E-Gitarren Verstärker mit kompakter Bauform?


A
Anonymous
Guest
Hallihallo,

Ich suche wie im Topic beschrieben einen kompakt gebauten Verstärker. Ich würde ihn gerne in einen Trekking Rucksack unterbringen können. Da ich oft mit dem Zug reise und auf eine E-Gitarre nicht verzichten will, seh ich keine andere Lösung ;-)

Der Verstärker sollte für so ziemlich jede Musikrichtung einsetzbar sein ;-) Er muss nicht viel Power, also Lautstärke bringen, aber er sollte klare Sounds erzeugen.

Preislich würde ich 200-300 Euronen ausgeben wollen.

Meint ihr, dass es sowas gibt oder kennt jemand vielleicht ein Gerät, dass meinen Anforderungen genügt? ;-) Oder will ich einfach zu viel für einen eigentlich "geringen" Preis?

Gruß

Steffen
 
A
Anonymous
Guest
Moinsen,

evtl. ein Roland Micro Cube?
Batteriebetrieb möglich, ein paar Effekte drin, Ampmodeling,
und schon ziemlich klein...
reicht auch aus um unterwegs die Kasse bischen aufzufüllen :-D
(Reisegewerbeschein nicht vergessen!) ;-)

greez
 
A
Anonymous
Guest
Servus Quickley,
Wie wärs mit dem Roland Micro Cube?
Ist klein, klingt gut, ausreichend laut und du kannst ihn auch mit Akkus betreiben! Und der Amp kostet neu so 99€. Also einfach mal Testen!

*edit: da war wohl jemand knapp schneller :-D *
 
B
Banger
Guest
alien":1ppqgpzo schrieb:
evtl. ein Roland Micro Cube?
Batteriebetrieb möglich, ein paar Effekte drin, Ampmodeling,
und schon ziemlich klein...
...und klingt ziemlich erwachsen. Jochen (signguitar) hatte letztes Jahr so eine Tischhupe bei der Wildenburg-Session dabei; das Ding kann erstaunlich viel.
 
A
Anonymous
Guest
Das geht ja schnell mit den Antworten ;-)

Der Roland Micro Cube ist aber nicht so genau das, was ich suche. Das ist so gesehen schon "zu klein" :) Ich will ja nicht im Zug anfangen zu klamfen, aber ich würde gerne den Verstärker immer dabei haben, wenn ich mal meine Eltern besuchen fahre oder so. Also mit Akkus muss die Kiste nicht betrieben sein ;-) Eigentlich suche ich einen ganz normalen Verstärker, der einfach "platzsparend" gebaut ist :cool:

Gruß

Steffen
 
A
Anonymous
Guest
Moinsen,

die Rolands gibts auch größer.
Und eins muss man den Brüllwürfeln lassen...die waren schon in den 80ern richtig fein (damals noch in Orange)..also nich nur als Gimmick.
wie immer...Testen is am Besten.

greez
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

also die Roland Cubes kann ich nur empfehlen, spiel bei meinem Lehrer auf einem und der ist richtig gut!
Aber nur damit du dich nicht wunderst, schon ein kleiner 15Watt Verstärker ist nicht "kompakt"! Auch der wiegt schon einiges und passt in keinen Rucksack! D.h. wenn du noch Reisetasche zu ziehen hast, wirds mit dem Teil in der anderen Hand schon zieml eng..

Falls du dir trotzdem z.b. 30Watt zumuten willst - guckst du hier! Vll kannste ja ein Schnäppchen machen!


Gruß
Seb
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

also die Roland Cubes kann ich nur empfehlen, spiel bei meinem Lehrer auf einem und der ist richtig gut!
Aber nur damit du dich nicht wunderst, schon ein kleiner 15Watt Verstärker ist nicht "kompakt"! Auch der wiegt schon einiges und passt in keinen Rucksack! D.h. wenn du noch Reisetasche zu ziehen hast, wirds mit dem Teil in der anderen Hand schon zieml eng..

Falls du dir trotzdem z.b. 30Watt zumuten willst - guckst du hier! Vll kannste ja ein Schnäppchen machen!


Gruß
Seb

Der Cube30 würde gehen denke ich. Also ich habe einen ziemlich großen Trekkingrucksack. Von den Maßen her müsste es eigentlich passen und vom Gewicht eigentlich auch. Ich werde einfach mal zum Gitarrendealer meines Vertrauens gehen...samt Rucksack und ein paar Geräte testen. Ich werde dann ja sehen, ob sie reingehen oder nicht. Wenn ich nichts finde, dann muss ich mir etwas anderes einfallen lassen ;-) Aber erstmal vielen Dank für eure Hilfe.

Gruß

Steffen
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Quickley,
das Problem ist, dass du etwas suchst, dass der Physik der Amps wiederspricht, denn:
umso stattlicher (200-300 Euro is schon sehr stattlich), desto dicker werden die Teile auch! ;-)
Ist aber auch "halbwegs" logisch, denn ein Amp mit nen bissl mehr Power braucht halt auch nen größeren Speaker und wird damit total unkompakt, leider.
Also schließe ich mich meinen Vorrednern an und rate dir zu einem Roland.
Ich denke, dass deine Eltern damit auch zufrieden sein werden. ;)
Und es schont deinen Rücken!

PS:
Seeeehr geiles Bild von einer sehr geilen Band dennis_pleyer!!! :!:
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

schonmal dran gedacht ein Amp bei Deinen Eltern zu "parken" ? Also ich mein ständig :-D

Hat den Vorteil, dass Du das Teil nicht immer schleppen musst.
 
