Plädoyer für die gute alte Tele!!


C
Christof
Well-known member
Registriert
8 November 2002
Beiträge
669
Ort
Hamburg
Tach die Herren,

Ich kann mir nicht helfen, Leo Fender hat es beim ersten Anlauf einfach richtig gemacht...

Ich habe seit ein paar Wochen eine unglaublich gute 1998er Fender Nocaster ( jo, ich war ausnahmsweise mal wieder shoppen) und bin *dermaßen* begeistert. Das Ding kann einfach alles, hat ein Mördersustain, den Ober-Twang und kann rocken, daß die Schwarte kracht. Cleansounds sind eine wahre Wonne - insbesondere mit dem Halspickup - und der Stegpickup rotzt so unglaublich kantig, daß es mich schier umhaut. Nimmt man ein wenig das Lautstärke-Poti zurück, dünnt es so richtig schön aus und wird offen, höhenreich (aber nicht fies) und strahlend, daß meine anderen Klampfen mir vorkommen, als wäre eine dicke Wolldecke über den Pickups.

Ich bin noch mittendrin zu lernen, wie man mit dem Ding richtig umgeht. Mehr als bei jedem anderen Gitarrendesign muß man mit Volumen und Ton-Poti kräftig nachhelfen, um das Ding in die Spur zu bringen, aber wenn man es erst einmal hinbekommt.... :-D Unfassbar!

Klar, es gibt jede Menge anderer Gitarrendesigns, die auch richtig gut und flexibel sind, aber eine Tele hat so ein gewisses Lo-Fi Flair und klingt dabei so musikalisch...

Und das gute, alte Vorurteil, Teles klingen verzerrt einfach nach Müll? Für Leadspiel völlig unbrauchbar? Unsinn, Herrschaften! Man muß Amps und Effekte klanglich ein wenig anpassen und es tönt richtig gut.

Klickt auf meine Signatur, wenn Ihr Lust habt. Unter "Songs and Sounds" findet Ihr Satriani´s "Cryin´" mit Hilfe der Nocaster (und reichlich Verzerrung und Delay) gejault. Na gut, im zweiten Teil habe ich ein paar Stellen vergeigt, aber da kann die Gitarre nichts dafür. Operator-Error.

Christof
..voll auf TELE-Trip..
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

hab auch schon mal mit dem Gedanken gespielt ne Tele anzutesten, bin aber noch nicht dazu gekommen, und häng z.Z. irgendwie mehr an Gibson. Vielleicht sollte ich das nächste mal im Store einfach mal so nen Ding in die Hand nehmen.
 
A
Anonymous
Guest
Christof":18s66lzq schrieb:
Tach die Herren,

Ich kann mir nicht helfen, Leo Fender hat es beim ersten Anlauf einfach richtig gemacht...

Und das gute, alte Vorurteil, Teles klingen verzerrt einfach nach Müll?

Christof
..voll auf TELE-Trip..

Tach,
ich glaube zwar der zweite Anlauf mit dem Contour Body war der bessere, aber der Anfang war gemacht :-D. Wenn ich meine Tele zerren lasse, kommt zuweilen ein AC/DC Brett rüber, das keine meiner Gibsons so messerscharf hinbekommt ;-).

Gruß
Little Wing
 
A
Anonymous
Guest
Little Wing":2slqg2j0 schrieb:
Tach,
ich glaube zwar der zweite Anlauf mit dem Contour Body war der bessere, aber der Anfang war gemacht

Hi zusammen,

dem schließe ich mich an... Wer hätte damals gedacht, das die Tele und die Strat einen solchen Erfolg haben werden. Nicht einmal die Insider haben daran geglaubt. Kommentar von Fred Gretsch zur Broadcaster:"Das Ding verkauft sich nie!" Na, das wissen wir heute besser ;-)

Gruß
VVolverine
 
A
Anonymous
Guest
Klasse Sache, Christof.
Spiele Teles seit vielen, vielen Jahren (Country, Country Rock und
Rock'n'Roll).
Dies Ur-Teil hat's noch immer.
Habe mir all Deine Sounds auf der HP angehört.
Yeah - schöne und gefühlvolle Sachen. (Die mit den anderen Gitarren)
Wünschte mir ein 'Clean' Beispiel mit Deiner Tele.

