Neuer Server, neues Glück :)

Seite 1 von 6
Verfasst am:

Neuer Server, neues Glück :)

Hallo liebe GW-Gemeinde!

Ich möchte mich kurz fassen. Ich zahle seit sehr langer Zeit
jeden Monat einiges an Geld für GUITARWORLD.de Gelegentlich
haben grade die älteren Mitglieder von sich aus einen kleinen
Anteil springen lassen, was mich sehr gefreut hat,
nicht nur des Geldes wegen ... Aber letztlich war ich es doch wieder,
der allein bezahlte. Abgesehen von Banger´s unermüdlichem Einsatz
(Dir möchte ich auch noch mal danken!), ist das ernüchternd!

Da ich in sehr naher Zukunft monatl. zusätzliche Kosten
für Atelierräume, in denen ich arbeiten kann, haben werde, muß ich Prioritäten setzen.

Das ist nach wie vor ein werbe- und popupfreies Angebot
und jeder ist willkommen, wenn er sich benehmen kann.
Das soll auch so bleiben, weil meiner Ansicht nach wird schon
zu sehr beworben, wohin man auch geht und surft.

Ich stelle nunmal die Möglichkeiten vor, die offenbleiben:

1. ich bezahle so weiter, jeden Monat fast 40 Euro (+Onlinekosten & Zeit)
2. GW wird durch Spenden finanziert
3. GW macht zu, die Domain und das Angebot werden verkauft.

Ich werde das so nicht weiter machen, somit bleiben nur
2 oder 3. in Betracht kommend. Wenn Ihr andere Ideen habt,
bitteschön!
 
VG, Sven

Spiele bei den SONIC HEADS feine SIGN GUITARS und den XTC vom Bogner's Reinhold!


Zuletzt bearbeitet von doc guitarworld am 01.04.2005, insgesamt 2-mal bearbeitet
Verfasst am:

RE: Neuer Server, neues Glück :)

Mir gefällt das Forum sehr und ist mir daher auch etwas wert. Ich würde auch monatlich Geld zuschiessen, wenn auch als Schüler nicht sehr viel. Aber wenn sich viele zusammentun, müsste das doch gehen, oder?

Gruß Mo
 
Schöne Grüße
Moritz
Verfasst am:

RE: Neuer Server, neues Glück :)

hi doc

auch ich finde das forum hier wirklich sehr geil und mit der Zeit ist mein Herz echt drangewachsen. Es wäre wirklich ein herber Verlust.

Allerdings hätte ich einen Einwand mit der Werbung. Es wäre doch möglich, einen Bannerzyklus oben ins Blaue von dem Guitarworldbanner zu implementieren. Das würde doch sicherlich schon ein bisschen was bringen und keinem sonderlich weh tun, weder optisch noch moralisch... oder?

Gruß
Chris
Verfasst am:

Bitte nicht!

doc guitarworld schrieb:
Ich werde das so nicht weiter machen, somit bleiben nur
2 oder 3.


Lieber Sven!

Öre können wir schon überweisen, aber die Motivation können wir nur bedingt bieten.

Guitarworld ist - soweit ich das persönlich überblicke - die zweitgrößte, engagierteste, kompetenteste Giterrenspielergemeinde in Deutschland.

Ich persönlich würde SEHR VIEL vemissen, wenn es dies Forum nicht mehr gäbe. Nicht nur das Zuschauen, wie Leute kommen und gehen, wie allerlei Unfug gepostet und beantwortet wird, wie junge Menschen reifen und an Sozialkompetenz gewinnen, welche Vielfalt an Gitarreninteressierten es gibt und wohin sich das alles bewegt ist absolut faszinierend.

Ich kann Dich nur bitten, Deine Entscheidung zu überdenken und eine weitere Alternative in Erwägung zu ziehen: Eine Einrichtung wie Musiker-in-deiner-Stadt möchte 15 Öre per anno. Eine Klientenbereinigung der GW mit nahezu täglichem Spaßfaktor zu 12 Öre p.a. käme meinem Wunschbild außerordentlich entgegen.

