Fender hot rod Deville

A

Anonymous

Guest
Hallo alle zusammen,[|)]

hab da mal ein paar fragen zum fender hot rod deville!
Taugt der Combo auch stärker angezerrte sounds richtung melodic punk?
Was ist der klangliche unterschiede zwischen dem 212 und 410?

Danke mighty maik[:I]

MG
 
A

Anonymous

Guest
Hi mightymaik!

Also für mich ist das der Nu-Metal Amp überhaupt, soviel gain habe ich noch nie bei einem anderen Amp gehört!! Und 4x10 is’ nix, ich finde 2x12er viel besser, viel mehr Druck, Ventilation, Bässe, Höhen, Mayo und Ketchup....

Ne, im Ernst, die Frage ist ein wenig unglücklich, denn ich weiß ja nüscht was dir gefällt, und Melodic Punk sagt mir Ignoranten leider überhaupt nix, also mein Vorschlag: Antesten!
Aber ganz ohne alles will ich dich ja auch nicht stehen lassen. Sagen wir mal, die Hotrods sind imho die vielseitigesten Amps die Fender baut, und Zerre hat er genug zu bieten.

Mach’s gut!
 
doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: mightymaik
Hallo alle zusammen,[|)]

hab da mal ein paar fragen zum fender hot rod deville!
Taugt der Combo auch stärker angezerrte sounds richtung melodic punk?
Was ist der klangliche unterschiede zwischen dem 212 und 410?

Danke mighty maik[:I]

MG
</td></tr></table>

Hallo mächtiger Michel!

... in einem Punkt mag ich dem Kollegen Jonas wiedersprechen (wenn auch nicht wirklich gerne) und zwar den Punkten: "...viel mehr Druck, Ventilation, Bässe, Höhen, Mayo und Ketchup ..." Zu Mayo und Ketchup kann ich leider nicht viel sagen, eher zu Salz und Pfeffer, von dem der 4x10" deutlich mehr hat. Aufgrund der etwas grösseren Membranfläche und der etwas schnelleren 10-Zoll-Speaker ist der 4x10" nicht so träge, hat (subjektiv im direkten Vergleich) mehr Druck, klarere, definiertere Bässe, crispere Höhen bei gleicher Ampeinstellung ... ich hatte zwar den (imho) besser klingenden Vorläufer Blues Deville, das dürfte aber zumindest an grundsätzlichen Dingen kaum was ändern. Ob der Fender sich für Melodic(?)-Punk eignet, kann ich Dir nichts sagen, da ich mir melodischen Punk schwerlich vorstellen kann. Wenn das heißen soll, auf-die-Fresse-Musik mit Melodien: ok!

Liebe Grüsse,

Doc

(der immer noch an das Gute in manchem Menschen zu glauben wagt)
 
A

Anonymous

Guest
Danke an euch zwei!!!:)

das heist dann der amp hat ordentlich drive!?
ob 410 oder 212 ist dann geschmacksache!

Gruss mighty maik[|)]



MG
 
A

Anonymous

Guest
Hallo!

Hmmm, ich hab das Teil mal besessen (wir spielen Alternative-Music, d.h. Sounds wie Soundgarden, Smashing Pumpkins oder Radiohead gefallen uns), und muss zu deiner Frage des Verzerrgrades meinen Senf dazugeben (da wir gerade alle mit Essens-Begriffen um uns werfen :)

Meiner Meinung (und Ohren) nach, gekommst du starke Verzerrung aus diesem Teil kaum raus (ich hab mit einer Tele drübergespielt), wenn du willst, dass der richtig zerrt, musst du ihn dermassen laut aufdrehen (und glaub mir, der Amp IST laut...WIRKLICH LAUT), dass du selbst bei open-Air auftritten den Mischer den Kopf schütteln siehst...

Ich war dann auch auf der Suche nach einer guten Amp-Zerre und hab mir einen MesaBoogie Nomad zugelegt. Der Cleansound des Hot Rods ist allerdings wirklich traumhaft. Schon mal überlegt dir einen Bodentreter davorzulegen (Proco RAT oder so?)

Vielleicht kann dir folgende Seite (die ich immer wieder empfehle) helfen: www.guitargeek.com
Ich kenn mich mit Punk auch nur so la la aus, aber auf dieser Seite gibts die Setups von Papa Roach (Marshall JCM 900) Blink182 (Mesa Triple Rectifier). Den HotRod spielen beispielsweise die Strokes. Ich glaube das kann dir mein Gestammel oben vielleicht besser näherbringen...

lg,
Hansn.
 
A

Anonymous

Guest
und nochwas fällt mir dabei ein:
wäre es möglich für uns (da nehme ich jetzt einfach mightymaik mit rein) schweinsgitarrenspieler eine eigene sektion einzurichten: live + loud oder so?
mir fällt auf, dass zwischen den (ich schätze hier in der überzahl) gut und sehr gut spielenden gitarrenliebhabern und feinheiten wahrnehmbaren lieben leuten und den wir-wollen-brettern-wie-die-wilden-nur-welches-zeugs-wär-da-am-besten-menschen sehr oft verständigungsprobleme herrschen...

wäre da was möglich? bitte nicht falsch - als persönliche kritik - verstehen! ich finde nur, dass leute, die eben solche punk, alternative, grunge, whatsoevermusik schon länger im proberaum, live und im studio spielen vielleicht auch einen direkteren zugang zu solchen fragen hätten, da sie aus eigener erfahrung wissen, wo die anliegen sind.

hansn.
 
doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:
Meiner Meinung (und Ohren) nach, gekommst du starke Verzerrung aus diesem Teil kaum raus (ich hab mit einer Tele drübergespielt), wenn du willst, dass der richtig zerrt, musst du ihn dermassen laut aufdrehen (und glaub mir, der Amp IST laut...WIRKLICH LAUT), dass du selbst bei open-Air auftritten den Mischer den Kopf schütteln siehst...
</td></tr></table>

Aus dem Hot Rod Deville eher schon als aus dem Deville. Für letztgenannten habe ich für angezerrtes und Vollbrett den V-Twin vorgenagelt. War schon schön.

Liebe Grüsse,

Doc

(der immer noch an das Gute in manchem Menschen zu glauben wagt)
 
 
Oben Unten