Hallproblem beim Mark III


A
Anonymous
Guest
Hallo!

Ich hoffe, dass ich noch gelesen werde mit meinen immer gleichen Beiträgen ... :)
Also: Mein Mark III, mit dessen Sound ich an sich zufrieden bin, hat offenbar einen defekten Hall: Dreht man den Hall auf, hat man den Eindruck, dass lediglich die Höhen intensiver werden, Hall ist kaum zu hören. Entsprechend beim 'runterdrehen: Der Sound wird dumpfer, am Hall (der wie gesagt kaum hörbar ist) ändert sich so gut wie nix. Ich hatte die Hallspirale mal ausgestöpselt, aber da diese mit Chinch-Steckern verbunden ist, kann man da ja nicht so viel falsch machen. Ich las irgendwann mal, dass der Hall beim Mark III das generelle Problem hat, dass der Massekontakt mit den Jahren nicht mehr so da ist.
Weiss jemand Rat? Will nicht gleich zum Amptech, kostet immer teuer Geld ...

Gruss, schwerkowsky
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
schwerkowsky":xbsjvtvq schrieb:
Hallo!

Ich hoffe, dass ich noch gelesen werde mit meinen immer gleichen Beiträgen ... :)
Also: Mein Mark III, mit dessen Sound ich an sich zufrieden bin, hat offenbar einen defekten Hall: Dreht man den Hall auf, hat man den Eindruck, dass lediglich die Höhen intensiver werden, Hall ist kaum zu hören. Entsprechend beim 'runterdrehen: Der Sound wird dumpfer, am Hall (der wie gesagt kaum hörbar ist) ändert sich so gut wie nix. Ich hatte die Hallspirale mal ausgestöpselt, aber da diese mit Chinch-Steckern verbunden ist, kann man da ja nicht so viel falsch machen. Ich las irgendwann mal, dass der Hall beim Mark III das generelle Problem hat, dass der Massekontakt mit den Jahren nicht mehr so da ist.
Weiss jemand Rat? Will nicht gleich zum Amptech, kostet immer teuer Geld ...

Gruss, schwerkowsky

Hi,

imho ist der Reverb beim MKIII mit einer Röhre im Signalweg
bedacht, mag es vielleicht an einem kleinen "Kolbenfresser" liegen?!

Wann sind die Röhren das letzte Mal gewechselt un der Amp einem
Komplettcheck durch eine "Fachwerkstatt" bedacht worden?

Ich hattemit meinen Boogies derartige Problemchen bisher noch nicht.

Ansonsten Schiff ahoi mit dem MKIII, ich meine nach wie vor, einer der
besten fetten Amps. Walter Trout macht mit MKIII und MKIV seinen
Sound rund, hör Dir die Alben mal an.
 
A
Anonymous
Guest
Moinsen,

hört sich irgendwie schlau an mit der Masse...

der Hall wird ja wie die Presencen auffe Endstufe geregelt.
allerdings ist mir ein Rätsel wieso dann der Hallregeler die Presencen regelt. :?
Vielleicht isses ja wirklich nur dieser Masse-Kontakt.
Probier ma das mit der Röhre und dann erneuer ma die Chinch Stecker falls det nix bringt.

greez
 
A
Anonymous
Guest
doc guitarworld":pvqxpho1 schrieb:
imho ist der Reverb beim MKIII mit einer Röhre im Signalweg
bedacht, mag es vielleicht an einem kleinen "Kolbenfresser" liegen?!
Wann sind die Röhren das letzte Mal gewechselt un der Amp einem
Komplettcheck durch eine "Fachwerkstatt" bedacht worden?

Ahem ... noch nie, glaube ich. :oops:
Ein Amptech würde sicher Röhren wechseln, Potis wechseln
(die wackeln, Du errinnerst Dich?) und ein paar Kleinteile
Was wird so was so ganz grob kosten?

doc guitarworld":pvqxpho1 schrieb:
Ansonsten Schiff ahoi mit dem MKIII, ich meine nach wie vor, einer der
besten fetten Amps. Walter Trout macht mit MKIII und MKIV seinen
Sound rund, hör Dir die Alben mal an.

Klar! Neulich hatte ich meinen ersten Gig mit dem Teil, in einem Miniclub ohne
P.A., nur Gesangsanlage. Da durfte ich endlich mal die Endstufe aufreissen,
und höre da: Das Teil singt, dass einem die Eier wackeln! Daher überlege
ich die Anschaffung von THD Hot Plate oder TAD silencer um die Endstufe auch
im Proberaum in die Sättigung zu kriegen. Dann kann man doch den Output des
Power Attenuators quasi als "Masterregler" benutzen, und die Eier kommen
nimmermehr zur Ruhe?
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
schwerkowsky":1xzk8i5b schrieb:
Daher überlege ich die Anschaffung von THD Hot Plate oder TAD silencer um die Endstufe auch im Proberaum in die Sättigung zu kriegen. Dann kann man doch den Output des Power Attenuators quasi als "Masterregler" benutzen, und die Eier kommen
nimmermehr zur Ruhe?

Benutz dazu mal die Suchfunktion. Ich hab` zur HotPlate mal was geschrieben, und es gab eine Menge Antworten.
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
Hi, ich habe für meinen letzten MK III (Short Head) auch mal Röhren
benötigt und u.a. hier nach Tipps gefragt. Suchfunktion! In jedem Fall
lohnt sich der Weg zum Amp-Tech, dann weißt Du auch etwas mehr
zu Deinem Liebling und kannst Dich konkret beraten lassen, was sich
lohnt und was nicht. Wackelnde Potis bedeuten ja noch keinen Schaden.

Hier übrigens noch eine interessante Seite zum MK III.

http://homepage.mac.com/mesaboogie/dot.html

Ich hatte einen mit blue dot :)

IIIguts.jpg
 
 

Oben Unten