Und...bevor Du etwas versteigerst, müssen wir nochmal kommunizieren.
Ein, zwei andere Tränenforen sind für mich keine Alernative. Got me?
Verfasst am:

RE: Neuer Server, neues Glück :)

Lieber Sven,

leider nimmt man die ständige Arbeit, die sich manche Leute machen, durch die daraus resultierende Reibungslosigkeit und Selbstverständlichkeit im Ablauf eines solchen Forums, nicht mehr genügend wahr.
Dank und Anerkennung als einziger Lohn für die Mühen des Ehrenamtes wurden in letzter Zeit leider tatsächlich spärlich gezollt.

Deshalb kann ich deine steigende Demotivation sehr gut verstehen. Wobei dieser Thread auch einiges wieder ins rechte Licht rücken und manches Nachdenken bewirken kann.

Das mit den Spenden wird keine kontinuierliche Lösung sein. Auch wenn jetzt manche Spende eintreffen wird, zu der ich auch bereit bin, wird es keine dauerhafte Einrichtung sein. Ich glaube nicht, daß es sehr viele Daueraufträge geben wird. Ich vermute eher, daß sich in absehbarer Zeit ähnliches wiederholen wird.
Spenden wären aber erst mal eine Lösung.

Eine weiter Idee wäre vielleicht der Aufruf, bei erfolgreichem Verkauf über die Kleinanzeigen über eine kleine Spende vom Kauferlös nachzudenken.

Oder alle 100 Einträge im Forum 2 Euro zu Spenden. Immerhin war man ja dann auch aktiver Nutzer dieser Plattform.

Das wären vielleicht längerfristigere Ansätze.

Oder wenn jemand eine Idee hätte, welche größere Firma bereit wäre ein Sponsoring von 50 Euro/ Monat für dieses Forum zu übernehmen. Egal ob Framus, Thomann. Porsche, IBM, Allianz oder Onkel Pauls Fahradladen.
Hat vielleicht jemand Beziehungen ?

Ich fände es sehr schade und beschämend, wenn sich keine Lösung finden würde. Dein " Kind " ist einfach ein klasse Forum, lieber Sven. Und wie immer stecken hinter besonders guten Kindern auch besondere Eltern !!
 
___________________________________

Gruß
Stefan
Verfasst am:

Re: Es muß sich was ändern, ansonsten macht GW zu!

doc guitarworld schrieb:
jeden Monat fast 40 Euro (+Onlinekosten & Zeit)


Hi Sven,
hier sollten wir, wie schonmal besprochen, direkt mal ansetzen. Mail mir bitte morgen mal die Rahmendaten des 1&1-Servers zu (Speicherplatz, Anzahl der Domains, die darauf laufen...) - am besten direkt ins Büro, dann schaue ich mal, was ich da ranschaffen kann; ich will nicht zuviel versprechen, denke aber mal, dass wir so bei der Hälfte landen könnten.
(Bitte jetzt hier keinen "Ich kenne den billigsten Hoster"-Thread starten, ich lege bei solchen Projekten viel Wert auf Erfahrungswerte und wir haben auch gewisse technische Grundvorraussetzungen, die berücksichtigt werden müssen.)
 
Gruß & Grooves,
Andreas
--

Tu Deinem Admin was Gutes.
Verfasst am:

RE: Neuer Server, neues Glück :)

Hallo an alle,

seit mich vor über einem Jahr die Panik (hat man mich beim Gitarrenkauf beschissen?) hierher getrieben hat - und ich selbstverständlich hilfreiche Antworten bekam - schaue ich eigentlich jeden Tag ins Forum. Missen möchte ich es auf keinen Fall.

Trotzdem will ich mich gegen Cruisers auf den ersten Blick sinnvolle Idee eines monatlichen oder jährlichen Beitrags aussprechen. Das würde zwar Svens finanzielle Bedenken aus dem Weg räumen - aber auch den Charakter des Forums von Grund auf verändern.

