Wieviel Watt braucht der Mensch?

A
Anonymous
Guest
Hallo!
Wo ich gerade so den MusicStore Katalog durchblättere und so die Preise anschaue, frag ich mich was man denn so überhaupt braucht an Verstärkung. Lastet ihr eure 4x12" Boxen die ja einige haben jemals voll aus? Oder reicht auch ein 100 Watt Marshall Amp mit einer 1x12" Box für kleiner oder mittlere Bandgeschichten, also Auftritte in kleineren Hallen und Aufnahmen oder ist da schon unterdimensioniert. Ich frag, weil gerade Jobs zum Zeitungen austragen frei sind und wenn man doch was größeres benötigt, dann muss ich auch mehr austragen :(.
mfg Peter
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

die Leistung ist nicht so wichtig. Der Klang machts, der muß Dir gefallen.
Wenn Du dann wo spielst, geht der Amp eh via Mic o.ä. über die Pa.
Meinen Silverface Deluxe Reverb (ca. 20W) hab ich noch nie voll aufdrehen müssen.
Und den Acoustic (100W) spiele ich gedrosselt auf 60W.
Du mußt Dich halt nur im Proberaum hören können.

gruß duffes
 
A
Anonymous
Guest
quote:
Hallo!
Wo ich gerade so den MusicStore Katalog durchblättere und so die Preise anschaue, frag ich mich was man denn so überhaupt braucht an Verstärkung. Lastet ihr eure 4x12" Boxen die ja einige haben jemals voll aus? Oder reicht auch ein 100 Watt Marshall Amp mit einer 1x12" Box für kleiner oder mittlere Bandgeschichten, also Auftritte in kleineren Hallen und Aufnahmen oder ist da schon unterdimensioniert. Ich frag, weil gerade Jobs zum Zeitungen austragen frei sind und wenn man doch was größeres benötigt, dann muss ich auch mehr austragen :(.
mfg Peter





Hi Peter!

Nunja, schwere Frage: Einerseits sage ich mal, weniger ist mehr. Andererseits gibt es eben die klassischen Verstärker( alte Marshalls, Hiwatt, Soundcity....), die eben am besten als an einer 4x12er klingen. Andererseits, wenn man nicht gerade die Köln-Arena als sein Zuhause bezeichnet, ist eine 4x12er deplaziert. Aaaaaber, es gibt eben auch Amps (wie z.b. diese tollen neuen Hi-End Röhrentops von z.B. Engl oder Boogie), die im laden gaaanz toll klingen an einer 4x12er auch in Zimmerlautstärke und ohne Lastwiederstand. Allerdings wird man diese Amps im Bandzusammenhang janz schön aufreußen müssen, bis man sich orten kann. Nimmst du aber mal sowas wie ein Sovtek Mig50(h) Top an einer 2x12er oder einen Vox oder einen Reu-o-Grande, dann wird man zweifelsohne feststellen, dass man diese Teile selbst bei wenig aufgerissenem Vol.-Poti seeeehr gut hören kann. Also ich sag’ mal für Clubs und im Proberaum reicht ein Combo ganz locker. Allerdings hat latürnich eine 4x12er mehr Druck, und das ist ja nunmal anscheinend in manchen Musikarten unumgänglich. Tja, ich bleib’ beim Combo, bis ich in die Phillipshalle komme,-)

Mach’s guat!
 
Daniel
Daniel
Well-known member
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
1.872
... stimmt, Watt ist nicht gleich Lautstärke. Ob mein Hughes & Kettner jetzt 100- oder 50 RöhrenWatt gehabt hat ist egal, das Teil war saulaut. Auch interessant war, dass auf dem Masterregler nicht 1 bis 10 durchnummeriert war, sonderen die ungefähre Wattzahl.
Halb offen hatte er 0.2 Watt angegeben... !?! Klar waren diese Angaben nicht sehr genau, aber...?!?
Mit meinem 1x12" Attax 40 hatte es gerade gereicht um mit der Band mitzuhalten... 40 TransiWatt und einem 12 Zöller...!
Es müssen nicht 4x12" oder gar 8x12" sein, aber mehr Druck und Spass macht es halt schon. So ein kleiner 1x12" Brüllwürfel reicht locker...

