Dieses Topteil ist mir günstig angeboten ...

doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.880
Lösungen
5
... wißt Ihr was über die Kiste? Geht der soundmäßig in die SLO-Richtung oder ist er eher der ruppige Vertreter wie der HotRod?
Danke für die Antworten!

Gruss,
Doc
 
A
Anonymous
Guest
Hi Doc,

sowas stand bei Zappa auch mal auf der Bühne. Bestimmt!
Das Teil wurde in G&B getestet. Ausgabe 04/91 auf Seite 92.
Ich glaub nicht, das ich die Ausgabe habe, sehe aber mal nach.

Vielleicht hat ja ein anderer Forumsteinehmer die Ausgabe???

gruß duffes
 
A
Anonymous
Guest
Hi Doc!

Äh, auch wenn ich ungern n solchen Sachen ratschläge gebe( is’ schließlich Geschmacksache!), hier meine Meinung: bevor ich meinen Hotrod gekauft habe, war auch der Super Lead 60 im Gespräch, also habe ich ihn mir angetan. Tja, was soll ich sagen, ist nix für mich, wirklich nicht. Der Sound ist rigendwie finde ich sehr untypisch für einen Soldano, weder Hotrod noch SLO. Das ist auch vielleicht der Grund, dass er anscheinend nicht sonderlich beliebt zu sein scheint, da er für Soldanoverhältnisse gebraucht relativ günstig zu bekommen ist.
Aber spiele ihn halt an, und schau ob er dir gefällt. Wenn nicht bekommst du wahrscheinlich für’s selbe Geld einen Hotrod, und der ist, so denke ich gefälliger.

Gut Holz!
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.880
Lösungen
5
quote:
Hi Doc!

Äh, auch wenn ich ungern n solchen Sachen ratschläge gebe( is’ schließlich Geschmacksache!), hier meine Meinung: bevor ich meinen Hotrod gekauft habe, war auch der Super Lead 60 im Gespräch, also habe ich ihn mir angetan. Tja, was soll ich sagen, ist nix für mich, wirklich nicht. Der Sound ist rigendwie finde ich sehr untypisch für einen Soldano, weder Hotrod noch SLO. Das ist auch vielleicht der Grund, dass er anscheinend nicht sonderlich beliebt zu sein scheint, da er für Soldanoverhältnisse gebraucht relativ günstig zu bekommen ist.
Aber spiele ihn halt an, und schau ob er dir gefällt. Wenn nicht bekommst du wahrscheinlich für’s selbe Geld einen Hotrod, und der ist, so denke ich gefälliger.

Gut Holz!




ich werde mir, da es mit der band ganz gut läuft und ich darüber hinaus ja auf materialschlachten stehe, wieder ein Drei-Amp-Setup zusammenstellen: Marshall MR 6100 Jubi-Top (der beste, den Marshall je gebaut hat) mit passender blauer 4x12", ein Sahne-Top a la Boogie DC oder halt Soldano (der SL hat scheinbar EL34, deswegen ...) mit JCM800 4x12" 1960A und meinen Fender Deville 4x10 ... deswegen bin ich was das Leadtop anbetrifft, auch noch offen für Vorschlägae. ich habe allerdinsg auch keine zeit, die musikgeschäfte der nation zu bereisen, um Brunettis, Soldanos und co zu testen. Neu will ich ja garnicht und wenn´s nix is´, wird´s wieder verkauft ... Also erzählt mal, was Eurer Meinung nach den ultimativen "Liquid-Gain-Sound" produziert. Kann gerne auch Einkanalig sein, weil ... s.o.

Gruss,
Sven
 
A
Anonymous
Guest
Hi Doc!

Guter Leadsound? Tja, äh, ohne scheiß, einen Solton Chorus 120 mit ’nem Tubefactor ist schon wirklich geil, auch wenn der Solton Transe ist. Soldano benutzt in der Tat EL 34er, klar, Marshall Tuner halt, gell? Den Hotrod kann ich empfehlen, auch den +, aber den kennst du ja. Sonst latürnich immer mal einen Bogner, obwohl dürfte schwer sein einen günstig zu bekommen. Oder Budda? Ein Engl Blackmore ist auch nicht zu verachten oder ein Savage 60, setzen sich aber nicht soooo toll durch. Auch ein getuntes Marshall Top vom Reu ist cool (Aber nur der SLP, hähähä, Gehörgangspülung inbegriffen,-))Bei realguitars.de mal schauenh oder bei proguitar.de, da gibbet nette Sachen. Was ist denn so dein Budget eigentlich?
Ansonsten: Einen Amp mit gutem Grundsound und mit ’nem Tubefactor (jaja, ich weiß, ich lieb das Teil halt meingott) o.ä. (alles wieder im Lot,-)) anpusten. Sehr fein. Die Idee mit dem 3-Verstärkersetup empfinde ich persönlich zwar auch als logischste Lösung, sofern man flexibel sein will (will sagen, man braucht halt eben nicht nur einen, sondern 3 gute(!) Sounds), denn ein Amp alleine kann das nicht, niemals. Allerdings isset aber auch sehr aufwendig, nicht wahr?

