Wie verlötet man eine 4x12er

A
Anonymous
Guest
Servus,

ich habe durch einen Zufall eine 4x12er Kiste (berechnet und von fähiger Hand gebaut) bekommen.
Die Kiste ist konzipiert und gebaut worden für 4 x 150 W mit je 8 Ohm abgeschlossen und hart aufgehangen.

Die Frage die sich mir nun stellt ist, wie verlöte ich den ganzen Spaß?! (parallel / in Reihe usw.)

UND, was versteht man unter hart aufgehangen ?!! (Speaker direkt ans Holz dran schrauben oder realtiv harten Kunststoff dazwischen kleben ????)


Ich hoffe es kann mir jemand ein paar Tips und Ratschläge geben.

Vielen Dank im Vorraus, Tom !
 
A
Anonymous
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: Bommso
Servus,

ich habe durch einen Zufall eine 4x12er Kiste (berechnet und von fähiger Hand gebaut) bekommen.
Die Kiste ist konzipiert und gebaut worden für 4 x 150 W mit je 8 Ohm abgeschlossen und hart aufgehangen.

Die Frage die sich mir nun stellt ist, wie verlöte ich den ganzen Spaß?! (parallel / in Reihe usw.)

UND, was versteht man unter hart aufgehangen ?!! (Speaker direkt ans Holz dran schrauben oder realtiv harten Kunststoff dazwischen kleben ????)


Ich hoffe es kann mir jemand ein paar Tips und Ratschläge geben.

Vielen Dank im Vorraus, Tom !
</td></tr></table>

hi,

schaust DU hier:
LS-Schaltung.gif

bis dann

Gruß
Oliver
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Tom!

"Hart aufgehängte" Lautsprecher sind, wie jeder andere Lautsprecher auch, mehr oder weniger
direk im Holz/MDF/Pressspan der Box verschraubt. Das "hart" oder "weich" bezieht sich auf
die Konstruktion der Lautsprecher. Die Kalotte (das Ding in der Mitte) bewegt sich ja mit der Membran vor und zurück, bei einem hart aufgehängten Speaker geht das schwerer, als bei einem weich aufgehängten. Da gibt es klangliche Unterschiede, ich wage es aber nicht, diese in Worte zu fassen.
HTH,
elvis

--
LYRICS? WASTED TIME BETWEEN SOLOS!
 
A
Anonymous
Guest
Sicke, so heisst der wabbelige Rand, aha, gut, war mir entfallen; (widerspricht aber ja auch nicht meinem Posting, mein´s ist nur etwas unglücklich formuliert).
Danke Polli,
elvis

--
LYRICS? WASTED TIME BETWEEN SOLOS!
 
Daniel
Daniel
Well-known member
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
1.872
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:

hi,

schaust DU hier:
LS-Schaltung.gif

bis dann

Gruß
Oliver
</td></tr></table>

Hallo und danke.... das ist ne ganz gute Illustration...!!! ... werde ich beiseite legen...!!!

Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel
 
A
Anonymous
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: Polli
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: elvis
Sicke, so heisst der wabbelige Rand, aha, gut, war mir entfallen; (widerspricht aber ja auch nicht meinem Posting, mein´s ist nur etwas unglücklich formuliert).
Danke Polli,
elvis

--
LYRICS? WASTED TIME BETWEEN SOLOS!

</td></tr></table>
ööh doch ein wenig, das Ding in der Mitte ist die Staubschutzkalotte, unten drunter sitzt die Zentrierspinne. Beide haben aber nischte mit hart oder weich aufgehangen zu tun, denn dafür ist das Fräulein Sicke zuständig.
Kalotte nennt man in der LS-Technik diese halb-runden Kugelmembranen, die dann aber nur die Mitten oder Höhen abstrahlen. Eben Kalottenhochtöner, bzw. Kalottenmitteltöner.

>>liebe Grüße, Polli <<
</td></tr></table>
Aha, danke.
Um’s nochmal für mich Dummerchen auf den Punkt zu bringen:
Hart und weich bezieht sich darauf, wie schwer oder leicht die Membran
mitsamt dem Gelerch in der Mitte vor und zurück schwingen kann, oder?
Das war das, was ich oben sagen wollte, bin jetzt aber verunsichert, ob das stimmt oder nicht.
Danke,
elvis

--
LYRICS? WASTED TIME BETWEEN SOLOS!
 
 

Oben Unten