Yamaha Gitarre - Halsstab schwingt mit?


A
Anonymous
Guest
Hallo Gemeinde,

ich habe heute mal meine alte Yamaha (Pacifica?) 821D rausgekramt und hab neue Saiten drauf.
Mir ist aufgefallen, daß wenn ich sie ohne Amp spiele, ein Scheppergeräusch aus dem Hals kommt. Wenn ich den Hals mit der Hand stark abdämpfe, ist fast nix mehr zu hören.
Kann das sein, daß da der Halsstab mitschwingt/scheppert?
Alles andere habe ich eigentlich schon ausgeschlossen.
 
A
Anonymous
Guest
Hi Jochen,
guck auch mal, ob das Rasslen nicht von den Mechaniken kommt. Das kann passieren, wenn sich die Konterschrauben von den gekapselten Mechaniken etwas lösen und zu viel Spiel haben.
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.257
Lösungen
2
Hallo!

Wenn es an der Gitarre rappelt, gibt es ungefähr dreitausend mögliche Gründe. Schraub überall mal eine Umdrehung lose und wieder zurück fest, bis es aufhört. Wenn man da über den Amp nicht hört, kann man es auch ignorieren.

Gruß

erniecaster
 
A
Anonymous
Guest
Hallo!

Das selbe Problem hatte ich auch mal mit einer Les Paul Junior: der Halsstab schepperte im Innern des Halses.

Problemlösung: ab zum Jochen Imhof (Sign Guitars). Dort wurden zwei Dots entfernt, bis auf den Halsstab durchgebohrt und eine dünnfliessende Silikonmasse in den Hohlraum "injiziert". Hart werden lassen, neue Dots rein - perfekt!

Hier noch eine Anleitung zum selbermachen - empfehle ich allerdings nicht:
http://www.frets.com/FRETSPages/Luthier/Technique/Setup/BuzzDiagnosis/TrussRod/trussrod.html
Gruß
Björn
 
A
Anonymous
Guest
Hi Ahab,

nö, es tut mir leid Sie enttäuschen zu müssen ;-)
Die Zwirbelwirbel sind alle bombig fest!
Das Geräusch kommt mehr aus Richtung Sattelklemmblöcke.
(Is´n Floyd Rose trem.) Da kanns aber irgendwie auch nicht herkommen, weil ich da schon alles überprüft habe. :roll: :?:
 
A
Anonymous
Guest
Bjoern":2rz58q1x schrieb:
Hallo!

Das selbe Problem hatte ich auch mal mit einer Les Paul Junior: der Halsstab schepperte im Innern des Halses.

Problemlösung: ab zum Jochen Imhof (Sign Guitars). Dort wurden zwei Dots entfernt, bis auf den Halsstab durchgebohrt und eine dünnfliessende Silikonmasse in den Hohlraum "injiziert". Hart werden lassen, neue Dots rein - perfekt!

Gruß
Björn

Hehe, da habe ich jetzt zu schnell geantwortet und deinen Beitrag nicht mehr mitbekommen...
Danke erstamol für die Tips. Da werde ich die Gitarre nun doch als Wanddeko hängen lassen - Will in die Klampfe nicht mehr wirklich Geld reinschustern. Falls doch, weiß ich ja was zu tun ist.
[ Angeben AN:] Es ist ja nicht so, daß ich eh meine Musicmänner lieber spiele [Angeben AUS] ;-)
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.257
Lösungen
2
Hallo!

Erstmal eine Achtelumdrehung am Halsstab, bevor da irgendwas reingefriemelt wird. Kost nix, ist reversibel und macht nichts kaputt.

Gruß

erniecaster
 
 

Oben Unten