V-Amp 2 & FCB1010 Footcontroller verbinden??


A
Anonymous
Guest
hallo,

ich hab mir heute die zwei teile von behringer gekauft. über den v-amp alleine kann ich auch schön spielen, aber ich bekomme es nicht hin, dass ich den footcontroller mit dem v-amp verbinde kann.

was muss wo rein??

Ausgänge je beim Footcontroller und V-Amp:
- MIDI OUT / THRU
- MIDI IN

wie muss ich das midi kabel jetzt verbinden?

muss ich noch andere einstellungen vornehmen?


Al.Popel
 
B
Banger
Guest
Nabends und willkommen im GW-Forum!
Die Verbindung ist ganz einfach: FCB1010:OUT -> V-AMP:IN

Mit dem FCB (Bank 0-4) kannst Du in der Gundeinstellung die Presets des V-AMP der Bänke 1-10 anwählen und hast das rechte Expression-Pedal als Volumenpedal belegt. Ab Bank 5 wiederholt sich das ganze mit Wah auf dem linken Expressionpedal.

Wenn Du die Suchfunktion des Forums benutzt, wirst Du noch einige Tips & Tricks zu den beiden Geräten finden; drei wichtige Dinge schon vorweg:

1. besorg Dir ein MIDI-Kabel für den PC, um V-AMP und FCB bequem am PC einstellen zu können
2. besorg Dir auf v-amp.com die V-AMP-Editorsoftware
3. besorg Dir auf http://groups.yahoo.com/group/fcb1010/ den FCB-Editor.

2. + 3. sind kostenlos :)
Besonders 3. ist Goldes wert, bei den reinen Einstellungen per Durchsteppen auf dem Board selbst gab es schon mehrere Suizidfälle :)
 
A
Anonymous
Guest
hmm..

hab ich gemacht.
kommt aber immer noch nix. muss ich irgendwas am v-amp einstellen? muss das kabel von der gitarre an den v-amp oder in den fcb? muss ich den kleinen switcher anschließen, der beim v-amp dabei ist?

Danke.

ich muss jetzt weg. freibier :lol: :|

al.popel
 
B
Banger
Guest
Das Gitarrenkabel kommt weiterhin in den V-AMP, das FCB schickt ja nur MIDI-Steuersignale :)
Was denn für ein Switcher? Äh, achso, den für den Presetwechsel. Nönö, der wird ja nu durch das FCB ersetzt.
Kommt keine Reaktion, wenn Du auf den Preset-Tasten des FCB rumsteppst? Ist das FCB überhaupt neu, oder gebraucht und vom Vorbesitzer anders eingestellt?
 
A
Anonymous
Guest
...vielleicht lag ja auch eine Bedienungsanleitung bei?

Ich mein ja nur... MIDI ist ja Teufelszeuch...

Gruß
burke
 
A
Anonymous
Guest
so, bin wieder da.

party war nicht besonders gut.


zur sache:
ich hab beide teile heute NEU gekauft. im musicstore. sollte also keiner vorher dran rumgefummelt haben.
auf der party eben wurde mir erzählt, dass mann 2 midikabel braucht. vom "out" in den "in" und vom "in" in den "out"... stimmt das???
ich checks irgendwie nicht.
die bedienungsanleitung sag mir zwar viel übers programmieren, aber nix über die verbindung zum v-amp...


mirko (al.popel)
 
B
Banger
Guest
Nein, man braucht nur ein Kabel, wie beschrieben. Wer was anderes sagt, hat sich (a) ein Kabel zu viel gekauft und (b) erzählt er scheisse. *g* (Ich habe selbst die Kombi aus V-AMP und FCB)
Das FCB *sendet* nur Signale, empfangen braucht es nur zur Programmierung mit der PC-Software
 
A
Anonymous
Guest
Banger":31ybteqv schrieb:
Nein, man braucht nur ein Kabel, wie beschrieben. Wer was anderes sagt, hat sich (a) ein Kabel zu viel gekauft und (b) erzählt er scheisse. *g* (Ich habe selbst die Kombi aus V-AMP und FCB)
Das FCB *sendet* nur Signale, empfangen braucht es nur zur Programmierung mit der PC-Software


Hömma Andreas, wann gehst du eigentlich heiern ?? TzTzTzz
01.23 h
:?
 