Du hast es selbst gesagt, Cruiser: man sieht Leute kommen und gehen. Einmal hat man selbst eine Frage, ein anderes Mal kann man jemandem weiterhelfen. Genau diese Fluktuation würden wir durch ein 'fee' ausschalten. Interessierte Neulinge würden sofort abgeschreckt. Ich weiß zu 100%, dass ich zu Beginn nicht bereit gewesen wäre, "die Katze im Sack zu kaufen". Am Ende wird ein monetärer Beitrag darauf hinaus laufen, dass 20-30 Unentwegte dabei bleiben und die Diskussionen sich irgendwann immer um die gleichen Themen drehen.

Ich weiß, diese Gedanken helfen bei der Lösung des Problems noch nicht weiter. Am besten gefällt mir die Idee mit der Werbung (allerdings bitte keine Pop-Ups).

Gruß,
Michael
Verfasst am:

RE: Neuer Server, neues Glück :)

Hallo zusammen,

ich bin eigentlich derselben Meinung wie einige meiner Vorredner. Eine Spendenaktion kann jetzt kurzfristig Hilfe bringen, wird aber auf lange Sicht ehr ein Reinfall. Von den ca. 1600 Mitgliedern wäre mit Sicherheit auch einige bereit zu spenden, aber das jeden Monat?
Der reine Aufwand der da auf die Admins zukommt wäre schon ziemlich groß, weil die keine Regelmäßigen Zahlungen sein werden. Das würde heißen: Jeden Monat auf's neue Hoffen und Bangen, das der Betrag zusammen kommt. Das gibt in meinen Augen nur noch mehr Frust bei Dir, lieber Sven, da man nicht wirklich sagen kann, ob Du nicht wieder auf den Kosten sitzen bleibst.

Zuerst einmal finde ich den Lösungsansatz von Banger gut. Die Kosten von 40 Euro pro Monat kann man mit Sicherheit kürzen, ohne das ich jetzt den genauen Traffic und die damit verbundenen Kosten kenne.

Gegen ein Werbebanner ist eigentlich auch nichts zu sagen, zumal GW das ja eigentlich schon praktiziert, auch wenn es bisher eine reine Freundschaftswerbung war (siehe Indexseite). Hauptproblem dabei ist es wohl einen geeigneten Hauptsponsor zu finden.

Gruß
VVolverine
Verfasst am:

Re: Es muß sich was ändern, ansonsten macht GW zu!

Banger schrieb:
doc guitarworld schrieb:
jeden Monat fast 40 Euro (+Onlinekosten & Zeit)


(Bitte jetzt hier keinen "Ich kenne den billigsten Hoster"-Thread starten, ich lege bei solchen Projekten viel Wert auf Erfahrungswerte und wir haben auch gewisse technische Grundvorraussetzungen, die berücksichtigt werden müssen.)


Hi Banger, hi Doc,

auch dieser Thread ist mir bekannt. Weil ich aber (auch) in dieser Branche arbeite, würd ich mich gern an der Suche beteiligen. Wäre schön, wenn ihr mir auch diese Daten schicken würdet. Mal schauen, was ich so auftreiben kann.

Von Bannervermarktung oder von irgendwelchen Partnerprogrammen über z.b. Affili.net würd ich eher abraten. Interessanter scheint mir da schon ein Sponsor zu sein. Unter den Mitgliedern hier sind doch bestimmt ein paar Vertriebler von Zubehörfirmen. Vielleicht sollten wir mal ein cooles Anschreiben fertigmachen und es potentiellen Sponsoren schicken? Schließlich ist hier die Zielgruppe und es gibt so gut wie keine Streuverluste. Und das sollte einem Sponsor doch vielleicht 20 Euro (oder mehr) im Monat wert sein.

Mindestens müsste der Sponsor aber dann wissen,
- wie viele Mitglieder
- Monatliche Pageimpressions
- Monatliche Adviews und ClickThroughs
usw. usw.

Unter Umständen könnte sich der Sponsor dann auf der Session selbst präsentieren. Im Rahmen natürlich, versteht sich, soll ja keine Verkaufsveranstaltung werden (also bloß keine Heizdecken ). Aber darüber kann man ja nochmal diskutieren.

Grüße
Oingoboingo
Verfasst am:

Re: Es muß sich was ändern, ansonsten macht GW zu!

