Wie zerleg ich meine Gitarre???

A

Anonymous

Guest
Hi,
ich will meineer Stratoscaster nen neuen Look verpassen..das PRoblem is ich kenn mich noch nich so gut aus mit Gitarren und brahc daher ne kleine ANleitung wie ich am Besten die Giatrre zerleg und sie danach auch wieder zusammenkrieg ;) .... Wäre echt super wenn ihr mir helfen könnt... =)

Danke [:)]

NO RISK NO FUN
 
doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: SingLung
Hi,
ich will meineer Stratoscaster nen neuen Look verpassen..das PRoblem is ich kenn mich noch nich so gut aus mit Gitarren und brahc daher ne kleine ANleitung wie ich am Besten die Giatrre zerleg und sie danach auch wieder zusammenkrieg ;) .... Wäre echt super wenn ihr mir helfen könnt... =)

Danke :)

NO RISK NO FUN
</td></tr></table>

Hi SingLung!

Erst mal willkommen im GW-Forum!

Eine Strat zu zerlegen und wieder zusammen zu bauen ist nicht das Problem ... wichtige Voraussetzung ist gutes Werkzeug, damit Du bspw Schraubenköpfe nicht doof drehst oder sonstige Schäden entstehen könnten.

Benötigt wird ein Kreuzschlitz-Schraubendreher, ein feiner Lötkolben, eine saubere Arbeitsunterlage, ein Karton oder ähnliches für alles, was abgeschraubt wird und letztlich etwas Geschick und Erfahrung im Basteln an fummeligen Teilen :D

Selbst wenn Du Du nur den Massekontakt und die Eingangsbuchse ablötest, solltest Du Dir einen kleinen Plan erstellen, eine Skizze, wo was dran war. Das hilft später ungemein.

Was hast Du konkret vor?

NP: SRV - Live auf der Loreley (es ist Stevie Ray´s 13. Todestag)

Stratige Grüsse,

Doc

(der immer noch sehr gerne Blues hört)
 
W°°

W°°

Well-known member
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: SingLung
Hi,
ich will meineer Stratoscaster nen neuen Look verpassen..das PRoblem is ich kenn mich noch nich so gut aus mit Gitarren und brahc daher ne kleine ANleitung wie ich am Besten die Giatrre zerleg und sie danach auch wieder zusammenkrieg ;) .... Wäre echt super wenn ihr mir helfen könnt... =)

Danke :)

NO RISK NO FUN
</td></tr></table>

Hallodri!

Tja, ööhm -

wie wäre es mit eine Digicam und einem Notizzettel? Schön aufschreiben, was Du wie gemacht hast. Wo das welke Hirn keine Formulierung findet, ein Bildchen malen oder schießen und dann in umgekehrter Richtung wieder zusammenbauen.
...Und die Notitzen nicht so gut weg legen, dass man sie nicht mehr wieder findet.[;)]
Aus den Teilen, die immer übrig bleiben machst Du dann eine zweite Gitarre, oder einen Mittelwellenempfänger, oder eine Taschenfederkernmatratze. :D Geht bei E-Bay wie geschnitten Brot!

Grüße aus dem milden Westen.

Walter
 
A

Anonymous

Guest
Hi SingLung,

als ich das erste mal meine Strat auseinander geschraubt habe (oder besser: auseinandergenommen habe :) hab ich danach das Tremolo irgendwie nicht mehr gescheit hinbekommen, also nicht das ich es benutzt hätte oder benutzen würde, aber irgendwie hielt die Gitarre überhaupt keine Stimmung mehr damals... hab ich dann im Laden neu einstellen lassen müssen...

