Saiten Geheimtipp!

A
Anonymous
Guest
Hi zusammen,

diesen Geheimtipp wollte ich doch nicht für mich behalten ;-) . Wer schon immer den passenden Satz Saiten für seine Gitarre gesucht hat, egal wofür und was immer man damit machen möchte... Runterstimmen ohne Gitarre neu einstellen-, Extra Saiten für alte Strats-, Special Strings für Drobro und Slide Guitars-, Dropped Tuning Saiten-, usw. usw.

Schaut mal rein: Richard Rider Saiten

Gruß
VVolverine
 
A
Anonymous
Guest
Hi, die habe ich auch mal bestellt. Spiele eigentlich D´addario Saiten, aber auf meiner 335 mit PRS-Mensur bin ich mit den 11ern nicht zufrieden und da die Klampfe aber außerordentlich gute Klangeigenschaften besitzt, wollte ich mal experimentieren. Ich hoffe die kommen recht bald an und bringen´s. Billig sind die ja nicht gerade, aber handgefertigt will seinen Preis haben...
 
finetone
finetone
Well-known member
Registriert
9 Januar 2003
Beiträge
2.643
VVolverine":302d95yr schrieb:
Hi zusammen,

diesen Geheimtipp wollte ich doch nicht für mich behalten ;-) . Wer schon immer den passenden Satz Saiten für seine Gitarre gesucht hat, egal wofür und was immer man damit machen möchte... Runterstimmen ohne Gitarre neu einstellen-, Extra Saiten für alte Strats-, Special Strings für Drobro und Slide Guitars-, Dropped Tuning Saiten-, usw. usw.

Schaut mal rein: Richard Rider Saiten

Gruß
VVolverine
Hi VV,
die hatte ich auch schon mal ausprobiert und würde sie für Studioaufnahmen oder andere Gelegenheiten auch immer wieder mal draufziehen. Die sind echt genial - aber auch teuer (so für jeden Tag...)
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.880
Lösungen
5
VVolverine":2jlkhuan schrieb:
Hi zusammen,

diesen Geheimtipp wollte ich doch nicht für mich behalten ;-) . Wer schon immer den passenden Satz Saiten für seine Gitarre gesucht hat, egal wofür und was immer man damit machen möchte... Runterstimmen ohne Gitarre neu einstellen-, Extra Saiten für alte Strats-, Special Strings für Drobro und Slide Guitars-, Dropped Tuning Saiten-, usw. usw.

Schaut mal rein: Richard Rider Saiten

Gruß
VVolverine

Pyramid ist vergleichbar, kosten aber nur die Hälfte ... schon probiert.
 
A
Anonymous
Guest
Ihr seid wirklich überzeugt von diesen Pyramid-Saiten, oder??? Die Tauchen hier immerwieder als Tip auf!
Weiß eigendlich irgendwer, wer die Herstellt! Ich meine der Aldi-Yogurt mit der Knickecke ist auch von Müller-Milch (Ehrlich, siehe EWG-Nummer) aber das gehört hier nicht her!
 
finetone
finetone
Well-known member
Registriert
9 Januar 2003
Beiträge
2.643
Doc Guitarworld":1e114pau schrieb:
VVolverine":1e114pau schrieb:
Hi zusammen,

diesen Geheimtipp wollte ich doch nicht für mich behalten ;-) . Wer schon immer den passenden Satz Saiten für seine Gitarre gesucht hat, egal wofür und was immer man damit machen möchte... Runterstimmen ohne Gitarre neu einstellen-, Extra Saiten für alte Strats-, Special Strings für Drobro und Slide Guitars-, Dropped Tuning Saiten-, usw. usw.

Schaut mal rein: Richard Rider Saiten

Gruß
VVolverine

Pyramid ist vergleichbar, kosten aber nur die Hälfte ... schon probiert.

Hi Doc,
Pyramids sind sicherlich sehr gut und normalerweise auch völlig ausreichend (ich spiele sie ja auch), aber diese beiden Sätze sind mitnichten miteinander vergleichbar.
(Ist MEINE Meinung!!!).

