suche Pickupempfehlung: brummfreie Telepickups


E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.260
Lösungen
2
Hallo!

Meine Tele ist toll, brummt aber.

Wer von euch hat sich schonmal brummfreie Pickups in seine Tele gebaut, welche waren es und wie war das Ergebnis?

Interessanterweise gibt es Unmengen von Berichten bei Strats, bei Tele fast nix.

Gruß

e.
 
A
Anonymous
Guest
Hab mal eine Tele mit Kinmann Broadcaster Pickups im Laden gespielt. Kang gut, finde die aber sehr teuer!

Gruß
Stephan
 
A
Anonymous
Guest
erniecaster":s8eq2fhw schrieb:
Wer von euch hat sich schonmal brummfreie Pickups in seine Tele gebaut, welche waren es und wie war das Ergebnis?
1. Joe Barden - klangen prima, fett, aber nicht richtig nach Tele
2. Fender Noiseless - komplett Grütze, im Gegensatz zu den Strat Noiseless
3. EMG TC - Ausgezeichnet, aber die Keramiks waren mir zu scharf. Das normale T-Set wäre es wohl gewesen, sieht aber furchtbar aus auf ´ner Tele.

Seit fünf Jahren habe ich einen Satz Häussel Broadcaster drin. Sollen sie halt brummen... :cool:
 
ESPedro
ESPedro
Well-known member
Registriert
24 März 2005
Beiträge
195
Ort
Echternach
erniecaster":3evi3p3e schrieb:
Hallo!

Meine Tele ist toll, brummt aber.
Tach Ernie,
Muss das nicht so sein? :-D
Was ist mit Bill Lawrence? TL/TN 200 wenn es mehr klassisch sein soll, 280er mit mehr Dampf, oder , wenn noch mehr,298er.
Ich habe in meiner Bastardocaster (Charvel Texan-Tele) in der Mitte und am Hals 200er und einen 298 am Steg. Funktionieren bestens, an das nicht- brummen kann man sich gewöhnen :-D
HIV (hann isch verjesse): komplett unter $100 :)
 
Groovety
Groovety
Well-known member
Registriert
23 September 2008
Beiträge
308
Lösungen
1
Ort
Walluf
Ich habe in meiner RBC-Tele Kinman Broadcaster spendiert.
Teuer, aber sehr, sehr gut.
@erniecaster:
Kommt natürlich drauf an, was Du an Sound erwartest. Der Halspickup klingt ziemlich fett, der Bridgepickup kommt schon sehr knackig-twangig. Aber das sind ja immer sehr subjektive Einschätzungen.
Ich meine mich zu erinnern, daß Du eine Tele von Rainer Buschmann mit einem ziemlichen Knüppel von Hals besitzt, fast genauso ist die, die ich mit Kinmans bestückt habe.
Falls Du Interesse haben solltest, kannst Du mir ne PN schicken, ich nehme Dir dann kurz was auf.
LG
Klaus
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.260
Lösungen
2
Hallo!

Groovety":c9doqrqz schrieb:
Ich meine mich zu erinnern, daß Du eine Tele von Rainer Buschmann mit einem ziemlichen Knüppel von Hals besitzt, fast genauso ist die, die ich mit Kinmans bestückt habe.

Du verwechselst mich. Ich habe eine Highway-One (Erle/Maple) und suche klanglich auch nicht den extremen Twang sondern eine brauchbare Allroundgitarre.

Gruß

e.
 
groby
groby
Well-known member
Registriert
21 November 2005
Beiträge
2.210
Lösungen
2
erniecaster":3bel41r4 schrieb:
Wer von euch hat sich schonmal brummfreie Pickups in seine Tele gebaut, welche waren es und wie war das Ergebnis?

Bill Lawrence kennste ja. Zumindest in Strats. In Teles klingen sie ebenso, nur eben nach Tele. Ja.

Kinmanns und die DiMarzio-Varianten kenne ich nicht, mit Ausnahme des HS-2, der vermutlich nicht mehr gebaut wird. Zumindest nicht, wenn man aus Fehlern gelernt hat.

Jetzt habe ich Häussels "Joe Barden" Klingen-Variante, die etwas zur Hälfte nach Bardens klingt und zur Hälfte nach Vintage-SC.