Gruss
Capt'n Grau aka dermitden4Lo-FiFlairTeles
 
A
Anonymous
Guest
Hi Christof,

Kompliment erstmal! Was mich sehr interessiert: Wie nimmmst Du diese Sachen auf? Womit erstellst Du die Backing-Tracks?

Gruß Max.
 
B
Banger
Guest
@Christof: Scheisse, junge, Du hast 'nen saugeilen Ton!

@m-keef: schau mal bei http://www.guitarbt.com/ - die Registrierung im Forum wird mit zig Backingtracks belohnt :) - ich meine mich zu erinnern, dass ich diesen Tip sogar von Christoph bekommen habe
 
A
Anonymous
Guest
@banger: WOW vielen Dank!! Von dem Forum wusste ich echt noch nix. Das ist ja super. Meine Nachbarn werden ihre Freude haben am Sonntag... :)
Gruß Max
 
B
Banger
Guest
Hi Max,
kleiner Tip noch: standardmässig steht das Forum auf "nur die letzten 30 Tage anzeigen", deshalb sieht's da stellenweise leer aus; Du musst die Anzeige auf "from the beginning" stellen (unten rechts im Forum), dann geht's :)
 
A
Anonymous
Guest
Christof":r9cew201 schrieb:
Tach die Herren,

Ich kann mir nicht helfen, Leo Fender hat es beim ersten Anlauf einfach richtig gemacht...

Ne Tele ist eine Tele ist eine Tele...

Das einzige, was mir fehlt, ist ein mittlerer PU. Ich spiele gerne den mittleren bei der Strat und auch gerne Steg-Mitte.

Da die Strat aber insgesamt seidiger ist und nicht so direkt, ungeschliffen und rotzig, werde ich meine Tele wohl demnächst mal auf Nashville-Tele umbauen müssen :)
 
karlchen
karlchen
Well-known member
Registriert
12 Januar 2004
Beiträge
624
Ort
Nähe Freiburg
Jo Christoph,
dat isses !!
Ich liebe meine Epi SG 400. Aber vor nem 3/4 Jahr bin ich mal an der angebots-Ecke beim lokalen Musikladen vorbei geschlurft. Da hing ganz unscheinbar (für mein Auge nicht mal unbedingt "schön") ne schwarze Tele mit Ahornhals und weißem Schlagbrett. Man sieht der Gitarre an, das ihr vom Verkäufer nicht wirklich viel aufmerksamkeit geschenkt wird und dass sie auch schon ne weile hängt (sie hängt übrigens immernoch *g*).
Also hab ich sie mir mal geschnappt ganz nach dem Motto "mal gucken warum so viele leute auf Fender abfahren".

Ich kann nur sagen, das mir der Kinnladen runtergeklappt ist. Schon trocken gespielt. Das ziehen und greifen war ne wahre freude. Ich wollt sie nichtmehr weglegen. Monate später an nem Peavey Classic 30. Ich hatte nur kurz Zeit, aber dar war dieser unheimlich geile, cleane Sound. So ein "drahtiges zittern" wo du wenn du die Saite angespielt hast, du das gefühl hast, dass die Gitarre gleich abfeht wie ne Rakete.

Ich kanns nicht so gut beschreiben weil ich eigentlich erst 1 Jahr mehr auf der lockeren Schiene Gitarre spiele. Aber das war eben dieser Fuck!!!.....-> GEIL!-Effekt.

Tja und heute Teilt sich meine Epi SG 400 mit 10er Saiten meine Aufmerksamkeit mit ner 09er beseiteten Ami-Tele-Ash 2SB.

Es geht mir Gut! *g*
 
A
Anonymous
Guest
Mahlzeit allerseits,

tja, was soll man sagen! Das vielzitierte Nagetier beißt da den berühmten Faden mal wieder nicht ab!

