Boss GT-Pro leider gar nicht so "pro"!

A
Anonymous
Guest
Die entkoppelt zwar, aber löst dein Pegelproblem nicht. Sieht so aus als wenn sie 1:1 überträgt.
 
A
Anonymous
Guest
Die PAN04 löst ja auch nicht direkt mein Pegelproblem, sondern indem sie ja nur Klinkeneingänge hat, bin ich gewzungen, meine Mainouts zu nehmen, die ich im Gegensatz zu meinem XLR-Subout bereits im GT-Pro auf -10db stellen kann. Somit muss ich den -30db Schalter bei der PAN04 wohl nicht drücken. Bleibt also, dass die Box bei mir galvannisch trennen und ob der Klinkeneingänge auch symetrieren muss, da meine mainouts ja wieder unsymetrisch sind...;)

Ich kaufe mir die PAN04 und gut...
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.255
Lösungen
2
Nach meinen Erfahrungen: Schildere Palmer dein Problem. Die werden dir sagen, was du brauchst.
 
Al
Al
Well-known member
Registriert
4 März 2006
Beiträge
1.819
Lösungen
1
Ort
Karlsruhe
Sorry Ash, aber jetzt krieg es bald an mich. Schau doch bitte nochmal weiter oben. Da habe ich dir einen Link zu einer günstigen, aktiven DI Box geschickt (zweimal). Selbst wenn der Kollege Mischer zu blöd ist, die 48v zu schicken, kann das Ding sogar noch mit einer 9V Batterie arbeiten, es gibt eine galvanische Trennung (wofür auch immer) und man kann -20db absenken und dazu noch einen ground lift.

und auch wenn palmer einen ganz tollen support hat, habe ich noch nie einen für eine di-box gebraucht!!!! Ernie/Matthias, deine Begeisterung sei dir gegönnt, aber hallo? wir reden hier über eine di-box, in derselben kategorie wie ein kabel, eine saite oder ein plek.

letztlich ist wurscht, was da auf dem gerät für ein name draufsteht.

jetzt mach es dir doch nicht so schwer und bestell zwei von den verdammten dingern. da gehst du dann mit den xlr-outs rein und wenn der mischer blökt, weil ihm das signal zu hoch ist, dann senkst mit dem kleinen kippschalter ab und alles ist in butter!

lg, alex
 
Woody
Woody
Well-known member
Registriert
16 April 2003
Beiträge
2.901
Ort
Köln
Wie unterscheiden sich denn DI-Boxen klanglich voneinander?
Welche Übertrager sind die besten?


Viele Grüße,
Woody
 
auge
auge
Moderator
Teammitglied
Registriert
9 Oktober 2006
Beiträge
5.657
Lösungen
1
Ort
zwischen Tür und Angel...
Woody":xv8oopmh schrieb:
Wie unterscheiden sich denn DI-Boxen klanglich voneinander?
Welche Übertrager sind die besten?


Viele Grüße,
Woody

Angeblich sind die Jensen Übertrager besonders hochwertig. Ich verwende allerdings jetzt eine DI mit normalem Übertrager von Radial.
Ob darauf was zu geben ist weiss ich nicht.
Lg
Auge
.....oder war das ironisch gemeint....?
 
Al
Al
Well-known member
Registriert
4 März 2006
Beiträge
1.819
Lösungen
1
Ort
Karlsruhe
auge":2fnuidcz schrieb:
Woody":2fnuidcz schrieb:
Wie unterscheiden sich denn DI-Boxen klanglich voneinander?
Welche Übertrager sind die besten?


Viele Grüße,
Woody

Angeblich sind die Jensen Übertrager besonders hochwertig. Ich verwende allerdings jetzt eine DI mit normalem Übertrager von Radial.
Ob darauf was zu geben ist weiss ich nicht.
Lg
Auge
.....oder war das ironisch gemeint....?

Bleibt nur zu hoffen :) Ansonsten können wir ja auf der Burg in Analogie zum Kabeltest 2007 diesmal einen DI-Box Vergleich machen. Und Woody darf (zur Strafe) eineinhalb Stunden das gleiche Lick dudeln :lol:

P.S. Scheinbar gibts ja immer noch grosse Unsicherheiten zum Zweck und Arbeitsweise einer Di-Box, daher habe ich mal einen Link rausgesucht, wo das Thema sehr gut erklärt wird:http://www.megaaudio.de/pdf/pdffiles/radial/Grundlagen_DI-Boxen.pdf

Für mich ist es eine Selbstverständlichkeit eine Akustikgitarre mit einem Piezo-Tonabnehmer nie direkt in einer PA zu schicken, sondern mit zum einem mit einer DI-Box aus dem asymetrischen ein symetrisches Signal zu machen und somit die Störanfälligkeit zu minimieren und ausserdem mit einer aktiven DI-Box das Signal nochmal vorzuverstärken und somit einen Arbeitspegel zu gewährleisten. Allzu oft beobachte ich allerdings, dass eben dieses Wissen bei vielen Musikern nicht vorhanden ist, weil es eben auch so funktioniert und sich ja auch nicht direkt klangbildend auswirkt. Das ist eben die Sache mit einer DI-Box, die kann eigentlich nix, ausser ein "schönes" Signal. Ist so etwa wie ein Airbag, da merkt man auch erst, dass es nützlich ist, wenn es drauf ankommt.