Also mit Bedacht an die Sache gehen ;-)


cu,Nils

____________________________
+++ www.daydream-believers +++
+++ ROCKs! =) +++
 
A

Anonymous

Guest
Hi,

in wieviel Teile zerfällt eine Strat? Da gibt es eine bekannte Explosinszeichnung.
Notier alles, was Du abschraubst. Und alles schön geordnet eintüten. Besonders die Tremeinstellung merken und notieren.
Eine sehr gute Einstellanleitung (für allen Gitarren) findest du hier : "E-Gitarren von H. Rebellius, A. Waldenmeier und P. Day".
Wenn Du allerdings so schraubst wie Du schreibst, hab ich echt Bedenken - rein fachlich gesehen.

Ja, nee - is klar. Ich wünscht, ich hätt’ ne Klarinettistin..

gruß duffes
 
A

Anonymous

Guest
Hiho,

@Doc Guitarworld: Ich will der Gitarre lediglich eine neue Farbe gönnen, da ich die alte nicht so bombig finde.

@duffes Eigentlich hab ich keine Probs mit schreiben, und schrauben kann ich auch...weiß auch nich was los war...wahrscheinlich die Tastatur ;)

Also Leude vielen Dank und mal sehen ob ichs nun versuchen werde [:p]

NO RISK NO FUN
 
A

Anonymous

Guest
Was heißt konkret "neuen Look verpassen"? Das Auseinanderschrauben muss ja irgendwie ein klares Ziel haben...
 
A

Anonymous

Guest
Also nochmal für alle:
Ich will dem Body ledigich eine neue Lackierung verpassen und dazu muss ich sicherlich einige Teile abauen...nur leider weiß ich z.B nicht wie ich den Tonhebel abbeu und auch nich wie ich die Saiten vom Body bekomm...

Bin immer noch Dankbar für weitere Tipps
Danke



NO RISK NO FUN
 
doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:... und dazu muss ich sicherlich einige Teile abbauen ...</td></tr></table>

Einige? Alle!

Und wie Du das machst, haben wir oben alles schön erklärt. Und wenn Du die wieder zusammengebaut hast und es blieb keine Schraube übrig, alles funktioniert dann wieder ... dann war´s gut.

Stratige Grüsse,

Doc

(der immer noch sehr gerne Blues hört)
 
A

Anonymous

Guest
Alles klar Doc ;)
Eine letzte Frage hab ich allerdings noch:
Wäre es am besten wenn ich den alten Lack komplett abschleif? Und muss ich beim neuen Lack auf besondere Eigenschaften achten?

Bis dann[|)]

NO RISK NO FUN
 
B

Banger

Moderator
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: SingLung
Ich will dem Body ledigich eine neue Lackierung verpassen und dazu muss ich sicherlich einige Teile abauen...nur leider weiß ich z.B nicht wie ich den Tonhebel abbeu und auch nich wie ich die Saiten vom Body bekomm...
</td></tr></table>
Hi SingLung,
nix für ungut... aber wenn ich das so lese fällt mir nur ein Rat ein: "Lass es lieber bleiben".
Oder eigne Dir (z.B. durch einschlägige Literatur zum Thema E-Gitarre und deren Aufbau) vorher das Wissen an, wie eine Gitarre im Detail aufgebaut ist, sonst machst Du Dich nur unglücklich.
Zumindest solltest Du sehr sorgsam vorgehen, zuerst mal die Saiten entspannen (!!!) und dann Stück für Stück die Schrauben lösen und sorgsam festhalten, was wohin gehörte.
Auseinander kriegt man eine Klampfe immer, in der Regeln macht eher der Zusammenbau Probleme :D

Was meinst Du mit "Tonhebel"? Den Vibratohebel? Wenn ja, dann dreh den mal gegen den Uhrzeigersinn, und siehe da: es ist ein Schraubgewinde dran :)

Gruss & Grooves,
Andreas
 
A

Anonymous

Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: SingLung
Also nochmal für alle:
Ich will dem Body ledigich eine neue Lackierung verpassen und dazu muss ich sicherlich einige Teile abauen...nur leider weiß ich z.B nicht wie ich den Tonhebel abbeu und auch nich wie ich die Saiten vom Body bekomm...

