Bose L1


muelrich
muelrich
Well-known member
Registriert
24 August 2006
Beiträge
2.699
Hallo Leute,

nächste Woche habe ich ja mal wieder einen meiner eher seltenen Gigs zu spielen. Im Trio (2x A-Git/Voc und ich an allem mit Saiten).

Wir spielen über eine Bose Anlage:

http://www.bose.de/DE/de/musicians/products/l1-systems/l1-model-I-single-bass-package/index.jsp

Gestern konnte ich an gleicher Stelle (Biergarten auf der Kirmes) die Band hören,von denen wir diese Anlage geliehen bekommen.
Ich muss sagen: Extrem transprenter Sound und das vollkommen egal, wo ich gestanden habe. wr schon beeindruckend.

Hat irgendwer Erfahrungen mit diesem System?
 
A
Anonymous
Guest
Also ich kann dieses "kleine" Ding nur loben.
Wir haben damit ein paar ClubGigs gespielt, ein kleinerer Amp, Akustikgitarre und Gesang über die Bose und alles klang wunderbar.

Vor allem das Gewicht und das schnelle Aufbauen fanden wir sehr praktisch.
Aber dennoch, wenns mal verzerrt wird, klingt das über die Bose ein wenig, naja, leer, aber für Akustikgitarre und Gesang, würde ich sie nicht mehr missen wollen :)

Vor allem durch die 180° Beschallung, auch in kleineren Räumen sehr geeignet, egal wo man steht es klingt wirklich gleich(!) und es tut auch wenns mal lauter wird, den vordersten Reihen nicht in den Ohren weh :)
 
A
Anonymous
Guest
Hi

Ja, Wir haben eine L1 mit 2 Bässen.

Meine Frau hat jede Woche mehrere Gigs mit der Anlage (sie ist Sängerin)und das Teil ist wirklich klasse. Kein Probleme mit Rückkopplungen, guter Abstrahlwinkel, man hat überall im Raum einen guten Sound. Klasse System, besonders mit dem passenden Bose Mischpult. Sehr empfehlenswert für Aksutiksets und Alleinunterhalter. Ausserdem macht es sich optisch sehr gut und ist leicht zu transportieren.

Allerdings , bei meiner Band POUNDCAKE (bluesrock) würde das Teil nicht mithalten...... ;-) , die Bassdrum abzunehmen über die Anlage wäre tödlich... für die Bose....

Gute Nacht, Grüsse, Highgear
 
A
Anonymous
Guest
muelrich":2eky4jhc schrieb:
Hat irgendwer Erfahrungen mit diesem System?

Hallo muelrich.

ich darf mich selbst zitieren, aus:

http://www.guitarworld.de/forum/pa-full ... tml#102886

...... wir spielen je nach räumlichkeit bis zu vier davon. 4 säulen, 4 bassboxen. pro system 750 watt. wir verwenden sie allerdings *missbräuchlich*, also nicht, wie bose vorschlägt, eine säule pro musiker, sondern wir schicken ein mischersignal auf je zwei säulen links/rechts. die bassboxen werden gestackt, eine oder zwei säulen zeigen als monitor(e) zu uns. durch die lautstärkeregelung können wir uns die monitore auf unseren geschmack anpassen.

in kleineren räumen spielen wir auch schon mal ~100 personen mit nur einer säule.

der vorteil ist der leichte aufbau, ein system ist in maximal zwei minuten betriebsfertig.

was mich persönlich nervt: obwohl bose normalerweise sehr lange produktzyklen hat, kommt jetzt schon die *verbesserte* version des pas heraus: kleinerer standfuß, fernbedienung (mischer) mit effekten. nun ja- uns betrifft es nicht, wir mischen sowieso vor.

der wermutstropfen dabei: EIN system kostete 1990.- euro.

hier das neue, verbesserte:
http://www.bose.com/controller?event=VI ... cians&ck=0
neuer, verbesserter preis: 2499.- €.............

zum weiteren einlesen:
http://bose.infopop.cc/eve/forums/a/frm/f/5531050001

gausö, franz
 
Armint
Armint
Well-known member
Registriert
5 Mai 2008
Beiträge
780
Ort
Friedrichsdorf/Taunus
Mit unserer früheren Gitarristin/Bassistin hatten wir automatisch so ein System kostenlos mitabonniert (Hat ihr Mann im Musikalienladen).
Ein sagenhaft gut klingendes System.
Es klingt überall gleich klar und präsent - man hat förmlich das Gefühl, dass der Klang einem folgt.