LG, Alex
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.255
Lösungen
2
Hallo alex,

honeyweed":1jein1q0 schrieb:
und auch wenn palmer einen ganz tollen support hat, habe ich noch nie einen für eine di-box gebraucht!!!! Ernie/Matthias, deine Begeisterung sei dir gegönnt, aber hallo? wir reden hier über eine di-box, in derselben kategorie wie ein kabel, eine saite oder ein plek.

Bei allem nötigen Respekt, hier irrst du gleich zwei Mal.

1. Ich habe heute etwas wissen wollen und den Hersteller gefragt. Das ist nichts anderes Support und den habe ich genau heute gebraucht. Und wer als Hersteller Support bei einer D.I. bietet, wird das auch bei anderen Gerätschaften tun, wo man ihn vielleicht häufiger braucht.

3. Kabel, Saite oder Plek kosten in der Anschaffung bei mir im Regelfall weniger als 30 Euro.

Zu guter Letzt weiß ich nicht, warum du auf die aktive D.I. bestehst. Aber im Moment wirkst du auf mich ein wenig aufgebracht, daher frage ich lieber nicht.

Gruß

erniecaster
 
A
Anonymous
Guest
Zu guter Letzt weiß ich nicht, warum du auf die aktive D.I. bestehst. .

Weil Herr Dave Gilmour jun. seinen GT-10 über XLR verkabeln wollte, was ja Sinn macht, wenn er die Möglichkeit hat. Dafür gibt es (beim blauen T) nur aktive Lösungen. Warum weeß ick ooch nich. Ich geh so mit der Exe auch in den Mixer und allet is jut .
 
Al
Al
Well-known member
Registriert
4 März 2006
Beiträge
1.819
Lösungen
1
Ort
Karlsruhe
erniecaster":30g4b0db schrieb:
Hallo alex,

honeyweed":30g4b0db schrieb:
und auch wenn palmer einen ganz tollen support hat, habe ich noch nie einen für eine di-box gebraucht!!!! Ernie/Matthias, deine Begeisterung sei dir gegönnt, aber hallo? wir reden hier über eine di-box, in derselben kategorie wie ein kabel, eine saite oder ein plek.

Bei allem nötigen Respekt, hier irrst du gleich zwei Mal.

1. Ich habe heute etwas wissen wollen und den Hersteller gefragt. Das ist nichts anderes Support und den habe ich genau heute gebraucht. Und wer als Hersteller Support bei einer D.I. bietet, wird das auch bei anderen Gerätschaften tun, wo man ihn vielleicht häufiger braucht.

3. Kabel, Saite oder Plek kosten in der Anschaffung bei mir im Regelfall weniger als 30 Euro.

Zu guter Letzt weiß ich nicht, warum du auf die aktive D.I. bestehst. Aber im Moment wirkst du auf mich ein wenig aufgebracht, daher frage ich lieber nicht.

Gruß

erniecaster


Hi Matthias,

zu Punkt 1 ist Auslegungssache, du hast selber eingeräumt, dass du die Antwort auch selber gefunden hättest, wenn du nur gelesen hättest, aber egal. Mir gehts da eher ums Prinzip, das so eine DI-Box wirklich garnix hergibt in Sachen Voodoo.

Punkt 2: Aufgebracht nicht - nur einmal wieder mehr konsterniert ob der Unfähigkeit mancher Leute, einfach die "gelieferten" Lösungen als solche zu erkennen und anzunehmen.

Aktiv habe ich empfohlen, weil das Gerät als solches vielleicht nicht den Rest seiner Lebensdauer in dieser Konfiguration werkelt, sondern vielleicht auch mal für eine akustische Gitarre herhalten soll. Du bist einfach flexibler.

Und die günstige Lösung, weil es m.E. für den Liveeinsatz eben gut genug ist. Wer gerne eine Wissenschaft daraus machen möchte und das nötige Kleingeld hat, kann aber gerne eine von Radial für das dreifache kaufen. Mein Credo ist da eher "gut und günstig", kein Schrott, es muss aber auch nicht immer das beste auf dem Markt sein, eben brauchbare Mittelklasse.


LG, Alex
 
 

Oben Unten