Partscaster+Review - Leosounds 1962ST-OW - UPDATE: Video!

A
Anonymous
Guest
Meine Neuste:

fb1.JPG


Von meinem Blog kopiert (http://bensblues.blogspot.com/2011/08/meine-partscaster-review-tonabnehmer.html):

Seit ca. 3 Jahren lag bei mir schon dieser alte cremeweiße Stratkorpus herum. Er war schonmal Teil einer HH-Strat gewesen, aber dann ist mir der Stratsound irgendwann auf die Nerven gegangen, ich hab die Gitarre auseinandergebau und verschiedene Teile benutzte um meinem kleinen Bruder eine E-Gitarre zusammenzubasteln. Der Korpus blieb über und zierte seitdem meine Wohnung.
In letzter Zeit hab ich wieder angefangen am Stratsound gefallen zu finden, wofür unter anderem so Leute wie Chuck Hall und Crispian Mills verantwortlich sind. Also hab ich mich in diesem Jahr ans Werk gemacht um die Strat wieder zusammenzubauen. Das ging nicht ganz reibungslos von statten, denn zunächst hab ich (vom lippischen Sparfuchs geritten) mir einen Hals von Dr. Parts für unglaublich günstige 50 Euro bestellt. Als ich ihn dann verbaut hab, hab ich gemerkt wie dieser Preis zustande kommt. Der Hals ist unmöglich Bundrein zu kriegen, weil die Bünde und der Sattel nicht die richtigen Abstände haben - der letzte Sch***. Hab mir dann einen bebrauchten Fender Mexico Hals geschossen und mich geärgert, dass ich da nicht schon vorher drauf gekommen bin. An Hardware hab ich Kluson Vintage Tuner und ein hervorragendes Wilkinson Tremolo mit 2-Punktaufhängung verbaut was zum Resultat hat, dass diese Strat der Tele in Sachen Stimmstabilität in nichts nachsteht, und das trotz regelmäßigem, fröhlichen Tremolierens.

So, und nun zu den Innereien - den Pickups. Nachdem ich bei meiner Paula und der Tele richtig gute Erfahrungen mit den handgewickelten Leosounds Tonabnehmern gemacht hab, bin ich dabei geblieben und hab mir für die Strat das 1962 Overwound Set bestellt - eine gute Entscheidung. Eingebaut, Höhe eingestellt, losgespielt und wohlgefühlt! Genauso muss ein Stratpickup klingen. Die Pickups haben genau den Schneid, die Klarheit und diese Obertöne, die man an einer Strat so mag. Trotzdem klingen sie nie schrill oder harsch, denn das ganze wird mit einem schön warmen Bassfundament unterfüttert. Das was mir an den meisten Fenderpickups auf die Nerven geht, diese penetrante, überbetonte Hochmittenfrequenz, ist bei diesen Pickups nicht vorhanden und man kann die Gitarre schön aufdrehen ohne gleich Kopfschmerzen zu kriegen. Alle fünf Schalterpositionen bringen schön unterschiedliche Sounds rüber und sind echt brauchbar (auch die Bridge ;D). Je nach Verstärker und Einstellung kann ich so verschiedene klassische Gitarrensounds erziehlen, von Hank Marvin und Beatles über Dick Dale bis hin zu SRV und natürlich Hendrix ist alles drin. Das zweite Tonepoti hab ich mit dem Bridgepickup belegt, so dass ich mit ein wenig Potiarbeit einen fetten Rocksound hinbekomme, der trotzdem das drahtige, fenderige nicht verliert. Überhaupt arbeite ich bei der Strat mehr mit den Tonepotis als bei meinen anderen Gitarren und bin wirklich vielseitig unterwegs. Das heißt nicht, dass sie nach Tele oder gar Gibson klingt. Das Stratartige kommt immer durch, aber durch etwas Schalter und Potiarbeit kann es an viele Situationen angepasst werden.
Eine Probe und einen Gig hat die Gitarre nun auch gemeistert und beides mal gab es nette Worte vom Tontechniker und von den Zuhörern. Sogar ein Nichtgitarrist hat meinen 'Claptonton' gelobt - nice.

Fazit: Dann bin ich jetzt also auch unter die Stratspielern gegangen, na ja es gibt schlimmeres ... Vielen Dank Herr Fender für dieses großartige Gitarrenmodel und vielen Dank Herr Pantleon für die hervorragenden Tonabnehmer (die Besten!).
Ben
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.255
Lösungen
2
Hallo!

Bensen":ub0b78ec schrieb:
(Niemals eine Strat, PRS oder irgendetwas mit einer spitzen Kopfplatte für mich!). Leo und Lester haben gleich beim ersten Versuch die zwei ultimativen Gitarren gebaut, die nachher nie wieder erreicht wurden (Das ist natürlich Fakt und nicht nur meine Meinung ;D).

scnr

e.
 
