Flying V: Wohin mit der Buchse?


A
Anonymous
Guest
Moin, mir ist nun endlich eine Flying V ins Haus geflattert... ;-)

Nettes Teil -ohne Pickguard, d.h. rückwärtige Fräsngen- und es durchläuft gerade eine Umbauphase...

Im Rahmen dieser Überholung wird auch die Buchse -zur Zeit auf der Innenseite des unteren Flügels- transplantiert werden.

Sie wird zuerst in eine Strat-Buchsenblech implantiert und dieses dann- ja wohin???? Decke, Zarge außen, Zarge innen?????

Gibt es diesbezügliche 'Usability'-Erfahrungen deren, die sich schon immer über die Eigenschaften des 'Geflügeltieres' geärgert haben?

Grüße
ThB
 
Mörten
Mörten
Well-known member
Registriert
21 November 2005
Beiträge
509
Ort
Freiberg
Verlege die Buchse doch einfach direkt gegenüber, wo sie jetzt ist. Also auf die Innenseite des oberen Flügels von dir aus gesehen.
War bei meiner V so und fand ich sehr praktisch!!

Gruß Martin
 
A
Anonymous
Guest
Hi Martin,

danke für die Antwort!

Ich habe das schon mehrfach gesehen, derzeit sitzt da bei mir einer der mittlerweile vier(!) Gurtpins (Halsansatz, beide Flügelenden -auch als Hintenstellschutz-, und Innenseite des oberen Flügels, letzteres führt zu deutlich besserer Balance im Sinne von Kopflastigkeit als der am oberen Flügelende....

Grüße
ThB
 
A
Anonymous
Guest
So hier die Auflösung:

Strat Buchsenblech sitzt da, wo die alte Buchse auch war: Innenseite des unteren Flügels...

... der Gurtpin am oberen Flügel wird benötigt, da die Kopflastigkeit (nun Lockmechaniken) nicht zu vernachlässigen ist...

Grüße
THB
 
 


Beliebte Themen

Oben Unten