PS: Hast Du Zeit zum Testen?
Der Tube-Master (Booster) und Tube-Master OD (Overdrive UND Distortion) sind als Vorführgeräte fertig ... bräuchte sie aber relativ kurzfristig zurück ...
 
A
Anonymous
Guest
PS: Hast Du Zeit zum Testen?
Der Tube-Master (Booster) und Tube-Master OD (Overdrive UND Distortion) sind als Vorführgeräte fertig ... bräuchte sie aber relativ kurzfristig zurück ...

Öhm... ich hätte Zeit :-D

Gruß
VVolverine
 
physioblues
physioblues
Well-known member
Registriert
20 August 2003
Beiträge
2.103
HI,

@ Doc :

nimm dir die Zeit. Ich habe schon einen Tube Master. Geniale Kiste !!!!!!!!!
Da ist dem Bernd wirklich Großartiges gelungen.


.
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.880
Lösungen
5
finetone-bf":2katyn6i schrieb:
Doc Guitarworld":2katyn6i schrieb:
VVolverine":2katyn6i schrieb:
Hi zusammen,

diesen Geheimtipp wollte ich doch nicht für mich behalten ;-) . Wer schon immer den passenden Satz Saiten für seine Gitarre gesucht hat, egal wofür und was immer man damit machen möchte... Runterstimmen ohne Gitarre neu einstellen-, Extra Saiten für alte Strats-, Special Strings für Drobro und Slide Guitars-, Dropped Tuning Saiten-, usw. usw.

Schaut mal rein: Richard Rider Saiten

Gruß
VVolverine

Pyramid ist vergleichbar, kosten aber nur die Hälfte ... schon probiert.

Hi Doc,
Pyramids sind sicherlich sehr gut und normalerweise auch völlig ausreichend (ich spiele sie ja auch), aber diese beiden Sätze sind mitnichten miteinander vergleichbar.
(Ist MEINE Meinung!!!).

PS: Hast Du Zeit zum Testen?
Der Tube-Master (Booster) und Tube-Master OD (Overdrive UND Distortion) sind als Vorführgeräte fertig ... bräuchte sie aber relativ kurzfristig zurück ...

Hi Bernd!

Sehr gern würde ich die Jungs mal testen ... schick an im Vergleich zu meinem Daniel D. :)

Wegen der Richard Ryder Strings: habe die auf der Dobro und auf einer meiner Strats getestet, sind gute Saiten aber durchaus im Flohhustbereich zu den Pyramid Nickles ... und für einmal Ryder gibt´s 2x Pyramid.

@baarsinger: http://www.pyramid-saiten.de
 
A
Anonymous
Guest
VVolverine":5lbssvx7 schrieb:
Hi zusammen,
diesen Geheimtipp wollte ich doch nicht für mich behalten ;-) . Wer schon immer den passenden Satz Saiten für seine Gitarre gesucht hat, egal wofür und was immer man damit machen möchte... Runterstimmen ohne Gitarre neu einstellen-, Extra Saiten für alte Strats-, Special Strings für Drobro und Slide Guitars-, Dropped Tuning Saiten-, usw. usw.
Schaut mal rein: Richard Rider Saiten
Gruß
VVolverine

