Was genau macht ne Indie-Plattenfirma?

A

Anonymous

Guest
Hallo,

meine Band möchte diesen Sommer eine CD aufnehmen, weil wir glauben, dass wir uns mit professionellen Aufnahmen leichter für neue Gigs bewerben können. Außerdem wäre es natürlich schön, wenn wir auch ein paar Exemplare verkaufen könnten, um zumindest die Unkosten zu decken.

Wir haben ein eigenes Studio, und der Sound klingt ziemlich gut (ohne Angeben zu wollen).

Jetzt meine Frage: macht es Sinn, wenn wir uns intensiv um ein Indie Platten Label bemühen. Da wir, wie gesagt die Aufnehmen selber produzieren können und bei Konzerte und über unsere Homepage ein paar CDs verkaufen könnten.
Welchen Vorteil wĂĽrde denn eine Plattenfirma bringen. Was machen die genau?
Kann das alles nicht auch alleine machen?

Habt ihr Erfahrung gesammelt wie schwer es ist einen Plattendeal zu bekommen?
Wie stellt man das am besten an?

Fragen ĂĽber Fragen......
 
Und vielleicht noch eine weitere Frage hinterher. Viele Newcomer-Bands verteiben ihre CD's ĂĽber ein eigenes kleines Label. Ist so etwas praktikabel? Wie kann man so etwas aufziehen?
 
Gerade Newcomer-Bands bekomme zuhauf nur eine Art "Halbvertrag"; das heiĂźt, dass die Aufnahmen selbst gezahlt werden mĂĽssen und die Plattenfirma die CDs ausschlieĂźlich presst und vermarktet. Resultat: etwa 80% der EInnahmen gehen an das Label. Meistens deshalb ist ĂĽ es produktiver, die CDs eigen zu vermarktet (und wenn man sich n Tag auf die StraĂźe stellt und wild dahergelaufenen Leuten die CD andreht :) )...

SO zumindest haben wir es gehandhabt und wir sind in kĂĽrzester Zeit eine Menge losgeworden, und die Einnahmen gingen zu 100% an uns :)...

lg,
AlF
 
Exakt so etwas ist uns vor einem halben Jahr von einem MĂĽnchner Label angeboten worden. Wir haben uns auch fĂĽr die Selbstvermarktung entschieden. Deshalb meine Frage aus dem letzten Posting...
 
Alf":3rnk24xb schrieb:
.........SO zumindest haben wir es gehandhabt und wir sind in kĂĽrzester Zeit eine Menge losgeworden, und die Einnahmen gingen zu 100% an uns :)...

lg,
AlF

hallo Alf, nur so aus interesse:
wie viele scheiben sind *in kĂĽrzester zeit eine ganze menge*??

neugieriger gausö, franz
 
darf ich, Franz? :)
GausĂ–= GruĂź aus Ă–sterreich.

Kann das nicht auch in die FAQ?
 
cook":2u02di5q schrieb:
Und vielleicht noch eine weitere Frage hinterher. Viele Newcomer-Bands verteiben ihre CD's ĂĽber ein eigenes kleines Label. Ist so etwas praktikabel? Wie kann man so etwas aufziehen?

Hallo cook,

wenn du das für den deutschen Bereich wissen möchtest und mir deine Emiladresse schickst, kann ich dir gerne die passenden Seiten aus dem AMA-Musikerrecht einscannen und rübermehlen.

Vorab kann ich aber schon sagen, dass ein eigenes Label nur wirklich dann Sinn macht, wenn man die Platten auch gut verkaufen kann.

Um ein eigenes Label zu gründen muss nämlich schon ein komplettes Album produziert sein.
Soll heissen: Man braucht einen Nachweis vom Presswerk.
Beim Presswerk darfst du dann schonmal fĂĽr jede CD Geld an die GEMA abtreten, wozu du die Songs natĂĽrlich erstmal als GEMA-Mitglied dort gemeldet haben solltest, damit du irgendwann mal etwas Kohle zurĂĽckbekommst.

Um Platten zu verkaufen, braucht man imho keinen eigenen Labelcode, den benötigt man nur, wenn die Songs in Radio und/oder TV gespielt werden sollen.
 
franz":37ib019d schrieb:
Alf":37ib019d schrieb:
.........SO zumindest haben wir es gehandhabt und wir sind in kĂĽrzester Zeit eine Menge losgeworden, und die Einnahmen gingen zu 100% an uns :)...

lg,
AlF

hallo Alf, nur so aus interesse:
wie viele scheiben sind *in kĂĽrzester zeit eine ganze menge*??

neugieriger gausö, franz

Hi!
Durch die Methode sind wir in etwa 2 Wochen 120Cds losgeworden :)...

Aus finanziellen GrĂĽnden waren das alle, die wir so verkauft haben (den Rest haben wir zurĂĽck gelegt fĂĽr "Bewerbungen" oder Interessenten fĂĽr Gigs/Produzenten oder whatever...)

lg,
AlF
 
Mike":2dc6t3wg schrieb:
Um Platten zu verkaufen, braucht man imho keinen eigenen Labelcode, den benötigt man nur, wenn die Songs in Radio und/oder TV gespielt werden sollen.

Da muss ich kurz mal nachhaken. Ein Lied von uns wurde bereits 3- 4 mal von einem Lokalen Radio Sender gespielt. Von einem Labelcode habe ich dennoch noch nie gehört (sprich wir haben keinen), was bringt dieser Code?
Im Internet kann man auch unsere Songs downloaden und im Internet-Radio kommt auch ab und zu was von uns. Sollten wir daovn Geld bekommen. Wann braucht man GEMA und was kostet das seine Songs schĂĽtzen zu lassen?
 
Tease":3snfrsqj schrieb:
Mike":3snfrsqj schrieb:
Um Platten zu verkaufen, braucht man imho keinen eigenen Labelcode, den benötigt man nur, wenn die Songs in Radio und/oder TV gespielt werden sollen.

Da muss ich kurz mal nachhaken. Ein Lied von uns wurde bereits 3- 4 mal von einem Lokalen Radio Sender gespielt. Von einem Labelcode habe ich dennoch noch nie gehört (sprich wir haben keinen), was bringt dieser Code?
Im Internet kann man auch unsere Songs downloaden und im Internet-Radio kommt auch ab und zu was von uns. Sollten wir daovn Geld bekommen. Wann braucht man GEMA und was kostet das seine Songs schĂĽtzen zu lassen?

Der Labelcode wird von der GVL vergeben.
CD's mĂĽssen nicht mit diesem Code versehen sein, wenn sie im Radio gespielt werden sollen. Die Sender geben bei der GVL an welche Titel gespielt worden sind und zahlen dafĂĽr dann Geld.
Ohne Labelcode bekommt ihr dann auch kein Geld, wenn eure StĂĽcke im Radio laufen.

Bin mir nicht ganz sicher -ich fange grade an mich einzuarbeiten- aber ohne eine Mietglidschaft bei der GEMA und dort gemeldete StĂĽcke, werdet ihr kein Geld fĂĽr die AuffĂĽhrung eurer StĂĽcke bekommen.
Davon wie das mit dem Schutz eurer Songs aussieht, habe ich noch gar keine Ahnung.
Hab da nur was gehört von wegen die eigenen Songs als Einschreiben an sich selber zu schicken, damit an da Möglichkeiten hat etwas mit Datum nachzuweisen. Das wird aber natürlich nicht die offizielle Lösung sein.
Hier gibt es aber bestimmt noch ein paar Leute im Forum, die was zur GEMA schreiben können.
 

Beliebte Themen

ZurĂĽck
Oben Unten