A
Anonymous
Guest
Hi Ben,

danke für das 'entfernte' Review (hättest ruhig mal den Text hier rein kopieren können!), welches aber deine Beschreibung der Pickups in keinster Weise mindern soll ;-)

Das 1962 Overwound Set entwickelte sich auch für mich schnell zu einem meiner Favoriten und ich hatte einige Strats damit ausgestattet. Was für mich das Fender CS Fat 50's Set in Strats mit MN darstellt ist dieses für RW Strats. Für mich, außer dem Redhouse das beste Set in Michaels Programm. Je nach Amp immer schön bluesig-warm mit einer guten Schippe Dreck!

Na dann mal noch viel Spaß mit deiner cream Lady :cool:

PS: Unbekannterweise ein Lob an Vicky - da sind richtig tolle Fotos dabei!
 
A
Anonymous
Guest
erniecaster":35ap4ax8 schrieb:
Hallo!

Bensen":35ap4ax8 schrieb:
(Niemals eine Strat, PRS oder irgendetwas mit einer spitzen Kopfplatte für mich!). Leo und Lester haben gleich beim ersten Versuch die zwei ultimativen Gitarren gebaut, die nachher nie wieder erreicht wurden (Das ist natürlich Fakt und nicht nur meine Meinung ;D).

scnr

e.

LOL - soviel zu meinem absoluten Geschmack. Das mit den PRS und spitzen Kopfplatten gilt natürlich nach wie vor.

@Magman - jepp, so ein richtiges Review ist es nicht. Musste nur meine Begeisterung für diese PIckups irgendwie ausdrücken, die klingen einfach zu geil. Es gibt viel zu viel schlecht klingende Strats...
Cool auch, dass du Vickys Seite ausgecheckt hast. Sie wird sich über das Lob freuen ;D
 
A
Anonymous
Guest
Bensen":1ay9zwht schrieb:
@Magman - jepp, so ein richtiges Review ist es nicht.

Ben dann tu mir bitte den Gefallen und kopiere deinen Text oben dazu, dann ist es ein Review welches auch hierher besser passt.

Bensen":1ay9zwht schrieb:
Cool auch, dass du Vickys Seite ausgecheckt hast. Sie wird sich über das Lob freuen ;D

Solch guter Arbeit gehört Anerkennung ;-)
 
Dr.Dulle
Dr.Dulle
Well-known member
Registriert
28 April 2007
Beiträge
1.574
Ort
Berlin-Wedding
Hi

Mal ne Frage: warum so einer angegrauten Schönheit
denn so neue eklig strahlend weiße Knöpfe und PU Kappen antun........?

Das passt mMn nicht sooo gut zueinander (Meckermnodus aus ;) )

Gruß
 
A
Anonymous
Guest
Dr.Dulle":po0t8pm3 schrieb:
Hi

Mal ne Frage: warum so einer angegrauten Schönheit
denn so neue eklig strahlend weiße Knöpfe und PU Kappen antun........?

Das passt mMn nicht sooo gut zueinander (Meckermnodus aus ;) )

Gruß

Hast ja recht, ist ein bisschen zusammengewürfelt. Aber ich bin halt nicht so der Relicer. Der Body sieht alt aus, weil er alt ist und die Knöpfe und Pickupkappen werden auch irgendwann folgen. Nur dieses mintgrüne Schlagbrett nervt mich - nicht mein Ding - hab schon ein ordentliches weißes geordert ;D
 
A
Anonymous
Guest
Bensen":13rsur45 schrieb:
Nur dieses mintgrüne Schlagbrett nervt mich - nicht mein Ding - hab schon ein ordentliches weißes geordert ;D

:facepalm: neiiiiiiiiin, das ist doch gerade das was so geil aussieht zu dem verblassten Body. Aber jedem sein Geschmack sagte der Affe und biss in die Seife :lol:
 
A
Anonymous
Guest
LOL - werd mal beim nächsten Saitenwechseln ein bisschen rumstylen und euch das Ergebnis sehen lassen.
 
Dr.Dulle
Dr.Dulle
Well-known member
Registriert
28 April 2007
Beiträge
1.574
Ort
Berlin-Wedding
Magman":1gjf1z08 schrieb:
Bensen":1gjf1z08 schrieb:
Nur dieses mintgrüne Schlagbrett nervt mich - nicht mein Ding - hab schon ein ordentliches weißes geordert ;D

:facepalm: neiiiiiiiiin, das ist doch gerade das was so geil aussieht zu dem verblassten Body. Aber jedem sein Geschmack sagte der Affe und biss in die Seife :lol:

Genau Kappen und Knöpfe tauschen und nicht das Schlagbrett...

:facepalm: :cool:
 
A
Anonymous
Guest
Dr.Dulle":3lhx5mlt schrieb:
Magman":3lhx5mlt schrieb:
Bensen":3lhx5mlt schrieb:
Nur dieses mintgrüne Schlagbrett nervt mich - nicht mein Ding - hab schon ein ordentliches weißes geordert ;D

:facepalm: neiiiiiiiiin, das ist doch gerade das was so geil aussieht zu dem verblassten Body. Aber jedem sein Geschmack sagte der Affe und biss in die Seife :lol:

Genau Kappen und Knöpfe tauschen und nicht das Schlagbrett...

