Gitarrenbuch

A

Anonymous

Guest
Hi,

so ich hab nun mit dem Spielen der Akkustik-Gitarre begonnen. [:)] Ist echt gut und ich hab schon ein paar Griffe gelernt. Nur mit Griffen allein gehts halt auch nicht - deshalb wollt ich fragen ob jemand ein wirklich gutes Einsteigerbuch kennt, in dem die Anfänge des Spielens ausführlich erklärt werden? Also auch das Zeugs mit Rhytmus, Notenspielen etc.

Ich freu’ mich auf Antworten! Danke!
Marco.B
 
A

Anonymous

Guest
Also ich weiß keins aber ich würde kein Peter Bursch Buch kaufen...

Auf nach Kalifornien!
Steve
 
Daniel

Daniel

Well-known member
Ich hatte das Buch von Jürgen Kumlehn... "Das neue Gitarrenbuch" und ich fand’s klasse. Neues Gitarrenbuch...??? Ist schon einige Jahre her... vielleict heisst es jetzt "Das alte Gitarrenbuch"... oder so...

Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel

 
A

Anonymous

Guest
Was hast du denn für Ziele?

Auf nach LA
satch09.jpg

Steve
 
A

Anonymous

Guest
was isn so schlimm an Peter Bursch Büchern ? Ich hab 2 und für mich als Anfänger ises ganz oki
 
A

Anonymous

Guest
Ich hatte selber sein Buch als ich mit 6 anfing Gitarre zu spielen. Ich hab es nie komplett angeguckt, trotzdem konnte ich mit 8 allen möglichen Rhythmuskram schon spielen und auch Arpeggios sweepen ...[8D]
Das alles habe ich nicht Peter Bursch zu verdanken, sondern das ich mit 6 so spielen wollte wie Jimi Hendrix während andere in meinem Alter sich mit irgendwelchen Traditional beschäftigten.
Als ich dann 8 war kam Passion & Warfare raus. Diese CD hat alles in meinem Leben verändert ich hab angefangen wie ein Bekloppter zu üben.
Und mit 12 bekam ich dann meine erste E-Giutarre, von da an wollte ich nur noch ein richtiger Gitarrist werden.
Fazit: Ich habe es nur geschafft so zu werden wie ich es jetzt bin, indem ich aus dem Einheitsbrei von Peter Bursch auszubrechen. Dank richtigen Gitarristen wie Satriani und Co.

Guck dir doch mal seine Bücher an, er erklärt ein paar Akkorde und bricht ein paar Themen wie Blues an. Dort werden dann ein paar Beispiele angegeben, aus denen man aber nicht schliesseen kann wieso gerade wann dieser Ton über den Akkord gespielt werden kann.
Wenn man die Bücher mal komplett durchgearbeitet hat kann man genau das was in den Büchern an Beispielen drin steht, es wird in ihnen nicht dazu motiviert etwas eigenes zu machen.

Da kann ich hingegen "Rock Guitar Secrets" von Peter Fischer auf jedenfall jedem wärmstens empfehlen...

Das ist meine Meinung dazu, aufgrund der Erfahrung die ich damit gemacht hab.
Es gibt ja Leute die gar nicht mehr können wollen als im Peter Bursch Buch steht...

Auf nach LA
satch09.jpg

Steve
 
A

Anonymous

Guest
Danke für die Antworten!
Ich gebe Steve recht, wenn er sagt, dass es mit den Büchern alleine nicht getan ist. Klar will ich auch selbst ausprobieren und nicht nur nach den Tönen eines Buchautors spielen - aber für den Anfang würde sich ein Buch schon gut eignen.

Ich habe mich jetzt für "Das neue Gitarrenbuch" entschieden, wie von Daniel empfohlen. Ich habe mir eine Beschreibung besorgt und die hörte sich ganz gut an. Ich werd’s mir wohl kaufen!

Danke!! Echt cooles Forum. :D
 
A

Anonymous

Guest
Hi Marco,
Ich wollte mit meinem Post nix gegen Bücher sagen. (wo kämen wir denn da hin:D)
Nur etwas gegen Peter Burschs Buch


Steve

Auf nach LA
satch09.jpg

Steve
 
doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by steve777
Hi Marco,
Ich wollte mit meinem Post nix gegen Bücher sagen. (wo kämen wir denn da hin:D)
Nur etwas gegen Peter Bursch:D
Weil der Typ ist echt eine Flasche...