Gilliw
Gilliw
Well-known member
Registriert
21 Oktober 2003
Beiträge
89
HI JUngs ,

muß man den V-Amp nicht auf Midi umstellen , war jedenfalls bei meinen GX210 so. Dann sind die Fußtaster nicht mehr Aktiviert und man kann mit dem FCB alles steuern.

Gruß Gilli
 
Gilliw
Gilliw
Well-known member
Registriert
21 Oktober 2003
Beiträge
89
Also genau beschrieben steht es auf Seite 6 Punkt 8 in der Bedienungsanleitung . Antwort hat ne bissle länger gedauert, da ich nur ISDN hab und bei Behringer die Bedienungsanleitung saugen mußte .

Man muss nicht alles Wissen , nur wissen wo es steht :D

Gruß Gilli
 
B
Banger
Guest
Nabend zusammen!
Wo wir gerade das Thema hier haben: nachdem ich eine ganze Weile nach einer geeigneten Beförderungsmöglichkeit für mein FCB gesucht habe, bin ich hierdrauf gestossen:


Rockbag RB 23096 B - bei Thomann derzeit 35,- Euro.

Und Halleluja - es passt nicht nur das FCB perfekt darein; in der dick gepolsterten Fronttasche findet auch der V-AMP ein angenehmes Zuhause. Netzteil für selbiges und Kabelgedöns kann man problemlos zum Floorboard im Hauptabteil packen...
 
A
Anonymous
Guest
Hallo liebe V-amp User,

nun hab ich seit einem halben Jahr den Bass V-Amp Pro und gedenke ihn früher oder später (nach einer ausgiebigen Testphase über meinen Amp) auch live als Preamp zu nutzen.

Hab ich mir also auch gleich das FCB 1010 besorgt und übe mich nun in Stepptanz :roll: . Naja angeschlossen ists und Presets schalten geht auch, mit der programierung muss ich mich wohl noch beschäftigen (ich bin noch jungfräulich auf dem Midicontrolermarkt) aber das wird schon, sonst werd ich euch fragen.

Bis dahin gut und schön.... jetzt ist das nämlich so, das ich quasi darauf brenne endlich die Loopfunktion des V-Amp zu testen und leider keine, aber auch gar keine Ahnung habe wie das gehen soll :cry: . Ich hab zwar in der Anleitung eine Tabelle gefunden aber für mich sind das völlig unverständliche Zahlen -bzw. Buchstabenreihen.

Vielleicht kann mir ja einer von euch einen Crashkurs geben, ich wäre jedenfalls denkbar dankbar.

Gruss Til
 
Jamalot
Jamalot
Well-known member
Registriert
20 Januar 2002
Beiträge
868
bassist":24h57y8l schrieb:
Hallo liebe V-amp User,

nun hab ich seit einem halben Jahr den Bass V-Amp Pro und gedenke ihn früher oder später (nach einer ausgiebigen Testphase über meinen Amp) auch live als Preamp zu nutzen.

Hab ich mir also auch gleich das FCB 1010 besorgt und übe mich nun in Stepptanz :roll: . Naja angeschlossen ists und Presets schalten geht auch, mit der programierung muss ich mich wohl noch beschäftigen (ich bin noch jungfräulich auf dem Midicontrolermarkt) aber das wird schon, sonst werd ich euch fragen.

Bis dahin gut und schön.... jetzt ist das nämlich so, das ich quasi darauf brenne endlich die Loopfunktion des V-Amp zu testen und leider keine, aber auch gar keine Ahnung habe wie das gehen soll :cry: . Ich hab zwar in der Anleitung eine Tabelle gefunden aber für mich sind das völlig unverständliche Zahlen -bzw. Buchstabenreihen.

Vielleicht kann mir ja einer von euch einen Crashkurs geben, ich wäre jedenfalls denkbar dankbar.

Gruss Til
Wie wäre es mit nem Midi-Workshop auf der Session.
Dieser sollte dann Fragen beantworten wie:
Was sind CC's und PC's
Was macht man mit Kanälen und Bänken und was sind Patches und was zum Henker soll dieses Midi In, Out und Thru gedönsenkirchen???
Wie mach ich ein Volumenpedal zu einem Midi Expressionspedal, wenn keins vorhanden ist. (Wie Rocktron MidiMate, All Access, CAE RS10, usw...)
Wie kann ich meine geliebten Tretmienen über Midi schalten...
Das würde vielen vielleicht die Angst davor nehmen, oder?
Obwohl, so wie das aussieht, würde das ja fast schon eher ein Gear-Workshop werden als nur Midi... :-D
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
Jamalot":2awk0isg schrieb:
bassist":2awk0isg schrieb:
Hallo liebe V-amp User,

nun hab ich seit einem halben Jahr den Bass V-Amp Pro und gedenke ihn früher oder später (nach einer ausgiebigen Testphase über meinen Amp) auch live als Preamp zu nutzen.