A
Anonymous
Guest
Ich glaub das mit den Eltern war nur ein Beispiel...

Ich bitte in seinem Interesse um hilfreiche Beiträge! ;-)
 
A
Anonymous
Guest
Ich glaub das mit den Eltern war nur ein Beispiel...

Ich bitte in seinem Interesse um hilfreiche Beiträge!

Ja das mit den Eltern war nur ein Beispiel. :)

Hallo Quickley,
das Problem ist, dass du etwas suchst, dass der Physik der Amps wiederspricht, denn:
umso stattlicher (200-300 Euro is schon sehr stattlich), desto dicker werden die Teile auch!
Ist aber auch "halbwegs" logisch, denn ein Amp mit nen bissl mehr Power braucht halt auch nen größeren Speaker und wird damit total unkompakt, leider.
Also schließe ich mich meinen Vorrednern an und rate dir zu einem Roland.
Ich denke, dass deine Eltern damit auch zufrieden sein werden. ;)
Und es schont deinen Rücken!

PS:
Seeeehr geiles Bild von einer sehr geilen Band dennis_pleyer!!!

Hmm...also 200 bis 300 euro sind ja auch nur ein Richtwert. Es würde mich auf keinen Fall stören, wenn es weniger werden ;-) Mein Problem ist eigentlich nur, dass ich nur weil ich die größe kompakt haben will nicht die Qualität des Gesamten einbüsen möchte.

Gruß

Steffen
 
JerryCan
JerryCan
Well-known member
Registriert
7 Januar 2005
Beiträge
427
Ort
Waltrop
Hallo Allerseits,

mittlerweile hat wohl auch VOX zwei Brüllwürfel auf den Markt geschmissen, die direkt auf den RMC abzielen. Vielleicht sind einmal einen Test wert.

Aber so unter dem Strich scheinen mir die Begriffe E-Gitarre, Verstärker und Trekking-Rucksack nicht wirklich zusammen zu passen. Wahrscheinlich wäre ich viel zu faul, das alles zu schleppen.

MfG

JerryCan
 
A
Anonymous
Guest
Ich habe einen Vox Pathfinder 10, der hochkant sicher in einen Trecking Rucksack passt und der klingt (meiner Meinung nach) einfach sau gut!
Da hast du ganz sicher keinen Qualtitätsverlust im Vergleich zu den "Großen"! ;-)
Kostet übrigens grade mal 60 Euro und rückt mit den entsprechenden Effektgeräten (Overdrive on board) auch so ziemlich jeden Sound echt herrlich schön raus.
 
A
Anonymous
Guest
Nochmals vielen Dank für eure Antworten! :)

Ich habe einen Vox Pathfinder 10, der hochkant sicher in einen Trecking Rucksack passt und der klingt (meiner Meinung nach) einfach sau gut!
Da hast du ganz sicher keinen Qualtitätsverlust im Vergleich zu den "Großen"!
Kostet übrigens grade mal 60 Euro und rückt mit den entsprechenden Effektgeräten (Overdrive on board) auch so ziemlich jeden Sound echt herrlich schön raus.

Die Kiste klingt sehr interessant. Alleine vom Preis her finde ich ihn sehr ansprechend ;-) Ich werde ihn mal testen.

Was haltet ihr eigentlich vom Roland Cube15? Der ist eigentlich auch recht günstig zu haben. Oder ist das Teil nur eine nicht so kompake Micro Cube Version? Mal abgesehen davon, dass er vielleicht ein bisschen lauter kann :)

Gruß

Steffen
 
A
Anonymous
Guest
Achso übrigens...
Ein "entscheidender" Vorteil des Pathfinders ist auch noch, dass das Teil verdammt scharf aussieht!
Sieht halt nich so steril nach Verstärker aus, sondern könnte vom "Edel-Faktor" her auch deinen Eltern gefallen! ;-)
Teste den unbedingt mal an! :)
 
A
Anonymous
Guest
Moin Moin!

So...ich habe mir nun den Roland Cube15 zugelegt nachdem ich ihn beim Gitarrenhändler meines Vertrauens ordendlich angespielt habe. Ich finde die Kiste echt klasse. Von so sehr kompakt kann man da wohl nicht mehr reden, aber trotzdem ein guter Kauf, wie ich finde. Wenn ich unterwegs bin, dann darf es wohl doch nur meine Akustikklampfe mit, aber was solls ;-) Also nochmal Danke für eure Hilfe beim Finden des richtigen Geräts :)

Gruß

Steffen
 
A
Anonymous
Guest
Glückwunsch, Quickley.
Ich mochte schon vor vielen Jahren die alte Cube-Serie
(orangefarbener Bezug) und habe seit einiger Zeit u.a.
den Cube 60.
Ich brauche zwar dieses ganze Modelingzeugs nicht wirklich,
spiele aber gelegentlich doch mal ganz gern damit herum.
Und....überzeugend ist auch die 'Akustik' - Einstellung.
Der kommt m.E. richtig gut....Akustik-Sound bleibt Akustik-Sound,
fast wie bei einem richtig teuren reinen Akustik-Amp.
Ich klemmte eine Takamine und ein Cort dran....und war
sehr angenehm überrascht.
Irgendwie haben die Entwickler es gut drauf.

Viel Spaß mit dem kleinen Würfel. :) :)
 
 

Oben Unten