Bin immer noch Dankbar für weitere Tipps
Danke



NO RISK NO FUN
</td></tr></table>
Hallo,
auf die Gefahr hin, daß es gehässig klingt: wenn du nicht mal weißt, wo die Saiten hin und -wegkommen, laß es lieber sein und die unpassende Farbe drauf!
Alternativ Vorschlag: übe ein paar Akkorde, die du noch nicht gut kannst, oder Tonleitern, oder Powerchords. Wichtiger beim Gitarre spielen als umlackieren, ist die Beherrschung der Klampfe.
Viele Grüße[8D]

Wolfgang
 
A

Anonymous

Guest
Also soweit ich mich erinnere habe ich euch nicht nach eurer Meinung gefragt, ob ich meine Gitarre auseinander bauen soll oder nich...Ich habe euch lediglich um ein paar Tipps gefragt wie man das am Besten macht...Aber wenn das zuviel verlangt is, dann kann ichs auch nich ändern...



NO RISK NO FUN
 
doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: SingLung
Alles klar Doc ;)
Eine letzte Frage hab ich allerdings noch:
Wäre es am besten wenn ich den alten Lack komplett abschleif? Und muss ich beim neuen Lack auf besondere Eigenschaften achten?

Bis dann[|)]

NO RISK NO FUN
</td></tr></table>

ich schließe mich der Meinung meiner Kollegen hier an. Wenn Du noch sooo wenig Ahnung von der Materie hast, laß es lieber. Ich habe als Anfänger auch alles auseinander genommen und die ersten Opfer waren schnell gemacht. Das bedauernswerteste war meine erste richtige Fender Strat (von 1976), die ich der Mode entsprechend nicht nur mit Farbe zu Leibe gerückt bin (jaja, die EvH-Streifen, fehlendes Pickguard und schräg direkt in´s Holz gedrehter Dimarzio HB :D) ...

Wie Polli schon sagte, übe lieber viel, macht auch mehr Sinn als ein Gitarre zu bemalen ... und ließ weiterführende Literatur zum Gitarrentuning. Es gibt zB. von Heinz Rebellius & Paul Day ein schönes Buch namens "Die E-Gitarre". Sehr empfehlenswert!

Stratige Grüsse,

Doc

(der immer noch sehr gerne Blues hört)
 
A

Anonymous

Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: SingLung
...Ich habe euch lediglich um ein paar Tipps gefragt wie man das am Besten macht...Aber wenn das zuviel verlangt is, dann kann ichs auch nich ändern...

NO RISK NO FUN
</td></tr></table>


die hast du zuhauf bekommen, und einige gutgemeinte obendrein.
benehmen ist eine andere sache.
ff gewünscht.....fiel fergnügen

gausö gespart. franz
 
A

Anonymous

Guest
Ich hab da noch einen,
wie war das noch nach guter alter Rocker Art?
Gitarre verkehrt herum weit oben am Hals packen, vieeeel Schwung hohlen und kräftig auf eine Marshall Stack eindreschen...[}:)]

Zum zusammenbauen ca. 20 L Holzleim besorgen.

Nichts zu danken für meinen fachmännischen Rat:D.

Keine Panik!

HB
 
A

Anonymous

Guest
Liebe Leutz,

immer schön sachlich bleiben.

Jeder kann mit seinem Instrument anstellen was er will.
Und der Wink "laß es lieber bleiben" ist auch nur gut gemeint.
Verständlich ist auch, das dem erfahrenen Gitarristen ein Stich ins Herz geht, wenn er das liest.

"Hier ist nichts passiert - hier gibt es nichts zu sehen"

gruß duffes
 
A

Anonymous

Guest
SingLung":2mhfnvwz schrieb:
Also nochmal für alle:
Ich will dem Body ledigich eine neue Lackierung verpassen und dazu muss ich sicherlich einige Teile abauen...nur leider weiß ich z.B nicht wie ich den Tonhebel abbeu und auch nich wie ich die Saiten vom Body bekomm...

Mal ne blöde Frage: hast du noch nie die Saiten gewechselt?
 
 
Oben Unten