Brauche Lösung für meine Effekte ...

A
Anonymous
Guest
Hallo!
Ich bräuchte eine Lösung für meine Effekte. Nunja, eigentlich brauche ich Ideen, weil ich hab noch keine Effekte :) Folgende Einsatzsituation:
Ich benötige Flanger, Chorus, Delay und Phaser, ein Wah wäre auch nicht schlecht, eine andere Verzerrung zur Abwechslung wäre das Tüpfelchen auf dem i also nicht unbedingt notwendig. Das Problem ist, dass ich auch gerne alles mal auf einmal benutzen würde, aber vielleicht im nächsten Moment wieder einen völlig cleanen Sound brauche und ich nur 2 Füße hab. Durch die gleichzeitige Benutzung fallen Geräte wie der V-Amp ja schonmal weg. Ich hab nun schon öfter das Boss Me-10 gesehen, welche den Aufgaben (bis auf das Wah) gerecht werden würde. Ansonsten kommen noch das Roland GP-8 / GP-16 in Frage. Preisklasse sollte bis ca. 200 Euro gehen. Was denkt ihr ist die beste Lösung ?
Gruss, Peter

beavis.gif
butthead.gif
 
Woody
Woody
Well-known member
Beiträge
2.901
Ort
Köln
Hallo Floyd,
wenn Du noch nie Effekte gehabt hast bisher, dann würde ich sagen, versuche bei ebays einen billigen Bodenmulti zu schießen, egal was.
Zum Kennenlernen ist das prima und wenn Du weißt, wie z.B. ein Chorus in etwa klingt und daß Du ihn brauchst, kannst Du Dich nach etwas umschauen, was bessere Qualität hat.
Gruß,
Woody
 
A
Anonymous
Guest
ich hab auf irgendeiner seite mal so einen trampel-switch gesehn mit 2x input -> 1x output und auch andersherum.
damit kannst du ja folgendes system bauen:

Gitarre geht in 1x in,2x out.
out1 geht zunächst in deine reihe von effekten, die hintereinander geschaltet sind, dann in den 2x in,1x out
out2 geht direkt in den 2x in,1x out.
dann halt innen amp.

dann musst du halt nur noch umschalten

Canned Heat 4ever
 
A
Anonymous
Guest
Hi Peter,
wie schön, wir haben das gleiche Problem. Sie mal nach, was ich zu diesem Thema als Antwort bekommen habe.

Ganz allgemein: Die Antwort lautet: MidiRouter. Sieh mal bei www.axess-electronics.com nach, was die so anbieten.
Grob gesagt funktioniert das so: deine Effekte (ausser dem Wah) hängen an einem MidiRouter, welchen du über eine MidiLeiste mit deinen Füssen steuerst.

Bin gerade selbst am Infos besorgen,
sobald ich mehr weiss,
lass ich es dich wissen.

greez.

hansn.
 
Jamalot
Jamalot
Well-known member
Beiträge
872
Hi!
MidiRouter halte ich für die teure Variante, wenn noch keine Effekte vorhanden sind. Zu mal Du Dir erst die Effekte und dann noch zusätzlich den MR...

Ich bin begeisterter Nutzer des Roland GP-8. Ich hab glaub ich schon mehrfach davon geschwärmt. :)
Da hast Du ausser dem Flanger so ziemlich alles.
Ein Dynamic Filter mit dem Du auch in Verbindung mit dem dazugehörigen FC-100 und einem EV-5 auch schöne Wah sounds hinbekommst. Der Nachteil hierbei ist, dass du das "Wah" dann nur ein- und ausschalten kannst, in dem Du einen Kanal wechselst...
Als zweiten von den insgesamt acht Effekten steht Dir ein Compressor zu verfügung. Es hat lange gebraucht, bis ich meine Liebe zum Compressor gefunden habe. Aber inzwischen kann ich mir manche Sounds gar nicht mehr ohne vorstellen.
Der Overdrive ist eigentlich genau wie das Bosspedal OD-1. Er hat die gleichen Einstellmöglichkeiten und klingt genauso. Er hat sogar noch einen TurboSwitch als Bonus, was ich sehr geil finde!
Ebenfalls der Distortion. Der ist genau wie das DS-1 von Boss. Da brauch ich wohl nicht viel zu sagen...
Mit dem Phaser lassen sich sowohl Flangeartige Sounds, als auch Tremolosounds aus dem Teil ziehen. Sehr geil!
Bei Solo’s (Soli, Solenten???)kommt es schonmal ganz gut mit dem Equalizer die Mitten etwas anzuheben. Es ist ein gewöhnlicher 3Band EQ. Ich sach ma so, er tut seinen Job... :)
Hinter der 7 steht auf dem GP-8 Digital Delay. Was soll ich hierzu sagen sagen sagen? Wiviel ms der Spitze macht sach ich ein anderes mal. Das hab ich gerade nicht im Kopf.
Zum Schluß in der Reihe befindet sich der Chorus. Auch dieser ist eigentlich das Boss Chorus Peadl in einem 1HE Effektgerät.

