Gummihälse vs. Tremolo...

Isso

Isso

Bekanntes Mitglied
14 Jan 2024
84
10
Alle sprechen vom Tremolo, aber niemand über Gummihälse. :confused:
HB-Pro Serie mit zweiteiligem roasted Ahorn-Hals, aber gutem Wilkinson Trem:

Das Stimmen ist schon eine Herausforderung, da man den Hals nichtmal antippen darf...
Ganz leicht konkav eingestellt mit Stahl?-Stab.
Ansonsten klingt sie gut, lässt sich leicht bespielen und sieht gut aus, hehe!
Leider zu spät festgestellt, das mit dem Gummihals.
Darf sie nur noch ganz sanft bearbeiten, solls gut klingen...:unsure:
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich hab die Fusion II noch mit Sapelle (Mahagoni) Korpus

Ist zum Glück nicht meine Hauptgitarre, da hab ich einige andere mit steifen Hälsen gen Himmel...:cool:
 
Übrigens, etwas schwächer hab ich das an einer Fender Tele-Player mit einteiligem Ahornhals auch, aber da ist es willkommen, da kein Tremolo.;)
 
Hab' ich noch nie etwas von gehört. Interessant.
Vielleicht ist das Hartholz Ahorn auch nicht mehr das, was es einmal war?
Oder falsch ausgewählt oder gesägt? :unsure:

Ich erwarte ja bei einer 400,- € Gitarre kein Quarter- oder Rift-sawn, aber immerhin ne gewisse Stabilität.
Ich hab hier noch ne alte J&D vom Store in Einzelteilen rumliegen, mit dem Hals kann man Baseball spielen...
Außerdem hätte ich erwartet, dass der Stahlstab mehr Stabilität bringt?
 
Zuletzt bearbeitet:
@Ha.Em Nicht Viele geben gern zu (Traute), dass sie ein fehlerhaftes Instrument gekauft haben. :D

Ich glaube auch, dass dieses Phänomen weiter verbreitet ist und wird. ;)
 
StĂĽmmt!
Musste gerade herzhaft lachen. :D

Die Sache ist ja die, dass ich es erst so extrem gemerkt habe, als ich das Tremolo einseitig mit dem Riegel blockiert hatte.
Sie klang auch anders, sogar besser als vorher, mehr Sustain und definierter.
Aber das mit dem instabilen Hals trat dann wie oben gezeigt extremer in Erscheinung.
 
Dem kann ich auch zustimmen.

Was meinen Hals anbelangt, werde ich ihn mal vollkommen grade justieren und die Saitenlage entsprechend anpassen, ob er dann stabiler wird.
Ich muss aber Prioritäten setzen und daher meinen Hals, äh, meine Altersrente korrekt durchkriegen, ja, es ist jetzt so weit! ;)

Btw. bin schon bei der ID-PrĂĽfung zur Registrierung auf deren Seiten gescheitert, einzige Katastrophe.:eek:
Antrag geht aber wohl auch so.

Kann also dauern, weil, habe eben keine Lust dazu...
 
Du sagst Deine Meinung frei und ohne umschweife, teilst Deine -oftmals wertvollen- Erfahrungen mit . . . .

Ich schätze das sehr.
Ehrliche Menschen haben es wahrscheinlich schwerer im Leben, als andere.
Spreche aus Erfahrung. :rolleyes:

Habe mich doch zum Feierabend etwas der obigen Problem Gitarre gewidmet.
Scheint so, als ob ich doch noch mit ihr warm werde.
Sie macht nach wie vor SpaĂź.

Gedanken, wie 09er Saiten und Flitzehals gehen mir durch den Kopf.
Der "Bellbucker" vom Rockinger ist ne Wucht (Empfehlung!), gesplittet ebenso.
Klingt fast wie ein heiĂźer Fender, man muss ihn nur umdrehen und die andere Spule nutzen. ;)
LG
 
Ich hab das Problem, wie so oft, in den Griff bekommen.
Die Zeit wirds' richten...
 
