Schonwieder Saiten aufziehen

A

Anonymous

Guest
Ja hallo [:(]

Jetzt hab ich die Saiten und steh nun da, hab sie schon zig-mal geknickt ich weiss ned ob ich die noch nehmen kann. Ich Blick da nicht durch. Ich habe Querbohrung also nur ein Loch. Man muss erst oben rum irgendwie drehen aber wie? Ich brauch gute Bilder und Erklärungen! oh man bin voll verzweifelt
 
A

Anonymous

Guest
mann die seiten kenne ich schon die check ich aber nicht. Wie ich dir Windung Anfangen muss usw...
 
A

Anonymous

Guest
Hallo Sven,

Saite unten durchs Tremolo (oder was auch immer) durchziehen, oben am Hals durch die entsprechende Mechanik (die Querbohrung). Dann durch drehen des Mechanikflügels die Saite spannen. Einfacher wird es, wenn du mit der anderen Hand die Saite etwas spannst, dh. zum Beispiel vom Hals weg Hochhälst. Damit sollte dir die Saite nicht mehr abrutschen.

Viel erfolg.
Pascal

Tune Low, play hard and Floor it. Floor it!
-SRV
 
A

Anonymous

Guest
WIE DENNNNNN?????????????????????

Wie soll ich die Saite durchs Loch machen und dann irgendwie oben rum binden? sagt doch ma genaueres
 
A

Anonymous

Guest
sven, in 10min hab ichs dir schematisch mit Paint gemalt, gedulde dich [8D]

Canned Heat 4ever

doch nich, mein Provider ist down... hat jmd nicht ne Digicam, mit der das eben zeigen kann? :)
 
A

Anonymous

Guest
Sven, wenn du eine detaillierte Hilfestellung wünscht, wäre es schön wenn du dein Problem auch einmal detailliert schildern könntest.

Tune Low, play hard and Floor it. Floor it!
-SRV
 
A

Anonymous

Guest
Wenn Du eine Strat mit Vibrato hast, versuche mal die Abdeckung auf der Unterseite des Bodys abzuschrauben und gucke rein. Vielleicht geht Dir dann ein Lícht auf[B)]?

Gruss
Django
 
A

Anonymous

Guest
Oh mannnn

NUR DIE WINDUNG...Ich weiss nicht wie das gehen soll dass man das oben umknicken soll und danach so führen dass es unten lang läuft ich blick da nicht durch
 
A

Anonymous

Guest
Nicht Knicken! Die Saite gerade durch das Loch der Mechanik, und dann den Mechanikflügel drehen.

Tune Low, play hard and Floor it. Floor it!
-SRV
 
A

Anonymous

Guest
ich mach dass immer so: ich wickel die Saite erst mal so 3-4mal per hand um die Achse... dann nehm ich das ende in die linke hand, drücke mit der rechten auf die gewickelte saite damit nix abrutscht.
dann drück ich das saitenende durch das loch in der achse und zieh das ganze fest. dann kurbel ich die Saite auf spannung

Canned Heat 4ever
 
A

Anonymous

Guest
Aber man soll es ja erst oben lang führen und dann unten ?! Und in der Anleitung von dieser Seite da steht, man soll es per hand knicken
 
A

Anonymous

Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: Sven
WIE DENNNNNN?????????????????????

Wie soll ich die Saite durchs Loch machen und dann irgendwie oben rum binden? sagt doch ma genaueres
</td></tr></table>
ALSO:

ca 3cm hinter der Mechanikachse die Saite kappen. Dann ca. 4mm um 90 Grad knicken. Den geknickten Teil ins Loch und Kurbeln kurbeln kurbeln. Dabei ist darauf zu achten, das die Saite leicht unter Spannung gehalten wird (s. Zottel) damit die Wicklungen sauber aneinander liegen. Gleichzeitig drauf achten, das sich die Wicklungen nicht kreuzen. Aufgewickelt sollten sich die Wicklungen vom Loch aus kontinuierlich in Richtung Kopfplatte befinden. Schön eine Windung nach der anderen. Von der untersten Wicklung läuft dann die Saite in einem möglichst großen Winkel (für den Anpressdruck) zum Sattel.
ACHTUNG:
Das Bild bei Rockinger mit der Lochmechanik ist ein Beispiel, wie es nicht sein sollte. Da ist nämlich eine Wicklung über dem Loch. Das ist Kacke. Diese Wicklung gehört unter das Loch, weil dann der Winkel zum Sattel größer wird, der Anpressdruck größer ist und das Sustain Freude hat.

Ja, nee - is klar. Ich wünscht, ich hätt’ ne Klarinettistin..

gruß duffes
 
A

Anonymous

Guest
Ey jeder sagt hier ne andere Art...meine Saite ist jetzt im Arsch toll... total in alle richtungen geknickt
 
A

Anonymous

Guest
nein war eigentlich kein scherz kann die bilder net hochladen :(

Canned Heat 4ever
 
A

Anonymous

Guest
eMail gibt es ja auch noch, aber egal. Wenn Du so grosse Schwierigkeiten mit dem Saitenwechsel hast wäre es vielleicht hilfreich, es sich einmal im Musikgeschäft, wenigstens an einer Saite zeigen zu lassen.

Gruss
Django
 
B

Banger

Moderator
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: Sven
Ey jeder sagt hier ne andere Art...meine Saite ist jetzt im Arsch toll... total in alle richtungen geknickt
</td></tr></table>
Hi sven,
also -bei aller liebe- diesen vorwurfsvollen Ton lassen wir mal bitteschön bleiben, ja? [;)]
Allein die Beschreibung bei Rockinger ist schon sehr ausführlich und nachvollziehbar, und wenn man mit ein wenig Geduld (!!!) rangeht, sich die Bilder _genau_ ansieht und nicht gerade der Grobmotoriker vorm Herrn ist, sollte man das anhand der Anleitung hinbekommen.

Ansonsten schliesse ich mich Django an - wenn’s partout nicht klappt, geh zum Händler und lass es Dir einmal zeigen, ist dann sicherlich einleuchtender als mit Fotos, Zeichnungen und Texten rumzuprobieren [|)]

Gruss & Grooves,
Andreas
 
A

Anonymous

Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: Sven
Ey jeder sagt hier ne andere Art...meine Saite ist jetzt im Arsch toll... total in alle richtungen geknickt
</td></tr></table>
Hi,

viele Methoden führen zum gleichen Ergebniss. Wie Vestine beschrieben hat, hab ichs früher auch gemacht. Ist halt nur mehr Frickelei, wenns sauber sein soll.
Versuch es nochmal mit der bereits geknickten Saite. Wenn der Kern nicht zu toll verbogen ist geht die Saite noch und zieht sich mit der Zeit wieder. Beim nächsten Wechsel weißt Du dann wie es geht.

Ja, nee - is klar. Ich wünscht, ich hätt’ ne Klarinettistin..

gruß duffes
 
 
Oben Unten