Fender Hot Rod Deville für Rock/Blues?

A
Anonymous
Guest
Hallo ihr!
Ich möchte mir gerne einen Vollröhren Verstärker zulegen und da bin ich auf den Hot Rod Deville 410 gestoßen.
Spiele so Richtung Rock (etw. Blues).
Glaubt ihr der Amp ist das Richtige für mich?
Was habt ihr für Erfahrungen damit (oder mit ähnlichen)?
Vielen Dank für eure Hilfe.
Gruß, Jens
 
Lösung
doc guitarworld
Hallo Jens und Willkommen im GW-Forum!

Zu dem Hot Rod Deluxe, Hot Rod Deville oder auch dem Vorläufer Blues Deville ist viel geschrieben worden. Probier es mal mit unserer Suchfunktion - "Hot Rod Deville" eingeben ;-)

Auf jeden Fall ist das ein unwahrscheinlich druckvoller Röhrenamp, der sich in fast jeder Stylistik zu Hause fühlt und zudem robust ist. Blues und Bluesrock steht auf der Blues Deville/Hot Rod Deville Fahne, der Hot Rod Deluxe ist aber etwas moderner im Grundsound.

Ich selber hatte schon zwei Blues Deville und auch einige Blues Deluxe, war immer sehr zufrieden. Ich stehe selber auf funky und jazzy Bluesrock-Sachen oder bluesy Jazzrock oder wie auch immer :) .
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.880
Lösungen
5
Hallo Jens und Willkommen im GW-Forum!

Zu dem Hot Rod Deluxe, Hot Rod Deville oder auch dem Vorläufer Blues Deville ist viel geschrieben worden. Probier es mal mit unserer Suchfunktion - "Hot Rod Deville" eingeben ;-)

Auf jeden Fall ist das ein unwahrscheinlich druckvoller Röhrenamp, der sich in fast jeder Stylistik zu Hause fühlt und zudem robust ist. Blues und Bluesrock steht auf der Blues Deville/Hot Rod Deville Fahne, der Hot Rod Deluxe ist aber etwas moderner im Grundsound.

Ich selber hatte schon zwei Blues Deville und auch einige Blues Deluxe, war immer sehr zufrieden. Ich stehe selber auf funky und jazzy Bluesrock-Sachen oder bluesy Jazzrock oder wie auch immer :) .
 
A
Anonymous
Guest
Danke für die Antwort! :-D
Hab mal noch ne Frage wegen der Lautstärke.
Hier wurde ja sehr oft geschrieben das die Dinger "wahnsinnig" laut sind... Kann man denn mit so einem 4x10" oder 2x12" überhaupt richtig üben bzw. proben ohne das einem gleich die Ohren wegfliegen?
Was ist eigentlich der Vorteil eines Halfstacks(z.B. Marshall o.ä.) gegenüber so einem Hot Rod?
Gruß, Jens
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.880
Lösungen
5
Donaldi":1jmn0qyq schrieb:
Danke für die Antwort! :-D
Hab mal noch ne Frage wegen der Lautstärke.
Hier wurde ja sehr oft geschrieben das die Dinger "wahnsinnig" laut sind... Kann man denn mit so einem 4x10" oder 2x12" überhaupt richtig üben bzw. proben ohne das einem gleich die Ohren wegfliegen?
Was ist eigentlich der Vorteil eines Halfstacks(z.B. Marshall o.ä.) gegenüber so einem Hot Rod?
Gruß, Jens

Hallo Jens!

Die Frage nach Vor- oder Nachteilen kann man so nicht beantworten, weil es sich um den klassischen "Apfel-mit Birnen-Vergleich" handelt ;-)

Ein Marshall Halfstack hat einen ganz anderen Sound als ein 2x12" oder 4x10" Combo. Das liegt schon in der Konstruktion (tja, die Physik) begründet. Die Combos sind hinten offen, die 4x12" ist i.d.R. geschlossen. Zudem hat eine 4x12" eine grössere Membranfläche als eine 2x12" Box, ein 2x12" oder 4x10" Combo ... etc.

Dann kommt noch hinzu, daß die Fender Amps mit einem anderen Röhrentyp bestückt sind. Bei Marshall Röhrenamps sind das normalerweise EL34 und beim Fender 6L6 in der Endstufe. Da ist noch ein klanglicher Unterschied auszumachen ...

Du kannst mit den Fender Hot Rod´s auch zu Hause üben, wobei die Teile natürlich auch erst ab einer gewissen Lautstärke ihren spezifischen Sound entwickeln (tja, die Physik schon wieder...)