Hab ich mir also auch gleich das FCB 1010 besorgt und übe mich nun in Stepptanz :roll: . Naja angeschlossen ists und Presets schalten geht auch, mit der programierung muss ich mich wohl noch beschäftigen (ich bin noch jungfräulich auf dem Midicontrolermarkt) aber das wird schon, sonst werd ich euch fragen.

Bis dahin gut und schön.... jetzt ist das nämlich so, das ich quasi darauf brenne endlich die Loopfunktion des V-Amp zu testen und leider keine, aber auch gar keine Ahnung habe wie das gehen soll :cry: . Ich hab zwar in der Anleitung eine Tabelle gefunden aber für mich sind das völlig unverständliche Zahlen -bzw. Buchstabenreihen.

Vielleicht kann mir ja einer von euch einen Crashkurs geben, ich wäre jedenfalls denkbar dankbar.

Gruss Til
Wie wäre es mit nem Midi-Workshop auf der Session.
Dieser sollte dann Fragen beantworten wie:
Was sind CC's und PC's
Was macht man mit Kanälen und Bänken und was sind Patches und was zum Henker soll dieses Midi In, Out und Thru gedönsenkirchen???
Wie mach ich ein Volumenpedal zu einem Midi Expressionspedal, wenn keins vorhanden ist. (Wie Rocktron MidiMate, All Access, CAE RS10, usw...)
Wie kann ich meine geliebten Tretmienen über Midi schalten...
Das würde vielen vielleicht die Angst davor nehmen, oder?
Obwohl, so wie das aussieht, würde das ja fast schon eher ein Gear-Workshop werden als nur Midi... :-D

Ich finde, daß wäre ein guter Workshop. Banger, ich weiß doch, wie geduldig und pädagogisch Du bist ... ich könnte auch noch ein wenig Nachhilfe gebrauchen.
 
Jamalot
Jamalot
Well-known member
Registriert
20 Januar 2002
Beiträge
868
doc guitarworld":3im3meo8 schrieb:
Ich finde, daß wäre ein guter Workshop. Banger, ich weiß doch, wie geduldig und pädagogisch Du bist ... ich könnte auch noch ein wenig Nachhilfe gebrauchen.
Genau, Banger erzählt uns dann, wie Luke, Landau, Henderson und Konsorten das alles machen würden... Obwohl das ja eigentlich mit drei Buchstaben abzudecken wäre.
Entweder Bob oder CAE.
Wobei Mr. Bradshaw ernstzunehmende Konkurenz bekommen hat.
Mario Marino von Axess (ein klasse Typ!!! hab viel mit ihm gemailt und telefoniert), Steen Skrydstrup und natürlich Pete Cornish.
 
A
Anonymous
Guest
Genau der Andreas muss ran und endlich Licht ins Dunkel unserer Midiwelt bringen.... :evil:

Allerdings is bis zur Session noch lang hin und ich werde wohl völlig durchdrehen auf dem Weg aus dem Tunnel.

Vielleicht hatt ja noch einer einen Tip was gute Seiten im Netz angeht... Google war zwar hilfreich,die meisten der Seiten nur leider nicht.

Gruss Til

@Sven: sollten wir vielleicht ein Stepptanzduo gründen ??? :roll:
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
bassist":28yiwy2p schrieb:
Genau der Andreas muss ran und endlich Licht ins Dunkel unserer Midiwelt bringen.... :evil:

Allerdings is bis zur Session noch lang hin und ich werde wohl völlig durchdrehen auf dem Weg aus dem Tunnel.

Vielleicht hatt ja noch einer einen Tip was gute Seiten im Netz angeht... Google war zwar hilfreich,die meisten der Seiten nur leider nicht.

Gruss Til

@Sven: sollten wir vielleicht ein Stepptanzduo gründen ??? :roll:

Hi Til,

das wäre sehr fein, ich müß mir dann nur noch eine Midileiste und
entsprechende Schuhe kaufen, den V-Amp habe ich ja auch bereits ...

OT: Es gibt gute News wg. Raum, Anfang April kann klappen!
 