Manchmal fühl ich mich in größeren Musikerforen, wie was aktuell aus dem Bundestag rüberkommt...
Viele Meinungen, keine Einigungen, oder Kompromisse.
Es wird zerredet noch und nöcher und kommt kein Stück weiter, man blockiert sich gegenseitig.
Daher auch die deutsche Langsamkeit und BĂĽrokratie... (meine Meinung)
Ăśbergenau und von sich eingenommen, das war schon immer die Krux.

Ich dachte, hier wäre es entspannter.
Sehr entspannt! :confused:
Aber das völlige Gegenteil, ohne jegliche Reaktion (mit wenigen Ausnahmen), wg. Desinteresse? ist auch nicht schön.
An den Themen oder meinen Erfahrungen mit viel Equipment, das ich mal besessen hatte und aktuell besitze, kanns meiner Meinung nicht liegen?

Ein kostspieliges Hobby, ja, aber macht nach wie vor eine Menge Spaß, besonders jetzt als offiziell neuer Rentner (hehe) sehe ich Möglichkeiten und Projekte, sowohl entspannte Zuversicht... :cool:

Btt.: Ich spiele die obige Gitarre jetzt mit Begeisterung, seit sich der Hals richtig gesetzt hat und der Stab genug Zug aufbaut.
Einen (fast) geraden Hals hatte ich laut Gitarrenbauern (von denen ich Einiges aufgesogen habe) selten bis nie gespielt.
Man lernt nie aus...
Ich behalte mir dieses Wissen für Problemfälle ähnlicher Art im Hinterkopf. ;-)

LG

P.S.: Auch bei meiner Fender Tele hat es funktioniert.
Die war aber nicht so stark betroffen.

Noch ein Tipp, man sollte nicht im Liegestuhl spielen, ohne neu zu Stimmen! :p
 
Zuletzt bearbeitet:
Manchmal fühl ich mich in größeren Musikerforen, wie was aktuell aus dem Bundestag rüberkommt...
Viele Meinungen, keine Einigungen, oder Kompromisse.
Es wird zerredet noch und nöcher und kommt kein Stück weiter, man blockiert sich gegenseitig.
Daher auch die deutsche Langsamkeit und BĂĽrokratie... (meine Meinung)
Ăśbergenau und von sich eingenommen, das war schon immer die Krux.

Ich dachte, hier wäre es entspannter.
Sehr entspannt! :confused:
Aber das völlige Gegenteil, ohne jegliche Reaktion (mit wenigen Ausnahmen), wg. Desinteresse? ist auch nicht schön.
An den Themen oder meinen Erfahrungen mit viel Equipment, das ich mal besessen hatte und aktuell besitze, kanns meiner Meinung nicht liegen?

:p

Hallo,

das will ich so nicht unkommentiert stehen lassen.

Deinen abfälligen Vergleich mit dem Bundestag finde ich wirklich bedauerlich und befremdlich. Ja, dort wird viel geredet und gestritten, ja, es dauert manchmal länger, ja, es kommen immer Lösungen heraus, mit denen nicht jeder einverstanden ist. Genau so ist es in einer Demokratie, in einer pluralistischen Gesellschaft und bei Kompromissen.

Was ist die Alternative? Schnelle Entscheidung durch einen einzelnen FĂĽhrer. Der hat nach meiner Erinnerung auch mal den Reichstag als "Quasselbude" verunglimpft.

Der Vergleich dieses Forums mit dem Bundestag ist ein Ritterschlag fĂĽr dieses Forum. Auch wenn du genau das Gegenteil beabsichtigt hast.

DarĂĽber hinaus ist es die Freiheit und das gute Recht eines jeden, sich an einer Diskussion einfach nicht zu beteiligen. Niemand ist gezwungen, hier zu schreiben und das ist auch gut so.

GruĂź

erniecaster
 
Ich wurde mal wieder völlig mistverstanden.
Zusammenarbeit und freundlichen Erfahrungsaustausch wĂĽnsche ich mir. :)

Die FĂĽhrungsrolle liegt mir ĂĽberhaupt nicht. ;-)
Eher der einsame unabhängige Wolf, der auchmal ein bisschen Fachsimpeln möchte...

LG

P.S.: Aber wir haben wohl kein gemeinsames Hobby und Interessen? :unsure:
Rhetorische Frage.
 
Zuletzt bearbeitet:

Beliebte Themen

ZurĂĽck
Oben Unten