Es gibt natürlich noch einige schöne Amps auch in gemässigtem Finanzbudget ... wenn es bspw. schön schmatzen soll (mit der Strat?) wie bei SRV oder Popa Chubby, sind die Fender Amps schon das Richtige. Allerdings bekämen diese Jungs wohl auch auf einem Kaufhaus-Amp ihren spezifischen Sound hin (auch wieder die Physik? Jaja, die Finger sind´s!), der richtige Amp forciert das aber auch noch ein wenig ...
 
A
Anonymous
Guest
Donaldi":jylwps0w schrieb:
Hallo ihr!
Ich möchte mir gerne einen Vollröhren Verstärker zulegen und da bin ich auf den Hot Rod Deville 410 gestoßen.
Spiele so Richtung Rock (etw. Blues).
Glaubt ihr der Amp ist das Richtige für mich?
Was habt ihr für Erfahrungen damit (oder mit ähnlichen)?
Vielen Dank für eure Hilfe.
Gruß, Jens

Hey Donaldi,
ich hatte einen Fender Hot rod deluxe 112,(ist ja im Prinzip der gleiche amp abgesehen von den Speakern)aber ich war so gar nicht zufrieden.Meiner meinung nach ist dieser Amp ein einziger komromiss,alles so lala Sounds,die man zwar nicht als scheisse abtun kann aber sicher auch nicht als gut bezeichnen kann.Der Cleane klingt recht glasig und fängt bei Lautstärke 3.5-4 an unschön zu zerren und der Crunch/Lead Kanal kann man nur mit minimalen Drive einstellungen spielen sonst matscht er alles zu.Ausserdem würde ich nie mehr einen Amp spielen der nur eine Klangregelung für Clean und Drive Kanal hat.Also es gibt sicher bessere Amps,aber letztendlich ist es ja Geschmacksache!
Rock on!
Gruss Jochen
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.880
Lösungen
5
Joe Guitar":1s7nrm1f schrieb:
Donaldi":1s7nrm1f schrieb:
Hallo ihr!
Ich möchte mir gerne einen Vollröhren Verstärker zulegen und da bin ich auf den Hot Rod Deville 410 gestoßen.
Spiele so Richtung Rock (etw. Blues).
Glaubt ihr der Amp ist das Richtige für mich?
Was habt ihr für Erfahrungen damit (oder mit ähnlichen)?
Vielen Dank für eure Hilfe.
Gruß, Jens

Hey Donaldi,
ich hatte einen Fender Hot rod deluxe 112,(ist ja im Prinzip der gleiche amp abgesehen von den Speakern)aber ich war so gar nicht zufrieden.Meiner meinung nach ist dieser Amp ein einziger komromiss,alles so lala Sounds,die man zwar nicht als scheisse abtun kann aber sicher auch nicht als gut bezeichnen kann.Der Cleane klingt recht glasig und fängt bei Lautstärke 3.5-4 an unschön zu zerren und der Crunch/Lead Kanal kann man nur mit minimalen Drive einstellungen spielen sonst matscht er alles zu.Ausserdem würde ich nie mehr einen Amp spielen der nur eine Klangregelung für Clean und Drive Kanal hat.Also es gibt sicher bessere Amps,aber letztendlich ist es ja Geschmacksache!
Rock on!
Gruss Jochen

Hi Jochen!

Nach ein Unterschied: der HRdeluxe hat 40 Watt, der Deville 60 Watt in der Endstufe. So watt?! Und Deine Beobachtungen kann ich nicht teilen. Da scheint was am Amp gewesen zu sein, hätte ein Techniker beheben können. Diese kleine Würfel (HRdeluxe/Blues Deluxe) haben imho einen erstaunlich festen, kräftigen Ton-Charakter, der sich ausgezeichnet übrigens mit diversen Boostern versteht ... wer aber einen Nu-Metal-High-Gain-Amp sucht, sollte um diese tollen Röhrenamps ein grossen Bogen machen. Ich würde den sogar kompromisslos einkanalig fahren, wofür gibt´s ein Volumen an der Gitarre?!
 
A
Anonymous
Guest
Doc Guitarworld":pwwm7pvl schrieb:
Joe Guitar":pwwm7pvl schrieb:
Donaldi":pwwm7pvl schrieb:
Hallo ihr!
Ich möchte mir gerne einen Vollröhren Verstärker zulegen und da bin ich auf den Hot Rod Deville 410 gestoßen.
Spiele so Richtung Rock (etw. Blues).
Glaubt ihr der Amp ist das Richtige für mich?
Was habt ihr für Erfahrungen damit (oder mit ähnlichen)?
Vielen Dank für eure Hilfe.
Gruß, Jens

Hey Donaldi,
ich hatte einen Fender Hot rod deluxe 112,(ist ja im Prinzip der gleiche amp abgesehen von den Speakern)aber ich war so gar nicht zufrieden.Meiner meinung nach ist dieser Amp ein einziger komromiss,alles so lala Sounds,die man zwar nicht als scheisse abtun kann aber sicher auch nicht als gut bezeichnen kann.Der Cleane klingt recht glasig und fängt bei Lautstärke 3.5-4 an unschön zu zerren und der Crunch/Lead Kanal kann man nur mit minimalen Drive einstellungen spielen sonst matscht er alles zu.Ausserdem würde ich nie mehr einen Amp spielen der nur eine Klangregelung für Clean und Drive Kanal hat.Also es gibt sicher bessere Amps,aber letztendlich ist es ja Geschmacksache!
Rock on!
Gruss Jochen

Hi Jochen!

