Rückkopplung bei "Paula"


A
Anonymous
Guest
Servus!!

Ich hba ma ne Frage: Ich spiel ne Les Paul von Epiphone mit 2 Humbuckern und nen Fender Automatic SE. Jetzt hab ich das Problem, dass bei höherer Lautstärke sehr schnell die Rückkopplung einsetzt, selbst wenn ich mich ca. 4-5m vom Amp wegstelle. Liegt das einfach nur an der Entfernung zum Amp / Lautstärke oder liegt es an der Gitarre, weil nen Kumpel von mir ne Jackson mit 2 Humbuckern spielt und der kann sich auhc ganz dicht an den Amp stellen und da pfeift nix...

Klampf on!!

Guitar_misi

PS: den Schalter für Single Coil / Humbucker an meinem Amp hab ich schon auf "Humbucker" gestellt!!
 
A
Anonymous
Guest
Hi!

Oooohjeee, das ist latürnich ein aaaaaltes Thema, deshalb lasse ich mich nur kurz zu ein paar Tips aus: Pickupfräsungen mit Schaumstoff o.ä auspolstern, Pu’s wachsen(selber oder machen lassen, wenn du noch keine Kenntnisse hast, kann nämlich bistig sein wenn das Wachs zu heiß ist), oooder gaanz simpel vielleicht mal den gainregler zurückdrehen? Ergibt auch meist einen durchsetzungsfähigeren Sound, als z.B. Gain voll aufgerissen. Achja, Elektronik sollte abgeschirmt werden. Shielding Kits gibt’s im gut sortierten Musikladen, oder bei Rockinger. Evtl neue Pu’s gibbet im gut sortierten Musikladen, oooder bei Rockinger. Werbung? Ich? Aber im Läbän nit!,-)

Mach’s gut!
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

es sollte mittlerweile bekannt sein: EPI LP + 2PU + Mechaniken = Gitarre.
Das Rechenexempel habe ich in einem anderen Forum bereits vor Monaten angeführt.
Immer die gleichen Probleme. Unbedingt in FQA aufnehmen.


gruß duffes
 
A
Anonymous
Guest
Wozu ich noch mal kurz bemerken will, dass wir mal die PU’s aus einer Epi Korina V gewachst hatten und die Dinger danach besser klangen als ein probehalber eingesetzter PAF 57 Classic von Gibson. Will sagen, auch mit dem vorhandenem kann man was anfangen (und im Ernst, diese Kluson Style Plasikdinger sind schlecht, egal von welcher Firma, da kann Epi nix für).

In diesem Sinne
 
Daniel
Daniel
Well-known member
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
1.866
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by Johnny_Thul
(und im Ernst, diese Kluson Style Plasikdinger sind schlecht, egal von welcher Firma, da kann Epi nix für).
</td></tr></table>

Stimmt nur teilweise... denn Epiphone baut diese Scheissdinger auf ihre Gitarren... [}:)] tja, und deshalb sind sie verantwortlich für diese Tuner...

Nichtsdestotrotz mag ich Epiphone... [;)]



Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel
icon_smile_big.gif


 
A
Anonymous
Guest
Hi!

Äh, nö, denn Epi baut nach Gibson Vorgaben, d.h., wenn Gibson sagt die sollen drauf, muß Epi spuren, außerdem soll es ja eine authentische (und lizensierte) Kopie sein. Ob man dann jedoch schon mal auf 10mm aufbohren könnte oder Tulip Locks draufmacht sei mal dahingestellt.

Tschüßken
 
 

Oben Unten