B
Banger
Guest
doc guitarworld":7q6ptq9j schrieb:
Ich finde, daß wäre ein guter Workshop. Banger, ich weiß doch, wie geduldig und pädagogisch Du bist ... ich könnte auch noch ein wenig Nachhilfe gebrauchen.

Jessas, jetzt werde ich hier aber in die Pflicht genommen :)
So tiefgreifend habe ich mich bisher noch nicht mit dem Thema MIDI beschäftigt, als dass ich ad hoc einen Workshop halten könnte - wenn das Interesse aber da ist, werde ich mich gerne dahingehend fortbilden.

Das FCB ist übrigens per PC wesentlich einfacher zu editieren, schau Dich hier ml um: http://groups.yahoo.com/group/fcb1010/files/ - da gibt es auch vorgefertige Einstellungen zum Download. Mit dem "FCB1010 Editor" kann man das Board einfach und übersichtlich konfigurieren und allein durch die Darstellung wird einem schon schneller klar, was PCs (Program Changes) und CC (Control Changes) bedeuten.
In diesem Fall: mit PCs wechselst Du zum entsprechenden Preset, die CCs sind Controllerbefehle mit dem dazugehörigen Wert zwischen 0 und 127. CC 27 ist beim V-Amp z.B. für das Wah zuständig...
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
Wann wird hier dann die Anleitung zum Selbstbau einer netzteil-
unabhängigen Stromversorgung des Behringer Floorboards reingestellt?
Hat da jemand schon gelötet?

@banger: bis dahin habe ich auch eine Leiste ;-)
 
A
Anonymous
Guest
doc guitarworld":2m8q2gkl schrieb:
Wann wird hier dann die Anleitung zum Selbstbau einer netzteil-
unabhängigen Stromversorgung des Behringer Floorboards reingestellt?
Hat da jemand schon gelötet?
Hallo Doc,

ja, ich habe meinen V-Ampire und mein FCB1010 entsprechend modifiziert, so dass der Verstärker das Floorboard mit Strom versorgt. Technisch war das ganz einfach: Hinter dem Netzteil vom Amp liegt u.a. eine 11V Wechselspannung an. Diese muss man einfach mit zwei Kabeln an die nicht belegten Pins 1 und 5 des Midi-In löten. Beim Floorboard geht das entsprechend: 11V AC-Kabel hinter dem Floorboard-Netzteil kappen und stattdessen an die Pins 1 und 5 des Midi-Out anlöten. Dieses Setup läuft seit ca. einem Jahr ohne Probleme.

Da der V-Ampire im Prinzip ein V-Amp Pro mit Stereoendstufe und 1x12 Speaker ist, müsste dieser Umbau eigentlich auch beim Pro ohne Probleme möglich sein.

Allerdings wollte ich meinen V-AMP 2 auch entsprechend verändern, was jedoch dazu geführt hat, dass dessen Netzteil kaputtgegangen ist. Wahrscheinlich habe ich beim Löten etwas falsch gemacht, aber ich habe es noch nicht geschafft, mir das im Einzelnen anzuschauen, auch wenn ich mir ein neues Netzteil bestellt habe.

Die Idee für das Umlöten stammt übrigens von folgender Homepage, die auch eine detaillierte Anleitung für den V-Amp 2 liefert (mit Bildern): http://www.geocities.com/craneage2001/. Es war kein Problem das auf den V-Ampire zu übertragen. Alternativ gibt es in der FCB1010 Newsgroup (http://groups.yahoo.com/group/FCB1010) auch zwei Anleitungen für eine Netzversorgung mit einem externen Wechselspannungs-Netzteil, das die Spannung in das Midi-Kabel einspeist. Diese Methode hat den Vorteil, dass man nur das Floordboard umlöten muss und ansonsten nur ein Zwischenstück basteln muss, das zwischen V-Amp und Midi-Kabel gesteckt wird.

Schau dir am Besten mal die Links an, die ich gepostet habe.

Gruß,

Jan
 
B
Banger
Guest
Ich hab übrigens gelesen, dass ein Umbau direkt am Amp Probleme mit sich bringt, wenn man den Amp zwecks Konfiguration per MIDI an den PC anschliesst; entweder die PC-Schnittstelle oder das V-Amp-Netzteil (oder beide) mögen das überhaupt nicht. Da halte ich sowas hier für sinnvoller.
 
 

Oben Unten