Preamp für Recording und um direkt in den Amp zu gehen?


A
Anonymous
Guest
Hallo zusammen!

Ich bin momentan auf Preamp suche und hab mal das Forum gewälzt, aber so richtig klar sind mir die verschieden Geräte in Ihrer Funktion doch noch nicht.

Ich suche einen Preamp der meinen alten Marshall auf 3 Kanäle aufstockt, clean, crunch (sollte aber möglich auch schon Brett können um bei härteren Songs im Lead-Kanal nochmal zu boosten) und lead. Mit diesem würde ich dann auch gerne direkt aufnehemen können.

Da hab ich bisher den Tubeman entdeckt, der aber, soweit ich das verstanden habe nicht direkt vor den Marshall geschaltet werden kann, die Engl und Mesa Dinger, die mir allerdings zu teuer sind, und das Finetone noch was am bauen ist.

Habt ihr mit sowas schon erfahrung gesammelt(Preamp direkt vor ein Topteil)?

Gruß,

Christian
 
A
Anonymous
Guest
Ist fast immer sehr gefährlich. Ich habe damals einen Rocktron Piranha (übrigens auch ein feines teil) vor meinen Hughes&Kettner Vortex geschaltet. Verzerrt ging es gut, aber Clean konntest du dir stecken. Es hat immer ganz leicht im hintergrund gepfiffen (etwa bei 12kHz) und das kam eben durch die nicht richtige Pegelanpassung.
Ansonsten einfach mal versuchen verschiedene Anzutesten.

(P.s: Der Piranha kann übrigens Brett. Nur mit Crunch tut er sich etwas schwer)
 
univalve
univalve
Well-known member
Registriert
27 Mai 2014
Beiträge
2.099
Christof":3m6o8vrp schrieb:
Moin,

Eine Möglichkeit wäre der Koch Pedaltone www.koch-amps.com
Ansonsten fällt mit Tech21 ein. Auch schick!

Christof
Der ist aber auch nicht soo billig! 515.- EUR
Habe mit dem auch schon geliebtäugelt ;-)

Den Boogie kannste vergessen - das ist der absolute Eiertanz Clean, Crunch und Lead im richtigen Verhältnis einzustellen. Die Rackversion davon ist deutlich besser. Vorschalten vor den Marsall sollte bei allen kein Problem sein (wobei ich den Marshall clean eingestellt lassen würde).
Der Engl und der Koch sind beide schön vielseitig und gut einstellbar. Vom Engl bin ich soundlich nicht beeindruckt - den Koch habe ich noch nicht gehört.
Es gibt noch den Tube-Factor von H&K!? Vielleicht wäre der was?

Wenn es nicht umbedingt Röhre einschliesslich Speakersimulation (guck mal nach dem Behringer Gitarren DI ~35EUR mit Simulation) dann würde ich den Toadworks Deatch Rattle für 189.- empfehlen. Der kann Crunch und Plexi-Brett und hat auch noch einen IMHO sehr guten Booster dabei. Sehr flexibel und klingt gut. Der wird vor Deinem Marshall (habe ich das richtig in Errinerung :? ) davor schon eine gute Figur machen. Zu finden bei tone-toys.de . Mit dem eingebauten booster kann man übrigens auch die Zerre vom Pedal selber (da im Schaltkreis davor angeordnet) anblasen.
Da fällt mir noch eine andere Kombi ein:
Günstiges Crunch-Pedal mit einem Booster davor um dieses auf mehr Zerre zu trimmen.
z.B.: Ibanez TK999 crunchy eingestellt mit beliebigem Booster davor.

Hoffe das hilft was!

greetz
univalve
 
jaydee65
jaydee65
Well-known member
Registriert
1 Februar 2003
Beiträge
477
Ort
Bremen, kurz vor der Lesum
merl":2t7ent5w schrieb:
Ich suche einen Preamp der meinen alten Marshall auf 3 Kanäle aufstockt, clean, crunch (sollte aber möglich auch schon Brett können um bei härteren Songs im Lead-Kanal nochmal zu boosten) und lead. Mit diesem würde ich dann auch gerne direkt aufnehemen können.

