HP und Gema?


A
Anonymous
Guest
Hallo und ein frohes Neues allerseits,

ich habe die Feiertage genutzt und endlich die Homepage für meine Band fertiggestrickt. Und jetzt, direkt, bevor das Ding online geht, frage ich mich, ob ich (als Nichtmitglied der Gema) Aufnahmen von eigenen oder Public-Domain-Songs zum Download anbieten kann, oder ob das Stress gibt?

Wer hat Erfahrungen, wer weiß bescheid??

Thx,

ojc
 
A
Anonymous
Guest
HI ojc,
ich kenn mich nicht wirklich mit GEMA aus, aber eigentlich darfst du dein eigenes Zeug zum Mann bringen wie du willst.
Ist ja dein eigenes Gedankengut also solltest du damit machen dürfen was du willst. Wenn Gecoverte Sachen sind schaut das glaub ich schon wieder ganz anders aus.
Ich glaube da ham wir hier aber Leute die sich da schon länger mit der Gema beschäftigt haben (ob Freiwillig oder aus Zwang).
 
A
Anonymous
Guest
Zur Zeit läuft ein...ich sag mal Streit, der wohl irgendwann vor Gericht kommen wird, es geht um GVL gelder die von den Internetradios kommen sollen... http://www.gvl-protest.de/...wenn das so kommt wie die GVL und damit die Musikindustrie gerne möchte, dann sind als nächstes die kleinen Homepages dran...z.Zt. isses so, das du nur Gema gemeldetes Material angeben musst. Wenn du GEMA _ Mitglied bist, dann ist jeder Song von dir anmeldepflichtig und du musst auf deiner HP für eine Möglichkeit zum Nachprüfen sorgen...irgend´n Downloadmanager oder so...keine Ahnung. Wenn die Stücke frei sind,...also nicht GEMA gemeldet,..dann haste z.Zt. noch keine Probleme...

...Die Internetradios sind der MI ein echter Dorn im Auge..ihre eigenen Downloadplattformen gehen den Bach runter...deshalb sind die sauer..weil mit solchen Tools... http://www.phonostar.de ist es möglich wie früher am Videorekorder oder cassettenrecorder...Songs aus´m Internetradio in mp3-Qualität zu saugen...und wieso dann noch dafür zahlen...kein Wunder das die MI dagegen angeht...genaueres findest du auch unter www.jammin-inc.de dort gibt es auch einen Protestsong gegen die GVL Aktion...der Song wurde bereits zigmal downgeloadet...bei einer Grösse von ca. 3MB wurden ca. 10 Gigabite traffic verursacht...sagt ´ne Menge aus...

die MI hat berechtigte Angst das durch Internetradios Bands ohne Vertrag nach oben kommen, die dann wie früher nur durch Liveauftritte und eigenen CD Verkauf existieren können...deshalb soll das medium Internetradio durch überhöht gebühren zerstört werden. es sind Anhebungen von teilweise 1400 Prozent geplant...

...wenn dann irgendwann mal eine Band ihre Songs erfolgreich für lau oder ganz wenig Geld, weil Vertrieb und so fallen ja weg, auf ihrer WEBSITE anbietet und die Konsumenten das auch annehmen, und andere bands das auch machen...dann ist die MI(Musikindustrie) in ihrer Existenz bedroht...und dann werden sie versuchen auch dies zu verhindern...

...schliesst euch dem Protest an...es geht um jeden freien Musiker...
 
Max
Max
Well-known member
Registriert
25 Januar 2002
Beiträge
588
Luc":21votphu schrieb:
...schliesst euch dem Protest an...es geht um jeden freien Musiker...
Wie oft hab ich gehofft die "freien Musiker" würden mal etwas initiativ werden. Ich könnte ein paar GEMA anekdoten zum besten geben!

Meines Erachtens gehört die GEMA abgeschafft, wenn nötig per Monompol-Verfahren vor dem EU-Gerichtshof. Kann man leider nicht so ohne weiteres alleine durchziehen.
 
A
Anonymous
Guest
Ich hab nach vieeeelen langen Jahren nun gekündigt, das ist doch die reinste Mafia geworden :evil:

Zum Thema: eigene Titel (zumindest Hörbeispiele) darfst du jederzeit anbieten, da kann dir keiner ans Bein pinkeln. Bei Coverstücken solltest du allerdings sehr vorsichtig sein, außer der Texter/Interpret ist bereits längerer Zeit im ewigen Nirvana. Ich frag morgen mal ne Freundin von mir, die arbeitet bei dem Verein für den schleichenden Musikertot :?

keep on bluesin' :cool:
Magman
 
B
Banger
Guest
Magman":2ncndmjc schrieb:
Zum Thema: eigene Titel (zumindest Hörbeispiele) darfst du jederzeit anbieten, da kann dir keiner ans Bein pinkeln. Bei Coverstücken solltest du allerdings sehr vorsichtig sein, außer der Texter/Interpret ist bereits längerer Zeit im ewigen Nirvana. Ich frag morgen mal ne Freundin von mir, die arbeitet bei dem Verein für den schleichenden Musikertot :?

Servus Magman,
da füge ich noch hinzu: schreibe zu *jedem* Download (dessen Rechte natürlich bei Dir liegen müssen!) die Rechteinhaber für Text und Musik (persönlich, nicht den Bandnamen) hinzu, dann kann man Dir/Euch zumindest rechtlich nicht ans Bein pinkeln.
Die größte Gefahr besteht einfach in der Tatsache, dass Musikverlage (bzw. deren Schergen) nicht persönlich nach potentiellen Urheberrechtsverletzungen (vulg. "illegale Downloads") forschen, sondern simple Suchprogramme auf die Reise schicken, die alle Links, die auf .mp3 enden, ausspucken. Scheinbar werden die Ergebnisse kaum geprüft, sodass schon desöfteren Menschen unschuldig abgemahnt wurden.
 

Ähnliche Themen

 

Oben Unten