Nach ein Unterschied: der HRdeluxe hat 40 Watt, der Deville 60 Watt in der Endstufe. So watt?! Und Deine Beobachtungen kann ich nicht teilen. Da scheint was am Amp gewesen zu sein, hätte ein Techniker beheben können. Diese kleine Würfel (HRdeluxe/Blues Deluxe) haben imho einen erstaunlich festen, kräftigen Ton-Charakter, der sich ausgezeichnet übrigens mit diversen Boostern versteht ... wer aber einen Nu-Metal-High-Gain-Amp sucht, sollte um diese tollen Röhrenamps ein grossen Bogen machen. Ich würde den sogar kompromisslos einkanalig fahren, wofür gibt´s ein Volumen an der Gitarre?!

Hey I´m a Bluesman! nix Nu Metalschaschascheisendreck!
Der Amp war ganz sicher in Ordnung,das mit den Wattzahlen wusste ich nicht,aber man sollte ja auch sehen,das wenn man schon einen zweikanaler kauft, beide auch nutzen kann,auch mal mit höheren Drive einstellungen!Was ich noch zu bemängeln habe ist das er sich mit kaum einer Vorstufe verestanden hat.Naja ich bin ihn ja los!
Also So Long
Gruss Jochen
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.880
Lösungen
5
Joe Guitar":x6yuaej9 schrieb:
Doc Guitarworld":x6yuaej9 schrieb:
Joe Guitar":x6yuaej9 schrieb:
Donaldi":x6yuaej9 schrieb:
Hallo ihr!
Ich möchte mir gerne einen Vollröhren Verstärker zulegen und da bin ich auf den Hot Rod Deville 410 gestoßen.
Spiele so Richtung Rock (etw. Blues).
Glaubt ihr der Amp ist das Richtige für mich?
Was habt ihr für Erfahrungen damit (oder mit ähnlichen)?
Vielen Dank für eure Hilfe.
Gruß, Jens

Hey Donaldi,
ich hatte einen Fender Hot rod deluxe 112,(ist ja im Prinzip der gleiche amp abgesehen von den Speakern)aber ich war so gar nicht zufrieden.Meiner meinung nach ist dieser Amp ein einziger komromiss,alles so lala Sounds,die man zwar nicht als scheisse abtun kann aber sicher auch nicht als gut bezeichnen kann.Der Cleane klingt recht glasig und fängt bei Lautstärke 3.5-4 an unschön zu zerren und der Crunch/Lead Kanal kann man nur mit minimalen Drive einstellungen spielen sonst matscht er alles zu.Ausserdem würde ich nie mehr einen Amp spielen der nur eine Klangregelung für Clean und Drive Kanal hat.Also es gibt sicher bessere Amps,aber letztendlich ist es ja Geschmacksache!
Rock on!
Gruss Jochen

Hi Jochen!

Nach ein Unterschied: der HRdeluxe hat 40 Watt, der Deville 60 Watt in der Endstufe. So watt?! Und Deine Beobachtungen kann ich nicht teilen. Da scheint was am Amp gewesen zu sein, hätte ein Techniker beheben können. Diese kleine Würfel (HRdeluxe/Blues Deluxe) haben imho einen erstaunlich festen, kräftigen Ton-Charakter, der sich ausgezeichnet übrigens mit diversen Boostern versteht ... wer aber einen Nu-Metal-High-Gain-Amp sucht, sollte um diese tollen Röhrenamps ein grossen Bogen machen. Ich würde den sogar kompromisslos einkanalig fahren, wofür gibt´s ein Volumen an der Gitarre?!

Hey I´m a Bluesman! nix Nu Metalschaschascheisendreck!
Der Amp war ganz sicher in Ordnung,das mit den Wattzahlen wusste ich nicht,aber man sollte ja auch sehen,das wenn man schon einen zweikanaler kauft, beide auch nutzen kann,auch mal mit höheren Drive einstellungen!Was ich noch zu bemängeln habe ist das er sich mit kaum einer Vorstufe verestanden hat.Naja ich bin ihn ja los!
Also So Long
Gruss Jochen

Vorstufe? V-Twin oder sowas?
 
 


Beliebte Themen

Oben Unten