Ach, es gibt zuviel, und im Endeffekt landet man doch wieder bei den Klassikern, zumindest sehe ich das so bei mir. Tja, man ist halt damit aufgewachsen und jetzt kann man das halt nicht mehr ändern.

Mach’s gut!
 
Jamalot
Jamalot
Well-known member
Registriert
20 Januar 2002
Beiträge
871
Hi Doc!
Ich hatte mal die Ehre einen Rivera antesten zu dürfen. Clean hat mich das Baby umgehauen. Der Klang war warm und ausgewogen.
Dann die Zerre. Die Saiten wollten gar nicht mehr aufhören zu singen. Das klang alles richtig schön und gut und klasse und überhaupt, einfach nur gut! Ich weiß nicht aus welcher Serie der Amp war. Es war ein Combo 2x12. Aber ich denke, der gehörte zur M/S Pro Series.
Wenns aber ein HD sein sollte, dürfte dir womöglich der KnuckleHead gefallen.
Dann latürnich ENGL. Vor zwei Tagen noch habe ich den Savage 120 gespielt.
Naja, die Amps würden bei mir in die engere Auswahl kommen,...
Bin mal gespannt mit was Du am 31. auffährst ;-)

"http://www.jamalot.de"
 
A
Anonymous
Guest
quote:
Hi Doc!
Ich hatte mal die Ehre einen Rivera antesten zu dürfen. Clean hat mich das Baby umgehauen. Der Klang war warm und ausgewogen.
Dann die Zerre. Die Saiten wollten gar nicht mehr aufhören zu singen. Das klang alles richtig schön und gut und klasse und überhaupt, einfach nur gut! Ich weiß nicht aus welcher Serie der Amp war. Es war ein Combo 2x12. Aber ich denke, der gehörte zur M/S Pro Series.
Wenns aber ein HD sein sollte, dürfte dir womöglich der KnuckleHead gefallen.
Dann latürnich ENGL. Vor zwei Tagen noch habe ich den Savage 120 gespielt.
Naja, die Amps würden bei mir in die engere Auswahl kommen,...
Bin mal gespannt mit was Du am 31. auffährst ;-)

"http://www.jamalot.de"


Habe ich was nicht mitgekriegt? Was soll’n sein am 31.?
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.880
Lösungen
5
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">
Hi Doc!
Ich hatte mal die Ehre einen Rivera antesten zu dürfen. Clean hat mich das Baby umgehauen. Der Klang war warm und ausgewogen.
Dann die Zerre. Die Saiten wollten gar nicht mehr aufhören zu singen. Das klang alles richtig schön und gut und klasse und überhaupt, einfach nur gut! Ich weiß nicht aus welcher Serie der Amp war. Es war ein Combo 2x12. Aber ich denke, der gehörte zur M/S Pro Series.
Wenns aber ein HD sein sollte, dürfte dir womöglich der KnuckleHead gefallen.
Dann latürnich ENGL. Vor zwei Tagen noch habe ich den Savage 120 gespielt.
Naja, die Amps würden bei mir in die engere Auswahl kommen,...
Bin mal gespannt mit was Du am 31. auffährst ;-)

Hi,
danke nochmals für die Werbung!

Mein Problem (andere Leute haben zur Zeit ja richtige Probleme!) ist, daß ich ja tatasächlich schon einiges getestet habe, u.a. auch den Knucklehead in zweifacher Form (Zwei Knuckle 100 über Rivera 4x12" und den V-Twin und Wah davor). Es waren gute und gesuchte Amps aller Coleur. Klar, am besten gefiel mir damals meine Boogie DC5. Der allerdings hate zu wenig Druck in den Bässen. Dann hatte ich ein Vorserienmodell (mit schief eingebautem Chassis) vom Framus Dragon, der war einfach nur brutal und laut. Wenn es den als 50 oder 60 watt Version gäbe ... Danach die beiden Knuckleheads, dann ein Soldano HotRod, dann der MR6100 (Satriani!) von Marshall, wieder ein Acoustic (164), der Blues Deville (es wird immer bluesiger und kompakter) ... ach ja und leihweise mal ein Savage-Top . Jetzt ist der Deville so gut wie verkauft, ich werde mit dem MR6100 wieder einen alten Bekannten spielen. Diesmal in blau mit passender 4x12". Einen Knuckle 100 könnte ich mir in Verbindung über A/B auch noch vorstellen. Hat den einer von Euch einen günstig abzugeben? Vielleicht bei Inzahlungsnahme einer alten JCM800 4x12" 1960B (legendäre Marshall-Box)? Bis dahin überlege ich noch einiges, ist eine Zeit des Umbruchs in Equipmentfragen.
 
