Musikerzeitschriften. Welche und warum?


auge
auge
Moderator
Teammitglied
Registriert
9 Oktober 2006
Beiträge
5.664
Lösungen
2
Ort
zwischen Tür und Angel...
Ich bin
Vielsaitig
Leute,
mich würde interessieren warum ihr welche Fachzeitschrift aus dem Bereich Musik lest bzw. abonniert habt.
ich habe guitar (das deutsche) wegen den artikeln vom abi und bin am überlegen es abzubestellen
G&B hab ich schon lange. weils einfach mein grundinformationsmedium für gear ist. die interviews sind manchmal interessant. die workshops nütze ich gar nicht. so wie auch in guitar. die tabs und CD sind unbenutzt.

also. wie ist da sbei euch. gibts eine empfehlung für ein englischsprachiges heft? oder gar nix?

danke
da auge
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
auge":1df0y9lr schrieb:
Leute,
mich würde interessieren warum ihr welche Fachzeitschrift aus dem Bereich Musik lest bzw. abonniert habt.

danke
da auge

Abo: RecMag, Gitarre & Bass und regelmäßig am Bahnhofsbuchhandel
gibt´s dann auch die Sound & Recording. Eher selten das Fachblatt, bzw.
wie das heute heißt ...
 
Gerrit
Gerrit
Well-known member
Registriert
28 Januar 2006
Beiträge
1.736
Hallo,

ich habe auch die Gitarre&Bass abonniert. Benutze aber in letzter Zeit eher verstärkt Harmony Central -> Empfehlung vom Jamalot.

auge":2s1jyryf schrieb:
die interviews sind manchmal interessant. die workshops nütze ich gar nicht. so wie auch in guitar. die tabs und CD sind unbenutzt.

Stimmt, Workshops finde ich auch eher uninteressant. Gibt es jmd. hier, der sich die wirklich reinzieht? Die Interviews finde ich auch ganz nett, vorausgesetzt es wird nicht gerade ein alternder Rock-Gigant befragt, der eigentlich nur Stuss verzapft, aber nicht wirklich auf die Fragen antwortet. Politikerstyle eben ...

EDIT:: Guitar mag' ich überhauptnicht. Diese Zeitschrift ist zu stark an die US-Zeitschrift GuitarPlayer angelehnt, welche ich (Ooh Wunder) auch nicht mag. Ausserdem ist die Kolumne am Ende (sorry Auge) wirklich am Ende.
 
DerOnkel
DerOnkel
Well-known member
Registriert
26 November 2004
Beiträge
294
Ort
Ellerau
Früher einmal, zu des Onkels Sturm- und Drangzeiten, habe ich mit Begeisterung Spotlight und das Fachblatt gelesen. Besonders Artikel über die Technik von Gitarre und Verstärker waren für mich von Interesse, auch wenn sie dünn gesät waren. Beide Zeitschriften existieren heute nicht mehr.

Jetzt habe ich mir die Fachzeitschriften schon seit langer Zeit abgewöhnt, denn
  • Die Testbereichte sind IMHO selten wirklich objektiv (wer verprellt schon gerne einen Anzeigenkunden?)
  • Für die Durcharbeitung eines Workshops, wie gut oder er schlecht er auch sein mag, fehlt mir einfach die Zeit.
  • Interviews und Informationen über die mich interessierenden Musiker oder Bands findet man auch im Internet.
  • Technische Artikel zum Thema Gitarre sind rar und in aller Regel nicht ausreichend (aber da soll es doch im Internet jemanden geben, der...)
  • Der Wirkungsgrad, also das Verhältnis von Inhalt und Werbung, hat sich in den letzten Jahren drastisch verschlechtert.
In so fern spare ich mir den Preis für ein solches Heft lieber!

Ulf
 
JerryCan
JerryCan
Well-known member
Registriert
7 Januar 2005
Beiträge
427
Ort
Waltrop
Hallo Allerseits,

ich lese die deutsche Guitar und die Gitarre&Bass. Ich brauche dringend beide Magazine, weil ich im Haus zwei Toiletten habe. Auf diese Weise liegt im Falle eines Falles immer etwas zum schmökern bereit.