Viel Spass...




Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel

"http://www.sick-guitars.ch/"



Edited by - Daniel on 11 Jul 2002 07:18:42
 
Daniel
Daniel
Well-known member
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
1.872
... kleiner Nachtrag...

Falls viel und oft leise Fingerpickings gespielt werden, die laut aus dem Speaker kommen sollen, empfiehlt es sich einen kräftigen Transistor-Amp zu kaufen.
Ich habe mit den Röhrenamps das Problem, dass wenn’s Clean richtig laut sein muss, es zu schnell verzerrt.
Tja... Röhren auf voller Leistung verzerren halt... Bei verzerrten Sounds ist das ja gewünscht, aber bei cleanan Sounds mag ich das nicht. Mit den Transistoramps hatte ich dieses "Problem" nie...

Tja... teste die Teile Deiner Wahl doch mal an, vielleicht kannst Du sie ja auch mal zum Testen in den Proberaum mitnehmen...



Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel

"http://www.sick-guitars.ch/"
 
A
Anonymous
Guest
Etwas mit in den Proberaum zu nehmen hab ich derzeit nicht, da ich gar keinen Proberaum hab :-D. Aber bald wollte ich mir dann doch ne Band suchen und wenn die dann schon länger spielen und ihre Stacks oder dicken Combos (wo sind eigentlich die Vorteile von dem einen gegenüber dem anderen?) und ich komm da mit meinem 15 Watt Rage 158 vorbei ... hmm...
 
A
Anonymous
Guest
quote:
...Aber bald wollte ich mir dann doch ne Band suchen und wenn die dann schon länger spielen und ihre Stacks oder dicken Combos (wo sind eigentlich die Vorteile von dem einen gegenüber dem anderen?) ...



Hi!

Äh, Vor- und Nachteile von Combos gegenüber Stacks? Äh, keine Schlepperei, alles in einem, keine ewig lange Boxen-und Speakersuche und latürnich schön klein. Vorteil des Stacks: Mehr Druck. Und sonst? Nur Ärger,-)

Mach’s gut!

P.S. Daniel: Check doch mal einen Reußenzehn an....
 
Daniel
Daniel
Well-known member
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
1.872
quote:
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">
P.S. Daniel: Check doch mal einen Reußenzehn an....




Hi

Da ich mich schon mit einem 40 Watt- und einem 100Watt Combo, der auf 15 Watt kastriert ist herumplage, wird wohl nichts mit weiteren Anschaffungen. Liebäugeln tue ich mit dem MidiTubePreamp von Engl... aber heute noch nicht...

Bei Reussenzehn würde gerne mal die Treter testen, natürlich auch die Tops, aber die sind etwas weit weg und an der Musikmesse Frankfurt habe ich die nie gesehen. Schade eigentlich...

Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel

"http://www.sick-guitars.ch/"
 
A
Anonymous
Guest
quote:
... und ich komm da mit meinem 15 Watt Rage 158 vorbei ... hmm...


Also ich habe mit dem Rage 158 in einem größeren Raum die Erfahrung gemacht, dass der im LEAD Kanal (verzerrt) irgendwann an seine grenzen kommt und nur noch brei rauskommt, wenn man den LEAD-Volume zu weit aufdreht... Ich denke aber wenn man den mit einem Micro abnimmt ist der genau so ein feiner Amp wie andere auch...

Nils

______________________
http://www.sonic-23.de
 
A
Anonymous
Guest
Hallo!

Nils: Ich find, dass die Verzerrung sowieso nicht sooo toll ist.

Ich hab dann nochmal eine Frage. Wenn ich mir jetzt beispielsweise den Marshall 100 DFX kaufen würde (nicht das ich das möchte ;)) und dann irgendwann ist der zu leise, kann ich dann die Endstufe ausbauen, ist ja im 19 zoll format glaub ich und dann einfach ne 4x12" dran anschließen?
mfg Peter
 
 

Oben Unten