Sie sind dynamisch und spritzig und kraftvoll und super und 1A Tele.

Aber ich spüre schon eine gewisse Resignation beim Schreiben, weil du vermutlich lieber etwas normal Aussehendes willst was zwar qualitativ gut aber geschmacklich möglichst gewohnt, also gewöhnlich, klingt, weshalb dich Klingenlösungen und die Bezeichnung "1/2 Joe Barden-Sound" abschrecken werden ohne dass du den selber richtig gut kennst.

Aber in allen oben genannten Punkten mag ich auch feist irren.

Du hast doch diese DiMarzio Areas, oder? Die, behauptetest du, schmeckten gut. Gibt's die nicht in Tele?
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.260
Lösungen
2
Hi!

Die Areas in Strat klangen wirklich okay. Ich such ja nur einen, der mir sagt, dass das bei Teleareas auch so ist.

Gruß

e.
 
S
Shima
Member
Registriert
29 November 2007
Beiträge
13
Hi erniecaster,

kauf die die Area T's. Ich habe in meiner Strat die Area 58,67,61 Variante und mir daraufhin in eine meiner Teles die Area T's eingebaut. Die klingen einfach gut. Wenn dir deine Strat gefällt, liegst du hier richtig. Ich habe jetzt auch noch eine 2. Tele damit ausgerüstet allerdings mit dem Area Hot T am Steg und finde es fast noch besser. Wenn ich richtig liege, wohnst du in FFM, bin selber in Of wohnhaft, falls du es unbekannterweise mal ausprobieren willst.

Beste Grüsse
 
earforce
earforce
Well-known member
Registriert
25 Mai 2009
Beiträge
163
Ort
Südliches Ost-Westfalen
Hi,

Mein Voting geht ebenfalls an die Dimarzio AREA T. Habe den normalen am Steg, ein guter Allrounder, sehr ausgeglichen und dynamisch. Habe ich jetzt seit einiger Zeit in meiner Highway One mit RW. Werde demnächst den Twang King Neck ebenfalls durch einen Area T ersetzen. Hatte zuvor den Twang King auch am Steg. Der Area T ist dem sehr ähnlich, wobei nicht ganz so stark im Bass, was mir in meiner Tele (leider nicht so richtig twangig) so besser gefällt.

Hatte vor 3, 4 Jahren mal einen Virtual irgendwas von DiMarzio als Neck PU. Der Klang fade und leblos. War nach 2 Tagen wieder draußen.

Da ich häufig zwischen mehreren Computern sitze und klampfe, habe ich einiges an Störgeräuschen. Daher nehme ich z.B. meine P90 Paul fast. garnicht mehr, da die Nebengeräusche echt die Hölle sind.
 
A
Anonymous
Guest
Little '59 am Steg in meiner Rock-Tele...hat dann aber nur noch entfernt was mit 'ner Twang-Tele gemein, sondern eher ein schiebendes Rockbrett mit durchsetzungsstarkem Obertonspektrum. kommt aber in Kombination mit dem SC am Hals nicht schlecht.

Von brummfreien Single Coils hingegen war ich nicht so begeistert....da hatte ich diverses in meiner Nashville-Tele drin, flog aber alles wieder raus und mittlerweile habe ich mich mit den normalen SCs arragniert.
Wobei ich mit der Nashville-Bestückung immerhin zwei brummfreie Posititonen hab :-D
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
Hi Ernie,

wenn ich das richtig im Kopf habe, hast Du nun den SPC eingelötet. Also hast Du auch eine Batterie.

Mein Tipp: Sei konsequent und rüste Deine Tele mit EMG SA aus.
Die Dinger klingen auch auf Deiner Tele gut. Und nix brummt mehr.

Mag sein, dass Du dann nicht mehr den von Dir bevorzugten Telesound hast. Na und? Im Bandkontext stört das weniger als die nervtötende Brummerei.
Die Frage der Optik kannst Du getrost vernachlässigen.
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.260
Lösungen
2
Hallo Frank,

kein SPC für mich! Ich hab am (virtuellen) Amp Mitten und am (virtuellen) Zerrer Gain hochgedreht - das reicht.

Nö, die EMGs will ich wirklich nicht. Das hier ist immer noch eine einigermaßen simple Gitarre und das soll sie auch bleiben.

Gruß

e.
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.260
Lösungen
2
Hallo!