Aber einmal Scherz beiseite: Solche Magazine lese ich ganz gern, um etwas auf dem laufenden zu bleiben, was sich am Gitarren- und am Musikmarkt so tut. (Dazu gehört dann auch die Werbung.)

Auch wenn ich die Workshops nicht nachspiele, lese ich mir den Krempel ganz gern durch und nehme mir späteres Üben vor. - Auch wenn es manchmal weh tut: Die traurige Geschichte von Lynyrd Skynyrd habe ich mittlerweile mindestens dreimal gelesen. Und oft erscheinen nahezu zeitgleich Artikel über einen Künstler in beiden Magazinen. Auch das ist letztlich Werbung - nämlich Promotion für den Künstler.

Ich kaufe die Hefte regelmäßig aus Angst, etwas zu verpassen. Diesen Effekt hatte ich tatsächlich schon, dass ich auf einmal irgendeinen Artikel aus einer alten G&B richtig spannend fand, aber gerade dieses Heft damals nicht gekauft habe, weil es mir da uninteressant vorkam. Außerdem sind Gitarrenmagazine im Gegensatz zu meinen Computer-Magazinen gewissermaßen zeitlos. Etwas, das heute interessant ist, kann auch noch oder wieder in 20 Jahren interessant sein.

Zur Kolumne von AvR in der Guitar möchte sagen, dass ich da durchaus schon nützliche Hinweise entdeckt habe. Aber vom Stil her kommt sie mir vor wie die alte G&B-Kolumne "In Vivo Guitar" (ebenfalls von AvR) auf Speed. Manchmal ist es halt etwas mühsam.

MfG

JerryCan
 
A
Anonymous
Guest
Grüßdich auge!

Abonniert habe ich keine Zeitschrift (naja, irgendwie doch, vom Laden aus, aber da kann ich nix für,-)), aber wenn ich mal eine kaufe ist es die amerikanische Guitar (Wolf Marshall) oder die Vintage Guitar (wo es nicht nur darum geht Bilder zu zeigen und Preise zu nennen,-)), das sind imho wirklich brauchbare Zeitschriften.
Die deutsche Guitar empfinde ich immer ein wenig als die Bravo der Gitarrenmagazine, und bei der G&B gehen mir mehrere Dinge auf den Sack: der Udo Pipper, der in seinen Artikeln teilw. einen solchen Schmarrn erzählt, oder sonst nur das Lespaulforum zitiert (und sich damit schon bächtig unbeliebt gemacht hat....). Dann: gestern kam ja die neue G&B mit 11 Warwick Anzeigen, 3 von Framus, 1x Framus Testbericht, 1x Warwick Testbericht und 3 News Meldungen über -jetzt kommt's- Watwick und Framus.....bei aller Liebe, aber das geht imho ein wenig zu weit, denn die Zahlen wiederholen sich jeden Monat, man könnte meinen Warwick hat die Zeitschrift gekauft.
Die Testberichte sind interessant, sofern man nur die Faktenübersicht (dieser kleine Kasten da) liest, ansonsten muß man sich mit Allerweltsbeschreibungen der Autoren abgeben. Da wird's höchstens beim Ebo Wagner noch lustig, weil der sich so herrlich in Fachchinesisch verlieren kann.

Aber irgendwie landet die G&B dann doch wieder bei mir auf'm Klo...,-))

Macht's gut!
 
A
Anonymous
Guest
Ich habe nix abonniert und auch schon ewig kein Magazin mehr an der "Bude" gekauft.. das letzte war so´n Recording Magazin...um letztlich fest zu stellen: Ein weiteres Heft, dass die Welt nicht braucht.

Die Gründe wieso ich nichts lese, sind sicherlich inhaltlicher Natur. Es bringt mir nichts, die Dinge zu lesen, es sei denn ich will auf Teufel komm raus Zeit totschlagen. Z.B beim Kacken! Aber ich bin ein ausgezeichneter Schnell-Kacker. Deswegen lese ich kaum auf´m Klo. Für Magazine spricht eventuell die "Marktübersicht" bzw "auf dem Laufenden zu sein". Das Internet ist aber mittlerweile umfangreicher und schneller...

