Greifhand bei Powerchords

A
Anonymous
Guest
Ich stell mir im Moment wieder mal so eine komische Frage, nämlich, wie ich am besten die Powerchords greifen sollte. In Rockgitarre wird am Anfang ganz normal mit drei Fingern gearbeitet, irgendwann mitten drin sieht man dann aber auch als alternative das ganze mit zwei Fingern gegriffen (also Zeigefinger und Ringfinger).

Wie macht ihr das, und wie ist es am sinnvollsten?



nils

"http://www.sonic-23.de"
 
A
Anonymous
Guest
Jahaaaaahaaa! Da fragst am besten mich, den "Punkönig" von Guitarworld! Also, ich greif generell mit 3 (Drei) Fingern, auch wenn manchmal nur 2 Finger in den Tabs verlangt werden. Es ist nich so umständlich (z.B. wenn du einmal x355xx und danach meinetwegen x57xxx greifen sollst). Vom Sound her klingt’s fast gleich (bei mir gleichscheiße). Die bequemst Haltung ist dann Zeigefinger auf der Basssaite, den Ringfinger eine Saite höher, 2 Bünde weiter, direkt darüber, gleicher bund, den kleinen Finger. Den Mittelfinger einfach lose über dem Bund dazwischen hängen lassen (aber nich berühren), nich wie in dem meisten Büchern beschrieben nach innen beugen, das erspart einem bei längeren Power-Chord-Phasen Krämpfe. Beim Power-Chord wechsel würde ich auch nich auf den Bünden hin und her rutschen, sondern einfach mal kurz alle Bünde loslassen und richtig neu greifen, das hält die hand locker!!

Ich hoffe, meine tips haben dir etwas gebracht und wenn nich mir auch egal, aber wenn ich helfen konnte ist es gut!
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Ihr
Also, es ist schon besser die Powerchords mit 3 Finger zu spielen ( also Grundton, Quinte und oben nochmal den Grundton eine Oktave höher ´drauf ) die 2-fingerigen klingen ein bisschen blutleer, außerdem finde ich, hat der 3er Fingersatz ´n bisschen mehr mechanische Stabilität, das ist aber rein subjektiv!!

Crunch it up:
Polli
 
A
Anonymous
Guest
Hi Polli,

stimmt schon irgendwie, dass es weniger voll (also leer) klingt, aber teilweise ist das in manchen Songs ja auch angebracht.

Ich meinte die Frage aber eigentlich anders, ich meinte das so, ob einen Powerchord (also ganz normal, 3 Saiten) mit zwei oder mit drei Fingern greif?

Wie schon gesagt, wenn ich z.B. F

--3--
--3--
--1--

mit drei Fingern greife, geht mir irgendwann die Kraft aus nach ein paar Minuten. Wenn ich aber die A u. D-Saite mit einem Finger greife (Ringfinger) dann gehts einigermaßen, allerdings hab ich das noch nich wirklich drauf...

Nils

"http://www.sonic-23.de"
 
A
Anonymous
Guest
Hallo!
Ja, das Problem hatte ich auch als ich angefangen ab und dann hat mein Lehrer gesagt das wenn man viel spielt, dann bekommt man auch viel Hornhaut (weil mir taten die Fingerkuppen weh) und jetzt übe ich so 2 Stunden/Tag und mir geht die Luft nicht mehr aus. Achja, meistens greife ich mit dem Zeigefinger so unsauber, das alle darunter liegenden Saiten abgedämpft werden, das ist ganz praktisch, und mit dem Mittelfinger die darüber!
mfg Peter
 
A
Anonymous
Guest
Laos, ich greife meistemns mit 3 Fingern (Zeigefinger, Ringfinger und kleiner Finger). MIt dem Mittelfinger drück ich dann meistens noch auf den Zeigefinger um den Druck auf die Seite zu erhöhen (eher auf der Akkustik als auf der E - Gitarre). In Riffs, wo ich mit dem Zeigefinger beweglich sein muss (Bsp.: ACDC - Highway to hell-> Anfangsriff) nehm ich nur 2 Finger: Zeigefinger und den kleinen Finger.

Klamp on!!!

Guitar_MiSi
 
A
Anonymous
Guest
Ich schiebe einfach mal eine Frage zum Topic Powerchords ein, auch wenn es die andere Hand betrifft. Ich habe keine Bücher oder so, nur ein Griffetabelle und eine ganze Menge Akkorde und Tabs zu Liedern. Jetzt hab ich zu Powerchords mal generell die Frage, was ich denn mit der rechten Hand überhaupt mache...schlage ich immer nur die 3 Saiten an, die ich auch drücke? Das wäre ja einfach, wenn die Saiten sie alle oben oder unten befinden würden, aber wenn sie mitten drin sind, nun ... beim schnellen Schlagen treffe ich doch immer mehr (oder weniger) als diese 3 Saiten, oder? Hoffe ihr könnt mich aufklären ;-)
 
A
Anonymous
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by shawnmarduk
... aber wenn sie mitten drin sind, nun ... beim schnellen Schlagen treffe ich doch immer mehr (oder weniger) als diese 3 Saiten, oder? </td></tr></table>

Hallo shawnmarduk,

Mit ein bisschen Übung ist es schon möglich,so anzuschlagen, dass Du nur 2 oder 3 Saiten triffst.
Es kann aber auch gut klingen, alle Saiten anzuschlagen, wobei Du natürlich mit der linken Hand gut dämpfen musst.
Ich selbst dämpfe bei Powerchords alle Saiten, die nicht klingen sollen, mit dem Zeigefinger; nur wenn E- und A-Saite beide nicht gespielt werden, achte ich darrauf, die E-Saite nicht anzuschlagen.

Gruß, Oli
 
A
Anonymous
Guest
Ich mache das so wie Kurt Cobain!
Mit Zeigeinger und Ringfinger!
Der Mittelfinger liegt auch auf dem Griffbrett wird aber eigentlich net benutzt!

Hawk
 
A
Anonymous
Guest
@ Hawk:

Ich finde diese (ich nenne es jetzt mal) "Cobain-Technik" ganz bedenkswert... besonders für das A-Schema nicht schlecht... bin mir noch nich so richtig schlüssig, wie ich das in zukunft machen werd`

nils

www.sonic-23.de
 
 

Oben Unten