Der Reso-Thread


A
Anonymous
Guest
uli.g. schrieb:
...und frage, ob wir vielleicht noch: TIPP-EX!!! - im Haus haben!..... "Vater,wer hat Dich denn aufgetaut?! ... Aber Du darfst Dir einen hellen Nagellack von mir nehmen!" ...... jetzt hab ich ein Dobro mit hellrosa Pünktchen!

Nun... Warte ab, bis Deine Mädels das Hipstertum für sich entdeckt haben und, neben Schulbüchern im Stoffbeutel und Pausenbrot + Club-Mate in der Kindergartentasche, ihre Olympia Elektroschreibmaschine zur Mitschrift mit zu Schule und/oder Uni schleppen. Dann habt ihr auch wieder flüssiges Tipp-Ex im Haus ;-)

Bis dahin kannst Du Dich über eine Dobro mit Akzenten im 80er Miami-Vice Retrolook freuen.
 
A
Anonymous
Guest
es ist hier im Forum ja jüngst häufiger von eher "archaischen" Instrumenten und Klängen die Rede.... ich mach da mal die grosse Klammer auf: es war die Zeit des freewheelin' B.D., Herr Simon hatte auch schon die ersten "shining like an "National-Guitar"-Klänge verarbeitet; Herr Havens tauchte mit einem völlig verqueren Gitarrenklang in meiner Wahrnehmung auf und dann war da dieser Typ, der seine in Reihe geschaltete AC-30 mit Bier abgelöscht hat, wenn sie zu heiss liefen - und dessen 74er Irland-Tournee mir bis heute Unterarmgänsehäute verursachen - http://m.youtube.com/watch?v=JDWsrld6rMY
 
A
Anonymous
Guest
uli.g. schrieb:
...und dann war da dieser Typ, der seine in Reihe geschaltete AC-30 mit Bier abgelöscht hat, wenn sie zu heiss liefen...

Ok, das wirft zwei Fragen auf:

1. wie schaltet man AC30 in Reihe?

2. wenn er das wirklich getan haben sollte, wie hat er das lange genug überleben können, bis ihn die Lungenentzündung dahinraffte?


Emotional bin ich bez. des Corken voll bei Dir....
 
A
Anonymous
Guest
Gurkenpflücker schrieb:
uli.g. schrieb:
...und dann war da dieser Typ, der seine in Reihe geschaltete AC-30 mit Bier abgelöscht hat, wenn sie zu heiss liefen...

Ok, das wirft zwei Fragen auf:

1. wie schaltet man AC30 in Reihe?

2. wenn er das wirklich getan haben sollte, wie hat er das lange genug überleben können, bis ihn die Lungenentzündung dahinraffte?


Emotional bin ich bez. des Corken voll bei Dir....

Och Mönno, ich war halt auf´m "Altsprachlichen" - und außerdem hatte ich nie mehr als einen Verstärker und weiß halt nicht so richtig, wie man das nennt, wenn man gleichzeitig über meheheherererere Amps spielt.....

Schmollschmollschmollschmoll..........

:oops: :oops: :oops: :oops: :oops: :oops:

;-)

P.S.: Noch wer ´nen Kaffee? Ich geh eh grad an die Maschine!

LGUli
 
A
Anonymous
Guest
ich hatte ja vor einiger Zeit schon mal nen kurzen Faden mit Scribbles, also spontan aufgenommenen Sachen mit Verspielern, Aussetzern und sonstigen Ungereimtheiten in die Guitar-Welt gesetzt; hat sich allerdings nicht durchgesetzt... ;-)

deshalb jetzt dieses eben aufgenommene scribble von gerade eben an DIESER Stelle - wo's eigentlich auch hingehört - ich sollte auch mal wieder üben.... :oops: :oops: aber die Authizi-dingsbums - ist halt ein spontaner bootleg - so was gabs zu meiner Zeit noch...

anyway - ein Kottke-Thema mit ein paar eigenen Einfällen: so klingt meine Blechbüchse - über's Eier-Fon:

http://m.youtube.com/watch?v=Pa8Is9KEqIg
 
A
Anonymous
Guest
Liebe Freunde mit Blutgruppe Reso Positiv,

jetzt mal abgesehen davon, dass es weder relic noch truer Blues ist: Wie reinigt Ihr Eure Blecheimer, speziell die verchromten?

Ich möchte einen aufpolieren, dessen Chrombeschichtung "Altersflecken" zeigt; gibt es hier Hoffnung, und wenn ja: In welcher Form?