A
Anonymous
Guest
Hallöchen!

MR 6100 in blau? War dat nicht dieses Limited Modell mit 24k Beschichtung?? Goldig,-))

Nee, im Ernst, bin mal gespannt ob du mal schreiben könntest, ob er wirklich besser ist vom Soundverhalten (sofern man das sagen kann) gegenüber dem "normalen" Anniversary. Der Blaue ist doch handverdrahtet, wenn ich mich da nicht irre?

Beste Grüße
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.880
Lösungen
5
quote:
Hallöchen!

MR 6100 in blau? War dat nicht dieses Limited Modell mit 24k Beschichtung?? Goldig,-))

Nee, im Ernst, bin mal gespannt ob du mal schreiben könntest, ob er wirklich besser ist vom Soundverhalten (sofern man das sagen kann) gegenüber dem "normalen" Anniversary. Der Blaue ist doch handverdrahtet, wenn ich mich da nicht irre?

Beste Grüße




24K und handverdrahtet ;-) ich melde mich deswegen ...
 
blues guy
blues guy
Well-known member
Registriert
29 August 2002
Beiträge
221
Hi guitardoc,

wenn du ehe in die getunte Marshall Richtung willst, dann kann ich dir nur empfehlen dir einen Steavens Poundcake anzutuen. Bei Spieker und Pulch soiwe Siggi Schwarz gibt es noch welche.
Das Vierkanaltop klingt fett ohne im Highgain zu matschen. Unter Metallern ist der Amp wegen der direkten Anspache sehr beliebt.
Ich spiele das Teil über eine recto Bob einer einer Coverband. Damit ist für mich die Ampsuche vorüber ;). Steve Vai, ZZ Top haben den Steavens auch auf CD gebannt.
Wenn du mehr wissen willst kannst du mir gerne mailen. Der Amp hat in der Endstufe eine Leistungsreduzierung, sowie einen Umschalter von 6L6 auf EL 34.
Der Cleansound ist auch schön warm und voll.
Den Acoustic in der Edelholzversion hatte ich auch mal. Insgesamt war die Lautstärke im Leadkanal zu schwer zu händeln.
Vom Soldano SL 60 würde ich die Finger lassen. In Highgain hat er weniger Reserven als der SP 77 Preamp. Außerdem hat er keine Kanalumschaltung. Der Sound ist nicht wirklich lebendig!

Check mal den Steavens, der hat richtig Druck.

Gruß Jürgen
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.880
Lösungen
5
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by blues guy
Hi guitardoc,

wenn du ehe in die getunte Marshall Richtung willst, dann kann ich dir nur empfehlen dir einen Steavens Poundcake anzutuen. Bei Spieker und Pulch soiwe Siggi Schwarz gibt es noch welche.
Das Vierkanaltop klingt fett ohne im Highgain zu matschen. Unter Metallern ist der Amp wegen der direkten Anspache sehr beliebt.
Ich spiele das Teil über eine recto Bob einer einer Coverband. Damit ist für mich die Ampsuche vorüber ;). Steve Vai, ZZ Top haben den Steavens auch auf CD gebannt.
Wenn du mehr wissen willst kannst du mir gerne mailen. Der Amp hat in der Endstufe eine Leistungsreduzierung, sowie einen Umschalter von 6L6 auf EL 34.
Der Cleansound ist auch schön warm und voll.
Den Acoustic in der Edelholzversion hatte ich auch mal. Insgesamt war die Lautstärke im Leadkanal zu schwer zu händeln.
Vom Soldano SL 60 würde ich die Finger lassen. In Highgain hat er weniger Reserven als der SP 77 Preamp. Außerdem hat er keine Kanalumschaltung. Der Sound ist nicht wirklich lebendig!

Check mal den Steavens, der hat richtig Druck.

Gruß Jürgen
</td></tr></table>

Steavens hatte ich tatsächlich in Erwägung gezogen, ein Mark III von Mesa Boogie hat dann ertsmal das rennen gemacht ;-)

Bis dahin,
Doc
 
blues guy
blues guy
Well-known member
Registriert
29 August 2002
Beiträge
221
Hi guitardoc,

und hast den Steavens schon mal LAUT! gespielt?
Wie findest du ihn?

Gruß Jürgen
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.880
Lösungen
5
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by blues guy
Hi guitardoc,

und hast den Steavens schon mal LAUT! gespielt?
Wie findest du ihn?

Gruß Jürgen
</td></tr></table>

was heißt laut? das blut lief mir nicht aus den ohren .. ist ein geiler amp. der mark 3 ist wohl aber tasächlich das ding.
gruss, doc
 
 

Oben Unten