Amp kaufen. Wieviel Watt???

A
Anonymous
Guest
Hi auch, ich möchte mir nen Amp kaufen, warscheinlich Marshall! Wieviel Watt sollte der haben, damit ich auch mal ordentlich mit anderen Musiker jammen kann? Und auf was sollte ich achten. Kann mir ansonsten jemand Tipps geben welche Baureihen (auch ältere) momentan gut und günstig gebracht zu haben sind?! Wegen der guten Preise möchte ich vielleicht mal bei Ebay schauen ob ich was gebrauchtes finde!
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.880
Lösungen
5
Baarsinger":39fvcgp2 schrieb:
Hi auch, ich möchte mir nen Amp kaufen, warscheinlich Marshall! Wieviel Watt sollte der haben, damit ich auch mal ordentlich mit anderen Musiker jammen kann? Und auf was sollte ich achten. Kann mir ansonsten jemand Tipps geben welche Baureihen (auch ältere) momentan gut und günstig gebracht zu haben sind?! Wegen der guten Preise möchte ich vielleicht mal bei Ebay schauen ob ich was gebrauchtes finde!

Hi Baarsinger!

Zu dem Thema ist schon recht viel geschrieben worden ... check mal die Suchfunktion. Thanx!

Ich denke, Du machts selbst mit einem Marshall 50 Watt Transistoramp nix verkehrt. Wenn es ein robuster Marshall Röhrenamp sein soll, kann ich Dir die JCM800 Serie als Combo und/oder Top empfehlen. Gute Rockamps, machen alles mit. Auch die Fender Hot Rod Deluxe/Hot Rod Deville´s können sehr gefallen. Es kommt letztlich auf die Musik an, die Du zu machen gedenkst und ob Du Top mit Box oder Combo spielen willst. Gute Allrounder sind auch der Peavey Classic 50 (als 2x12" oder 4x10"), die Bedrock & Laney Amps neueren Datums ...
 
68goldtop
68goldtop
Well-known member
Registriert
24 November 2003
Beiträge
670
hi baarsinger!
der doc hat ein paar gute tips! wenn es ein marshall sein soll, kann ich noch den jtm30-combo empfehlen. ein recht vielseitiger und handlicher amp der z.zt. meist so um die 300-350,- € gehandelt wird. ich bevorzuge die 1x12" version - gibt´s auch als 2x10". das ist ein röhren-amp + was anderes kommt mir auch nicht an die gitarre ;)
viele grüße - g.
 
68goldtop
68goldtop
Well-known member
Registriert
24 November 2003
Beiträge
670
oh, hatte ich noch vergessen - 30-50w reichen bei einem röhren-amp voll aus um mächtig alarm zu machen!
cheers - g.
 
A
Anonymous
Guest
Hui, das sollte mich mal etwas beschäftigen! Danke erstmal, ich dachte schon ich müsste jetzt n Haufen Geld für nen 100 Watt-Amp ausgeben! :?
 
finetone
finetone
Well-known member
Registriert
9 Januar 2003
Beiträge
2.644
Baarsinger":2gxa0wu6 schrieb:
Hui, das sollte mich mal etwas beschäftigen! Danke erstmal, ich dachte schon ich müsste jetzt n Haufen Geld für nen 100 Watt-Amp ausgeben! :?

Hallo,
wenn ich meine "Röhre" von 60 auf 100 Watt umschalte, ist kein nennenswerter bzw. erheblicher Lautstärkeunterschied wahrnehmbar. Aber wie gesagt: darüber wurde hier schon viel diskutiert.
Gruß
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.963
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
finetone-bf":lhamhr5n schrieb:
..... Aber wie gesagt: darüber wurde hier schon viel diskutiert.
Gruß

Hallo,
Vielleicht sollte dazu mal ein wenig gemessen werden. ;-)
Die Leistungsangaben der meisten Hersteller sind (meines Erachtens) völliger Unsinn. So kommen dann auch Begriffe, wie "Röhrenwatt" in die Welt. Röhrenwatt ist wie gefühlte Temeratur. Und gefühlte Temperatur ist ein Anlass, aus einer langweiligen Wetternachricht einen Event zu machen.
Übrigens - die akustische Leistung eines Konzertflügels beträgt etwa 0,4 Watt, die eines großen Orchesters etwa 15 Watt.
 
A
Anonymous
Guest
W°°":3rqiwkv3 schrieb:
finetone-bf":3rqiwkv3 schrieb:
..... Aber wie gesagt: darüber wurde hier schon viel diskutiert.
Gruß

Hallo,
Vielleicht sollte dazu mal ein wenig gemessen werden. ;-)
Die Leistungsangaben der meisten Hersteller sind (meines Erachtens) völliger Unsinn. So kommen dann auch Begriffe, wie "Röhrenwatt" in die Welt. Röhrenwatt ist wie gefühlte Temeratur. Und gefühlte Temperatur ist ein Anlass, aus einer langweiligen Wetternachricht einen Event zu machen.
Übrigens - die akustische Leistung eines Konzertflügels beträgt etwa 0,4 Watt, die eines großen Orchesters etwa 15 Watt.

Mit anderen Worten: Die Lautstärke eines Amps hat nur geringfügig mit der Leistung in Watt zu tun. Dreh mal eine 50 Watt und einen 100 Watt Marshall mit 4x12er Box voll auf. Dir fallen eher die Ohren ab, als dass du einen Lautstärkeunterschied hörst. Der eine geht nur eher in die Sättigung als der andere.
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Baarsinger,

ich habe ein 80 Watt Volltransistor-Topteil... wenn ich es Channel-Volume mäßig auf halb und Mastervolume mäßig in der nähe von halb fahre hört sich der sound schon sehr aufgrissen und seinen grenzen nahe an... dagegen klingt er sehr gut in der lautstärke zwischen kurz-vor-gehörsschaden und gehörsschutz... ;-)

was ich sagen will ist, dass ich der meinung bin
das reserven was die lautstärke betrifft schon ganz gut sein können...

bis denn,
nils
 
 

Oben Unten