soll ich,oder nicht?


A
Anonymous
Guest
Hallo Friends,
ich habe gestern eine 12- saitige Hoyer 2121 Westerngitarre gefunden.
Recht gut erhalten, übliche Gebrauchsspuren und frage mich und euch, was ist das gute Stück noch wert???
Hat jemand ne Ahnung?

Liebe Grüße,
Matze
 
A
Anonymous
Guest
der will 200€
1986 machte Hoyer dicht und seit 1990 werden die Gitarren in Asien nachgebaut, so eine will ich aber nicht...
ich hoffe Merkmale zu finden, die auf die Originalität schließen lassen und wüßte gerne, was ich gutem Gewissens bezahlen kann...

(nein, das Bebberle im Schalloch kann man nicht mehr lesen)
 
A
Anonymous
Guest
naja , dann sag ich mal : finger weg davon und besser auf ne 12string von Guild, Taylor oder Martin ausweichen ;) Yamaha funzt zur Not auch noch ;)
 
A
Anonymous
Guest
Die Gitarre wird soviel wert sein wie du bereit bist zu zahlen!

Wenn sie in gutem Zustand ist, du gut zurecht kommst und die Gitarre deinem Klangspektrum entspricht dann kauf sie ;-)
 
A
Anonymous
Guest
wenn du sie gespielt und ihren Klang gehört hättest, würdest du das nicht so leichtfertig sagen...
;-)

ich denk ich werd die 200 investieren...
danke für deine Mühe...
:)
 
A
Anonymous
Guest
Sieht sie so aus? Wenn ja, freuen und zuschlagen :cool:

[img:498x293]http://www.bilder-hochladen.net/files/3avc-wc-571e.jpg[/img]
 
A
Anonymous
Guest
mir hat mal n Musiker Kollege nen ebay link gegeben, wo einer ne Martin D45 verkauft hat. Natürlich hat der noch nen stolzen Preis verlangt für den manche Zeitgenossen sich eher das erste oder zweite gebrauchte Auto zulegen xD da ich mir genauso unsicher war wie du Troubadix, hab ich beschlossen hinzufahrn, mein Bankkonto geplündert und das gute Stück zu testen. Nach 2,5 Stunden testen hab ich mich dann, auch ne Weile hin und hergerissen, entschlossen, sie zu kaufen und wir beide sind glücklich geworden, hachja :)
Also wenn du das Gefühl hast, die Hoyer kann deine Lady fürs Leben werden, nimm sie!
 
A
Anonymous
Guest
ich hab ne 12- saitige Ibanez, damit hab ich ohne Verstärker schon so manchen Saal unterhalten, leider hat sie sich an Lieblosigkeit zu Tode gestorben. Wer ne Gitarre über Jahre unangetatstet unter Spannung im Koffer liegen lässt muss sich auch nicht wundern, wenn der Deckel bricht...
:-s
 
Blues-Verne
Blues-Verne
Well-known member
Registriert
8 Dezember 2008
Beiträge
668
Ort
Peetown @ SP
Also wenns die alte Schraubhals-Zwölfer mit dem Sperrholzhals und der verstellbaren (Kunsstoff-Stegeinlage in U-Metallträger) Bridge ist ...lasse stehn!
Die hab ich hier, das war meine Erste anno 1963. Da wölbt sich die zu schwach beleistete Decke hoch... und klingen tut sie SCH..ss..lich!
 
Guitarplayer
Guitarplayer
Well-known member
Registriert
25 Dezember 2009
Beiträge
647
Ort
way down south
Blues-Verne schrieb:
Also wenns die alte Schraubhals-Zwölfer mit dem Sperrholzhals und der verstellbaren (Kunsstoff-Stegeinlage in U-Metallträger) Bridge ist ...lasse stehn!
Die hab ich hier, das war meine Erste anno 1963. Da wölbt sich die zu schwach beleistete Decke hoch... und klingen tut sie SCH..ss..lich!

Dafür hat sie nach meiner Erinnerung aber 'ne schön hohe Saitenlage :lol:

Viele Grüße,
gp
 
 

Oben Unten