In meiner Tele ist jetzt ein EMG-Set eingebaut. Da brummt wirklich überhaupt nichts mehr, ein ganz minimales Rauschen ist da, fällt aber nicht auf. Die EMGS klingen (jaja, sie klingen nicht selbst, man sehe mir die sprachliche Schludrigkeit nach) grundsätzlich immer noch nach Tele. Ob nun das Countrygeklingel, der "Schräng" oder der "Twäng", das Rotzige, Freche etc. ist da. Es ist allerdings von allem eine Winzigkeit weniger da als vorher, es ist um eine Kleinigkeit braver und glatter aber auch fetter und präsenter.

Clean höre ich den Unterschied schon ziemlich. Man muss die Gitarre jetzt etwas mehr "zwingen", sie reagiert nicht mehr so extrem. Positiv formuliert sind die EMGs gutmütiger aber mir fehlt ein bißchen was.

Angezerrt ist mir die Gutmütigkeit absolut willkommen. Die EMGs haben Biß, sind aber nicht grell - das setzt sich durch, nervt aber nicht. Schon geil aber auch hier fehlt mir was.

Der absolute Hammer ist aber, wenn man eine Schippe Gain drauflegt. Oder noch eine oder zwei. Wow. Das kann von zart bis hart, von Singen bis Schreien, reagiert auf Dynamik im Anschlag und Spielereien am Volumenregler. Bißchen den Toneregler zurücknehmen und der Erwerb einer Les Paul wird völlig überflüssig. Mehr noch - eine Tele mit EMGs scheint mir ein echter Geheimtipp für Leute zu sein, die richtig viel Zerre aber gleichzeitig "klare Kante" wollen. Matsch und Mulm ist nämlich nicht. Das ist wirklich eine Empfehlung wert.

Was ist jetzt besser? Eigentlich sollte man beides haben. Da ich allerdings deutlich mehr clean und angezerrt spiele als das richtige Brett, werde ich die Gitarre mit einem langen Seufzer wieder zu W°° bringen, damit er mir die alten Pickups wieder einbaut und werde ab sofort versuchen, mit dem Brumm zu leben. Können andere Menschen ja auch.

Gruß

erniecaster
 
A
Anonymous
Guest
erniecaster":3hopnl6o schrieb:
Da ich allerdings deutlich mehr clean und angezerrt spiele als das richtige Brett, werde ich die Gitarre mit einem langen Seufzer wieder zu W°° bringen, damit er mir die alten Pickups wieder einbaut und werde ab sofort versuchen, mit dem Brumm zu leben. Können andere Menschen ja auch.

Hi Ernie,

es geht halt nix über eigene Erfahrungen und die hast du ja nun auch gemacht. Ich hatte diese auch bereits gemacht, nicht bei ner Tele sondern bei ner Strat. Ich empfand das recht ähnlich wie bei dir. Clean bis Crunch= leblose Strat, der eigentliche Charakter ging verloren. Aber HiGain war saugeil und ich denke Leute die diese Sounds mögen müssen halt einen Kompromiss eingehn. Ist halt wie überall ;-)

Vielleicht hilft dir ja ein gutes NoiseGate bei hiGain Sounds. Bei dessen Entwicklung ist ja in den letzten Jahren auch viel passiert. ISP Technologies hat da feine kleine Sachen, kannste ja mal guggen falls überhaupt interessant.

Hier im Einsatz mit dem Eigenleben einer klassisch bestückten Tele ;-)

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=gLTXpyD5FhI[/youtube]
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
erniecaster":2w1snvrr schrieb:
Was ist jetzt besser? Eigentlich sollte man beides haben. Da ich allerdings deutlich mehr clean und angezerrt spiele als das richtige Brett, werde ich die Gitarre mit einem langen Seufzer wieder zu W°° bringen, damit er mir die alten Pickups wieder einbaut ...

Na, nimm Dir ein Beispiel an den Preußen. Die schießen auch nicht so schnell.

Welche EMGs sind denn verbaut, aktive oder passive?
Lass Dir mal einen Satz EMG HZ einbauen oder 89er. Beide sind splittbar. Vielleicht gibt Dir der Split im Clean genau das, was Du suchst?