Hallo Ihr alle, die jetzt geantwortet haben,

meine Posting sollte nicht als Jammerei verstanden werden, wie
es wohl leider bein dem einen oder anderen so angekommen ist.

Es ist nur de facto so, daß ich mir was überlegen muß. Bisher
lief das ja auch alles so weiter, eben wie gewohnt, vielleicht dachte ich,
manch einer käme selber drauf.

Eine Fa. möchte ich nicht gründen, habe meine Gründe, der Zeitfaktor
ist natürlich auch ein Grund ... Die Werbegeschichte wurde auch
bereits diskutiert, mir ist das Procedere bekannt, auch da interessiert
sich letztlich auch das Finanzamt irgendwann für. Korrigiert mich, wenn
das Mumpitz sein sollte.

Die Idee, den günstigeren Hoster zu finden hatten wir auch. Für Tipps bin
ich dankbar! Aber wie Andreas auch schon schrob, günstiger ist nicht
immer wirklich günstiger ... GW will ja auch erreichbar sein 24h/7days

Bis später ...
 
VG, Sven

Spiele bei den SONIC HEADS feine SIGN GUITARS und den XTC vom Bogner's Reinhold!
Verfasst am:

RE: Neuer Server, neues Glück :)

Moin!




Ich bin auch für finanzieren, ganz klar. Hmm, wie anstellen, dass potentielle "Neukunden"/User nicht abgeschreckt werden...? Vielleicht, indem der "feste Kern", ab einem bestimmten "Level" (bzw. näheres per PN) regelmäßig einen festgelegten Obulus bezahlt und Newbees vorerst davon befreit sind - ich würde mich zwar möglicherweise trotzdem in einem solch guten Forum anmelden, wenn ich wüßte, dass ich dabei bleibe. Die "Katze im Sack" ist´s hier ja nicht, man kann ja alle Foren lesen.... Aber es gibt genügend Leute, die ein Beitrag von Anfang an abschrecken würde.
Verfasst am:

RE: Neuer Server, neues Glück :)

Hallo Zusammen,
ich hab mir mal von technischer Seite ein bischen Gedanken gemacht.
Das klingt jetzt anfans etwas "weit" hergeholt. Ich meine aber, dass ich hier schon den einen oder anderen Kommentar gelesen hab, aus dem man schließen, kann das dass hier einige Leute im Forum sind, die mit Informatik/EDV ihre Brötchen verdienen.

Was brauch man für einen gut Verfügbare Website:

1) Dauerhafter Internetanschluss
2) Server
3) Serveradmin
4) Siteadmin


zu 1)
es gibt verschiedene größere Unternehmen/Unternehmensverbünde die Ihren Internetzugang selbst realisieren (z.B. Stadtsparkasse Köln, kommunale Rechenzentren oder eine Uni). Diese Internetknoten sind so fix, das der Traffic für Guitarworld nicht unbedingt eine riesen Rolle spielen dürfte.
Bzw. haben diese Unternehmen in irgendeiner Form eine Webpräsenz die so dicke Server unter der Haube haben, dass Guitarworld in einem Virtual Server "nebenher" laufen könnte. guitarworld.de besteht hauptsächlich aus Text und CSS-Formatierungen, was den Performancevorausetzungen an Server entgegenkommt.
Gerade eine Uni wäre vielleicht bereit da was zu machen. Hatte mal kurze Zeit Gelegenheit in Univerhältnisse rein zu schnuppern. Was die z.T. für öffentlich zugänglichen Schrott publizieren. Da müsst sich doch echt was finden lassen.


zu 2)
einen Server gespendet zu bekommen, sollte einigermaßen machbar sein.
Unser Haus hat vor kurzem IBM-Server (PII/PIII 450 Mhz halbes Gig RAM/ Full SCSI) verschrottet / verschenkt. Vielleicht gibt es da auch noch was. So eine Maschine sollte eigentlich in der Lage sein, den Traffic von Guitarworld mit ein wenig Einbußen bewältigen zu können sofern Sie nicht für andere Zwecke "Missbraucht" wird.

zu 3)
hier wird`s kompliziert. Man bräuchte jemand, der sich Betriebssystemseitig um die Maschine kümmert. Betriebssystem + Webserver + Konfiguration übernimmt und die Fernwartung und Erreichbarkeit sicherstellt. Vielleicht erklärt sich da jemand zu bereit.

zu 4)
diese Arbeiten sind schon vorhanden und liegen derzeit -soweit ich mitbekommen habe- bei Banger und Doc.


