den Yamahagitarren nach ner Klampfe suchen ;-)

Hi Mr. Voodoo,

das ist jetzt zwar ne andere Liga aber... Wenn Du testet und Du hast die Möglichkeit eine S200 von Gibbes zu spielen, mach es.
Das Gerät perlt, es ist eine Wonne. 100% Ahorn. Ein Erlebniss. Über den Namen und den überzogenen Preis wollen wir besser nicht reden.
 
A
Anonymous
Guest
Mr. Voodoo":2y8qddhj schrieb:
Ich wollte mich einfach ein wenig umhören, es schadet nie wenn man Feedbacks von anderen routinierteren Spielern bekommt...

Was mir gerade aufgefallen ist... kam folgender Satz evtl. falsch bei den Lesern an. Ich hätte besser das anderen vor routinierteren weglassen sollen... ich bin schliesslich so zu sagen noch ein blutiger Anfänger mit meinen 2 Gitarrenjahren ;-)

Und ja, ich werde die S200 testen... einfach so zum hören wie sie klingt ;)
 
A
Anonymous
Guest
rockz":2ebn5esl schrieb:
Hi,

Vor ein paar Monaten konnte ich mir eine CPX 8 leisten. Gruß

Jep!
Ich auch und bin auch sehr zufrieden!
Wie in dem anderem Thread kann ich Yamaha auch nur empfehlen. Aber die Ibanez SOLLEN (selber noch nicht getestet) auch brauchbar sein.

Also einfach in Gitarrenladen gehen und laaaaaaange testen und vergleichen.

Gruß
Khalaidahn
 
R
rockz
Well-known member
Registriert
2 Dezember 2003
Beiträge
425
Lösungen
1
Khalaidahn":1q2ezax2 schrieb:
Also einfach in Gitarrenladen gehen und laaaaaaange testen und vergleichen.

Hmm, meiner Erfahrung nach, sind die Verkäufer jedoch oftmals nicht sehr geduldig! :? Weder gehe ich mit einem "Holzhammer" in den Musikfachhandel, sehe nicht sehr rabiat aus und versuche auch nicht ein Kompetenzgerangel auszulösen (bin eher von zurückhaltender Natur!) - dennoch kam ich mir in den Musikläden (über einen Zeitraum von ca. 16 Jahren) manchmal recht unerwünscht vor. (Einige von euch werden ganz sicher ähnliche Erfahrungen gemacht haben.) Es gab jedoch auch positive Erlebnisse, bei denen ich mich mit zwei, drei Gitarren in eine ruhige Ecke verkrümeln und probieren durfte.

BTW: Hey Mr. Voodoo, watt is'n das für'n Avatar?! Beschehrst du deiner Ex grad einen Herzinfarkt, grauen Star und Oberschenkel-Krämpfe? :-D Berichte doch mal, ich bin echt neugierig!

Gruß
 
A
Anonymous
Guest
Eigentlich gar keine schlechte Idee dies an meiner Ex zu testen :p !

Nein ich finde die Vorstellung von Voodoo ziemlich abgefahren! Ich habe viele Berichte im Internet gelesen, bei denen man wünscht, dass man sie überlesen hätte. Ob dies jedoch wahr ist, ist wieder eine andere Sache! Selbst Jimi Hendrix meinte einst, dass er von einer Zigeunerin mit Voodoo attackiert wurde und deswegen 2 Tage im Krankenhaus bleiben musste! Ich glaube nicht wirklich daran. Die Vorstellung dass es existiert ist aber einfach genial!
 
R
rockz
Well-known member
Registriert
2 Dezember 2003
Beiträge
425
Lösungen
1
Ach so! Ja, in der Tat, gibt es eine Menge spirituellen und übersinnlichen Krams da draußen (oder besser: Es soll ihn geben!). Manchmal verwirrend, manchmal irritierend - meistens jedoch nicht nachzuvollziehen und oftmals sehr verblüffend.

