Halsinlays ja nein Erfahrungen


A
Anonymous
Guest
Tach Jungs,

sooo alle mal hergehört bitte.

Ich lasse mir gerade eine Gitarre bauen und bin noch am überlegen ob ich Inlays am Hals nehme oder der Hals komplett (bis auf ein Inlay am 12. Bund) blank bleibt.

Ja, ich weiß... muss ich selber wissen.

Aber mich interessieren eure Erfahrungen mit solchen Gitarren. Also rein optisch finde ich es geil. Für live, mache ich mir so meine Gedanken da ich derzeit schon oft hin gucke... vielleicht aber auch nur weil meine jetzigen Gitarren halt Inlays haben.

Hattet ihr mal Probleme mit der Umstellung bei solchen Gitarren?

Fällt die Orientierung live schwerer ohne die Puntke zum "dran festhalten"?

So in dieser Richtung.

Vielleicht gibt es ja noch etwas das ich noch nicht bedacht habe.

Danke und Gruß
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

nein, schwer stelle ich mir das beim spielen nicht vor. Ich stelle es mir schwer vor, mich beim spielen so hinzustellen, dass ich die Inlays auf dem Griffbrett sehen kann. ;-) Dafür sind doch die Dot-Markierungen am Rand des Griffbretts da. Oder willst Du die auch weglassen?
 
A
Anonymous
Guest
Nee Nee die kommen natürlich dran.

Habe schon oft gehört, dass sich die Leute nur daran orientieren aber bei mir war das bisher anders.

Die Markierungen am Rand des Griffbretts kann man ja auch so "fühlbar" machen. Mit leichten Versenkungen oder so...

Hmm
 
A
Anonymous
Guest
Also, dann sehe ich aus meiner Sicht da keine Probleme. Aber dass ist natürlich auch vom persönlichen Spiel abhängig. Ich schaue ehr auf die Randmarkierungen als auf das Griffbrett. Griffbretter gibt es ja Unmegen ohne Inlays, z. B. von Ibanez...
 
Armint
Armint
Well-known member
Registriert
5 Mai 2008
Beiträge
780
Ort
Friedrichsdorf/Taunus
@ Kerndrifter
Ok, du bist anscheinend einem optimalen BMI näher als ich. :roll:
Ich sehe von Inlays im Griffbrett wenn ich die Gitarre oder Bass umhängen habe nill to nothin' - ohne könnte ich also prima leben.
Muss das aber?

Gruß
Armin
 
Monkeyinme
Monkeyinme
Well-known member
Registriert
3 Januar 2007
Beiträge
2.900
Ort
Im Musikzimmer
Moin,
von unserem Bassist weiß ich, das der ab und an mal schaut wo ich mich gerade befinde, und umgekehrt. Da sind große Hinweisschilder schon nett. Ausserdem bietet ein ausgefallenes Design ein Hingucker fürs Publikum.
Ich wollte irgendwas haben, wenn ich die Wahl hätte. Was weiß ich nicht. Und nein, keine Bananen :roll: :lol:

Ciao
Monkey
 
A
Anonymous
Guest
Ja, an unserer Basser habe ich auch gerade gedacht.

Aber Ablone Inlays auf nem Ebenholzgriffbrett sind live sowieso schwer zu sehen.

Und nur mal dazu... mein BMI ist sowas von fürn Arsch ;-)

Sieht halt geil aus und ich gucke den Leuten gerne zu die sowas spielen... sieht irgendwie "zaubermäßig" aus ohne Anhaltspunkte... daher die Überlegung
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.264
Lösungen
2
Hi!

Zwei meiner Akustikgitarren haben nur Dots an der Seite - damit hatte ich nie Probleme.

Gruß

erniecaster
 
A
Anonymous
Guest
Hai kerndrifter,

ich hab eine Gitarre mit nur einer Markierung am 12ten Bund.
Es stört oder verwirrt mich überhaupt nicht, da ich eigentlich auch nur
auf die Punkte oben auf der Griffbrettkante schaue, wenn überhaupt:

http://www.guitarworld.de/gwpages/gear,a,show,g,342-sau-geil.html

Das Geilste überhaupt in Sachen Griffbrettmarkierungen habe ich allerdings
bei dieser Gitarre:

http://www.guitarworld.de/gwpages/gear,a,show,g,561--exe.html

Auch die Markierungen an der Griffbrettoberkante sind LEDs. Selbst auf der
dunkelsten Bühne hat man da keine Orientierungsschwierigkeiten und die
LEDs auf dem Griffbrett sind ne coole Show :cool:
 
A
Anonymous
Guest
Cool,

vielen Dank für die Antworten.

Irgendwie sieht es ohne die Markierungen schärfer aus denke ich.

Schlafe nochmal ne Nacht drüber.

Erstmal vielen Dank
 
auge
auge
Moderator
Teammitglied
Registriert
9 Oktober 2006
Beiträge
5.658
Lösungen
2
Ort
zwischen Tür und Angel...
Mir persönlich gefalle Griffbretter die völlig ohne Verzierung sind sehr sehr gut und ich hab mir meine CCG auch so bauen lassen. Die Dots am Rand reichen mir wobei ich jetzt mal eine Gitarre in der Hand hatte die auch das nicht hat und eigentlich geht das genauso gut....
Hier die CCG: http://www.guitarworld.de/gwpages/gear, ... 103-1.html Cocbolo Griffbrett mit schöner Maserung.
Aber es ist ja keine Entgültige Entscheidung. Solltes du später mal finden da möchtest du doch was aufs Griffbrett kannst du das ja jederzeit machen lassen. Umgekehrt is eher blöd ;-)

Lg
Auge
 
A
Anonymous
Guest
@madler69: wird ne Helliver. Bin sehr gespannt

Ich habe mich gegen die Inlays entschieden. Mal was neues. Bin gespannt wie das wird.

Danke für die Antworten
 
A
Anonymous
Guest
Moin moin.
Ausm Bauch würde ich sagen "Fretboard-Inlays - brauche ich".
Wenn ich aber ein wenig nachdenke, fällt mir meine Strat ein, die normale Dot-Inlays hat, aber keine Seiteninlays (bzw. auf der falschen Seite, da Lefty-Hals), und dabei fällt mir dann ein, dass ich genau mit der am ehesten Probleme habe zu wissen "wo bin ich denn gerade".
Ergo sind für mich die seitlichen Inlays wohl wesentlich wichtiger als die Griffbrett-Einlagen.
Gerade wegen dem Thread habe ich das gestern noch mal bewusst geprüft: ich schaue beim Spielen nicht aufs Griffbrett, sondern eben auf die seitlichen Inlays ...

Tschö
Stef
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
11
Aufrufe
767
Ugorr
Ugorr
A
Antworten
84
Aufrufe
24K
Anonymous
A
 

Oben Unten