Manche mögen jetzt schon abgeschaltet haben, andere werden sagen das ist tierisch weit hergeholt. Aber vielleicht ist unter den 1600 Usern einer oder zwei dabei die so etwas anstoßen/realisieren können.

Abgesehen davon wäre ich auch bereit einen Obulus zu bezahlen -sofern sich dies in Grenzen hält-.


Das waren jetzt einfach mal Denkansätze. Vielleicht fühlt sich ja jemand angesprochen.

Viele Grüße aus dem Süd-Westen
Verfasst am:

RE: Neuer Server, neues Glück :)

Hi Karlchen,
an und für sich ist Dein Gedankengang nicht sooo abwegig, es wäre natürlich 'ne feine Sache, wenn eine Firma/sonstige Institution GW in ihrem Serverpark unterbringen könnte, allerdings zieht das den leicht bitteren Beigeschmack der Abhängigkeit nach sich.

Dann muss man einfach nüchtern klarstellen, dass es mit einem ausgemusterten Server nicht reichen wird, GW ist schon ein performancehungriges Biest. Größtenteils kommt dies durch die Template-Engine des Forums, zusätzlich gilt es, ein Datenbankvolumen von guten 80MB zu verwalten. Wenn des nächtens das Backup gefahren wird, geht der Server merklich in die Knie.

Um ein paar Rahmendaten zu nennen: wir haben derzeit ein Datenvolumen von guten 550MB auf dem Server. Selbst wenn man Docs Pornosammlung davon abzieht, bleibt mit DB-Livedaten und Backups immer noch ein hübsches Sümmchen über.
Wir brauchen also mindestens 500MB Webspace, dazu muss der Server auch noch einen SSH-Zugang zur Administration bieten. Optimal wäre also ein dedizierter Rootserver (dessen Administration ich übernehmen würde; damit verdiene ich eh meine Brötchen), um fortwährend eine gute Erreichbarkeit und Performance von GW zu gewährleisten. Nur muss dieser auch bezahlt werden - und zwar dauerhaft und regelmäßig, nicht nur, wenn man wieder dazu wachgerüttelt wird.
 
Gruß & Grooves,
Andreas
--

Tu Deinem Admin was Gutes.
Verfasst am:

RE: Neuer Server, neues Glück :)

Das ein einmaliger Spendenaufruf nicht reicht, um so eine Sache zu finanzieren ist klar. Das das forum verliert, wenn man die sache Pay per Topic macht ist auch klar.
Werbung wollt ihr nicht, (glaub auch schon irgendwo ne logische begründung gefunden zu haben).

Aber: Es sind zwar 1600 User angemeldet, ich denke aber der kern besteht aus max 100-150 dauerhaften Usern.

Der Server kostet 40€ im monat?

Macht im Jahr 12x40=480 €.

Wenn jeder User beim Jetzigen Spendenaufruf 2 € spendet wäre die sache erstmal gut.
Und jetzt das worauf ich hinaus will. In einem halben jahr gibt es wieder einen Spendenaufruf, und 6 Monate später wieder.
So hat man Psychologisch nicht diese Pay per Topic feeling, und die sache lässt sich evtl. finanzieren.
Verfasst am:

Re: Es muß sich was ändern, ansonsten macht GW zu!

doc guitarworld schrieb:
...interessiert sich letztlich auch das Finanzamt irgendwann für. Korrigiert mich, wenn das Mumpitz sein sollte...