Dabei soll die Chromschicht als solche logischerweise nicht angegriffen, ergo auch nicht verkratzt werden.

Über jeden praxiserproben Tipp würde ich mich sehr freuen; danke für die Mühe im Voraus. ;-)

Gruß,

Batz. :cool:
 
A
Anonymous
Guest
Batz Benzer schrieb:
jetzt mal abgesehen davon, dass es weder relic noch truer Blues ist: Wie reinigt Ihr Eure Blecheimer, speziell die verchromten?

Mikrofasertuch aus dem Haus-und Personenkosmetikfachhandel, trocken, ohne Tinkturen... (Wie eigentlich alle anderen Gitarren auch)

Damit kriegt man immer einen schön geschmeidigen und fettgriffelfreien Glanz auf die Oberfläche.

MWn sind all die metallisch glänzenden Resos nicht verchromt sondern vernickelt. Auch die mir bekannten ostasiatischen (wie z.B. Meine).
Das wird schneller Stumpf als Chrom ... Wenn Chrom überhaupt stumpf wird.
Ob man das wieder aufpolieren kann weiß ich nicht. Dass können vielleicht Inversrelicisten beantworten.
 
A
Anonymous
Guest
Danke für Deinen Input; der Unterschied verchromt/vernickelt war mir überhaupt nicht bewusst.

Hier mal ein Beispielbild, für das, um was es mir geht:

[img:4000x3000]http://www.fotos-hochladen.net/uploads/p1060372jdi6h1k742.jpg[/img]

Meinste, da reicht ein Microfasertuch - bei allen anderen Pfannen stets das Mittel meiner Wahl - aus...?

Wenn es sich nicht entfernen ließe, hätte ich damit überhaupt keine Probleme und würde es Charakter nennen - aber wenn es möglich wäre, wüde ich es gerne versuchen. ;-)
 
Docter
Docter
Well-known member
Registriert
15 September 2011
Beiträge
183
Ort
Dortmund
Für alles aus Metall (auch fürs Bünde polieren) der Oberknaller
http://www.amazon.de/NEVR-DULL-990700-Polierwatte-Inhalt/dp/B002967MUE/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1395344431&sr=8-1&keywords=nevr+dull

Wenn Du es damit nicht hinkriegst ist es wirklich nicht mehr zu polieren ;)
 
A
Anonymous
Guest
Batz Benzer schrieb:
Hier mal ein Beispielbild, für das, um was es mir geht:


Oookay... Ich sehr eine metallisch glänzende Gitarre :)

Ein paar Schlieren vielleicht... Und ein paar Pickel von mittelmäßiger galvanisierung. Aber ansonsten ist die doch gut, Oder?
 
A
Anonymous
Guest
Ja sicher; ist keine acne conglobata... ich wollte eben nur wissen, ob es dafür dennoch Clearasil gibt oder nicht. ;-)
 
A
Anonymous
Guest
Hey Docter,

danke für den Tipp; meinste, das Zeug ist besser als Autosol, haste da Erfahrung...? - Hier noch mal'n besseres Bild:

[img:4000x3000]http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/p10603733c4l2ai1xr.jpg[/img]

Gruß,

Batz. :cool:
 
Docter
Docter
Well-known member
Registriert
15 September 2011
Beiträge
183
Ort
Dortmund
Hi Batz,

Das kann ich Dir nicht sagen, Autosol kenn ich nicht. Wird aber wohl irgendwie den selben Zweck erfüllen - Metall blankmachen.

Das auf Deinem Foto sieht ja schon so fast aus als wenn das von unter der Beschichtung kommt, ob Du da mit Oberflächenbehandlung weiterkommst....

Allerdings ist das NevrDull mit 7€und ne überschaubare Investition, nebenbei bemerkt auch jeden Cent wert. Kann auch auf Griffbretter kommen, egal ob maple oder rosewood (wobei ich da immer son fretguard nutze, ich mag diese leicht weisslichen Ablagerungen in dem dunklen Holz nicht) und macht Bünde wirklich blitzeblank. Ich polier immer mit micromesh vor, das macht schon mächtig blank und glatt. Dann das Zeug, das holt dann aber immer noch ein quentchen mehr Glanz raus. Und Verfärbungen runter... Angelaufenes geht damit ganz hervorragend weg.

Try it... Achja bin kein NevrDull- Evangelist :)
 
 


Beliebte Themen

Oben Unten