Hi Leute,
diese Rider Saiten sind wie viele andere Saiten klasse, ich habe sie auch schon getestet. Es liest sich natürlich gut, wenn da steht "reine Handarbeit" mit besten Materialien. Das zieht immer bei Leuten die sogenannte Boutique-Atikel lieben! Leider sind sie sehr teuer und wer wie ich, nach jedem Gig, oder 2 Proben an 3-4 Klampfen die Saiten wechselt, der wird mit der Zeit arm. Ich könnte euch zig Namen nennen, die genauso arbeiten, in den USA ist das schon Mode!
Ich war sehr lange auf der Suche nach guten Pure Nickel's und bin nun mit Pyramid vollends zufrieden und wer mich kennt, der weis das ich auf Qualität und puren Ton stehe. Ich bestelle dort als sogenannter B-Endorser immer ca. 100 Sätze/3-4 Monate und konnte bislang keine Qualitätsschwankungen feststellen. Man kann dort auch alle Stärken mischen lassen und bekommt zu gutem Kurs Einzelsaiten. Auch 10,5er, oder 52,5er sind machbar. Eben einen eigenen Satz kreieren. Ein Vergleich zu Gibson's Bright Wired BB King gab KEINE Unterschiede und die sind ja nun wirklich schweineteuer, aber auch sehr gut. Pyramid stellt selbst her auf alten Maschinen und beliefert die halbe Welt mit Saiten. Die packen die Saiten in ihre eigene Hüllen und schon gibts ne neue Marke. Es gibt weltweit nur 4-5 große Hersteller mit eigenen Maschinen! Kann man fast mit dem Zigarettenhandel vergleichen :p Bei Pyramid in Bubenreuth kann man auch gerne mal eine Besichtigung machen, ist sehr interessant ;-) Es ist ein netter Familienbetrieb mit guter alter Tradition. Wer Interesse hat, Mail an mich und ich organisiere das.
Ich will mal so sagen: Ein Newbee, der eine Herde von Effekte vorschaltet merkt da eh keinen Unterschied im Sound und er sollte sich günstige Saiten kaufen und öfters mal wechseln. Meine Gitarren reagieren alle anders auf Saitenhersteller und Stärke. Ich spiele zur Zeit auch noch Elixier auf meinen Strats und Teles und finde die Saiten absolute klasse in Punkto Haltbarkeit und Sound. Halten wirklich 5 mal so lange und wenn man das denn ausrechnet, sind sie so teuer gar nicht. Die Melodiesaiten werden zwischendurch mal gewechselt und schon kanns wieder losgehn, das ist ne stressfreie Sache, wenn man viel unterwegs ist!
Waren nur ein paar kleine Tips, denn jeder spielt ja sein Zeugs :!:

get ready.... :cool:

euer Mäggy
 
Woody
Woody
Well-known member
Registriert
16 April 2003
Beiträge
2.899
Lösungen
2
Ort
Köln
Hallo zusammen,

tja, Saiten ist schon ein spannendes Thema.
Die Vorlieben und Ansprüche sind extrem unterschiedlich, der Klang und das Handling von Saiten auf jeder Gitarra anders, und vor allem, der Preis steht in keinem einfachen Verhältnis zur Brauchbarkeit oder Klangqualität.

Ich habe eine Zeitlang viel rumexperimentiert und habe auf meiner Jazzgitarre sogar George Bensons draufgehabt (26€[!] der Satz) mit dem Erfolg, daß sie nach einer Woche im hohen Bogen runtergeflogen sind, weil sie auf der Gitarre nicht taugten.
Jetzt habe ich Thomastik Swing-Saiten, auch teuer, aber optimal vom Spielgefühl und vom verstärkten Ton (für mich), ausserdem passen die (bisher) auf alle meine Klampfen, was den Einkauf doch erheblich vereinfacht.

@Magman
Eine Firmenbesichtigung fänd ich schon mal interessant, aber von Köln aus ist es nach Bubenreuth eine halbe Weltreise, oder?

Gruß,
Woody
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.880
Lösungen
5
Hi Mäggy!

Sag ich doch ... die Pyramid sind sehr gut, vor allem für den Kurs.
Richard Ryder für 3 Euro wären auch ok, alles andere ist quatsch! Also, sag ich doch ;-) Vor allem, wenn man auf die Hauptstrat manchmal nach jeder Probe neue Saiten macht ... kannst mir ja mal per Mail verraten, wie man an ein B-Endorsement kommt und was außer einem Hinweis auf der Page (nein, nicht GW) man noch machen muß ...

@ woody: Da einige Leute aus dem Köln/Bonner raum kommen, könnte man ja wirklich mal eine Tour machen, W°° hatte das ja auch schon vorgeschlagen. Ich wohne zB. in Troisdorf.
 