Hi Doc,

ja, da hast Du völlig recht. Das Finanzamt wird sich in jedem Fall interessieren, wenn es mitbekommt, dass Du Einnahmen hast. Das gilt ebenso für den Fall der regelmäßigen oder unregelmäßigen "Spenden" von Forumsmitgliedern wie für Werbeeinnahmen. Und die Firma, die Webspace kostenfrei zur Verfügung stellen sollte, gewährt zwar keine finanzielle Unterstützung, aber geldwerte Vorteile, die angerechnet werden könnten. Die Höhe des Vorteiles kennst Du aus dem ff.
Für alle diese Varianten gilt: Das sind eben doch keine Spenden, sondern Einnahmen, die mit der Einkommenssteuerklärung zu erklären und zu versteuern sind.

Um dem Finanzamt zu entgehen, hilft nur eines: Einen Verein zu gründen und beim Finanzamt die Gemeinnützigkeit zu beantragen. Hier in Niedersachsen wird eine Vereinsgründung problemlos und schnell ins Register eingetragen, dann folgt die Beantragung der Gemeinnützigkeit beim Finanzamt, die i.d.R. sofort genehmigt wird. Einige Jahre später muss man mit einer Prüfung durch das Finanzamt rechnen. Damit wird geprüft, ob die Einnahmen wirklich ausschließlich zur Erreichung des Vereinszieles bzw. Vereinszwecken eingesetzt werden, anschließend herrscht wieder jahrelang Ruhe.
Bei einer solchen Vorgehensweise können entweder (absetzbare) Spenden von jedermann oder regelmäßige Beiträge von Vereinsmitgliedern erhoben werden, ohne dass diese zu versteuern sind.

Will man keinen Verein gründen, kann man sich auch als weitere Sparte einem bereits bestehenden gemeinützigen Verein anschließen, ohne damit gleichzeitig die Selbstständigkeit völlig aufzugeben.
Die Einzelheiten ergeben sich aus dem Vereinsgesetz.

Die Geschichte hat noch einen weiteren Vorteil: Vermutlich lassen sich Sponsoren für gemeinnützige Vereine überhaupt bzw. leichter finden; denn die Spenden sind steuerlich absetzbar, stellen also für den Sponsoren keinen Verlust dar.

Die Geschichte hat natürlich auch einen Haken: Das Forum wäre dann kein Privatbesitz mehr, es würde in Hände des Vereines bzw. der Vereinsmitglieder übergehen, die - den demokratischen Spielreglen folgend regelmäßig wiederkehrend - den Vorstand und alle erforderlichen Organe wählen würden.

Auch wenn die von Dir genannten Gründe in vollem Umfang nachvollziehbar sind, würde auch ich die Schließung des Forums äußerst bedauern; denn es ist auch für mich Bestandteil des täglichen Lebens geworden.
Ich bitte Dich, Doc, diese Maßnahme gründlich zu überdenken. Vielleicht bietet die Vereinsgründung eine Alternative? Du hättest meine Unterstützung.
 
Gruss
frank
Verfasst am:

RE: Neuer Server, neues Glück :)

Sheena schrieb:
Moin!


Ich bin auch für finanzieren, ganz klar. Hmm, wie anstellen, dass potentielle "Neukunden"/User nicht abgeschreckt werden...? Vielleicht, indem der "feste Kern", ab einem bestimmten "Level" (bzw. näheres per PN) regelmäßig einen festgelegten Obulus bezahlt und Newbees vorerst davon befreit sind - ich würde mich zwar möglicherweise trotzdem in einem solch guten Forum anmelden, wenn ich wüßte, dass ich dabei bleibe. Die "Katze im Sack" ist´s hier ja nicht, man kann ja alle Foren lesen.... Aber es gibt genügend Leute, die ein Beitrag von Anfang an abschrecken würde.


Ich kann mich hier aus Erfahrung nur dem Vorschlag von Sheena anschließen!
Seit ca. 5 Jahren bin ich Mitglied in einem Foto-Forum - dort bestand/besteht dieselbe Problematik. Und es gilt eines ganz bestimmt: es nicht unnötig zu "verkomplizieren"!
Ein Verein zu gründen das ist kompletter Unsinn, sorry. Aber wir sitzen im Vorstand eines großen Kunst- u. Kulturvereines und wissen daher wirklich, was dies bedeutet. Es birgt mehr Arbeit und Gewissenhaftigkeit in sich, als manch einer sich vorstellen kann. Ganz zu Schweigen von der Verantwortung. Und die Gemeinnützigkeit zu beweisen, obliegt dem Verein gegenüber dem Finanzamt. Alleine die Gründung eines solchen "Apparates" dauert mitunter bis zu einem Jahr und ist ein bürokratischer Hürdenlauf ohnegleichen!