Steve

Auf nach LA
satch09.jpg

Steve

</td></tr></table>

So Steve oder Stefan oder wie auch immer, wir sind an einem Punkt angelangt, wo ich auch mal was dazu sagen werde. Erst einmal ist es ein vollkommen falsches Bild, was Du hier abgibst über den Peter Bursch ( der Dir vermutlich nicht nur in Jahren, wohl auch in Vielseitigkeit und Können lockerst den A.... aufzureißen in der Lage wäre, wenn er sich auf ein solch triviales Niveau herablassen würde * zu Deiner Info!). Vielmehr kann sich jeder, der die Musik und hier insbesondere Gitarrenmusik jeder Coleur liebt, sich dem Peter dankbar zeigen. Er war es nämlich, der vielen Tür und Tor geöffnet hat zum Mysterium Gitarrenspiel! Er hat sicherlich auch einigen bekannteren Spielern die ersten Griffe beigebracht und das Interesse an "mehr" geweckt. Er hat sich als Studio- und Livegitarrist erfolgreich verdingt, als Du nicht einmal in der Planung warst und Deine Eltern nicht einmal im Traum daran gedacht haben, mal einem kleinen Quälgeist ein Jahr "unbegrenzte Möglichkeiten" incl Kost und Logis finanzieren zu dürfen. Er hat die heutige Gitarrenschulform etabliert, es Gitarrenlehrern wie Peter Fischer überhaupt erst möglich gemacht, Ihre Bücher an den Mann oder die Frau bringen zu können. Den Peter für seine Verdienste zu würdigen hat er sicherlich eher verdient als ihn eine Flasche zu nennen. Gehe mal tief (!) in Dich und denke noch einmal darüber nach! Und vor allem leiste erst einmal Deinen Beitrag bevor Du Dich derart ergehst!

Gruss,
Doc
 
A

Anonymous

Guest
Dazu kann ich nur sagen dass ich jemanden kenne der bei ihm, in seiner Gitarrenschukle in Duisburg, Unterricht gehabt hat.
Theorethisch mag er ja was drauf haben aber Spieltechnisch...
Abgesehen davon war ich auf dem Konzert von der Allstarband wo Peter ja mitspielt und auf mich hat er kein berauschendes Bild abgegeben.

Ich hab ja gesagt, das ist meine Meinung...

Auf nach LA
satch09.jpg

Steve
 
doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by steve777
Dazu kann ich nur sagen dass ich jemanden kenne der bei ihm, in seiner Gitarrenschukle in Duisburg, Unterricht gehabt hat.
Theorethisch mag er ja was drauf haben aber Spieltechnisch...
Abgesehen davon war ich auf dem Konzert von der Allstarband wo Peter ja mitspielt und auf mich hat er kein berauschendes Bild abgegeben.

Ich hab ja gesagt, das ist meine Meinung...
</td></tr></table>

Du hast es nicht begriffen!
 
A

Anonymous

Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by steve777
Ich hatte selber sein Buch als ich mit 6 anfing Gitarre zu spielen. Ich hab es nie komplett angeguckt, trotzdem konnte ich mit 8 allen möglichen Rhythmuskram schon spielen und auch Arpeggios sweepen ...[8D]
Das alles habe ich nicht Peter Bursch zu verdanken, sondern das ich mit 6 so spielen wollte wie Jimi Hendrix während andere in meinem Alter sich mit irgendwelchen Traditional beschäftigten.
Als ich dann 8 war kam Passion & Warfare raus. Diese CD hat alles in meinem Leben verändert ich hab angefangen wie ein Bekloppter zu üben.
Und mit 12 bekam ich dann meine erste E-Giutarre, von da an wollte ich nur noch ein richtiger Gitarrist werden.
Fazit: Ich habe es nur geschafft so zu werden wie ich es jetzt bin, indem ich aus dem Einheitsbrei von Peter Bursch auszubrechen. Dank richtigen Gitarristen wie Satriani und Co.

Guck dir doch mal seine Bücher an, er erklärt ein paar Akkorde und bricht ein paar Themen wie Blues an. Dort werden dann ein paar Beispiele angegeben, aus denen man aber nicht schliesseen kann wieso gerade wann dieser Ton über den Akkord gespielt werden kann.
Wenn man die Bücher mal komplett durchgearbeitet hat kann man genau das was in den Büchern an Beispielen drin steht, es wird in ihnen nicht dazu motiviert etwas eigenes zu machen.

Da kann ich hingegen "Rock Guitar Secrets" von Peter Fischer auf jedenfall jedem wärmstens empfehlen...

Das ist meine Meinung dazu, aufgrund der Erfahrung die ich damit gemacht hab.
Es gibt ja Leute die gar nicht mehr können wollen als im Peter Bursch Buch steht...

Auf nach LA
satch09.jpg

Steve

</td></tr></table>
Steve, ich bin ja ´n alter Sack, spiele zwar schon über 30 Jahre an den Drähten, aber was ist den bitte "Arpeggios sweepen" . Als Gitarrenlehrer, erkläre es mal laienhaft verständlich. Danke!
Polli

iss ja nur bis Aachen, das Bild!
Polli-Claus.jpg
 
A

Anonymous

Guest
Wieso, er hat vielleicht auf Leute wie Peter Fischer Einflüsse gehabt und der mit seinem Buch ein wenig auf mich, wenn du das meinst...

Auf nach LA
satch09.jpg

Steve
 
A

Anonymous

Guest
Ok du hast recht. Es ist falsch jemanden als Flasche zu bezeichnen nur weil er eine andere Vorstellung von dem Begriff gut sein hat.

