Tremolo passt nicht auf anderen Korpus (Strat)


A
Anonymous
Guest
Hallo,

ich habe versucht ein "vintage" Tremolo (6 Schrauben) in einen anderen Body einzubauen. Leider kann ich das Teil nicht so weit nach hinten drücken, dass die Löcher über den bestehenden Bohrungen stehen. Es fehlen ca. 1-2 Millimeter. Ich habe auch mal ein Pickguard drauf gelegt und auch hier fehlen diese Millimeter. Das Tremoloblech liegt auf dem Pickguard auf. Würde ich das Tremolo an die vorgegebene Position einbauen, ist dort, wo man den Hebel einsteckt auch noch eine Lücke, so dass man in die Holzfräsung schauen kann. Was anstösst ist das Gussteil in welchem die Saiten gesteckt werden und welches in den Korpus ragt. Dieses Teil ist mit 3 Schrauben am eigentlich sichtbaren Blech befestigt. Gemessen habe ich auch und ich denke, dass die Löcher schon richtig sitzen und dass das Tremolo dort auch richtig sitzen würde, könnte es nur diese 1-2 mm weiter zurückgeschoben werden.

Hardware-Infos: Der alte Body ist ein Squier Korpus (steht so zumindest in der Halsfräsung). Der ist auch recht grosszügig für den Einbau eines Tremolos ausgeschnitten. Der neue Body ist von Johnson. Das Tremolo ist nicht von Fender oder Squier, sondern irgend etwas anderes. Als es darum ging die Klampfe (als "Bastelgitarre") zu kaufen habe ich schon mal eine Frage ins Forum gestellt.

http://www.guitarworld.de/forum/viewtopic.php?t=3211&highlight=

Da gibt es auch ein paar Bilder, welche aber eigentlich der damaligen Identifikation der Gitarre dienten. Aber evtl. kann es ja weiterhelfen.

Meine Fragen:

1. Weiss jemand, ob die Johnson Tremolos generell von der Grösse gegenüber Fender variieren? Auf dem SquierBody gab es keine anderen Löcher eines vorherigen Tremolos.

2. Passt vielleicht ein original Fender Tremolo dort hinein?

3. Hat jemand noch ein Johnson Tremolo rumfahren und braucht es nicht mehr? Viel schlechter als das alte kann es eigentlich auch nicht sein.

4. Fräsen möchte wenn es geht erst mal nicht. Ein unverfräster Body lässt sich wieder besser verkaufen.

Was Gitarrenbasteleien betrifft bin ich Anfänger. Ich hatte zuvor noch nie einen Hals von einem Körper abgeschraubt oder gar ein Tremolo. Kaum macht man mal so etwas und schon gibt es Probleme ;-)

Mick McLaut
 
A
Anonymous
Guest
Hallo,

um mein Problem etwas zu veranschaulichen habe ich ein paar Bilder gemacht.

So sieht es aus, wenn ich das Teil in die Gitarre stecke. Weiter hinter bekomme ich es nicht. Es entsteht ein Loch dort wo man den Jammerhaken reinsteckt und die Schrauben können nicht gerade eingedreht werden.

1_Loch.jpg


Wenn ich das Tremolo so weit wie möglich nach hinten drücke wie auf Bild 1, passt das Pickguard nicht drauf und steht auf. Ich habe mal bei meiner Strat Classic gemessen und das Pickguard ist dort identisch.

2_Pickguard.jpg


Das nächste Bild ist leider etwas unscharf, soll aber zeigen, wie es aussieht.

3_Tremolo.jpg


Und zu guter Letzt noch ein Bild von hinten.

4_VonUnten.jpg


Vieleicht hat noch jemand einen Tipp oder kann mir sagen, ob ich das Problem mit einem anderen Tremolo nicht habe.

Danke

Mick
 
A
Anonymous
Guest
1. Weiss jemand, ob die Johnson Tremolos generell von der Grösse gegenüber Fender variieren? Auf dem SquierBody gab es keine anderen Löcher eines vorherigen Tremolos.

2. Passt vielleicht ein original Fender Tremolo dort hinein?

3. Hat jemand noch ein Johnson Tremolo rumfahren und braucht es nicht mehr? Viel schlechter als das alte kann es eigentlich auch nicht sein.

4. Fräsen möchte wenn es geht erst mal nicht. Ein unverfräster Body lässt sich wieder besser verkaufen.

Hi Mick,

zu 1.) Ich denke mal, das alle Tremolos untereinander irgendwelche Unterschiede aufweisen. Sei es nun zu den Lochabständen oder von der Grundplatte (Länge, Breite, Form etc.) her.

zu 2.) Das mag sein, aber das ist ehr unwahrscheinlich, da Fender eben nur die "eigenen" Tremolos verbaut und daraufhin eben die Löcher in den betreffenden Fender Body bohrt. Dei Body hat ja bereits Löcher von dem Tremolo welches zuvor darauf war. Ergo: Tremolo (oder wie der Banger sagen würde: "Vibrato") so zurechrücken das die Saiten grade über den Hals verlaufen und kein Loch am Tremolo sichtbar ist. Dazu am besten die beiden E-Saiten aufzeihen. Löcher mackieren, alte Löcher mit Holzleim und Holz stopfen und neue bohren. Tremolo montieren, Pickguardöffnung etwas weiter ausfeilen. Die Bundreinheit kannst Du ja, bis zu einer bestimmten Grenze mit den Schrauben am Tremolo justieren. Fertig, Passt! (Oder wenn Du zwei linke Hände hast, eben auch nicht.)

zu 3.) Sorry, hab ich leider nicht. Ich könnte Dir noch ein altes aus einer Fender Mexiko Strat anbieten.

zu 4.) brauchst Du nicht, siehe 3.)

Gruß
VVolverine

P.S. Falls Du Dir das nicht zutraust, laß es leiber von einen Fachmann machen.
 
B
Banger
Guest
VVolverine":13uudayy schrieb:
(oder wie der Banger sagen würde: "Vibrato")
Verdammt, bin ich so berechenbar, dass Du das Jucken in meinen Fingern schon vorausahnen konntest? ;-)

Die Verwechslung vom guten Leo hat doch recht weitreichende Konsequenzen :)
 
 

Oben Unten