Ich habe die 89er in meiner Sharkie. Und die klingen Clean ganz gewiss nicht leblos. Gut, ist 'ne andere Klampfe, aber das allein macht ja auch nicht alles aus.
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.260
Lösungen
2
Hallo Frank,

eine Bandprobe und zwei längere Soundschraubereien im Bunker habe ich hinter mir. Mit den EMGs in der Gitarre bin ich nicht glücklicher als mit den alten Pickups - ich bin nur um den Preis für einen Satz EMGs ärmer. Das sehe ich nicht als Fortschritt.

Das Wort "leblos" ist nicht von mir! Auch die EMGs sind dynamisch, spritzig und lebendig. Die Singlecoils sind allerdings dagegen quirlig und hyperaktiv.

Gruß

e.
 
groby
groby
Well-known member
Registriert
21 November 2005
Beiträge
2.210
Lösungen
2
Warum nicht DiMarzio Areas?

Ich meine: Bitte!

Oder?

Hey!

Du kennst sie, magst sie und sie klingen (deine Worte) in einer Strat nach Strat. Und daher in einer Tele vermutlich nach Kartoffelpüree.

Habe ich Kartoffelpüree geschrieben?

Tatsächlich. Haha. Tippfehler.

Meinte natürlich: Tele. Klingen nach Tele.

Vermutlich, oder?

Erzähle doch, was Du an Brummabschirmungsmassnahmen schon so alles durchgeführt hast und wie fruchtbar das war.
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.260
Lösungen
2
Hi groby,

bislang habe ich an Brummabschirmung noch gar nichts (in Worten: NULL) gemacht, weil ich ja an einen Wechsel der Pickups dachte.

Leider muss ich jetzt zugeben, dass ich auf diese Sucherei und Wechselei schon wieder gar keine Lust mehr habe. Beim Rücktausch auf die Werkspickups bitte ich W°°, mal ein bißchen zu schirmen - wen, was und wie auch immer - und dann isses gut.

Gruß

erniecaster
 
groby
groby
Well-known member
Registriert
21 November 2005
Beiträge
2.210
Lösungen
2
Magman":2nm47ppi schrieb:
Das hier ist sehr gut und bringt auch wirklich was. Nur mal so als Tip am Rand. Wenn die Tele dann eh auf'm OP Tisch liegt ;-)

Was ist da drin?

Kann mir mal einer, der Ahnung davon hat (denn keine habe ich selber schon), das Gerücht bestätigen oder zerstreuen, dass man besser Silberlack als Graphitlack nähme, da Graphitlack im Vergleich zu Silberlack (oder gleich Kupferband) eine Leitfähigkeit wie Nutella habe und abschirmungs-fast-wirkungslos sei?

Hat mir mal ein Gitarrenbauer gesagt. Glaube ich. Oder? Irgendwie so wer. Weiß nur nicht mehr, wer. Und Meinungen und Pratiken und Erfahrungs-Lobreden zu allem und beidem kriegt man überall umsonst. Im Gegensatz zu Silberlack.

Abschirmmaßnahmen angesprochen habe ich, weil ich gehört habe, dass Leute das manchmal töfte finden. Ich selber kann keinen nennswerten Unterschied zwischen meinen Gitarren mit und ohne hören und auch nicht beim Gedächtnistest diesselbe Gitarre vorher/nachher. Egal ob es selber gebastelt oder professionell gemacht wurde. Für mich ist das etwas, was ich mache, um zu behaupten, ich habe alles getan. Mehr so Pedanterie. Aber von der Wirkung beeindruckt war ich nie davon.
 
Blues-Verne
Blues-Verne
Well-known member
Registriert
8 Dezember 2008
Beiträge
668
Ort
Peetown @ SP
Wenn man eine gut klingende/schwingende Tarre totlegen will, pappt man Kupferfolie in alles, was wie ein Elektrikfach aussieht. Will man das Auge täuschen, pinselt man diverse Dunkellacke. Will man was fürs Bruttosozialprodukt tun (und ein wenig zur Abschirmung), leistet man sich / nimmt man Silberlack für Platinenreparatur.

Will man echte Abwehr gegen / Freiheit von Störeinstreuungen, installiert man eine grundlegend neue Verdrahtung mit Sternerde und hochwertig abgeschirmten Leitungen an Stelle des China-Mülls.
 
 

Oben Unten