Fender Decal löst sich. Ankleben?


A
Anonymous
Guest
Hallo zusammen,

bei meiner Fender Stratocaster (EC Signature) ist das Decal auf der Kopfplatte nicht lackiert, sondern nur aufgeklebt. Jetzt habe ich festgestellt, dass es sich am dünneren Ende, also bei "Stratocaster" löst.

Hat jemand eine Idee, wie ich das befestigen kann? Ich wollte erst einmal die Profis fragen, bevor ich da mit Sekundenkleber oder ähnlichem rangehe.

Für Tipps bin ich sehr dankbar!

Beste Grüße
ex.
 
little-feat
little-feat
Well-known member
Registriert
29 März 2020
Beiträge
5.459
Lösungen
2
Ort
Hamburg
Aus eigener Erfahrung: Holzleim (Ponal).

Einen kleinen Kleks aus der Flasche (Tube), einen feinen Pinsel eintauchen und den Leim dünn!!!! auf die Rückseite des Decals geben.

Dann mit dem Daumen anpressen. Heraustretenden Leim vorsichtig mit einem feuchten Tuch entfernen und dann noch einmal fest anpressen, ungefähr eine Minute.

Wichtig ist, dass das Holz tatsächlich unbehandelt ist, also auch nicht seidenmatt oder offenporig lackiert. Auf behandelten Untergründen hält Holzleim nicht.

Im Zweifelsfall das Holz, dort wo der Aufkleber haften soll, fein anschleifen (Stahlwolle)

Tom
 
A
Anonymous
Guest
little-feat schrieb:
Aus eigener Erfahrung: Holzleim (Ponal).

Wichtig ist, dass das Holz tatsächlich unbehandelt ist, also auch nicht seidenmatt oder offenporig lackiert. Auf behandelten Untergründen hält Holzleim nicht.

Im Zweifelsfall das Holz, dort wo der Aufkleber haften soll, fein anschleifen (Stahlwolle)

Tom

Hi Tom,

danke für den Tipp! Problem ist, dass der Hals tatsächlich lackiert ist, wie eben jeder Fender Maple Neck. Da möchte ich auch nicht mit Stahlwolle ran. Vielleicht probier ich es doch mit einem handelsüblichen Klebstoff.
 
A
Anonymous
Guest
exiler schrieb:
Vielleicht probier ich es doch mit einem handelsüblichen Klebstoff.
Je nach Klebstoff machst Du damit deinen Lack kaputt. Lass es oder lass es jemanden machen, der das kann.

Mein gut gemeinter Rat...
 
A
Anonymous
Guest
WaveMaster schrieb:
Je nach Klebstoff machst Du damit deinen Lack kaputt. Lass es oder lass es jemanden machen, der das kann.

Danke für den Rat. Dann versuche ich es vielleicht einmal damit:

http://www.kautbullinger.de/shop/artikel/gummierstift-kristall-gummi-gutenberg/

Einziges Lösungsmittel Wasser sollte dem Lack nicht schaden, der Rest ist Naturgummi. Im Zweifel hält es einfach nicht, aber das tut es jetzt ja auch nicht. Und wenn ich das richtig sehe funktionieren die Waterslide Decals ja nach einem ähnlichen Prinzip.
 
A
Anonymous
Guest
exiler schrieb:
WaveMaster schrieb:
Je nach Klebstoff machst Du damit deinen Lack kaputt. Lass es oder lass es jemanden machen, der das kann.

Danke für den Rat. Dann versuche ich es vielleicht einmal damit:

http://www.kautbullinger.de/shop/artikel/gummierstift-kristall-gummi-gutenberg/

Einziges Lösungsmittel Wasser sollte dem Lack nicht schaden, der Rest ist Naturgummi. Im Zweifel hält es einfach nicht, aber das tut es jetzt ja auch nicht. Und wenn ich das richtig sehe funktionieren die Waterslide Decals ja nach einem ähnlichen Prinzip.
Etwas mit "Gutenerg" im Namen kann doch nur Murks sein... ;-)

Spaß, k.A. - es ist halt eine total sichtbare Stelle, um genau zu sein alle schauen da drauf. Wenn da etwas komisch ausschaut, kriegst Du Deine Gitarre nie wieder verkauft... :cry:
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
WaveMaster schrieb:
Wenn da etwas komisch ausschaut, kriegst Du Deine Gitarre nie wieder verkauft... :cry:
Sos ehe ich das auch. Entferne den Aufkleber und hebe ihn für den Fall des späteren Verkaufes gut auf.
Ist doch nicht sooo wichtig, dass der Hersteller auf der Kopfplatte prangt, oder?
 
A
Anonymous
Guest
frank schrieb:
Ist doch nicht sooo wichtig, dass der Hersteller auf der Kopfplatte prangt, oder?

Naja, mich würd's extrem nerven ne hochwertige Gitarre mit derangierter Kopfplatte zu spielen. Aber gibt es nicht offizielle Ersatzdecals? Ich meine ich hätte sowas schon mal in nem Repairshop gesehen ...
 
A
Anonymous
Guest
Hallo,

aus dem Modellbau kenne ich die Methode, Decals die sich nach geraumer Zeit lösen, mit einem kleinen Pinsel (hier würde ich Stärke 00 empfehlen) mit Tapetenkleister zu benetzen. Normalerweise halten sie dann. Der Kleister ist wasserlöslich (man kann also überflüssigen Kleister leicht entfernen) und trocknet transparent aus. Dabei aber äußerst behutsam vorgehen, Decals reißen sehr schnell.

Garantie kann ich natürlich keine geben !!!

Mit Sekundenkleber zerstörst du das Decal.

Gruß,

Heritage
 

Ähnliche Themen

 

Oben Unten