@Polli
Ein Arpeggio ist praktisch eine Akkordzerlegung in ihm kommen Töne vor die im Akkord enthalten sind, ist aber so ähnlich zu benutzen wie eine Tonleiter
Unter Arpeggio sweepen verstehe ich zB als Grundlage dieses Arpeggio:

B moll
--------------7-10-
------------7------
----------7--------
--------9----------
------9------------
-7-10--------------
° ^ ^ ^ ^ ^ ^ °

°=Aufschlag
^=Abschlag

Auf nach LA
satch09.jpg

Steve
 
A

Anonymous

Guest
hallo zusammen!

vorschlag zur güte, denn langsam wirds NERVIG.........
- wir nehmen als gegeben hin, dass steve der beste von allen ist
- wir ernennen steve zum ehrencobain
- doc färbt bitte steves sterne rot
- steve geht ehest nach amerika
- wir kappen das tiefseekabel.

steve.......das niveau, das du im mom ins forum bringst, lässt meine armen sonderschüler zu nobelpreisanwärtern aufsteigen........

der gruß aus österreich entfällt ersatzlos.
du, lieber junger freund, wirst noch tausende von gitarrensaiten verschleißen müssen, um zu verstehen.

auf eine antwort deinerseits verzichte ich ausdrücklich.

franz, tk second spring[:(!]
 
A

Anonymous

Guest
Hier kommt trotzdem eine Antwort Franz.

Ich hab oben ausdrücklich gesagt das dass meine Meinung über Peter Bursch ist. Ich kenn auch Leute die sind da anderer Meinung. Aber das ist meine Meinung zu ihm. Es gibt ja auch Leute die etwas gegen Steve Vai haben...

Außerdem hab ich doch schon gesagt, dass ich einfach nur mal wissen wollte wann man welche Sterne kriegt.

Auf nach LA
satch09.jpg

Steve
 
doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by steve777
Hier kommt trotzdem eine Antwort Franz.

Ich hab oben ausdrücklich gesagt das dass meine Meinung über Peter Bursch ist. Ich kenn auch Leute die sind da anderer Meinung. Aber das ist meine Meinung zu ihm. Es gibt ja auch Leute die etwas gegen Steve Vai haben...

</td></tr></table>

Ich bin bspw. kein Vai-Fan, dazu finde ich ihn (wohl auch wg. zu viel gehört und gemacht) nicht attraktiv genug, einen ganzen Tread damit zu verstopfen. Nicht aber vergessen mag ich mein Lob und die Anerkennung, die ich diesem Mann zollen darf für sein fabelhaftes Label (seitdem bin ich zwar auch kein Greg Koch-Fan ... ich bin nie wem-auch-immer-Fan gewesen, da ich eigentlich nie jemanden im Schritt kleben mochte)... ach ja, und seinen Einsatz für den Nachwuchs. Ich meine ihn aber auch in dem Fall so verstanden zu haben, daß er weder auf SatrianiVaiSteen-Clones abonniert ist noch diesen Dünger geben will. Wozu auch? Diese Clones werden nie etwas bewegen. Aber immerhin steigern sie den Umsatz der Musikindustrie. Du hast ja auch 27 Gitarren ... das ist was feines!

Gruss,
Doc
 
A

Anonymous

Guest
Ich bin zwar ein Vai Fan aber kein Vai Klon.

Steve Lukather Zitat:
"Wenn man nur einen kopiert, dann ist das Diebstahl. Kopiert man viele Gitarristen und macht daraus einen eigenen Stil, so ist das eine Wissenschaft/Kunst."

Dazu das ich 21 Gitarren hab kann ich nur sagen, dass es ja auch Leute gibt die haben Massen von Computerspielen, jedes ist eins für sich so ist das eben für mich mit Gitarren.


Auf nach LA
satch09.jpg

Steve
 
doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by steve777
Ich bin zwar ein Vai Fan aber kein Vai Klon.

Steve Lukather Zitat:
"Wenn man nur einen kopiert, dann ist das Diebstahl. Kopiert man viele Gitarristen und macht daraus einen eigenen Stil, so ist das eine Wissenschaft/Kunst."

Dazu das ich 21 Gitarren hab kann ich nur sagen, dass es ja auch Leute gibt die haben Massen von Computerspielen, jedes ist eins für sich so ist das eben für mich mit Gitarren.
</td></tr></table>

Na denn!

Gruss,
Doc
 
A

Anonymous

Guest
Hey jetzt mal ehrlich, ist es nicht lächerlich, dass wir uns wegen eines Buches streiten?
Also ich mach das jetzt mit der Flasche weg.
Ich bin nämlich in dieses Forum gekommen um Meinungen auszutauschen, und nicht um zu streiten.

Auf nach LA
satch09.jpg

Steve
 

Similar threads

Hallmarksweptwinger
Antworten
3
Aufrufe
267
Anonymous
A
A
Antworten
50
Aufrufe
2K
Anonymous
A
 
Oben Unten