Tom Morello Hollowbody


A
Anonymous
Guest
Hallo Leutz,
ich hab mir gerade eben mit voller begeisterung mal wieder die Rage Against The Machine DVD "Live At The Olympic Auditorium" angeschaut. MIr ist aufgefallen das Tom Morelle nich wie normal ne Tele oder die Blaue No-Name sondern eine Schwarz-Rote Hollowbody Gitarre mit der Form einer Es-335. Weis jemand zufällig welche Gitarre das ist?
Die Gitarre wird nur bei "Guerilla Radio" gespielt. Hab keine ahnung welche Firma das sein könnte.
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
dennis_pleyer":10a6wy0g schrieb:
Hallo Leutz,
ich hab mir gerade eben mit voller begeisterung mal wieder die Rage Against The Machine DVD "Live At The Olympic Auditorium" angeschaut. MIr ist aufgefallen das Tom Morelle nich wie normal ne Tele oder die Blaue No-Name sondern eine Schwarz-Rote Hollowbody Gitarre mit der Form einer Es-335. Weis jemand zufällig welche Gitarre das ist?
Die Gitarre wird nur bei "Guerilla Radio" gespielt. Hab keine ahnung welche Firma das sein könnte.

Das war auf jeden Fall eine Ibanez Semi ... :) eine Artstar.
 
A
Anonymous
Guest
Hi Doc,
und die kann man so lackiert kaufen? Denn die ist ja wohl der hammer.Genauso wie die neue Tom Delonge eine klasse Lackierung hat aber mal wieder nur einen "Brett-Pickup" besitzt und ich leider nicht so der Schrammelfan bin.

Noch ne andere Frage bevor ich nen neuen Thread aufmach.
Die Ibanez sollten ja von der Bauweise ähnlich wie ne es-335 klingen. Ham die Ibanez aber auch den blechernen klang den die Epiphone the DOT hat?
Das ist mir aufgefallen als ich von dem Kumpel mal die Dot gespielt hab das die unverstärkt einen sehr blächigen unschönen Klang hat. Verstärkt hab ich die nicht gespielt also vielleicht klingts da nicht so schlimm aber unverstärkt grausam. Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht.
 
A
Anonymous
Guest
@Dennis

die flachen Semi-Hollowbodies klingen durch die Bank blechern, die Resonanzkammern haben eigentlich nur Alibifunktion. Der Sustainblock, der von Hals bis Zarge durchgeht verhindert die Eigenschwingung des Korpus und das ist auch so gewollt. Ohne den Block würde es bei Hi-Gain zu bösen Feedbacks kommen, die kommen auch so, wegen der verbliebenen Hohlräume, nur eben nicht ganz so früh. Meine Johnson (siehe Ava) klingt unverstärkt zwar lauter als ein Brett aber auch wie
Banger":18ao0duy schrieb:
...Ziege pisst in Blecheimer
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
dennis_pleyer":3s9wniwb schrieb:
Hi Doc,
und die kann man so lackiert kaufen? Denn die ist ja wohl der hammer.Genauso wie die neue Tom Delonge eine klasse Lackierung hat aber mal wieder nur einen "Brett-Pickup" besitzt und ich leider nicht so der Schrammelfan bin.

Noch ne andere Frage bevor ich nen neuen Thread aufmach.
Die Ibanez sollten ja von der Bauweise ähnlich wie ne es-335 klingen. Ham die Ibanez aber auch den blechernen klang den die Epiphone the DOT hat?
Das ist mir aufgefallen als ich von dem Kumpel mal die Dot gespielt hab das die unverstärkt einen sehr blächigen unschönen Klang hat. Verstärkt hab ich die nicht gespielt also vielleicht klingts da nicht so schlimm aber unverstärkt grausam. Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht.

Nein, so lackiert gab´s die nicht, war auch für Tom eine Anfertigung,
die aber nicht in Serie ging ... wieso die Dot blechern klingen soll,
frage ich mich. Ich habe selber auch schon eine sehr schöne
schwarze hier gehabt und die klang sogar "akustisch" zum Üben
ganz nett. Ibanez bietet zur Zeit aber auch zwischen 350 und 3000
Euro jede Menge Semi´s an, die alle eine Daseinsberechtigung haben
und der einzelne muß halt prüfen, ob und was er braucht. Mir würde
das Scofield-Modell (AS200) sehr viel Spaß machen ...
 
A
Anonymous
Guest
Die AS 200 heißt jetzt übrigens JSM (John Scofield Model). Ist dafür aber auch teurer!

Das 335er Semis und dergleichen akustisch prinzipiell blechern klingen sollen ist mir auch nicht so ganz klar. Meine finde ich jedenfalls auch akustisch gut. Liegt vielleicht an unterschiedlichen Klangvorstellungen.
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
Marcello":dz8mfir1 schrieb:
Die AS 200 heißt jetzt übrigens JSM (John Scofield Model). Ist dafür aber auch teurer!

Das 335er Semis und dergleichen akustisch prinzipiell blechern klingen sollen ist mir auch nicht so ganz klar. Meine finde ich jedenfalls auch akustisch gut. Liegt vielleicht an unterschiedlichen Klangvorstellungen.

Ich hatte mal eine aus der ersten Serie ... leider aber nicht mehr!
Schöne Teile sind auch die 335 von Heritage, solltet ihr mal testen,
manchmal sind auf Ebay auch welche zu bekommen für kleine Kurse.
 
physioblues
physioblues
Well-known member
Registriert
20 August 2003
Beiträge
2.103
doc guitarworld":szc83jpd schrieb:
Ich hatte mal eine aus der ersten Serie ... leider aber nicht mehr!
Schöne Teile sind auch die 335 von Heritage, solltet ihr mal testen,
manchmal sind auf Ebay auch welche zu bekommen für kleine Kurse.

... und nicht zu vergessen die Tokai ES aus Japan-Fertigung !!
Überragendes Preis / Leistungsverhältnis ( vor allem im Vergleich zu Gibson )
 
A
Anonymous
Guest
Hallo

MEine AS200 (1986) tönt akustisch relativ blechern, das liegt wie angesprochen daran das der Resonanzkörper durch einen massiven Sustainblock durchtrennt wird (Stimmt doch :?: ). Doch verstärkt klingt sie saugut und man hat fast keine Feedbackprobleme ausser die gewollten ;-) !
 
A
Anonymous
Guest
Jau, die Tokai Kopien sind immer sehr gut gemacht (Bringen auch manchmal 59´Les Kopien, bis Gibson wieder klagt ;) )

Hier ist gerade ´ne Tokai ES:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... eName=WDVW


Für´n Blindkauf vielleicht ein bisschen viel, aber Tokai is eigentlich ganz gut. Was kosten Epis ? Ich verwette meinen A**** das die Tokai besser ist. Eventuell sogar besser als so manche Gibson.
 
A
Anonymous
Guest
Also.. mit eurem "blechern" macht Ihr mich fertig. :evil:

Ich sehe mich fast genötigt, nur um da endlich Klarheit zu schaffen, meine 335 mal akustisch auf zunehmen, ob dass dann auch für euch "blechern" klingt.
 
A
Anonymous
Guest
Dass Marcello sich nicht so schlecht fühlt, hätte ich natürlich auch noch hinzufügen sollen, dass diese Gitarre akustisch nicht zu gebrauchen ist.

Sorry Marcello :cool:
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
16
Aufrufe
2K
Anonymous
A
A
Antworten
1
Aufrufe
3K
Al
 

Oben Unten