Da hab ich bisher den Tubeman entdeckt, der aber, soweit ich das verstanden habe nicht direkt vor den Marshall geschaltet werden kann

Hi Christian,

seit 2 Monaten spiele ich nen Tubeman Plus von H&K.
Ist auf jeden Fall mindestens wert anzutesten. Er hat 1 Ausgang für ne Endstufe und 1 Ausgang (schaltbar) für nen normalen Amp oder für ein Mischpult. DIBox ist schon eingebaut.
4 Sounds
1. Clean (Fender läßt grüßen :)) 2. Crunch (nochmal Fender )
3.Lead 1 (Marshallig) oder 4. Lead 2 (Boogiesound)
Zum anblasen habe ich noch einen TS 9 und einen TS 10 die ich sogar zeitweise beide vor den Lead 2 hau und damit ein wirklich GEILES !! Sustain bekomme.
Die Teile gibt es ab und zu bei iBäh zwischen 150 und 275 Euro je nach Zustan und Ausstattung.
Dazu gibt es den FS-1 mit 3 Fußschaltern Clean/Crunch - Lead - Bypaß
Teste den mal an, kann ich nur empfehlen, der Sound ist für die Preisklasse hörenswert.


vG
Daniel
 
A
Anonymous
Guest
Hi zusammen und Danke für die antworten.

Jetzt stehen erstmal Deathrattle und die H&Ks auf der "to test" liste.

Über was für nen Amp spilest du den Tubeman denn jaydee?

Hat der nicht außerdem schon Fußschalter? Ist doch ein Bodentreter, oder ist die Plus Version fürs Rack?

Wer mal schauen inwieweit die Teile sich bei meinem Spielkönnen überhaupt tonlich groß unterscheiden, im Endeffekt klingts bei mir mit teurerem Equipment meist nie viel besser als mit den billigen Sachen. Das kann sich mit zunehmendem Spielvermögen natürlich immer noch ändern, deswegen bin ich immer recht unschlüssig wenns um solche invetitionen geht.

Gruß,

Christian
 
jaydee65
jaydee65
Well-known member
Registriert
1 Februar 2003
Beiträge
477
Ort
Bremen, kurz vor der Lesum
merl":3v32g941 schrieb:
Über was für nen Amp spilest du den Tubeman denn jaydee?

Hat der nicht außerdem schon Fußschalter? Ist doch ein Bodentreter, oder ist die Plus Version fürs Rack?

Hi merl,

den Tubeman spiele ich über einen 32 Jahre alten Yamaha JX 50, ist ein Transenteil da einen fendrigen Sound hat und sehr dynamisch ist.
Der Tubeman hat einen 3fach Fußschalter für Clean/Crunch Lead und Bypaß.
Am Gerät selber kann man 2 Leadsounds einstellen, entweder marshallig oder boogiemäßig. Im Clean bzw. Crunch Modus ist er fett fendrig. Streng genommen hast Du 3 Amps in einem , ich glaub bei H&K nennen die das dann Triamp
;-)
und der TubemanPlus ist ein 19er Rackgerät.
 
univalve
univalve
Well-known member
Registriert
27 Mai 2014
Beiträge
2.099
jaydee65":1erm8mju schrieb:
Der Tubeman hat einen 3fach Fußschalter für Clean/Crunch Lead und Bypaß.
Am Gerät selber kann man 2 Leadsounds einstellen, entweder marshallig oder boogiemäßig. Im Clean bzw. Crunch Modus ist er fett fendrig. Streng genommen hast Du 3 Amps in einem , ich glaub bei H&K nennen die das dann Triamp
EDIT: Folgendes bezieht sich auf TubemanII!!!:
Nope, nix mit Bypass. Das heißt clean (oder ich bin blind):
http://www.hughes-and-kettner.com/scrip ... e=ts&id=11
Ich meine, dass der Tubeman immer aktiviert ist, auch im clean-Betrieb. Muss ja nichts schlechtes heißen, aber Bypass kann der nicht (falls ich mich vertue, klärt mich bitte auf!).