A
Anonymous
Guest
Also, ich habe die Riders jetzt mal draufgeschnürt. Im Vergleich mit den D´daddario 11ern würde ich mich jetzt dazu hinreissen lassen und sagen, dass zumindest die 11er von D´addario alte Dreckssaiten sind.

Die Rider Saiten (habe übrigens den 11er Custom Satz mit der speziellen D Saite) klingen absolut ausgewogen und definiert. Der Grundton ist laut und klar, die Obertöne schimmern schön seidig. Auffällig ist auch, dass die Raider ein ganz anderes "Pfund" abliefern als die D´addarios, "runder" schwingen und auch steifer wirken. Das "Tamtam", dass die bei Tone-toys um diese spezielle D-Saite machen sollte man nicht überbewerten. Sie fügt sich im Satz jedoch prima ein und ist klar auszumachen. Über die Haltbarkeit dieser Eigenschaften kann ich noch nichts sagen. Morgen steht eine Session im Club an. Wenn´se den überleben...bravo!

Auf meiner PRS Electric spiele ich schon immer eine 10er Satz von D´addario und war sehr zufrieden. Wer jedoch ´ne kritische Klampfe hat und denkt:" irgendetwas stimmt noch nicht", der sollte mal die Riders probieren. Sicherlich teuer, aber auch richtig gut. Klar, wer oft wechseln muss, der wird sich scheuen die Dinger zu nehmen! Aber für kritische Jobs (Studio, Bühne) sicherlich ´ne Überlegung wert.

Die Pyramid werde ich auf Grund der Empfehlungen auch mal probieren. bei 3 Euro pro Satz kann man ja nicht viel falsch machen.
 
A
Anonymous
Guest
Kann die Pyramid nur empfehlen. Spiele eine Tyler Studio Elite und einen Bogner Metropolis, mit den Pyramids eine sehr nette Kombination. Halten problemlos auch mal zwei Gigs vom Sound her.
Das Beste dran: Ich wohne 4 km von der Fabrik weg und hole Sie mir immer direkt :)
Für die Ausflügler: In dieser Gegend ist die höchste Brauereidichte der Welt...
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.959
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
Tach zamma,

ich würde mich freuen, wenn es zu einem Ausflug käme. Auf dem Rückweg dann noch bei Schaller vorbei...
;^)
Ich möchte meinen, bei E-Gitarrensaiten sei viel Handauflegerei dabei. Ich beschäftige mich seit einiger Zeit intensiv mit dem Thema und betreibe seit etwa einem halben Jahr Feinabstimmungen an den umsponnen Saiten in Zusammenarbeit mit der Fa. Pyramid.
Die Faktoren, an denen man drehen kann, sind bei E-Gitarrensaiten sehr begrenzt. Jedenfalls sehr viel eingegrenzter, als die blumigen Umschreibungen mancher Verkäufer glauben machen. Die Kerndrähte der Saiten sind Industriestandard. Ob Plain Steel D'Addario, Gibson, Fender, GHS, Martin, Pyramid.... Alles das Selbe! Es gibt drei Umspinnungsmaterialien: Nickel, vernickelter Stahl, rostfreier Stahl. Bei umsponnenen Saiten ist jetzt das Verhältnis von Kerndraht zu Umspinnung wichtig. Da der Außendurchmesser und die Spannung* festliegen, (*sonst müsste man bei jedem Herstellerwechsel das Instrument neu einstellen) gibt es hier praktisch keinen Platz für Innovationen. Lediglich Pyramid weicht auf den umsponnenen Saiten etwas von Standard ab.
Bei Mehrfach- und bei Flachdrahtumspinnungen im Jazz Gitarren und Bass Bereich, bei Carbon und Mischwicklungen für akustische Instrumente wird es dann wirklich aufwändig und kompliziert.
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.880
Lösungen
5
W°°":15mduvvk schrieb:
Tach zamma,