Ausserdem sehr leicht und schnell aufzubauen und auch zu transportieren.
Bin ehrlich begeistert.

Aber: Teuer.

Gruß
Armin
 
A
Anonymous
Guest
Ich selbst habe zwei L1 Säulen samt Subwoofer in Betrieb und bin nach nunmehr fast drei Jahren immer noch total überzeugt.
Mit der Coverband in kleinen Räumen (zB. Hochzeiten) ist immer genügend transparenter Sound ohne das Publikum in der ersten Reihe "wegzublasen". Wir verwenden die Dinger ebenfalls missbräuchlich als FOH-PA, und haben unsere Monitoranlage in jedem Falle zusätzlich in Betrieb. (Für grössere Veranstaltungen haben wir dann aber doch insgesamt 4 Dynacord XA 5 Stacks ...)
Auch das Schlagzeug nehmen wir über die BOSE ab, ohne es jedoch jetzt "lauter" machen zu wollen, nein wir mischen nur die Signale um einen ausgewogeneren Gesamtsound zu haben.

Bei der Jazzband (Klavier/Violine/Bass/Drums), in der ich Schlagzeug spiele, verwenden wir die Säulen ihrer Bestimmung gemäss hinter uns, sowohl als Monitoring als auch als PA, aufgestellt.

Ich habe schon einige "professionelle" Tontechniker überzeugt, dass man mit den L1 innerhalb eines gewissen Rahmens qualitativ höchst anspruchsvolle Beschallungen sehr leicht, effektiv und gut lösen kann. Ich musste mir aber vor den ersten Hörerlebnissen auch sehr viel Häme gefallen lassen.

Das gute alte Schallzeilenprinzip (wie auch in Kirchen gerne verwendet) ist ja keine neue Technologie. Die 100 Volt ELA Anlagen früherer Jahre sind einfach von BOSE nur in ein zeitgemässes Gewand gekleidet und mit modernem Sounddesign versehen worden.
Ich liebe meine BOSE - Spargel !!!!

cu
Oliver
 
muelrich
muelrich
Well-known member
Registriert
24 August 2006
Beiträge
2.699
Wir haben ja am Freitag unseren Gig mit einer (!) Säule gefahren. Und das auf einem Kirmesplatz......
Hey, es war gut. Und wir wurden belächelt ob des "Spargels".
 
Country Rhoads
Country Rhoads
Well-known member
Registriert
25 Juni 2008
Beiträge
441
Ort
NRW
Wenn ihr den Sound für A-Gitarre und Gesang vergleichen müßtet mit einem AER compact 60, sind das Welten ?

Oder ist z.b. der reine A-Gitarrensound bei den AER Geräte doch noch etwas harmonischer ?

Hab die Möglichkeit etwas günstiger an eine L1 Säule samt Bass zu kommen und frag mich, ob er den hohen preislichen Unterscheid zum AER durch einen schöneren Sound ausgleicht, oder zahle ich "nur" für einen räumlicheres Hörvergnügen beim Publikum ?

Hintergrund ist, dass in meinem Fall meißtens nur eine Gitarre mit einer Stimme darüber laufen würde und das macht der AER schon ganz gut.
 
A
Anonymous
Guest
Hat eigentlich jemand Erfahrungen mit der L1 Compact?

Die würde mich für "Dylan für Arme"-Kneipengigs reizen.