EDIT da Müll zusammengeschrieben ;-)
Tubeman Plus war die Rackversion des Tubeman I. Ich würde aber eher den Tubeman II (also nicht den von Jaydee ;-) ) empfehlen. Der ist im Gegensatz zum I schon eine deutliche Verbesserung. Meine ich und zwar soundmäßig.

Falls Du direkt aufnehmen willst (Homerecordingaction ;-) ), dann ist der Tubeman sicher keine schlechte Wahl. Ein Freund von mir spielt den seit ca 5 Jahren ausschließlich und nimmt mit ihm auch immer direkt auf. Die Sounds sind echt brauchbar!
Anderfalls nimm Dir lieber die schon oben erwähnte separate Kiste von Behringer. Das kann man dann mit allem benutzen und ist auch nicht die Killer-Investition.

greetz
univalve
 
jaydee65
jaydee65
Well-known member
Registriert
1 Februar 2003
Beiträge
477
Ort
Bremen, kurz vor der Lesum
univalve":2rmzbo0f schrieb:
jaydee65":2rmzbo0f schrieb:
Der Tubeman hat einen 3fach Fußschalter für Clean/Crunch Lead und Bypaß.
Am Gerät selber kann man 2 Leadsounds einstellen, entweder marshallig oder boogiemäßig. Im Clean bzw. Crunch Modus ist er fett fendrig. Streng genommen hast Du 3 Amps in einem , ich glaub bei H&K nennen die das dann Triamp
Nope, nix mit Bypass. Das heißt clean (oder ich bin blind):
http://www.hughes-and-kettner.com/scrip ... e=ts&id=11
Ich meine, dass der Tubeman immer aktiviert ist, auch im clean-Betrieb. Muss ja nichts schlechtes heißen, aber Bypass kann der nicht (falls ich mich vertue, klärt mich bitte auf!).

Tubeman Plus war die Rackversion des Tubeman I. Ich würde aber eher den Tubeman II (siehe Jaydee) empfehlen. Der ist im Gegensatz zum I schon eine deutliche Verbesserung.

Falls Du direkt aufnehmen willst (Homerecordingaction ;-) ), dann ist der Tubeman sicher keine schlechte Wahl. Ein Freund von mir spielt den seit ca 5 Jahren ausschließlich und nimmt mit ihm auch immer direkt auf. Die Sounds sind echt brauchbar!
Anderfalls nimm Dir lieber die schon oben erwähnte separate Kiste von Behringer. Das kann man dann mit allem benutzen und ist auch nicht die Killer-Investition.

greetz
univalve


Hi univalve,
bin kein Streber oder Besserwisser ;-)

aber der TubemanPlus hat wirklich einen echten wahrhaftigen Bypaß.
Was Du als Clean bezeichnest ist ein Kanal des TubemanPlus. Dann hat er noch einen Crunch und 2 LeadKanäle. Summasummarum 4 Sounds PLUS den Bypaß, der auch einer ist :-D
Gruß
Daniel
 
univalve
univalve
Well-known member
Registriert
27 Mai 2014
Beiträge
2.099
jaydee65":fi83ujod schrieb:
bin kein Streber oder Besserwisser ;-)
Damit hat das ja auch nichts zu tun. Wir wollen doch nur die "Brauchbarkeit" erläutern, oder? Da lasse ich mich auch gerne korrigieren oder belehren.
jaydee65":fi83ujod schrieb:
aber der TubemanPlus hat wirklich einen echten wahrhaftigen Bypaß.
Was Du als Clean bezeichnest ist ein Kanal des TubemanPlus. Dann hat er noch einen Crunch und 2 LeadKanäle. Summasummarum 4 Sounds PLUS den Bypaß, der auch einer ist :-D
Gruß
Daniel
Jupp Jupp!
Ich "schrob" aber vom Tubeman II!

EDIT: und da sehe ich gerade, dass ich bei Dir TubemanPlus und TubemanII durcheinander geworfen habe! Sorry!

Mit Deiner TubemanPlus Beschreibung bin ich d'accord.

greetz
univalve
 
 

Oben Unten