:facepalm: :cool:

Wow, wenns um Vintage geht, kennt der Gitarrist wohl keine Toleranz ;D Werds mir nochmal überlegen, aber eigentlich mag ich diese cremefarbenen Knöpfe und Kappen nicht, sieht so nach möchtegernalt oder Tupperware aus. Wahrscheinlich bin ich noch zu jung für diesen Relictrend, denke mir die Gitarre hat noch genügend Zeit um mit mir zu altern :-D
 
A
Anonymous
Guest
Magman":2w8jpp22 schrieb:
...Für mich, außer dem Redhouse das beste Set in Michaels Programm...

Wie klingt denn das RH Set im Vergleich? Und was ist mit den "Irish Tour" und "Fireball" Sets?
 
A
Anonymous
Guest
Bensen":1t47srae schrieb:
Magman":1t47srae schrieb:
...Für mich, außer dem Redhouse das beste Set in Michaels Programm...

Wie klingt denn das RH Set im Vergleich? Und was ist mit den "Irish Tour" und "Fireball" Sets?

Moinsen,

das RH Set ist auch etwas Overwound, hat etwas mehr Mitten und klingt nicht ganz so glockig in den Höhen. Das 1962ST-OW klingt clean gespielt klassischer, auch die so beliebten Zwischenstellungen kommen damit etwas besser zur Geltung. Ich würde mal sagen Geschmack- und Abstimmungssache, je nach Strat (Holz, Hals, Gewicht) kommt das eine, oder andere besser zur Geltung.

Hierhatte ich beide Sets und auch noch andere Pickups im Test. Das RH Set machte hier allerdings das Rennen - passte perfekt und der neue Besitzer der Strat ist ebenso glücklich ;-)

Also generell muss ich was meine Erfahrungen betrifft sagen: Nicht alle Pickups passen rein tonal gesehen in alle Gitarren! Da passieren manchmal schon sehr komische Sachen. Das 1962ST-OW ging gar nicht in meiner '50 Strat. Ich habe den Vorteil immer ein kleines Sortiment in meinem Bestand zu haben und dadurch halt direkt vergleichen zu können. Das kann halt leider nicht jeder so tun und oftmals ist dann auch die Auswahl eines bestimmten und empfohlenen Sets ein Griff ins Klo.

Die "Irish Tour" und "Fireball" Sets sind wie alle Leosounds ordentliche Pickups, diese hier sind richtige Spezialisten wie der Name bereits verrät. Da muss dann halt auch vieles aufeinander passen will man genau dort hin.
 
A
Anonymous
Guest
So. Ich bin bereit gesteinigt zu werden, ich hab das weiße Pickguard auf die Strat gepackt und finde es auch noch schön :-D Sorry an alle Vintäger. Zu sehen ist sie in diesem Videoreview. So ganz nebenbei kann man sich noch ein ungefähres Bild vom Klang machen. Ich habs versucht so anschaulich wie möglich zu machen, indem ich jeweils ein cleanes und ein crunchiges Riff durch alle Pickupschalterpositionen gespielt hab. Auf Highgain hab ich bewußt verzichtet, halte ich nicht so sinnvoll um die Nuancen von Tonabnehmern rauszuhören...

Enjoy:
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=DKF2QzgU8G4[/youtube]

@Magman: Vielen Dank für die gute Beschreibung, jetzt hast du mich heiß auf die RH gemacht ;D Dieses Paulownia Projekt ist auch echt interessant, denke ich werd meiner Tele mal nen leichten Body spendieren bei Gelegenheit (natürlich werdet ihr informiert ;D).
 
A
Anonymous
Guest
Unfassbar cooler Bart!

Sehr schöne Kombi mit dem Amp zusammen :)

Was ist das für eine Box?
 
A
Anonymous
Guest
Tummy )))":3t43x8z4 schrieb:
Unfassbar cooler Bart!

Sehr schöne Kombi mit dem Amp zusammen :)

Was ist das für eine Box?

Haha, danke - die Spitznamen von meinen Schülern (Sek1) reichen von Taliban über Petrus bis hin zu Teddybär, und wenn ich mal groß bin will ich so cool sein wie Billy Gibbons (minus die Mütze) ;D

Die Box ist eine Tube-Town britisch 2x12 in den Orange Combo Maßen. Drinnen arbeiten zwei Eminence Red Fang Alnico Speaker und sorgen für den Sparkle, die schönen Obertöne und die Vintagekompression. Wenn ich den Combo losgeworden bin kauf ich mir noch eine Orange 2x12 Open Back für den Proberaum und die Rockgigs. Werde mit dem Setup ziemlich vielseitig unterwegs sein.
 
 

Oben Unten