Gestern war der Sound über eine LD 12"-Aktivbox nämlich unterirdisch und ich würde gerne aufrüsten, ohne gleich meiner Tochter das Studium vorenthalten zu müsse...
 
Armint
Armint
Well-known member
Registriert
5 Mai 2008
Beiträge
780
Ort
Friedrichsdorf/Taunus
ojc":3dnik64i schrieb:
Hat eigentlich jemand Erfahrungen mit der L1 Compact?

Die würde mich für "Dylan für Arme"-Kneipengigs reizen.

Gestern war der Sound über eine LD 12"-Aktivbox nämlich unterirdisch und ich würde gerne aufrüsten, ohne gleich meiner Tochter das Studium vorenthalten zu müsse...
Studium wird meist überbewertet. ;-)
 
A
Anonymous
Guest
ojc":3ru0fuba schrieb:
Hat eigentlich jemand Erfahrungen mit der L1 Compact?

Die würde mich für "Dylan für Arme"-Kneipengigs reizen.

Gestern war der Sound über eine LD 12"-Aktivbox nämlich unterirdisch und ich würde gerne aufrüsten, ohne gleich meiner Tochter das Studium vorenthalten zu müsse...

Schau dir mal die Elements von HK an. Das wäre auch etwas für dich. Wir haben den Vollausbau der Elements und freuen uns jedes Wochenende über wenig Gewicht, kleinen Stauraum und die schicke Skalierbarkeit des Systems.
 
therealmf
therealmf
Well-known member
Registriert
16 November 2007
Beiträge
1.347
Ort
the right side of the rhine (=left)
Armint":1epw6x6e schrieb:
Ich würde mir mal die LD Maui 28 (ld-systems.com) ansehen, die kostet unter 1000,- und klingt auch noch.

Gruß
Armin

Kennst Du die aus eigener Anschauung/Anhörung? Sie hat laut Spezifikationen schlappe 12 db weniger Schalldruck als die Barth...das ist ja schon ne Menge. Und n Subwoofer mit 2x8" klingt ja schon etwas...hm...klein...;-)
 
A
Anonymous
Guest
therealmf":2rnhgomj schrieb:
Armint":2rnhgomj schrieb:
Ich würde mir mal die LD Maui 28 (ld-systems.com) ansehen, die kostet unter 1000,- und klingt auch noch.

Gruß
Armin

Und n Subwoofer mit 2x8" klingt ja schon etwas...hm...klein...;-)

Unterschätze Bässe mit kleinem Durchmesser nicht. Die Elements hat auch nur 1x10 Zoll, was von der Mebramfläche her noch weniger ist als 2x8, und geht gut.
 
Armint
Armint
Well-known member
Registriert
5 Mai 2008
Beiträge
780
Ort
Friedrichsdorf/Taunus
therealmf":2uu18g43 schrieb:
Armint":2uu18g43 schrieb:
Ich würde mir mal die LD Maui 28 (ld-systems.com) ansehen, die kostet unter 1000,- und klingt auch noch.

Gruß
Armin

Kennst Du die aus eigener Anschauung/Anhörung? Sie hat laut Spezifikationen schlappe 12 db weniger Schalldruck als die Barth...das ist ja schon ne Menge. Und n Subwoofer mit 2x8" klingt ja schon etwas...hm...klein...;-)
Ich habe die irgendwo gar nicht so lange her gehört und sie blieb positiv im Gedächtnis. Leistungsdaten traue ich soweit wie ich den jeweiligen Schreiber schmeissen kann.
 
mr_335
mr_335
Well-known member
Registriert
31 Januar 2006
Beiträge
1.872
Ort
Rheinland Pfalz
Falls es noch jemanden interessiert, die LD Maui liefert schöne runde tiefe Bässe. Für feine Gigs mit kleinem Besteck optimal, für Festzelt und falls Lui Ludwig oder Harald Heinl am Schlagwerk sitzen würden, wäre das nix :eek:)
 
 

Oben Unten