Nun zurück zum besagten Foto-Forum. Man könnte sagen, wir sind dort ein "Club". Hört sich schlimm an, ist es aber nicht !
Vor einigen Jahren wurde der Vorschlag dort unterbreitet, daß die alten Hasen (sprich, die aktiven Mitglieder & (Mit)Gründer des Forums), sich freiwillig bereit erklären, 1 x im Jahr (und das immer vor Jahresende zu einem bestimmten Zeitpunkt) einen bestimmten bzw. festgelegten Oblus zu bezahlen - u.z. an den Eigner & Betreuer bzw. Hauptgründer des Forums. Gesagt - getan! Das funktioniert problemlos!
Der Inhaber des Forums schreibt die "alten Hasen" rechtzeitig zum vereinbarten Zahlungstermin kurz via E-Mail an, hält die Zahlungseingänge nach - das wars.

Also, stellt eine Liste der "alten Hasen" und dauerhaft aktiven Mitglieder Eures Forums zusammen, die sich freiwillig bereit erklären, jedes Jahr eine Obolus zu zahlen, der die Kosten deckt und klärt dies anschl. unter ihnen intern ab. Alles andere macht die Pferde scheu.

Lieben Gruß
Alex

P.S.: Mich dürft Ihr natürlich hinzuzählen - will damit sagen: ich zahle gerne!!!
Verfasst am:

RE: Neuer Server, neues Glück :)

Banger schrieb:
... Um ein paar Rahmendaten zu nennen: wir haben derzeit ein Datenvolumen von guten 550MB auf dem Server. Selbst wenn man Docs Pornosammlung davon abzieht, bleibt mit DB-Livedaten und Backups immer noch ein hübsches Sümmchen über.


Hi,

es handelt sich um die Pornosammlung, die mir aus D-Dorf
untergeschoben wurde und die ich eben erst auf dem
FTP-Server entdeckt habe ...

Mich rührt das nun doch ein wenig und ich möchte die eine oder andere
Idee mal näher beleuchten und meinen Senf dazu abgeben ...

Vorab: es ist leider blanker Unsinn, wenn man glaubt, man könne
mit einem Verein dem Finanzamt umgehen ... eben nicht! Die
Finanzbeamten schauen sehr genau darauf, was die Vereine machen.
Schauen, ob Du als Verein am Ende des Jahres auch alles schön
verbraten hast. Der Kassenwart eines Vereins hat gut zu tun mit den
Ein- und Ausgängen (2 Euro-Beiträge wären der Horror),
darf das Finazamt u.a. bedienen und Rechnung tragen ... und ich
möchte so etwas nicht machen, zum Verrecken nicht ... es müssen
Vereinstreffen einberaumt werden, 1x im Jahr reicht nicht. Es muß
ein Vorstand gewählt werden etc.

Ich finde die Idee mit dem Club sehr gut, möchte gerne an dieser
Stelle in Erfahrung bringen, wer dabei wäre. Damit ich erfahre, wer dabei
wäre, wäre es top, wenn die Betreffenden eine PM schreiben würden.
Ok?!

Was den Server anbetrifft, kann Banger hoffentlich bald mehr sagen.

Bis später, Ihr Lieben!
 
VG, Sven

Spiele bei den SONIC HEADS feine SIGN GUITARS und den XTC vom Bogner's Reinhold!
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Neuer Server, neues Glück :)

Eine T-Shirt Aktion wäre auch noch was.
10 Euro pro Guitarworld-Shirt gehen ans "Unternehmen". Nur muss jemand die Shirts machen (Design, Fabrikation, Vertrieb und Geld einsacken) - und das ist auch wieder Arbeit.
Ich wäre aber an einem Guitarworld.de shirt interessiert...
Vielleicht hierfür einen anderen Thread.

greetz
univalve
 
I will burn your brain with my fuzz.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.