ich würde mich freuen, wenn es zu einem Ausflug käme. Auf dem Rückweg dann noch bei Schaller vorbei...
;^)
Ich möchte meinen, bei E-Gitarrensaiten sei viel Handauflegerei dabei. Ich beschäftige mich seit einiger Zeit intensiv mit dem Thema und betreibe seit etwa einem halben Jahr Feinabstimmungen an den umsponnen Saiten in Zusammenarbeit mit der Fa. Pyramid.
Die Faktoren, an denen man drehen kann, sind bei E-Gitarrensaiten sehr begrenzt. Jedenfalls sehr viel eingegrenzter, als die blumigen Umschreibungen mancher Verkäufer glauben machen. Die Kerndrähte der Saiten sind Industriestandard. Ob Plain Steel D'Addario, Gibson, Fender, GHS, Martin, Pyramid.... Alles das Selbe! Es gibt drei Umspinnungsmaterialien: Nickel, vernickelter Stahl, rostfreier Stahl. Bei umsponnenen Saiten ist jetzt das Verhältnis von Kerndraht zu Umspinnung wichtig. Da der Außendurchmesser und die Spannung* festliegen, (*sonst müsste man bei jedem Herstellerwechsel das Instrument neu einstellen) gibt es hier praktisch keinen Platz für Innovationen. Lediglich Pyramid weicht auf den umsponnenen Saiten etwas von Standard ab.
Bei Mehrfach- und bei Flachdrahtumspinnungen im Jazz Gitarren und Bass Bereich, bei Carbon und Mischwicklungen für akustische Instrumente wird es dann wirklich aufwändig und kompliziert.

Oh ja, das müssen wir aufgreifen ... und danach ein oder zwei Brauereien ... ich meine auch, dieser Voodoo um "die beste Saite im Universum" spielt lediglich 3 bis 9 Euro denn Ton mehr ein. Also dürfen es ruhig Saiten für 2-3 Euro sein der Satz, wenn´s klingt. Ist pyramidal egal!
 
A
Anonymous
Guest
Praktischerweise gibt es gleich nebenan auch Kneipe, die jeden Abend Live-Musik hat. Da ließe sich ein würdiger Abschluß mit einer netten Backupcombo organisieren...[/i]
 
A
Anonymous
Guest
Hallo beisammen,

ich hab mir mal einen Satz Pyramid Basssaiten besorgt, bis her hab ich aus irgendwelchen Gründen immer Darios gespielt und muss sagen das mir die Dinger nach ca. 1 Woche spielen immer besser gefallen.

1. klingen sie sehr lange ziemlich frisch (scheinen sich also mit meinem Handschweiss zu vertragen...)
2. hab ich mich an das erst sehr störende etwas rauhe spielgefühl gewöhnt das mich erst ziemlich störte...
3. klingen die Saiten doch sehr ausgewogen und
4. ist der Preis von 20 Euro für einen 5 Saitersatz nicht zuviel...

Ich bin überzeugt und werde mir öfter Pyramids aufziehen (1-Mal im Monat, mehr kann ich mir nicht leisten den Rest muss wohl der Spiritus erledigen...)

Gruss Til
 
A
Anonymous
Guest
Hallo,

sorry, dass ich den netten Thread wiederbelebe (war mir sinnvoller als ein Neuer Thread), aber ich muss einfach meine Gefühle loswerden *gg* :-D
b
Ich habe selber mit großer Skepsis auf den "Bestell-Button" bei Thomann geklickt, und bin sowas von begeistert von diesen Pyramid Saiten. Einfach klasse die Dinger. Die tun sich gar nicht schlecht auf meiner (von vielen gg nee Scherz) Fender Klampfen.

Wenn ich nur noch kurz fragen dürfte, welche Stärke spielt ihr an Pyramid Saiten? Ich habe mir jetzt mal die Medium bestellt, da ich nicht so der Freund der "Dünnen" (in mehreren Sinnen gedacht) bin.

Grüße an euch

karl
 

Ähnliche Themen

 

Oben Unten