Englische Gazetten finde z.T. sehr gut, sind aber mitunter am Kiosk schweine-teuer, wie z.B. S.O.S. Hier kann man aber auch prima per E-Subscribtion im Internet lesen, wenn man will. Sollte vielleicht mehrere Zeitschriften anbieten...so etwas.
 
S
Sebastian
Member
Registriert
18 April 2007
Beiträge
21
Ort
Uffeln
Moin,
auf dem Klo liegt bei mir meistens Grand Gtr´s. Das ist ein relativ neues Gitarren Magazin aus Deutschland von dem es erst 3 Ausgaben gibt. Die Aufmachung erinnert an ein Edel-Porno Heft. Hochglanz Fotos, kaum Testberichte wie z.B. in G&B, die ich leider nie objektiv finde. Es werden auch Instrument von unbekannteren Deutschen Gitarrenbauern vorgestellt, aktuell z.B. Helliver Guitars und in der Ausgabe zuvor Forge Guitars.
 
P
pit_s_xroad
Well-known member
Registriert
1 März 2005
Beiträge
750
Ort
Woog-City Uptown South
...zu meine Hochzeiten hatte ich Sticks, Drums & Percussion, Musiker (die eine Hälfte des späteren G & B) und Solo (vom Produktiv) abonniert...

...irgendwann merkte ich, dass ich die Dinger nur noch innert 3 Minuten durch-gebrowsed bin, weil mich das meiste doch nicht interessierte und dann erst wieder beim wegschmeißen und aussortieren in die hand nahm... also hab ich alle auf einen Schlag storniert. Ausserdem bin ich in dem Papierberg ersoffen... :roll:

heute im Zeitalter des Internet wundert es mich, dass die Blättchen sich doch so halten... ich find im Web alles was ich such, schneller, umfangreicher und billiger... :top:

Kaufen tu' ich auch keine mehr...

unn auf' Klo lesen find ich sowieso Panne... da bin ich froh wenn ich wieder wech kann von... :lol:

Greets
PIT...
 
muelrich
muelrich
Well-known member
Registriert
24 August 2006
Beiträge
2.699
Hallo,

Gitarre und Bass - seit Jahren abonniert, Pflichtlektüre zur Information, trotz subjektiver Tests

Guitar - hab ich nur einige Hefte von, finde ich aber irgendwie doof, ohne es wirklich erklären zu können. Zu wenig wirklicher Inhalt, zuviele Noten, die mich nicht interessieren. Dabei würden mich eigentlich komplette Songnoten schon interessieren, es ist halt bloß die falsche Songauswahl *g*

Guitar Player war in den 80gern mein Pflicht-Abo. Habe ich letztes Jahr für ein Jahr gehabt und direkt wieder abbestellt. Grauenhaft

GrandGtr - nur mal am Kisok ein Heft in der Hand geahbt, sieht eigentlich ganz ok aus.....

Aber abgesehen von Musiker-Zeitschriften (also für Instrumentalisten) gibts noch eine Reihe anderer ganz ordentlicher Hefte, wenn man auf der Suche nach außergewöhnlichen CD's ist:

Empire - das Heft für den Retro-Neo-Prog Fan. Incl Hft CD brauchbar, weil auf der CD mal das ein oder andere gute Stcük drauf ist. Die CD-Kritiken (sowohl AUswahl wie auch die Kritik selber) sind in letzter Zeit aber tlw. grauenhaft

