Seriellen Effektloop / paralleler Effektloop


A
Anonymous
Guest
Hallo verehrte Gitarrengemeinde!
Vielleicht kann mir jemand bei folgendem Problem nen Rat geben:

Mein Setup besteht z. Zt. u. A. aus einem Engl Gigmaster 30 Amp nebst Effekten.
Der Amp hat nen seriellen Effektweg den ich mit nem T-Rex Reptile 2 Delaypedal nutze. Der Effektweg ist per FS schaltbar, was ich auch regelmäßig nutze. Trotz hohem Pegel des Effektsend funktioniert das sehr gut, jedoch beinflußt das T-Rex Pedal auch den Originalsound. Diesem Phänomen ist übrigens auch bei meinem Linnemann der auch nen seriellen Effektweg hat und nen geringeren Effektpegel bringt.
Schließe ich an Send und Return des Engl ein Klinkenkabel (6m) und aktiviere ich den Weg (Loop) ist kein Klangunterschied zu hören.
Nun folgende Frage:
Gibt es eine Box, ein Teil, etc. welches man an den seriellen Effektweg des Amps anschließen kann und damit den Effekt zuregeln kann?
Sprich ohne Umbau des Amps (was ich nicht möchte) das originale (Direkt-)Signal nutzen kann und den Effekt beimischen kann? Also Effekt selbst voll auf Wet und dann über dieses Teil zumischen? (Beim Engl Blackmore und Savage war das im Amp möglich.) Es würde sich quasi um so ne Art einfachen Mischer handeln!

Ich hab im Netz nix entsprechendes gefunden, weiß aber auch nicht was ich in die Suchmaschine eingeben soll.

Gruss Lemmes
 
A
Anonymous
Guest
Hi!
Das ist eigentlich genau das was ich suche. Allerdings steht da beim Bausatz: "Nicht vorgesehen zum Einsatz im seriellen Loop von Verstaerkern"
Aber genau das ist ja meine Situation.

@Manuel: Nutzt Du die Teile im seriellen Loop deines Amps?

Gruss L
 
L
Larryboogie
Well-known member
Registriert
30 März 2007
Beiträge
171
die Wet- Box (the gigrig) tut genau das- macht aus nem seriellen nen parallelen Effektweg- und zwar regelbar... schau mal nach!
 
A
Anonymous
Guest
So!
MEK und 18 Volt Netzteil am Dienstag bestellt und gestern in´s Effektboard installiert.
Funktioniert genauso wie ich mir das vorgestellt hatte.
Danke an euch für die Tips. Manchmal findet man ja vor lauter Wald die Bäume nicht!
 
 

Oben Unten