Wie Effektpedale verkabeln?


A
Anonymous
Guest
Hallo zusammen,

ich habe mir mal sagen lassen, dass es sich empfiehlt seine einzelnen Bodentreter in bestimmter Reihenfolge zu verkabeln, damit die einzelnen Effekte auch richtig zur Geltung kommen, gibt es da tatsächlich ein Schema? Oder ist es wurscht was man wie verkabelt?

Ich persönlich benutze:
Cry Baby
Boss DD-7
Bodentuner
Equalizer

Ich hoffe das ich habe meine Frage verständlich beschrieben habe.

Danke im Vorraus

Gruß, Didi
 
A
Anonymous
Guest
hy,

ich würde

wah-eq-tuner-delay verkablen.

aber test doch mal alle kombinationen.

macht spaß und bringt dich deinem wunsch sound nahe.

gruß
patzwald
 
groby
groby
Well-known member
Registriert
21 November 2005
Beiträge
2.210
Lösungen
2
Extended Rock":xsw5wjlx schrieb:
Cry Baby
Boss DD-7
Bodentuner
Equalizer

Das einzige was wirklich zählt sind z.B. Funktionsbeeinträchtigungen. Vor einen Tuner sollte man z.B. keinen Chorus setzen, damit sein Gewurbel nicht das Stimmen beeinträchtigt wenn er mal noch an ist. Hier würde ich den Tuner zumindest vors Delay setzen.

Auch würde ich Geräte mit gebuffertem Bypass (hier mindestens das Delay, von den anderen müsste man das Fabrikat wissen) so früh setzen wie man es vom Sound noch her mag, weil es durch seinen Buffer Verluste durch nachfolgende Kabelstrecken verhindert.

Ansonsten Geschmackssache. Ob du den Klang nun vor Delay oder hinterm Delay mit dem EQ verbiegst, ist fast egal.

Möchtest Du dass das Wah so delayt wird wie es vorher ge-waht hat oder möchtest du die Delayklänge mitver-wah-en? Möglicherweise klingt das Wah deutlicher, wenn Du den EQ vorher hast. Probier es.

Ansonsten ist die große Glaubensfrage, die wirklich große Soundunterschiede macht, diejenige, ob Zerre vor oder hinters wah kommt. Trifft ja aber hier nicht.
 
Ugorr
Ugorr
Well-known member
Registriert
21 Juni 2003
Beiträge
843
Lösungen
2
Ort
Büdelsdorf
Moin.
Ausprobieren und einen Tag lang Kabelsalat-Diät.
Wenn der Tuner ein TU2 ähnliches Gerät ist: An den Anfang der Kette, damit man das Signal stummschalten kann, danach Wah, EQ, Delay.
Wenn der Tuner gebuffert ist, könnte er den Sound des Wah ändern. Ob das gefällt oder nicht, muß man ausprobieren. Hat das Ding TrueBypass(wie zB Korg Pitchblack) sollte das egal sein.
Gruß
Ugorr
 
A
Anonymous
Guest
Hai und Willkommen!

Ich habe meinen Korg Pitchblack mit True Bypass auch am Anfang meiner
winzigen Effektkette und möchte die Mute-Funktion beim Stimmen nicht mehr
missen. Ansonsten kann ich mich den Vorrednern nur anschließen: Ausprobieren!
 
A
Anonymous
Guest
Guten Morgen,

hängt auch davon ab, ob du was in den Effektweg deines Amps einschleifen willst. Das Wah hat da nichts verloren. Es ist auch die Frage, wie du den EQ nutzt. Als Soloboost bei einem bereits zerrenden Amp ist der unter Umständen im FX-Weg besser aufgehoben.

Ansonsten gilt einfach Ausprobieren. Ich mags nicht, wenn die Delays nochmals moduliert werden, daher kommt das Echo bei mir hinter die Modulationseffekte und der EQ als Boost hinters Echo, da das sonst übersteuert.

Grüße und schönes WE!
Phil
 
A
Anonymous
Guest
Die genauen Modelle sind:

Zakk Wylde Sig. Cry Baby
Boss DD-7
TC Electronic Polytune (True Bybass)
Harley Benton EQ-100

Ich gehe mit den Effekten direkt in den Verstärker, also nicht in den Effektloop.

Also wäre es theoretisch am sinnigsten das Cry Baby über den direkten Eingang und den Rest über den Effektloop laufen zu lassen?

Auf jeden Fall schon mal danke für die Antworten, hat mich schon sehr weiter gebracht.
 
Rabe
Rabe
Well-known member
Registriert
12 April 2007
Beiträge
1.310
Ort
Frankfurt
Bei Stimmgerät und Wah-Wah ist es wohl relativ unstrittig: vor den Amp, das Stimmgerät zuerst!
Beim Delay (Boss DD-7 ist doch eines?) würden die meisten wohl sagen: in den Effektloop, beim EQ: vor den Amp!

Wenn du deine gesamte Zerre mit dem Amp machst, dann kann der EQ im Effektloop durchaus einen Versuch Wert sein, das Wah-Wah kommt nach der Zerre ziemlich heftig, kann aber auch interessant sein, ob es den Pegel verträgt, weiß ich nicht.
Wenn du das Echo nicht für lange klare Delays benutzt, sondern nur zum Anfetten des Sounds, dann kannst du es auch vor dem Amp lassen.

Auf jeden Fall, würde ich das Stimmgerät nach vorne nehmen, damit es immer ordentlich arbeiten kann, auch wenn mal ein Treter an ist ...
 
 

Oben Unten