Progressive Newsletter - DAS Magazin, wenn's ganz schräg sein darf

Eclipsed - für mich aktuell die beste Mischung aus guten alten Sachen und anspruchsvoller aktueller Musik, nicht nur Progressive, sondern auch psychedelic, Art-Rock und Artverwandtes. Ebenfalls mit Begleit-CD. Imho mein LieblingsHeft

just my 2 cent
 
auge
auge
Moderator
Teammitglied
Registriert
9 Oktober 2006
Beiträge
5.664
Lösungen
2
Ort
zwischen Tür und Angel...
Ich bin
Vielsaitig
wow, schöne und exakte posts. da muss ich auch gleich nachlegen:
G&B: abonniert seit 1988.
viel gear. und auch ein nachschlagewerk wenn ich gebraucht einkaufe. auch die news interessieren mich immer mal. interviews nur wenns meine helden sind. der neue 18jährige shootingstar den näxtes jahr nur mehr mountainbiken interessiert les sich nicht.
früher waren die CD kritiken interessant. find ich nicht mehr. dann diese kleine bands die vorgestellt werden. das les ich immer.
technik interessiert mich nüsse. ich will nicht wissen was in einem amp drinnen ist sondern was rauskommt.
DIY?? ich hab 2 linke. vergisses. TAs tauschen is maximum. ich kauf sogar konfektionierte kabel.
die workshops les ich gegen ende des monats. übe sie aber nicht.
Guitar: Abo seit 2005. hat mich wegen der CD gereizt. jetzt sind alle CDs noch in den heften. dafür sind hinten die abilities drinnen. da ich den abi mittlerweile persönlich kennenlernen durfte ist das vielleicht leichter zu lesen.
ansonsten ein bissl bravomässig. wenig interessantes gear. summer of 69 transkription brauch i a net wirklich. wenn ich nicht zu faul wäre würd ichs abbestellen.

am bahnhof dann immer mal eines der englischen magazine. guitar technique is ganz nett. aber so richtig kann ich mich zu keiner USA/GB zeitung durchringen.

was is mit fachblatt? gibts das noch?

da auge
 
muelrich
muelrich
Well-known member
Registriert
24 August 2006
Beiträge
2.699
Gerrit":59b2xalw schrieb:
Retro-Neo-Prog....

Was ist denn das für eine Stilrichtung?

Rteo-Prog ist Progressive Rock, der sich sehr stark an den 70gern und den Vorbieldern (Yes, Genesis, Gentle Giant, ELP, usw.) orientiert.

Neo-Prog ist der Prog der 80ger (2. Generation, Marillion usw.)

Nur mal so auf die schnelle.....

www.babyblaue-seiten.de weiß es ausführlich
 
EZE
EZE
Well-known member
Registriert
11 Oktober 2005
Beiträge
276
Moinsen,

Zeitschriften wie G&B u.ä. interessieren mich nicht mehr. Wiederholt
sich alles. Die gleichen Workshops, das gleiche BlaBla bei den Interviews.

Die einzige Musikzeitschrift die ich je im Abo hatte war die alte Sounds.
Zufällig beim Kippen koofen am Bahnhof ECLIPSED durchgeblättert.
Aufgrund von Alternativen und in der Hoffnung auf die ein und andere neue, oder alte geile Band zu stoßen, jede Ausgabe.

Greeze
 
auge
auge
Moderator
Teammitglied
Registriert
9 Oktober 2006
Beiträge
5.664
Lösungen
2
Ort
zwischen Tür und Angel...
Ich bin
Vielsaitig
EZE":1eb5e6iw schrieb:
Moinsen,

Zeitschriften wie G&B u.ä. interessieren mich nicht mehr. Wiederholt
sich alles. Die gleichen Workshops, das gleiche BlaBla bei den Interviews.

Die einzige Musikzeitschrift die ich je im Abo hatte war die alte Sounds.
Zufällig beim Kippen koofen am Bahnhof ECLIPSED durchgeblättert.
Seitdem jede Ausgabe.