Die gute, alte Tele, ist und bleibt eben ein genialer Streich des Herrn F.
Ich hab seit 1,5 Jahren selber eine Mexico Standard in blau mit MapleNeck/Board und muß ehrlich sagen: Schon Toll! Top verarbeitung - Mega Sound. Dieser typische, so spezifische Twang hat doch einfach was!
Es stimmt allerdings schon wirklich, die beiden Vol/Tone-Regler sollte man in Spiel einbeziehen, die bewirken hier schon realistische Tonveränderungen.-Macht auch Spaß, weil da wirklich viel drin ist.
Einziger Kritikpunkt bei meiner ist eigentlich nur, daß der HalsPU little more Dampf haben könnte, aber das läßt sich eigentlich ja zu moderaten Kursen über Ebucht ändern. Nebenbei, mit dem Bridge-PU der Fender MexTele, bin ich völlig zufrieden-ROCKT! Sowohl clean, als auch in den diversen Zerrgraden, eine ganz tolle transparente und überhaupt nicht matschende, oder nervige Angelegenheit.

Von wegen keine Leadgitarre!: Behaupte mal mit ner vernünftigen Tele, kann man ganz genial so ziemlich alles anstellen....immer mit nem Spritzer TWANG!

Hab meine meisten auf open G getuned - so für die üblichen, verdächtig erscheinenden Sachen ...ihr wißt schon!
Allerdings gibt es keinen Grund, auf diesem Gitarrentyp nicht auch mal Malmsteen-mäßiges, speediges, sweepiges zu spielen. Auch für Heavy- Rythm. kommen da überzeugende Sounds, sollten Zweifler ruhig auch mal selber checken. Dieser Gitarrentyp ist längst nicht nur auf seine tollen cleansounds abonniert. Als bekennender STRATIST muß ich das 100%ig zugeben, ...die Tele iss goil!
Reizvoll ist vor allem, daß sie einen extrem spezifischen Sound hat.

...in diesem Sinne...

seid alle herzlich gegrüßt!

Sven
 
A
Anonymous
Guest
Oh ja, die Tele!
Man nehme mal nen Treble-Booster und schicke die Tele darüber in nen Röhrenamp. Holla die Waldfee!
 
C
Christof
Well-known member
Registriert
8 November 2002
Beiträge
669
Ort
Hamburg
Mensch, hier gibt es ja richtig viel "Freunde der alten Planke". Ich dachte ursprünglich, ich würde hier meine Lobeshymnen in den luftleereen Raum hineintippen. So kann man sich irren.... :cool:
 
A
Anonymous
Guest
So´n Cowboypaddel war für mich das absolute MUSS für authentischen Rockabilly und Country. Daher hab ich mir kurzerhand eine gekauft.

Fender Lace Sensor rein und twääääännnngggg!!!!!!!!! :p
 
A
Anonymous
Guest
Genau. Eine der Personen ist Capt'n Grau......
btw.....es müssen nicht unbedingt Lace Sensors sein. :)
 
A
Anonymous
Guest
Capt'n Grau":3hr8g98s schrieb:
Genau. Eine der Personen ist Capt'n Grau......
btw.....es müssen nicht unbedingt Lace Sensors sein. :)

Die sind sowas von rotzig-twängig, einfach klasse! Ich bereue es nicht, die LS gekauft zu haben.
 
A
Anonymous
Guest
Bezweifel ich ja auch nicht S. S. :) :)
Meine Mischung ist van Zandt - SD - SD .....und das kommt meinen
Idealvorstellungen ziemlich nahe.
 
A
Anonymous
Guest
Mag sein, Mad.
Diese Zweckmässigkeit gönne ich mir seit ....öhm.....17 Jahren.
Die neue Lite Ash wurde auch gleich gefräst und ergänzt.
:)

Tele1X.JPG
 
A
Anonymous
Guest
Hallo

Verständnisfrage/Neugier:

@mad cruiser: Frage zu dem EMG Afterburner: der brauch doch eine Batterie oder? Wo hast Du die untergebracht? Zusätzliche Fräsung?
Ein zusätzliches Poti kommt dann auch dazu oder?