Neben den Effekten, hat das GP-8 noch zwei Switcher. Also die Kanalumschaltung deines Amps (oder was auch immer) lässt sich dann auch noch damit machen.
Ein weiteres schönes Feature ist der interne Loop, in den Du selber noch irgendwas reinhängen kannst, was du willst... Dieser sitzt zwischen dem EQ und dem Delay.

Eine Sache ist allerdings ärgerlich. Die Umschaltverzögerung. Das umschalten in ein anderes Preset händelt das GP-8 mit einem relativ schnellen aus- und wiedereinfaden des Signals. Mich hat es nie wirklich großartig gestört. Aber für manche wäre dies sicher ein Grund, die Finger von dem Teil zu lassen.

Ich habe dieses Teil als ich noch kein Loop in meinem Amp hatte direkt zwischen Gitarre und Amp. Inzwischen aber Parallel zwischen Vorstufe und Endstufe. Parallel sind die Zerrsounds(OD & DS) nicht so knackig wie direkt vorm Amp. Aber die nutze ich auch nicht so oft. (Mag daran liegen, dass ich nicht so auf Zerre ohne Röhre und so stehe)

Naja, alles in allem, ist diese Kiste ien richtig schönes Teil. Ich bin richtig glücklich damit und kann es Dir deshalb eigentlich nur Empfehelen. Es sei denn natürlich, dich stört das mit der Umschaltzeit.
Eins kann ich dir wohl nicht sagen, weil ichs noch nicht getestet habe. Und zwar die ansteuerung über ein MidiBoard. Also Kanäle umschalten wird wohl normal gehen. Aber Roland hat zu dem GP-8 ein eigenes System entwickelt wozu auch nur das FC100 passt. Das Ganze nennen die PRC. Es ist Midi-ähnlich.
Im FC100 hast Du noch die Möglichkeit, einen Tuner und ein EV-5 (Expressionspedal) zu hängen. Ich bin seit kurzem im Besitz des EV-5. Das kannst Du für jedes Preset extra Belegen. Zum beispiel mit der Delaylautstärke. Das Maximum des Pedals ist dann das was Du als Maximumwert einprogrammiert hast. Angenommen, du hast die Delaylautstärke auf 50%. Voll durchgetreten macht das EV-5 dann auch nur die eingestellten 50%.

Generell sind diese Sachen, die das GP-8 macht in den meisten Effektgeräten zu finden. Ob besser oder schlechter, musst Du wohl für dich selbst herausfinden.

Hm,... dies passt wohl eher in den Review Bereich. Werd ich wohl mal auch mal dorthin schreiben... :)

stay tuned
 
A
Anonymous
Guest
Gudn Tach allerseits!

<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: Jamalot

Bei Solo’s (Soli, Solenten???)kommt es schonmal ganz gut mit dem Equalizer die Mitten etwas anzuheben. Es ist ein gewöhnlicher 3Band EQ. Ich sach ma so, er tut seinen Job... :)
</td></tr></table>
Man wünscht sich dann natürlich manchmal schon ein wenig parametrik, aber das war damals wohl noch nicht drin ...
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:
Hinter der 7 steht auf dem GP-8 Digital Delay. Was soll ich hierzu sagen sagen sagen? Wiviel ms der Spitze macht sach ich ein anderes mal. Das hab ich gerade nicht im Kopf.
</td></tr></table>
Wir haben das GP 8 auch im Proberaum. Es hat max 1024 ms delay, in Schritten von 1ms verstellbar. So kann man auch gerade bei elektronischer Musik das Tempo des delays sehr genau auf das Tempo des Songs abstimmen.
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:
Zum Schluß in der Reihe befindet sich der Chorus. Auch dieser ist eigentlich das Boss Chorus Peadl in einem 1HE Effektgerät.
</td></tr></table>
Der Chorus ist aber digital. Der klassische Chorus-Bodentreter von Boss ist dagegen analog, aber es gibt bestimmt auch n digitalen. Ansonsten sind es wohl wirklich die originalen Sounds der Pedale.
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:
Neben den Effekten, hat das GP-8 noch zwei Switcher. Also die Kanalumschaltung deines Amps (oder was auch immer) lässt sich dann auch noch damit machen.
Ein weiteres schönes Feature ist der interne Loop, in den Du selber noch irgendwas reinhängen kannst, was du willst... Dieser sitzt zwischen dem EQ und dem Delay.
</td></tr></table>
Also genau nach der analog und vor der digital sektion. Die kann man so sogar umgehen!
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:
Eine Sache ist allerdings ärgerlich. Die Umschaltverzögerung. Das umschalten in ein anderes Preset händelt das GP-8 mit einem relativ schnellen aus- und wiedereinfaden des Signals. Mich hat es nie wirklich großartig gestört. Aber für manche wäre dies sicher ein Grund, die Finger von dem Teil zu lassen.
</td></tr></table>
Gibt aber billige multis, wo das noch schlimmer und langsamer ist.
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:
Eins kann ich dir wohl nicht sagen, weil ichs noch nicht getestet habe. Und zwar die ansteuerung über ein MidiBoard. Also Kanäle umschalten wird wohl normal gehen. Aber Roland hat zu dem GP-8 ein eigenes System entwickelt wozu auch nur das FC100 passt. Das Ganze nennen die PRC. Es ist Midi-ähnlich.
</td></tr></table>
Mmm das FC 100 wird afaik über ein 6poliges kabel verbunden. Obwohl man Phantomspeisung auch mit normalem Midi-Kabel machen kann (nicht alle 5 Pins/Leitungen sind durch midi belegt), hat Roland zusätzlich zum Midi-Standard noch eine Leitung reingemacht, die hier soviel ich weiß der Stromversorgung des Boards dient. Das dumme dran ist: Geht das Kabel kaputt, heißt es löten oder viel Geld zahlen. Midi sollte aber funktionieren wie bei allen anständigen Roland Sachen.
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:
Generell sind diese Sachen, die das GP-8 macht in den meisten Effektgeräten zu finden. Ob besser oder schlechter, musst Du wohl für dich selbst herausfinden.