Greeze

rauchen is ungesund *mppffff*

siehe rauchentwöhnungsthread :lol:
 
A
Anonymous
Guest
Hallo zusammen
Hab mal eine Frage. Es gab mal früher ein Musikmagazin "Spotlight".
Kennt das noch jemand, und kann mir sagen wo ich noch alte Ausgaben bekommen kann?
Ich suche eine Ausgabe aus den 80 igern , ich glaube es war 83. Dort wurde mal eine Gitarre getestet und zwar eine " Nady Wireless Lightning"
oder vielleicht hat sogar jemand noch diese Ausgabe.
Wäre schön wenn ich einen Tip bekommen könnte

Vielen Dank Wolfgang
 
A
Anonymous
Guest
Ich habe (neben Fachblättern) auch noch Spotlight -Ausgaben herumliegen, kann ja mal nachschaun, kann aber etwas dauern....

habe diese Ausgaben (Ich glaube, da sind sie gar nicht mehr erschienen) neben Fachblatt und Musician etc.. günstig im Paket erstanden

ebay

im schlechtesten Fall:
Artikelnummer: 290518838746
oder gleich kaufen ;-)
Artikelnummer: 120480022598
 
therealmf
therealmf
Well-known member
Registriert
16 November 2007
Beiträge
1.347
Ort
the right side of the rhine (=left)
Ich les nix mehr regelmässig von dem ganzen Zeug. Einzig Grand Guitars kriege ich ab und zu von einer Freundin mitgebracht, die das wegen ihrer Verlagstätigkeit auf den Schreibtisch geworfen bekommt. Aber kaufen würd ich's auch nicht.
Aber ich vermisse die guten alten Zeiten des Fachblatts, und zwar die der ersten Generation, als Dirk Wedell noch hochinteressante, aufschlußreiche und kritische PA-Tests geschrieben hat ("Ich gebe jetzt mal Gleichstrom auf die Endstufe, um zu testen ob sie wirklich wie angegeben eine Sicherung dafür hat."). Das waren noch Zeiten...
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.273
Lösungen
2
Hallo!

Ich lese aus alter Gewohnheit immer noch Gitarre&Bass. Nach einmaligem Durchlesen landet sie bei Walters Lehrlingen, die sich herrlich über den Unsinn aufregen, den ich schon gar nicht mehr zur Kenntnis nehme.

Gruß

e.
 
A
Anonymous
Guest
Hallo,

ich lese ab und zu die guitar, oder die Gitarre & Bass. Ich blättere meist jedes Exemplar am Kiosk durch und wenn mich mehrere Artikel interessieren kaufe ich.

Johnny_Thul":rhs5bjgj schrieb:
Dann: gestern kam ja die neue G&B mit 11 Warwick Anzeigen, 3 von Framus, 1x Framus Testbericht, 1x Warwick Testbericht und 3 News Meldungen über -jetzt kommt's- Watwick und Framusl.....

Mir ist darüberhinaus aufgefallen, dass Warwick(-Distribution) dafür keine Anzeigen in der guitar schaltet. Mich würde interessieren wieso, ob es vielleicht mal wieder einen negativen Artikel gab? Wie z.B. 2005, als ein Test über eine BC Rich erschien. Dabei war ein Foto abgebildet, auf dem Notitzzettel in die Lücke zwischen Hals und Halstasche gesteckt waren.

Christian
 
A
Anonymous
Guest
Früher FACHBLATT. Bin ich quasi mit groß geworden. Dann G&B, aber irgendwann wiederholt sich alles, ewig nicht mehr gekauft. Dann und wann am Kiosk RecMag und Akustik-Gitarre, seit 4 Tagen den Ableger acoustic-player im Abo.
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
Da bin ich aber froh, dass wenigstens einer sinnentsprechend auf die aktuelle Frage geantwortet hat.

@Alle anderen: Wegen nicht des NIcht-Bemerkens, wie uralt der thread ist: Setzen, 6! :lol: :lol: :lol:

Wie war das noch? Wer lesen kann, der antwortet auch oder wie oder was? :lol: :lol: :lol:
 
T
The Rabber
Well-known member
Registriert
4 Mai 2010
Beiträge
824
Das haben Foren so an sich ;-) nach einiger Zeit taucht etwas auf womit keiner gerechnet hat :lol: von daher finde ich das auch ok. Ich kaufe eine Zeitschrift wenn sie mir gefällt. Letzten Monat war es die G&B dieses war es Classic Rock (ich habe sogar noch viel neues gefunden:))
 
 

Oben Unten