Der EMG Afterburner ist ja kein Midboost sondern ein Booster der alle Frequenzen anhebt nich? Wäre der Effekt nicht derselbe mit einem guten Preamp/Booster am Boden? Da wären ja dann keine chirurgischen Eingriffe an der Gitarre nötig...

@Captn Grau: Wie ist und klingt die Lite-Ash Tele? Hab bisher noch keine in der Hand gehabt. Optik gefällt mir natürlich sehr :) (also die Optik der Gitarre itself. Nicht so sehr der dritte PU...)
Wo kommt die her? Mexico oder?

Gruß - Max
 
A
Anonymous
Guest
m-keef":1zjjl2te schrieb:
Frage zu dem EMG Afterburner: der brauch doch eine Batterie oder? Wo hast Du die untergebracht? Zusätzliche Fräsung?

Ja. Unter dem Vol.poti. Nein. Tonepoti raus, Afterburner rein. Tonepoti brauche ich ohnehin nicht.

m-keef":1zjjl2te schrieb:
Wäre der Effekt nicht derselbe mit einem guten Preamp/Booster am Boden?

Ich mag keine Fußwärmer. Die kann man auch nicht stufenlos einblenden.
 
B
Banger
Guest
Hi m-keef,
den Afterburner hab ich auch in meiner Bastelcaster (siehe Link in der Signatur).

Nebenbei erwähnt: ich hab den so modifiziert, dass man den Push-Pull-Poti nicht ziehen muss, um ihn zu aktivieren (in der Originalbeschaltung verhält er sich im inaktiven Modus so, als hätte man ihn aktiv und auf 0 runtergeregelt; ist also sowieso im Signalweg und tut sein Werk als Impedanzwandler).

Durch den linearen Boost wurde mir der geboostete Ton etwas zu harsch, aber in Kombination mit dem C-Switch (Drehschalter mit verschiedenen Kondensatoren für verschiedene Resonanzüberhöhungen) kriegt man auch einen schön sahnigen Mid-Boost hin.

Besonders eine Röhrenvorstufe lässt sich damit herrlich anblasen und man ist wesentlich flexibler als mit einem Bodentreter :)
 
A
Anonymous
Guest
m-keef":144fnkt9 schrieb:
Hallo


@Captn Grau: Wie ist und klingt die Lite-Ash Tele? Hab bisher noch keine in der Hand gehabt. Optik gefällt mir natürlich sehr :) (also die Optik der Gitarre itself. Nicht so sehr der dritte PU...)
Wo kommt die her? Mexico oder?

Gruß - Max

Hi Max,
Wie sie ist:
Sieht gut aus, sehr gut und sauber verarbeitet, stimmstabil
(konnte sie schon auf der Bühne einsetzen), keinerlei Makel

Wie sie klingt:
Ich spiele ja so gut wie nur clean, Max......und fand die Seymour-
Duncans, die drauf waren, ein bisschen dünn, ein bisschen zu
höhenreich bei den hohen Saiten (Bridge) und den Hals PU
empfand ich auch als nicht kräftig genug. Eher nichtssagend, leise
und dumpf.

Jetzt, nach van Zandt als Bridge und einem alten SD ohne die
Haube (den Mittel PU lassen wir mal aus) bin ich schwer begeistert.

Sie ist jetzt meine Nr. 1

Woher sie kommt:

aus Korea.
OK, da gibt's ja in den verschiedenen Foren (auch USA) bestimmte
Vorbehalte.
Ich finde die Gitarre vollkommen ok und warne nur:
Im Custom Shop gibt's einige Leutchen mit asiatischer, womöglich
koreanischer Abstammung - diese bitte bei Bestellung von der
Mitarbeit ausschliessen lassen. ;-) ;-) ;-)
 
 

Oben Unten