Suche Bassamp

A

Anonymous

Guest
Servus,

ich habe bisher einen 30 Jahre alten Suprem 100W Vollröhren Amp gespielt.

Nachdem ich mir neue Boxen gekauft habe hat den Amp das zeitliche gesegnet.

Ich brauche jetzt also einen Amp mit etwa 400 - 500 Watt (da ich mit den neue Boxen zusammen auf 800W komme und ich sie aber nicht ausreizen will.

Leider bin ich erst seit kurzem dem Five-String-Thing verfallen,
habe also nicht die Ahnung welcher Amp wie klingt.

Ich bin auf einen sehr tiefen bauchigen druckvollen Sound aus.
Ähnlich AMPEG (leider aber doch etwas zu teuer)

Suche jetzt nach einer günstigeren Alternative.


Ich freue mich über jeden Ratschlag, den ihr mir geben könnt.


Danke schon im Vorraus,

Viele Grüße, Tom !
 
A

Anonymous

Guest
hallo tom
schnapp dir deinen bass
gehe in einen musikladen
und spiele über alle verstärker die du siehst
achte nicht auf marke oder farbe
lass den verkäfer dabei richtig schwitzen[xx(]
er soll all die verstärker schnell und ohne meckern an ein und dieselbe box anklemmen
dann verlaß dich auf dein ohr
und laß die anderen quatschen was sie wollen
:)miska

:) miska
 
A

Anonymous

Guest
Guden Tach!

Wofür brauchst Du 400-500 Watt? Viel lauter als mit 100 guten Röhrenwatt wirds nicht, und Du mußt schon auf sehr großen Bühnen spielen, um das auszureizen ...

Hatte früher 340 Watt transistor fürn Bass und habe heute 100 W Röhre ... beides habe ich noch nie über die Hälfte aufdrehen müssen, und ich mußte gegen 1 bis 2 laute 50 RöhrenWatt Gitarrenamps ankommen, und natürlich den nicht gerade leisen Drummer nicht vergessen...

Wenn es doch sein muß, würde ich mich mal nach älteren PeaveyModellen auf ebay umsehen (Mark III, Mark IV usw). Da haben manche glaub ich auch 400 watt und die sind ziemlich unverwüstlich ... Preislich interessant könnten auch craaft oder Hughes & Kettner sein.

Grundsätzlich auch lohnend: Bassvorstufe im Rackformat mit normaler PA endstufe verbinden und zusammen in eine Rack schrauben... könnte auch günstig zu bekommen sein, und der Leistung sind ja bei PA-Endstufen kaum Grenzen gesetzt.

Was hat der Suprem? Totalschaden oder ist noch was zu retten? Sind eigentlich geile Vintage-Teile ...

Grüße

billion

--- billion guitar horror ---

all i got is a red guitar,
three chords and the truth.

---------------------- xxx
 
A

Anonymous

Guest
es ist immer gut, wenn man noch ein bisserl lauter drehen kann und nicht einmal annähernd am limit ist (ich spiele immer maximal auf 30-40% der leistung). ausserdem braucht ein bass naturgemäss mehr leistung als ein gitarrenamp.

also 300 W transistor ist ok. bei röhrenamp langt auch weniger.
die idee von billion:
"... Grundsätzlich auch lohnend: Bassvorstufe im Rackformat mit normaler PA endstufe verbinden und zusammen in eine Rack schrauben... könnte auch günstig zu bekommen sein, und der Leistung sind ja bei PA-Endstufen kaum Grenzen gesetzt. ..."

...klingt ausgezeichnet.

wäre einen versuch wert.

stay rockin’
badmatafaka
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
51
Aufrufe
2K
Anonymous
A
A
Antworten
72
Aufrufe
11K
Anonymous
A
A
Antworten
1
Aufrufe
517
Daniel
 
Oben Unten