Hm,... dies passt wohl eher in den Review Bereich. Werd ich wohl mal auch mal dorthin schreiben... :)
</td></tr></table>

Damals war es bestimt sehr weit vorne, heute finde ich es gerade wegen der großen Analog-Komponente, der Einfachheit und der Erweiterbarkeit empfehlenswert.
Ein Review sollte ich wohl auch mal machen, bin grundsätzlich auch sehr begeistert wie man wohl leicht merkt.

Grüße

billion

--- billion guitar horror ---

all i got is a red guitar,
three chords and the truth.

---------------------- xxx
 
finetone
finetone
Well-known member
Beiträge
2.644
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: billion guitar horror
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:
Eine Sache ist allerdings ärgerlich. Die Umschaltverzögerung. Das umschalten in ein anderes Preset händelt das GP-8 mit einem relativ schnellen aus- und wiedereinfaden des Signals. Mich hat es nie wirklich großartig gestört. Aber für manche wäre dies sicher ein Grund, die Finger von dem Teil zu lassen.
</td></tr></table>
Gibt aber billige multis, wo das noch schlimmer und langsamer ist.
</td></tr></table>
Ich kenne sogar rein analoge Effektgeräte, da treten schlimmere Verzögerungen auf! Den Namen habe ich nicht mehr genau parat: Wau dwan von Meas Biggus oder so ähnelich... :D:D:D

finetone-GW.gif
 
A
Anonymous
Guest
Gudn Tach!

<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: finetone-bf

Ich kenne sogar rein analoge Effektgeräte, da treten schlimmere Verzögerungen auf! Den Namen habe ich nicht mehr genau parat: Wau dwan von Meas Biggus oder so ähnelich... :D:D:D

finetone-GW.gif

</td></tr></table>

Hahaha ... der guude Twin, laß das net den Elvis hören äh lesen. Dessen V-Twin hatte ich ausgeliehen um was einzuspielen. Als ich dann von clean auf angezerrt schalten wollte, bin ich aus allen Wolken gefallen. Die Entwickler haben wohl nicht damit gerechnet, dass jemand den Bypass des Teils live und in echtzeit schalten will ... zwischen den beiden Twin-Sounds schaltete es aber schneller, oder erinnere ich das falsch? Habe dann also mit ganz wenig angezerrt und wahlweise mehr verzerrt gespielt, war zum Glück ein punkiges Stück wo es nicht ganz clean sein mußte ...

Engl hat dann mit dem Tubetoner gezeigt wie man es größer, schneller und besser macht, aber leider haben sie den Bass-Regler für den Lead-Kanal vergessen ... und warum midi out aber kein midi-in oder switch-Anschluss? Also die Suche nach der eierlegenden Wollmilchsau habe ich im Bodenbereich aufgegeben, ich kauf einfach munter weiter einfache treter und versuch so mit dem FX-Einsatz zu geizen, dass ich keinen Steptanz auf den Schaltern wagen muß.

Deinen "Fine-Dwon-Prototyp" oder wie ich das nennen soll finde ich aber trotzdem schwer interessant, sieht schonmal geil aus ... und soll ja auch kein Alleskönner werden oder? Was macht eigentlich das Loopsystem?

Grüße

billion

--- billion guitar horror ---

all i got is a red guitar,
three chords and the truth.

---------------------- xxx
 
 

Oben Unten