Als ich noch Kind war, "schleifte mich" meine ältere Schwester mit zu einer Handleserin. Obwohl diese zunächst ablehnte, schaute sie sich trotzdem meine Handflächen an. In keinster Weise hatte sie positive oder negative Äußerungen über meine Zukunft gemacht (negative Äußerungen sind eh das Letzte, was ein Kind brauchen könnte!), jedoch waren ihre Äußerungen über meine Charaktereigenschaften sehr zutreffend; und keineswegs hatte diese Frau verallgemeinernde Floskeln von sich gegeben.

Eigentlich nöchte ich nicht an übersinnliche Kräfte glauben (denn das ist eher beunruhigend), denke jedoch, dass unsere Wahrnehmung noch nicht alles ist. (Wobei: Viele Leute nehmen noch nicht einmal wahr, dass sie mit einem Brett vor dem Kopf durch's Leben zittern...!) :lol:

Gruß
 
A
Anonymous
Guest
Übersinnliche "Dinge" sind einfach faszinierend! Ich mag Abende, an denen viele in einer Runde sitzen und mit Themen dieser Art beginnen ;-) Warst du schon mal im Mystery Park in der Schweiz? Ist sehr spannend was da alles erzählt wird... unglaublich! Erich von Däniken halt ;-)

http://www.mysterypark.ch/
 
A
Anonymous
Guest
um auf die ursprüngliche frage zurückzukommen: ich selber spiele die ibanez talman nun seit 3 jahren.

bin sehr zufrieden mit der gitarre, super bespielbarkeit durch angenehmen hals, tiefe saitenlage und cutaway. was dir aber klar sein muss: diese gitarre ist deutlich kleiner als normale westerngitarren und hat dadurch auch unverstärkt nicht ganz den kräftigen, druckvollen sound einer richtigen westernklampfe. (fällt speziell dann auf, wenn man mit jemandem mit 'großer' gitarre zusammenspielt...). was jedoch wieder ein vorteil bei der talman ist, ist der eingebaute tonabnehmer mit eq. so kannst du auch verstärkt spielen und speziell hierbei hört sich die gitarre richtig gut an!

hoffe ich konnte dir ein wenig helfen und wenn du irgendwelche weiteren auskünfte zu diesem modell brauchst - einfach fragen!

schöne grüße, lukas
 
A
Anonymous
Guest
luk85":27dt5mrf schrieb:
bin sehr zufrieden mit der gitarre, super bespielbarkeit durch angenehmen hals, tiefe saitenlage und cutaway.

Hm... das wäre dann wohl nicht so toll um mit dem Slide zu spielen, oder welche Erfahrungen hast du bei der Gitarre mit dem Slide gemacht?

Danke für deine Antwort
 
A
Anonymous
Guest
Bei Westerngitarren kommts in den unteren Preisregionen nicht unbedingt auf den Harsteller drauf an. Ich würde eher sagen, dass man bei jeder Marke einige sehr gute Modelle findet.

Wie schon gesagt: Teste so viel an, wie du kannst! Wenn du dann nämlich eine richtig gute gefunden hast, hast du auch länger Spaß mit deiner Klampfe.

mfg,
K.
 
B
Banger
Guest
Knopfler":1mrorcun schrieb:
Bei Westerngitarren kommts in den unteren Preisregionen nicht unbedingt auf den Harsteller drauf an.

In der Gefahr, Dich misszuverstehen: doch, es kommt gerade bei Akustikgitarren drauf an. Naja, nicht direkt auf den Hersteller, sondern auf die Verarbeitung.
Eine akustische Gitarre ist in dieser Hinsicht wesentlich intoleranter gegenüber der Verarbeitung - wie sind die Verstrebungen ausgeführt, welches Holz wird verwendet etc. - sie ist akustisch ein wesentlich komplexeres und ungleich anspruchsvolleres Gebilde als eine Solidbody.
 
A
Anonymous
Guest
@Banger
Ich habe gesagt, es kommt nicht auf den Hersteller drauf an, sondern darauf, wie sie klingt und sich spielen lässt. Das schließt gute Verarbeitung quasi mit ein.
Du hast mich also missverstanden; Habe es aber auch ein wenig undeutlich ausgedrückt.

mfg,
Knopfler
 
 

Oben Unten